mikrocontroller.net

Forum: Fahrzeugelektronik Lithium Ionen Akku 18650


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Liro M. (Firma: Designer) (moosbach) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich möchte mir einen eBike Akku bauen mit Lithium Ionen 18650 
Zellen. Welche nimmt man denn da am besten? Es gibt ja viele 
unterschiedliche.

: Verschoben durch Moderator
Autor: Volle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
man nimmt einen der die Anforderungen des Projekts erfüllt.

Übrigens geht der Trend weg von 18650 hin zu größeren Bauformen.

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm lNR18650-29E  von Samsung oder NCR18650PF von Panasonic gibs bei 
eu.nkon.nl sehr güstig haben das z. Zt. Immer noch beste Preis/Leistungs 
Verhältnis  werden auch in vielen Pedelecforen empfohlen. Ich hab beide 
seit Jahren im Einsatz und bin voll zufrieden. Lade sie normal nur bis 
3,92V je Zelle und nur wenn ich die vollen Ah bauche auf 4,2V je Zelle 
Enladen nur bis 3V je Zelle dann sind bis zu 2500 Zyklen möglich.

Autor: Georg G. (df2au)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Denk daran, dass Aufdrucke auf Bauteilen sich leicht ändern lassen. 
Speziell bei LiIon Akkus ist massenhaft Müll am Markt. Kauf also bei 
einem Händler, der vertrauenswürdig erscheint. Ich habe bei akkuteile.de 
gute Erfahrungen gemacht. Bestimmt bekommst du hier noch andere Firmen 
genannt.

Wichtig ist auch ein gutes BMS. Da musst du mit der Wünschelrute 
entscheiden. Die kommen alle aus Fernost,auch, wenn der Händler in 
Deutschland sitzt.

Autor: Maik S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und bitte diesen Tipp nicht unterschätzen.

Habe eine Bestellung bei ebay und eine bei einem namhaften Akkuvertrieb 
gemacht.

ebay :

Unterschiedliche Kapazitäten, Spannung bei Lieferung etc.
--> taugen nichts

Markenware:

Alle identisch in Kapazität und alle geliefert mit exakt 3,6V

Autor: Old P. (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg G. schrieb:
> Denk daran, dass Aufdrucke auf Bauteilen sich leicht ändern lassen.
> Speziell bei LiIon Akkus ist massenhaft Müll am Markt.

Nicht nur das, man kann auch Kilometerweise Schrumpfschläuche kaufen und 
bei der Bestellung angeben, was darauf stehen soll. Von Panasonic bis 
Pusteblume ist da alles möglich.
Sehr beliebt bei Akkufälschern!

> Kauf also bei
> einem Händler, der vertrauenswürdig erscheint. Ich habe bei akkuteile.de
> gute Erfahrungen gemacht. Bestimmt bekommst du hier noch andere Firmen
> genannt.

Sicher...

> Wichtig ist auch ein gutes BMS. Da musst du mit der Wünschelrute
> entscheiden. Die kommen alle aus Fernost,auch, wenn der Händler in
> Deutschland sitzt.

Am besten, am teuersten und am kompliziertesten ein Smart-BMS, damit 
kann man sein Akkupack selber wie gewünscht einstellen, doch man braucht 
(immer?) einen Progfammieradapter. Die einfachen werden auch 
funktionieren, doch man muss nehmen, was der Chinamann da an Akkuwerten 
zusammenstrickt (Abschaltspannung oben und unten, Maximalstrom, 
Genauigkeit...)
Vorteil der Preiswerten ist der Preis ;-)
Vorteil vom Smart-BMS ist, dass diese für jeden zukünftigen Akku 
wiederverwendet werden können, egal ob Liionen, LiPo, LiFEPo4 und was da 
noch alles am Start ist.
Wenns nur für den ersten Pedelecversuch ist, nimm ein preiswertes BMS 
für Deinen Akkutyp.

Old-Papa

: Bearbeitet durch User
Autor: Bernd K. (prof7bit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Volle schrieb:
> Übrigens geht der Trend weg von 18650 hin zu größeren Bauformen.

Das müsste sich in den Preisen pro Wattstunde niederschlagen, und auch 
in der Verfügbarkeit und Vielfalt der Hersteller wenn das ein "Trend" 
ist. Tut es das?

: Bearbeitet durch User
Autor: MaierMüllerSchulz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Volle schrieb:
> Übrigens geht der Trend weg von 18650 hin zu größeren Bauformen.

Nur weil Elon Musk meint, dass 21700 der Stein der Waisen ist, geht der 
Trend noch lange nicht dorthin. 18650 ist immer noch die Standardbauform 
im Consumerbereich.

Autor: Bernd K. (prof7bit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaierMüllerSchulz schrieb:
> Stein der Waisen

Weisen.

Die Waisen und Witwen sind was anderes.

Autor: MaierMüllerSchulz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann mal reichlich Asche auf mein Haupt ... :-(

Autor: Timo N. (tnn85)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaierMüllerSchulz schrieb:
> Volle schrieb:
>> Übrigens geht der Trend weg von 18650 hin zu größeren Bauformen.
>
> Nur weil Elon Musk meint, dass 21700 der Stein der Waisen ist, geht der
> Trend noch lange nicht dorthin. 18650 ist immer noch die Standardbauform
> im Consumerbereich.

Ich glaub bei Werkzeugakkus von Bosch werden mittlerweile auch schon die 
größeren Bauformen eingesetzt (auch Consumerbereich). Allerdings reicht 
hier die Stückzahl nicht an die in Elektroautos heran.

Dadurch das 18650 aber massenware sind, werden die vermutlich noch ne 
Weile Standard bleiben.

