mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Gehäusekühlung notwendig?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Heizer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi zusammen,

ich will ein bisschen an Elektronik in ein 19-Zoll Gehäuse aus Alu 
stecken. Geschätzt werden dort < 10W verheizt, darunter von 
Mikrocontrollern, Schaltnetzteil usw. Meint ihr da ist ein aktiver 
Lüfter notwendig? Ich habe mit sowas leider noch keine Erfahrung und 
will ungerne das Gehäuse zwei mal bearbeiten lassen.

: Verschoben durch Moderator
Autor: Heizer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Generell wollte ich eigentlich fragen ob ihr da irgendwelche Richtwerte 
habt.

Autor: Einer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heizer schrieb:
> 19-Zoll Gehäuse aus Alu

Hat das auch eine Höhe und Tiefe?

Autor: Noch einer (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Einer schrieb:
> Heizer schrieb:
>> 19-Zoll Gehäuse aus Alu
>
> Hat das auch eine Höhe und Tiefe?

Weder-Noch!

Autor: Heizer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einer schrieb:
> Heizer schrieb:
>> 19-Zoll Gehäuse aus Alu
>
> Hat das auch eine Höhe und Tiefe?

2HE und 35cm Tiefe, habe ich ganz vergessen.

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heizer schrieb:
> Meint ihr da ist ein aktiver Lüfter notwendig

Nein.

Autor: Heizer (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Heizer schrieb:
>> Meint ihr da ist ein aktiver Lüfter notwendig
>
> Nein.

Alles klar, danke :-)

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
>>> Meint ihr da ist ein aktiver Lüfter notwendig

Lüfter sollte man vermeiden, da sie oft störanfällige Staubfänger sind. 
Allerdings kann je nach Standort in der Sonne durchaus ein schwarzes 
Gehäuse sich auch von außen schön erwärmen. Die obersten Geräte im 
Schrank sind am wärmsten. Daher schön auf Luft-Zirkulation achten.

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Heizer schrieb:
> Meint ihr da ist ein aktiver Lüfter notwendig?

Das kommt auf die Umgebungsbedingungen an, und auf die Temperaturen, die 
die Innereien maximal erreichen dürfen.

Wenn Du das Ding in einem Schaltschrank betreiben willst, in dem eh' 
schon 60 °C herrschen, sieht das anders aus, als wenn das Ding im Labor 
in einem offenen Rack steckt und es nur gerade mal Raumtemperatur 
abbekommt.

Autor: Andre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heizer schrieb:
> Gehäuse aus Alu

Das kannst du doch direkt als Kühlkörper nehmen, z.B. indem du unter die 
Platine wärmeleitfähige Silikonpads steckst. Manche Netzteilmodule 
nehmen das Metallgehäuse auch als Kühlkörper, das könnte man dann mit 
einem Klecks Wärmeleitpaste ins Gehäuse schrauben.

Autor: Sebastian S. (amateur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn - ich unterstelle mal ein Alu-Gehäuse - das Teil nicht gerade in 
Isoliermaterial verpackt ist und die Umgebungstemperatur normal ist, 
brauchst Du keine Kühlung. Vor allem bei einem so großen Gehäuse.
Was allerdings in der ersten Stufe nötig sein könnte ist ein angepasster 
Kühlkörper.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Lüfter sollte man vermeiden, da sie oft störanfällige Staubfänger sind.

Staub können sie nur fangen, wenn es etwas zu fangen gibt. In ein 
staubdicht geschlossenen Gehäuse kommt kein Staub rein.
Das 19"-Gehäuse mit 35cm Tiefe hat genug Oberfläche um darüber 10W 
abzugeben. Das setzt aber voraus, dass es zwischen Innen und Außen einen 
ausreichend großen Temperaturunterschied gibt. Es kommt also auf die 
Umgebungstemperatur und die Außenluftzirkulation an.

Im Inneren eines stabdicht geschlossenen Gehäuse kann ein Lüfter 
durchaus sinnvoll sein, wenn die Wärme in einem kleinen Volumen entsteht 
(Hot-Spot) und von der Wärmequelle weg gebracht werden soll, um dann 
über die Gehäuseoberfläche abgegeben zu werden.
Zu einer Heat-Pipe wird man bei der Leistungsklasse wohl kaum greifen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.