mikrocontroller.net

Forum: Platinen Wie gross sind eure Vias?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe eine Platine bei AllPCB bestellt mit Vias, welche ein 
Bohrlochdurchmesser von 0.4mm und einen Kranzdurchmesser von 0.8mm 
haben. Pro Seite also 0.2mm "Rand". Nun hat Allpcb aber einen 
Bohrlochversatz von 0.1mm eingebaut, was dazu führt, dass auf jeweils 
einer Seite nur noch 0.1mm Kupfer übrig ist. Elektronisch geht das, aber 
schön ist anders.

Das bewog mich zur Frage, wie gross ihr Eure Vias für Signalleitungen 
gestaltet.

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
> Das bewog mich zur Frage, wie gross ihr Eure Vias für Signalleitungen
> gestaltet.

Mindestens so groß wie das was der Fertiger haben will. Das war jetzt 
einfach.

Autor: Plantinenzerkratzer (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du mir sagen wie schnell die Lieferung aus China war? Mit welchem 
Paketdienst?

Autor: Wühlhase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So groß wie notwendig.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zahlen bitte!
Lieferung aus China dauerte per DHL 3 Tage.

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Nun hat Allpcb aber einen
> Bohrlochversatz von 0.1mm eingebaut

Und genau dafür ist der Rand ja da: damit auch bei einem Versatz noch 
die Bohrung innerhalb des Via-Pads liegt.

Georg

Autor: Plantinenzerkratzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist aber Arschteuer.

Warum belässt du es nicht bei 0.127mm so wie in der Software angegeben? 
Jede Änderung verwirrt einen weiteren Chinesen.

Autor: home sweet home (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm "via patria"!

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Wühlhase schrieb:
> So groß wie notwendig.

Nö. So groß wie möglich, so klein wie nötig.

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Hallo,
>
> ich habe eine Platine bei AllPCB bestellt mit Vias, welche ein
> Bohrlochdurchmesser von 0.4mm und einen Kranzdurchmesser von 0.8mm
> haben. Pro Seite also 0.2mm "Rand". Nun hat Allpcb aber einen
> Bohrlochversatz von 0.1mm eingebaut, was dazu führt, dass auf jeweils
> einer Seite nur noch 0.1mm Kupfer übrig ist. Elektronisch geht das, aber
> schön ist anders.

Das ist eine ganz normale Produktionstoleranz und Millionen von Platinen 
funktionieren damit tadellos. Wenn du schöngeistige Platinen brauchst, 
geh woanders hin.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Nun hat Allpcb aber einen Bohrlochversatz von 0.1mm eingebaut, was dazu
> führt, dass auf jeweils einer Seite nur noch 0.1mm Kupfer übrig ist.
> Elektronisch geht das, aber schön ist anders.

Aufgabe der Vias ist, zwei Leiterbahnen von Vor- nach Rückseite der 
Platine elektrisch und/oder thermisch zu verbinden. Das erfüllen die 
Dinger offensichtlich. Die Mindestrestringbreite im Design ist genau 
dazu da, Fertigungstoleranzen zwischen Kupfer- und Bohrpositionen 
aufzufangen. Das hat bei deiner Platine offensichtlich prima 
funktioniert.

Alles in Ordnung.

Autor: Punktesammler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> wie gross ihr Eure Vias für Signalleitungen
> gestaltet.

So klein wie möglich und möglichst so groß wie die Leiterbahn.

Autor: Sebastian S. (amateur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir liegt der Durchmesser zwischen
"Bezahlbar" (kleiner kostet Aufpreis) und
"Nötig" (Bei Strom darf's auch ein bissel mehr sein).

Ist schrecklich kompliziert;-)

Autor: -gb- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte ich für große Ströme lieber mehrere kleine Vias verwenden oder 
eine große Via? Ich lasse bei PCB Pool fertigen und verwende eigentlich 
immer die 0,2 mm Via. Also 0,2 mm Bohrung und 0,125 mm Restring. Bin 
sehr zufrieden und die Bohrung sitzt immer schön mittig.

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
-gb- schrieb:
> Sollte ich für große Ströme lieber mehrere kleine Vias verwenden oder
> eine große Via? Ich lasse bei PCB Pool fertigen und verwende eigentlich
> immer die 0,2 mm Via. Also 0,2 mm Bohrung und 0,125 mm Restring.

