mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Zwang zum Kaltstart


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Horst O. (obelix2007)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo hier im Forum,

in meinem Win7pro Rechner mit ASUS Z87-K Board betreibe ich einen 
zusätzlichen HD-Controller Adaptec ASR-71605 16 Internal 6G SAS Ports 
PCIe 3.0 RAID Adapter.

Soweit alles OK, nur beim Warmstart, also ohne vorheriges 
Herunterfahren des Systems wird der Controller nicht mehr eingebunden, 
es fehlen mir dann etliche Arbeitslaufwerke.

Ich muß dadurch immer, wenn der Rechner einen Neustart braucht, z.B. 
nach manchen Software-Updates, den Rechner von Hand herunter fahren 
(Ausschalten) und ihn dann wieder einschalten. Im normalen Kaltstart 
sind dann wieder alle Laufwerke eingebunden.

Kennt jemand hier vielleicht dieses Verhalten und weiß ev. Abhilfe?

Gruß Horst

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Eine CPU läuft üblicherweise nur dann zuverlässig bei Adresse 0 los, 
wenn der Strom weg war. Dein Adaptec hat eine Stütz-Batterie damit keine 
Daten aus dem Cache verloren gehen bevor sie auf die Platte geschrieben 
werden.
Mal Cache abgeschaltet? shutdown -r ?

Autor: Peter D. (peda)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Dürfte ein Treiberproblem sein. Der Treiber leitet den Warmstart nicht 
an den Controller weiter.

Ich hatte ein ähnliches Problem mit einem USB-Controller. Nach einem 
Warmstart waren die USB3-Ports weg. Aber auch nur, wenn man vorher mal 
in Sleep (S3) war. Ein Update auf W10 hat das Problem dann behoben.

Autor: Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Eine CPU läuft üblicherweise nur dann zuverlässig bei Adresse 0 los,
> wenn der Strom weg war.

Oh, wenn das tatsächlich so wäre, dann dürfte der PC gar keinen 
ordentlichen Kaltstart mehr hinlegen. BIOS und Betriebssystem gehen bei 
x86-Prozessoren immer davon aus, dass die Programmausführung nach einem 
Reset bei Adresse FFFF0000h:FFF0h (segmentiert) bzw. FFFFFFF0h (linear) 
beginnt.

Autor: Horst O. (obelix2007)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Mal Cache abgeschaltet? shutdown -r ?

... Danke, werde es am WE mal testen.

Peter D. schrieb:
> Ein Update auf W10 hat das Problem dann behoben.

... Danke, aber Win10 ist auf diesem Rechner nicht praktikabel.

Gruß Horst

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Eine CPU läuft üblicherweise nur dann zuverlässig bei Adresse 0 los,
> wenn der Strom weg war.

Aha. Dann funktioniert also kein Reset-Eingang. Wieder was dazugelernt.

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Aha. Dann funktioniert also kein Reset-Eingang. Wieder was dazugelernt.

Wie soll denn ein Reseteingang funktionieren, den heute praktisch kein 
PC mehr hat?

Georg

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> Wie soll denn ein Reseteingang funktionieren, den heute praktisch kein
> PC mehr hat?

Nur weil am PC kein Taster ist, heist es nicht das auf dem Board kein 
Anschluss existiert. Das ist eine Unart geowrden. Hängt wohl damit 
zusammen das Windoof so stabil geworden ist, das der reset entfallen 
konnte. :-))

Autor: Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> Wie soll denn ein Reseteingang funktionieren, den heute praktisch kein
> PC mehr hat?

Es ging um den Reset-Eingang eines Mikroprozessors oder -controllers, 
nicht um den eines Gesamtsystems. Und selbstverständlich wird die CPU 
eines PC auch mit einem Reset-Signal angesteuert. Die Erzeugung kann 
durchaus eine recht aufwändige Sache sein, d.h. z.B. durch einen 
programmierbaren Power-Sequencer erfolgen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Oliver S. (oliverso)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Horst O. schrieb:
> ... Danke, aber Win10 ist auf diesem Rechner nicht praktikabel.

Von der Peformance tun die sich nichts, aber egal.

