mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Quarzuhrwerk schmieren!?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Info (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Quarzuhrwerk Baujahr 1986, überwiegend mit Kunststoff-Zahnrädern, 
erreicht nicht die angegebene Batterielaufzeit. Das Stellrad der Uhr ist 
schwergängig.
Es gibt ein Schaltwerk (PCB mit Gold und Federkontakten) und ein 
Kurvengetriebe (Nockenschreibe).
Wie ist bei der Fehlersuche vorzugehen und könnte Schmieren das Problem 
beheben, oder sind die verwendeten Kunststoffe i.a. selbstschmierend und 
wartungsfrei?
Nennenswert Verschleiß/Abrieb habe ich nicht gesehen.

Autor: Lona (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Info schrieb:
> Wie ist bei der Fehlersuche vorzugehen und könnte Schmieren das Problem
> beheben, oder sind die verwendeten Kunststoffe i.a. selbstschmierend und
> wartungsfrei?

Für diese Frage würde ich dir wärmstens empfehlen dich an ein Uhrenforum 
zu wenden. Falls du hier öfters mitliest, weist du ja das hier 
überwiegend Elektronikexperten unterwegs sind. Und mache die es nur sein 
wollen aber die größte Klappe haben.

Hier:

https://uhrforum.de/
https://forum.dg-chrono.de/viewforum.php?f=15&start=350

Autor: Roland E. (roland0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Plastegetriebe mit Vaseline sparsam behandeln.

Evtl sind die Lager eingelaufen. Da hilft nur aufarbeiten oder tauschen. 
Ja, bei monolitischen Gehäusen mit eingeformten Lagern ist das 
schwierig.

Autor: Karls Q. (karlsquell)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schieren kann aber auch nur kurzzeitig Besserung bringen, wenn alte 
Schmierstoffe verharzt sind. Schmierstoff bindet halt auch jeglichen 
Staub und Schmutz.

Wenn es jetzt kein teures Exponat ist und die Alternative wegschmeißen 
ist, würde ich das Werk einmal mit Bremsenreiniger oder Spiritus fluten 
um Verharzungen und Schmutz wegzubekommen. Danach lagerstellen mit 
Nähmaschinenöl behandeln.
Kunststoffzahnräder brauchen eigentlich keine Schmierung, wenn sie keine 
besonderen Lasten stemmen müssen.

Gruß

Autor: Ei hör mal (Gast)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Karls Q. schrieb:
> Schieren kann aber auch nur kurzzeitig Besserung bringen, wenn
> alte
> Schmierstoffe verharzt sind. Schmierstoff bindet halt auch jeglichen
> Staub und Schmutz.
>
> Wenn es jetzt kein teures Exponat ist und die Alternative wegschmeißen
> ist, würde ich das Werk einmal mit Bremsenreiniger oder Spiritus fluten
> um Verharzungen und Schmutz wegzubekommen. Danach lagerstellen mit
> Nähmaschinenöl behandeln.
> Kunststoffzahnräder brauchen eigentlich keine Schmierung, wenn sie keine
> besonderen Lasten stemmen müssen.
>
> Gruß

Öl, ganz schlecht. Es sei denn du hast eine Plastiknähmaschine. 
Bremsenreiniger? Wegwerfen? Bist du eine Umweltsau?

Lass mal einen richtigen Zeitpunkt hermachet dran! Es müßte dringend 
verboten werden solche Produkte zu entwickeln, zu verkaufen bevor man 
man Dieselfahrverbote erlässt!

Den Rest erspare uns ch mir.

Autor: Ei hör mal (Gast)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Karls Q. schrieb:
> Schieren kann aber auch nur kurzzeitig Besserung bringen, wenn
> alte
> Schmierstoffe verharzt sind. Schmierstoff bindet halt auch jeglichen
> Staub und Schmutz.
>
> Wenn es jetzt kein teures Exponat ist und die Alternative wegschmeißen
> ist, würde ich das Werk einmal mit Bremsenreiniger oder Spiritus fluten
> um Verharzungen und Schmutz wegzubekommen. Danach lagerstellen mit
> Nähmaschinenöl behandeln.
> Kunststoffzahnräder brauchen eigentlich keine Schmierung, wenn sie keine
> besonderen Lasten stemmen müssen.
>
> Gruß

Öl, ganz schlecht. Es sei denn du hast eine Plastiknähmaschine. 
Bremsenreiniger? Wegwerfen? Bist du eine Umweltsau?

