mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Mechatroniker mit Hochschulabschluß?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Sigi (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Bezug: Obige Stellenanzeige von GGS, Speyer: Mechatroniker für 
Sensorsysteme (Hochschulabschluß).

Mechatroniker ist doch ein Facharbeiterberuf?
Braucht man dafür jetzt schon einen Hochschulabschluß?
Oder will GGS einfach sagen, daß sie gerne einen Akademiker zum 
Facharbeitergehalt hätten?
Versteht das jemand?

Autor: Ths (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Du wirst es nicht glauben, aber es gibt Studiengänge in Mechatronik. 
Google hilft dir weiter.

Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt ein Mechatronikstudium. Mechatroniker kann ja verschiedene 
Abschlüsse umfassen. "Elektrotechnik" geht auch von Waschmaschinen 
anschließen bis Raumsonden bauen.

Autor: Dr.Who (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sigi schrieb:
> daß sie gerne einen Akademiker zum
> Facharbeitergehalt hätten?

Das wollen die so oder so. Daher, bevor man eine Einladung
zu VG annimmt erst mal nach dem Gehalt fragen, ansonsten
ist das verschenkte Zeit und Geld.

Autor: Kastanie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dr.Who schrieb:
> Sigi schrieb:
>> daß sie gerne einen Akademiker zum
>> Facharbeitergehalt hätten?
>
> Das wollen die so oder so.

Ja, Michael, wir kennen deine Denkweise nur zu gut!
Die ganze Welt, vor allem Arbeitgeber, Vorgesetzte und Frauen sind 
schlecht. Und die meisten anderen auch.
Du bist jedoch die wohl einzige, rühmliche, höchstintelligente und 
sozial handelnde Ausnahme.
Habe ich was vergessen?

Autor: Axt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kastanie schrieb:
> Dr.Who schrieb:
>> Sigi schrieb:
>>> daß sie gerne einen Akademiker zum
>>> Facharbeitergehalt hätten?
>>
>> Das wollen die so oder so.
>
> Ja, Michael, wir kennen deine Denkweise nur zu gut!
> Die ganze Welt, vor allem Arbeitgeber, Vorgesetzte und Frauen sind
> schlecht. Und die meisten anderen auch.
> Du bist jedoch die wohl einzige, rühmliche, höchstintelligente und
> sozial handelnde Ausnahme.
> Habe ich was vergessen?

Ja. Dank der Kastanienkrankheit(en) gibt es dich bald nicht mehr.

Autor: Kastanie (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Axt schrieb:
> Ja. Dank der Kastanienkrankheit(en) gibt es dich bald nicht mehr.

Das würde dir allerdings keine Vorteile verschaffen.
Denn dann hättest du deinen letzten Wachrüttler vor der endgültigen 
Versumpfung verloren.

Autor: Sly_marbo (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, den Studiengang Mechatronik gibt es. Schwerpunkt liegt meistens auf 
Automatisierungssystemen die (heutzutage) Fachübergreifend zu gleichen 
teilen aus Informatik, Mechanik und Elektrotechnik bestehen. Der 
Mechatroniker kann sich dann nicht mit der Ausrede drücken: Das ist 
nicht mein Fachgebiet.

Die Abreiten dann nachher in der Industrieautomatisierung und Robotik. 
Oder bauen wie ich CNC-Maschinen.

Autor: klausi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja Mechatronik is kuhl. Man kann nahezu jeden job aus ET, IT, MB 
versuchen zu machen. Klingt spannend, Einblicke in allen 3 
Studienrichtungen.

Autor: Mut zur Wahrheit. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sind kleine CNC Fräser. Umsonst studiert.

Autor: Marx W. (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
klausi schrieb:
> Ja Mechatronik is kuhl. Man kann nahezu jeden job aus ET, IT, MB
> versuchen zu machen. Klingt spannend, Einblicke in allen 3
> Studienrichtungen.

Mechatroniker gibt`s haufenweise.
Brauchen tut die aber fast keiner!

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marx W. schrieb:
> Mechatroniker gibt`s haufenweise.
> Brauchen tut die aber fast keiner!

..und wieder so ein Toilettenkommentar mit potenten Aussagekraft zum 
Autor.

Autor: Wittensteiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sly_marbo schrieb:
> Ja, den Studiengang Mechatronik gibt es. Schwerpunkt liegt meistens auf
> Automatisierungssystemen die (heutzutage) Fachübergreifend zu gleichen
> teilen aus Informatik, Mechanik und Elektrotechnik bestehen.

Da gibt es aber große Unterschiede!

Was die IHK unter Mechatroniker versteht, aht mit dem Studiengang wenig 
zu tun. 30% Überschnitt.

Umgekehrt muss die Frage erhoben werden, wozu so jemand oberflächliches 
Wissen benötigt, wenn er hinterher an der Fräse steht. Ne Maho 
programmiere ich dir aus dem Stand ohne irgendein Studium.

Autor: MeierKurt (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wittensteiner schrieb:
> Wissen benötigt, wenn er hinterher an der Fräse steht. Ne Maho
> programmiere ich dir aus dem Stand ohne irgendein Studium.

Toll.
Erstaunlich, welche brillianten Köpfe hier ihre Zeit verschwenden.