Wie oben auch schon geschrieben wurde, würde ich mal im Bios in den 
sleep modes rumprobieren. Aus ist da nicht immer gleich aus.

Konnte Windows7 nicht auch schon sowas wie fast shutdown? Das mal 
deaktivieren.

Oliver

Autor: Gerhard O. (gerhard_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan schrieb:
> georg schrieb:
>> Wie soll denn ein Reseteingang funktionieren, den heute praktisch kein
>> PC mehr hat?
>
> Nur weil am PC kein Taster ist, heist es nicht das auf dem Board kein
> Anschluss existiert. Das ist eine Unart geowrden. Hängt wohl damit
> zusammen das Windoof so stabil geworden ist, das der reset entfallen
> konnte. :-))

Am System Connector ist der Bord Reset an PIN 19 (RES) und 21 (GND) 
zugänglich.

Autor: Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerhard O. schrieb:
> Am System Connector ist der Bord Reset an PIN 19 (RES) und 21 (GND)
> zugänglich.

Ja. Und dieser Board-Reset führt natürlich auch nicht direkt auf die 
CPU, sondern zum Power/Reset-Controller. Nur wenige Millionen CPU-Takte 
nach Erkennen eines Board-Resets erfolgt dann die Erzeugung einer 
Sequenz von etlichen synchronisierten Resetsignalen, u.a. für die CPU.

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: c-hater (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Horst O. schrieb:

> Kennt jemand hier vielleicht dieses Verhalten

Nein, kenne ich nicht (jedenfalls nicht bezogen auf die konkrete 
Hardware).

> und weiß ev. Abhilfe?

Das vielleicht schon. Für das Verhalten kann wohl nur ein fehlerhafter 
Treiber verantwortlich sein. Sprich: Abhilfe ist wohl nur durch 
Ausprobieren anderer Treiber (bzw.: anderer Versionen des gleichen 
Treibers) möglich.

U.u. aber auch durch Konfiguration des Treibers. Insbesondere dann, wenn 
er sich dem System gegenüber als Hotplug-fähig ausweist, wird das 
denkbar.

Autor: Horst O. (obelix2007)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver S. schrieb:
> Wie oben auch schon geschrieben wurde, würde ich mal im Bios in den
> sleep modes rumprobieren. Aus ist da nicht immer gleich aus.
>
> Konnte Windows7 nicht auch schon sowas wie fast shutdown? Das mal
> deaktivieren.

... Danke, ich sehe mir das auch am WE an.

Gruß Horst

Autor: 2⁵ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Horst O. (obelix2007)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
c-hater schrieb:
> Das vielleicht schon. Für das Verhalten kann wohl nur ein fehlerhafter
> Treiber verantwortlich sein. Sprich: Abhilfe ist wohl nur durch
> Ausprobieren anderer Treiber (bzw.: anderer Versionen des gleichen
> Treibers) möglich.
>
> U.u. aber auch durch Konfiguration des Treibers. Insbesondere dann, wenn
> er sich dem System gegenüber als Hotplug-fähig ausweist, wird das
> denkbar.

... Danke, bei allen voraufgegangenen Treibern gab es auch schon dieses 
Problem. Der aktuelle Treiber ist von 2016, es gibt keine neueren mehr. 
Wie könnte man den Treiber konfigurieren, im Geräte-Manager sehe ich 
dazu nichts.

Gruß Horst

Autor: Horst O. (obelix2007)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2⁵ schrieb:
> Firmware und Treiber sind aktuell?
> 
https://storage.microsemi.com/en-us/downloads/bios_fw/bios_fw_ver/productid=sas-71605&dn=adaptec+raid+71605.php

...Danke für die Info. In 2016 hatte ich gelesen, das es für den 
Controller keine neueren Treiber mehr geben soll. Scheinbar hab ich da 
was falsch verstanden. Ich habe nun die neuen Treiber herunter geladen 
und werde es am WE ausprobieren.

Gruß Horst

Autor: c-hater (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Horst O. schrieb:

> Wie könnte man den Treiber konfigurieren, im Geräte-Manager sehe ich
> dazu nichts.