Lass mal einen richtigen  Uhrmacher dran! Es müßte dringend verboten 
werden solche Produkte zu entwickeln, zu verkaufen bevor man man 
Dieselfahrverbote erlässt!

Den Rest erspare ich mir.

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Silicon-Öl.

aber wenn die Uhr aus einer RaucherBude stammt, kannst die eh vergessen

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Silicon-Öl.

Für Zahnräder lieber Fett nehmen.
Ebay-Artikel Nr. 253883561534

Autor: Bernd F. (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besorge dir ein Silkonuhrenfett, putze den alten Schmodder weg,
und erfreue dich an den nächsten 20 Jahren.

Die Dinger sind so einfach konstruiert, da kannst du nicht viel
falsch machen.

Etwas anderes ist ein mechanisches Damenarmbanduhrwerk.
mit 15 mm Durchmesser, da sollte ein Profi ran.

Grüße Bernd

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Info schrieb:
> erreicht nicht die angegebene Batterielaufzeit

Vielleicht taugt die Batterie nichts.

Autor: Gracie (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Uhrenexperten,

alle Antworten sind Quatsch, bis auf eine!

Autor: Gerald B. (gerald_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verharztes Fett mit Isopropanol auswaschen, trocknen lassen und Teflon 
Spray drauf. Das ist ein Trockenschmierstoff, der keinen Dreck bindet 
und nicht verharzt.
Gucke, ob auf der Platine ein Elko ist. Dieser kann im Laufe der Jahre 
taub werden und austrocknen. Hatte ich bei einer analogen Quarzuhr im 
Auto. In den Fall Elko tauschen. Wenn's für die Ewigkeit sein soll, dann 
nimm Tamtal oder Kerko.
Bei besagter Auto Uhr war ein 85 Grad Typ verbaut. Die werden im 
Armaturwnbrett in der Sonne locker überschritten. Nach 3 Jahren setzte 
die Uhr dann aus. Ich hatte damals eine Tantalperle eingebaut, danach 
lief die Uhr wieder

Autor: Mariella M. (mauriella)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Siliconfett kann für die Kombination verwendet werden oder bzw PTFE 
Fett.
Keinesfalls darf ein Haftfett verwendet werden..ob das der 
Modellhubschauber dazugehört weiß ich nicht..vermutlich ist es Haftfett, 
da es Schleuferfest sein muss.
Trockenschmierspray ist fürn Arsch

: Bearbeitet durch User
Autor: Dr. Sommer (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mariella M. schrieb:
> Trockenschmierspray ist fürn Arsch

echt jetzt?
muss ich mal testen.

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
uuuh ... Kopfkino

Autor: Info (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit der Laufzeit lag offenbar am Läutwerk, dass bereits knapp unter 
1.5 V nicht mehr wollte. Dort hat es geholfen, das Lager zu reinigen und 
etwas Silikonfett aufzutragen.
Ebenso habe ich der Kurvenscheibe etwas Silikonfett spendiert.
Ich habe auch den Eindruck, dass es durch die manuelle Betätigung etwas 
leichtgängiger geworden ist.

Autor: Bernd F. (metallfunk)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle Uhrwerke mögen keinen Schmutz.

Wenn ich eine Taschenuhr reinige (Ultraschall),
(Natürlich vorher zerlegt,und bestimmte Teile vertragen das
nicht), wird jeder Zahnzwischenraum mit der Lupe untersucht.

Oft findet sich der schlimme Brösel, der vorsichtig entfernt
werden muss. Gerade in den Zahnzwischenräumen werden die
regelrecht "eingewalzt".

Grüße Bernd

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.