Autor: Tobias N. (technick2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sly_marbo schrieb:
> Ja, den Studiengang Mechatronik gibt es. Schwerpunkt liegt meistens auf
> Automatisierungssystemen die (heutzutage) Fachübergreifend zu gleichen
> teilen aus Informatik, Mechanik und Elektrotechnik bestehen. Der
> Mechatroniker kann sich dann nicht mit der Ausrede drücken: Das ist
> nicht mein Fachgebiet.

Das taten sie aber schon immer. Mein Vater hat schon solche Sachen 
zusammengebraut und geplant. Anlagen mit Win31 gesteuert. Diese 
arbeiteten auf SPS und diese auf Stellglieder. (Prozesstechnik, 
Automatisierung, Leittechnik).

Studiertes Fach war Automatisierungstechnik. Inhalte Microprozessoren.

Autor: Mut zur Wahrheit. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wittensteiner schrieb:
> Umgekehrt muss die Frage erhoben werden, wozu so jemand oberflächliches
> Wissen benötigt, wenn er hinterher an der Fräse steht. Ne Maho
> programmiere ich dir aus dem Stand ohne irgendein Studium.

Es wird immer schlimmer. Irgendwann studieren noch Leute die später am 
Fliessband stehen.

Autor: Volker S. (vloki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Studiengang Mechatronik hieß früher meist Feinwerktechnik. War 
vermutlich nicht mehr hip genug...

: Bearbeitet durch User
Autor: kik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ehrlich, was haltet ihr von einem Mechatronik-Studium?

Das ist doch schon ein arger Misch-Masch ... Kein richtiger ET, kein 
wirklicher Informatiker und erst recht kein Maschbauer.

Autor: Sly_marbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wittensteiner schrieb:
> Umgekehrt muss die Frage erhoben werden, wozu so jemand oberflächliches
> Wissen benötigt, wenn er hinterher an der Fräse steht. Ne Maho
> programmiere ich dir aus dem Stand ohne irgendein Studium.

Du hast das falsch verstanden. Ich BAUE die werkzeugmaschine. Ich bin in 
der Entwicklung für den Maschinenhersteller. CNC-Fräse bedeutet heute: 
PLC+NC+HMI+OEM-Schnittstellen die wollen alle Programmiert werden damit 
man die Maschine von jmd aus dem Stand ohne jegliches Studium 
Programmiert werden kann.

Autor: senker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du im Studium keine Praktikas, Werkstudententätigkeiten, oder 
weiteres machst bist du eigentlich für recht wenig zu gebrauchen. Die 
meisten Mechatroniker die ich kenne werden Regelungstechniker und machen 
viel mit Matlab und Simulink. Die weniger talentierten, so wie ich, 
werden CAD-Sklaven.
Maschinenbau-Master oder ET-Master kann man nur empfehlen.

Autor: Techniker_Guenni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kik schrieb:
> Ehrlich, was haltet ihr von einem Mechatronik-Studium?
>
> Das ist doch schon ein arger Misch-Masch ... Kein richtiger ET, kein
> wirklicher Informatiker und erst recht kein Maschbauer.

ET alleine ohne IT geht kaum noch
Maschinenbau ohne ET geht auch weniger

Verstehst Du?

Autor: locotech (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
senker schrieb:
> Wenn du im Studium keine Praktikas, Werkstudententätigkeiten, oder
> weiteres machst bist du eigentlich für recht wenig zu gebrauchen. Die
> meisten Mechatroniker die ich kenne werden Regelungstechniker und machen
> viel mit Matlab und Simulink. Die weniger talentierten, so wie ich,
> werden CAD-Sklaven.
> Maschinenbau-Master oder ET-Master kann man nur empfehlen.

Um Himmels Willen bloß kein Maschinenbau! Dieser Bereich ist sowas von 
überfüllt mit Studenten - seit 2 Jahren sinken die Studentenzahlen zwar, 
aber trotzdem zu viele - und verliert stark an Relevanz.


ET oder Info sind die Zukunft!

Autor: locotech (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Techniker_Guenni schrieb:
> kik schrieb:
>> Ehrlich, was haltet ihr von einem Mechatronik-Studium?
>>
>> Das ist doch schon ein arger Misch-Masch ... Kein richtiger ET, kein
>> wirklicher Informatiker und erst recht kein Maschbauer.
>
> ET alleine ohne IT geht kaum noch
> Maschinenbau ohne ET geht auch weniger
>
> Verstehst Du?

Ja, dass reiner Maschinenbau keine wirkliche Zukunft mehr hat, merke ich 
gerade.

Autor: Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
locotech schrieb:
> ET oder Info sind die Zukunft!

Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen.

Beitrag #5896615 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Techniker_Guenni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
locotech schrieb:
> senker schrieb:
>> Wenn du im Studium keine Praktikas, Werkstudententätigkeiten, oder
>> weiteres machst bist du eigentlich für recht wenig zu gebrauchen. Die
>> meisten Mechatroniker die ich kenne werden Regelungstechniker und machen
>> viel mit Matlab und Simulink. Die weniger talentierten, so wie ich,
>> werden CAD-Sklaven.
>> Maschinenbau-Master oder ET-Master kann man nur empfehlen.
>
> Um Himmels Willen bloß kein Maschinenbau! Dieser Bereich ist sowas von
> überfüllt mit Studenten - seit 2 Jahren sinken die Studentenzahlen zwar,
> aber trotzdem zu viele - und verliert stark an Relevanz.
>
> ET oder Info sind die Zukunft!

Jo Ohne ET und IT geht überhaupt nix.
Der Maschinienbauer braucht das

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.