mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Komisches Problem mit Xilinx Spartan3 xc3s200


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: berndl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich habe hier auf Arbeit 2 schon aeltere boards, eines mit einem S3 plus 
TI ARM7 CPU, das andere mit einem S3E plus TI Cortex R4.

Jetzt habe ich fuer die alten Designs (sind auf beiden boards nach 
aussen hin kompatibel, an Hand eines Registers kann bestimmt werden, um 
welches board es sich handelt) eine Erweiterung gebaut. Laeuft im 
Simulator und auf dem S3E prima, TC ist ISE 14.7
Aber auf dem S3 wirds komisch: Der DONE Pin kommt nicht und das board 
zieht 220mA anstatt 80mA aus der Versorgung!

Jetzt noch abgedrehter: Wenn ich den alten Design neu synthetisiere, 
dann funktioniert alles. Wenn ich nur z.B. dieses eine 
"Versionsregister" aendere und sonst alles gleich lasse, dann habe ich 
schon die Fehlfunktion.

Also ich aendere:
constant fw_version_fpga : std_logic_vector (15 downto 0) := x"102F";
in
constant fw_version_fpga : std_logic_vector (15 downto 0) := x"103F";
Sonst lasse ich alles beim alten...

Ich hab' jetzt schon verschiedene Dinge probiert (Optionen beim Projekt 
aendern, Debug-Logik rauswerfen, Design unter Win7 und Linux 
synthetisiert): Immer der gleiche Effekt

Also mir gehen echt die Ideen aus. Bisher hatte ich noch nie solche 
Probleme. Hat jemand nen Tipp fuer mich?



PS: Noch abgedrehter: Eine ganz alte Version von Mitte 2013 (TC war wohl 
ISE 12.x). Egal ob ich das alte Bitfile nehme oder den Design von damals 
neu synthetisiere: Fehlfunktion und Stromaufnahme 220mA in beiden 
Faellen

PPS: Ich programmiere mit Digilent Adept. Ich habe auch nochmal den 
alten JTAG-Adapter rausgekramt: Ebenso Fehlfunktion.

PPPS: Es ist auch egal, ob ich den Flashbaustein oder den FPGA 
programmiere, kein Unterschied. Und ich habe 2 der alten boards 
probiert, beide zeigen gleiches Verhalten...

Autor: berndl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so, da ich oben ja erwaehnt habe, dass ich Digilent Adept zum 
programmieren verwende, liegt nahe, es mal mit ISE Impact zu versuchen. 
Und: Funktioniert alles richtig!

Adept fummelt ja meines Wissens am bitfile rum, scheinbar hat sich da 
ueber die Jahre/Versionen was eingeschlichen. Mal sehen, wie ich da 
weiter komme, ansonsten muss ich halt mal XC3SPROG nehmen. Impact geht 
nicht fuer den Rollout, da ich von den Usern ww nicht erwarten darf, 
dass die sich ISE installieren...

Autor: berndl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so, was auch zu funktionieren scheint: Anstatt .bit eben ein .mcs zu 
generieren und das zu flashen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.