Was gibt es denn bei "Rechtsklick->Eigenschaften" und Unter-Items (vor 
allem vom "Details"-Tab)?

Screenshots bitte, kein Gesülze darüber, was du davon verstehst und für 
tauglich (bzw. nicht tauglich) hältst. Du kannst schlicht nicht 
einschätzen, ob es was mit deinem Problem zu tun haben könnte oder 
nicht.

Autor: Horst O. (obelix2007)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
c-hater schrieb:
> Screenshots

...kein langes "Gesülze", es sind 37 Screenshots, daher als ZIP-Datei.

Vielen Dank

Gruß Horst

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Horst O. (obelix2007)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Hast du das ausprobiert?

...im Moment wird der Rechner noch gebraucht, am WE werde ich es testen.

Gruß Horst

Autor: Horst O. (obelix2007)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Hast du das ausprobiert?

Ja, habe auf dem Board keinen weiteren PCI E 16 Port und musste daher 
die Position von Grafikkarte und HD Controller tauschen.

Damit ist das "Warmstart-Problem" behoben.

Danke für diesen hilfreichen Tip!

Gruß Horst

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr schön. Dann wird das Problem offensichtlich nicht vom Controller 
oder dessen Treibern verursacht, sondern von einem fehlerhaften 
Initialisierungsvorgang des BIOS.

: Bearbeitet durch User
Autor: Horst O. (obelix2007)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> sondern von einem fehlerhaften
> Initialisierungsvorgang des BIOS.

... Dank für Deine Einschätzung. Wenn ich den Port nicht wechsele, aber 
die Gafik-Karte entferne und über die Intel-Prozessor-Grafik arbeite, 
funktioniert der Warmstart auch!?

Gruß Horst

Autor: Horst O. (obelix2007)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Horst O. schrieb:
> funktioniert der Warmstart auch!?

...sorry, hat gestern einmal funktioniert, aber heute habe ich es 
nochmals mehrfach getestet - gleiches Verhalten wie vorher - kein 
"Warmstart" im bisherigen Slot, nur im Slot der Grafik-Karte ist der 
Warmstart reproduzierbar möglich. Ob mit Grafik-Karte im urspr. 
Controller-Slot oder ohne Grafik-Karte und Grafik über Intel.

Ev. sollte ich mal auf ein moderneres Board wechseln?!

Gruß Horst

Autor: Horst O. (obelix2007)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> sondern von einem fehlerhaften
> Initialisierungsvorgang des BIOS

... kann man da ev. was einstellen?

Gruß Horst

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Horst O. schrieb:
> kann man da ev. was einstellen?

Ich kenn das Board nicht. Ins Blaue, suche im BIOS-Setup nach Optionen, 
die irgendwie mit PCIe zu tun haben und probiere einzeln nacheinander 
verschiedene Einstellungen. Schreib dir die Änderungen auf und mache sie 
sofort rückgängig, wenn sie den Fehler nicht beheben.
Wenn es durch den Tausch mit der Grafikkarte funktioniert, würde ich es 
einfach so lassen.

Autor: Horst O. (obelix2007)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Wenn es durch den Tausch mit der Grafikkarte funktioniert, würde ich es
> einfach so lassen.

... die ursprüngliche Grafik-Karte ist sehr lang und passt nur auf dem 
oberen (gelben) Slot in's Gehäuse, den Tausch-Test habe ich mit einer 
älteren, kleineren Karte durchgeführt, deshalb werde ich das mit den 
BIOS-Enstellungen mal probieren.

Vielen Dank für Deine Hilfe,

Gruß Horst

Autor: Horst O. (obelix2007)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> suche im BIOS-Setup nach Optionen,
> die irgendwie mit PCIe zu tun haben

... habe alle Einstellungen, die mit PCIe zusammenhängen - Einzeln und 
auch in Kombination - durchprobiert, keine Änderung im nicht 
funktionierenden Warmstart.

Wede halt weiterhin den üblichen Kaltstart durchführen, wenn benötigt, 
ist ja zum Glück nicht so oft.

Vielen Dank nochmals für all Eure Bemühungen.

Gruß Horst

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.