Und warum? Geht dir dann einer ab, weil du ultrakleine und teure VIAs 
verwendest? Hat's für den Porsche nicht gereicht? Nicht mal für ne 
Mitgliedschaft im Tennisclub?

Autor: Wühlhase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> Wühlhase schrieb:
>> So groß wie notwendig.
>
> Nö. So groß wie möglich, so klein wie nötig.

Doch. Das ergibt sich dann aus 'notwendig'.

Autor: -gb- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau das wird es sein. Ne, weil größere Vias oft keinen Platz hätten. 
Wenn ich also schon den Aufpreis für diese Technologie bezahle, dann 
verwende ich die auch. Gerne auch mehrfach.

Was sehen eigentlich Fertiger lieber, lauter kleine aber gleich große 
Vias oder nur wenige kleine aber dafür viele unterschiedliche 
Durchmesser?
Für mich ist das auch einfacher bei einer Größe zu bleiben anstatt 
dauernd mit zusätzlichen Klicks diese zu ändern.

Autor: -gb- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte ja oben wegen dem Strom befragt ob lieber mehrere kleine oder 
eine große verwendet werden sollen.
Also so groß wie nötig kann man dann auch durch mehrerer so kleine wie 
möglich ersetzen. Eine große belegt eine feste Fläche während mehrere 
kleine zwar auch in Summe eine Fläche belegen, diese aber verschoben 
werden können. Ich nehme daher mehrere kleine.

Autor: Punktesammler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> Geht dir dann einer ab, weil du ultrakleine und teure VIAs
> verwendest? Hat's für den Porsche nicht gereicht? Nicht mal für ne
> Mitgliedschaft im Tennisclub?

Immer gut für einen dummen Spruch. Dein Minderwertikeits-Komplex kennt 
wohl keine Grenzen.

-gb- schrieb:
> Sollte ich für große Ströme lieber mehrere kleine Vias verwenden oder
> eine große Via?

Viele kleine Vias können mit Lötstoplack überzogen werden und große 
saugen Lötzinn auf. Letzteres kann von Vorteil oder Nachteil sein; das 
mußt du selber entscheiden.

Autor: -gb- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diesen Vorteil nutze ich bei Chips mit Exposed Pad. Da kommen dann 
größere Vias hinein damit überflüssiges Lot nicht zur Seite 
hinausgequetscht wird sondern durch die Vias abhauen kann. Funktioniert 
prima bei QFN.

Autor: Tilo R. (joey5337) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um auf die Frage des TOs zurückzukommen, und offensichtliche 
Überlegungen (was der Fertiger kann, so groß/so klein wie möglich/nötig) 
beiseite zu lassen.


Meine Defaultwerte, ohne besondere Anforderungen (normale 
Signalleitungen):

Vias 0,4mm, Leiterbahnen 0,25mm

Für Stromversorgung (z.B. uC):
Vias 0,6mm, Leiterbahnen Vielfache von 0,25mm


Um auf diese Werte zu kommen habe ich vor längerer Zeit die Design-Rules 
verschiedener Billig-Fertiger aus China verglichen. Damals waren oft 
Vias bis 0,3mm und Leiterbahnen bis 8 mil Standard. Davon habe ich dann 
etwas Abstand gehalten und mich auf 0,4mm und 0,25mm festgelegt.

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-gb- schrieb:
> nur wenige kleine aber dafür viele unterschiedliche
> Durchmesser?

Die Zahl der Durchmesser spielt bei heutiger Fertigung keine Rolle mehr, 
die Zahl der Bohrungen überhaupt auch kaum noch, nur bei grossen Serien.

Deshalb fragt auch bei Online-Aufträgen keiner mehr danach.

Warum das so ist: eine moderne LP-Bohrmaschine bohrt mehr als 50000 
Löcher in der Stunde.

Georg

Autor: Gustl B. (-gb-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, Danke! Also macht es keinen Sinn an Vias zu sparen. Ich verbinden 
Kondensatoren oft mit zwei Vias nach Masse.

Autor: Wühlhase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Großserien kann das u.U. eine Rolle spielen-wie georg schon sagte.

Hast du denn Auftragsvolumina, wo du eine Fertigungsstraße zwei Wochen 
alleine auslastest für deinen Quartalsbedarf?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.