Von richtigem Consumerbereich kann man bei Lithium-Akkus sowieso nicht 
sprechen. Die AKkus bekommt man ja so zu kaufen eigentlich gar nicht (im 
Laden). Das was im Internet verkauft wird sind anscheinend aus 
irgendwelchen Quellen von Geräteherstellern, da die Akkuhersteller gar 
nicht vorhaben die Akkus direkt an Kunden zu verkaufen (Explosionsgefahr 
etc.).

Autor: Old P. (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timo N. schrieb:
> Von richtigem Consumerbereich kann man bei Lithium-Akkus sowieso nicht
> sprechen. Die AKkus bekommt man ja so zu kaufen eigentlich gar nicht (im
> Laden). Das was im Internet verkauft wird sind anscheinend aus
> irgendwelchen Quellen von Geräteherstellern, da die Akkuhersteller gar
> nicht vorhaben die Akkus direkt an Kunden zu verkaufen (Explosionsgefahr
> etc.).

Hä?
Ich kann bei vielen Webshops ganz normal Akkuzellen kaufen. Zwar "über" 
das Internet, doch das sind ganz normale Händler, die (wie Conrad z. B.) 
häufig auch Ladenfilialen haben.
Pollin z. B. verkloppt hauptsächlich online, hat aber auch einen Laden 
und eben andere Händler auch.

Old-Papa

Autor: Msd (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Liro M. schrieb:
> Hallo, ich möchte mir einen eBike Akku bauen mit Lithium Ionen 18650
> Zellen.

Möchtest, kannst du aber nicht.

Autor: Bernd K. (prof7bit)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Timo N. schrieb:
> Von richtigem Consumerbereich kann man bei Lithium-Akkus sowieso nicht
> sprechen. Die AKkus bekommt man ja so zu kaufen eigentlich gar nicht (im
> Laden).

E-Zigaretten, tragbare Aromatherapiegeräte, Taschenlampen, 
Modellbaufernsteuerungen, alles Consumerprodukte (manches davon zwar nur 
für ganz spezielle Consumer oder Nerds mit besonderen Interessen aber 
nichtsdestotrotz Consumer), sehr viele dieser Geräte haben wechselbare 
18650-Zellen und in den Ladengeschäften wo man solche Geräte kaufen kann 
(zum Beispiel in jeder größeren Stadt gibts mindestens 20 
E-Zigarettenshops) gibts selbstverständlich auch die passenden Zellen zu 
kaufen.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hallo, ich möchte mir einen eBike Akku bauen mit Lithium Ionen
>18650 Zellen

Lass wissen wenn Deine Garage in Flammen aufgeht und bitte teile ein 
schönes Video davon auf youtube...

Youtube-Video "Brennende Akkus"

Autor: Old P. (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike schrieb:
>>Hallo, ich möchte mir einen eBike Akku bauen mit Lithium Ionen
>>18650 Zellen
>
> Lass wissen wenn Deine Garage in Flammen aufgeht und bitte teile ein
> schönes Video davon auf youtube...
>
> Youtube-Video "Brennende Akkus"

Kann passieren.
Doch was ist nun anders, wenn er einen industriell hergestellten Akku 
kauft?
Und was passiert mit einer ganz normalen Einzelzelle in der E-Zigarette, 
im Handy, im Tablet...?
Genau, die kann im Fehlerfall genauso hochgehen wie ein Toaster, wie ein 
Wasserkocher, wie ein Rasenmäher, Vibrator, Akkuschrauber.... Alles was 
man so an Geräten hat ist potentiell gefährlich. Selbst mit dem 
Faustkeil hast sich der Steinzeitmensch gelegentlich verletzt, hat es 
ihn oder die Entwicklung aufgehalten?
Wenn man doof ist, ist selbst der Zahnstocher gefährlich, wenn man 
mitdenkt, kommt man sogar mit 12 Zylindern Explosivstoffe klar (im Auto)

Old-Papa

Autor: Moosi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haben die Zellen eigentlich schon einen Balancer eingebaut oder muss das 
das Ladegerät übernehmen?

Autor: MaierMüllerSchulz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timo N. schrieb:
> Von richtigem Consumerbereich kann man bei Lithium-Akkus sowieso nicht
> sprechen. Die AKkus bekommt man ja so zu kaufen eigentlich gar nicht (im
> Laden). Das was im Internet verkauft wird sind anscheinend aus
> irgendwelchen Quellen von Geräteherstellern, da die Akkuhersteller gar
> nicht vorhaben die Akkus direkt an Kunden zu verkaufen (Explosionsgefahr
> etc.).

Stimmt auch wieder, die Zellen hängen weder bei Aldi, Lidl, Obi, 
Blödmarkt an der Wand. Andererseits sind selbige Zellen in jedem 
Notebook oder in jedem Tretmobil verbaut und das ist eben 
Consumerbereich.

Autor: MaierMüllerSchulz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Old P. schrieb:
> Genau, die kann im Fehlerfall genauso hochgehen wie ein Toaster, wie ein
> Wasserkocher, wie ein Rasenmäher, Vibrator, Akkuschrauber...

Genau, Flugzeuge fallen im Fehlerfall auch vom Himmel. Neuerdings enden 
schon Bilderbuchstarts bei optimalsten Wetterbedingungen senkrecht im 
Boden, weil irgendwelche Automaten besser wissen, wie es geht.

Aber stimmt, wir wollen uns doch weiterentwickeln. Wie wir vor lauter 
Weiterentwicklung unseren Planeten zugerichtet haben, ist sicher jedem 
bekannt. Jetzt müssen die Schulkinder ran, weil die alten Papas und 
Mamas zu dämlich sind.

Autor: Old P. (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moosi schrieb:
> Haben die Zellen eigentlich schon einen Balancer eingebaut oder muss das
> das Ladegerät übernehmen?

Wie denn? Ein Balancer gleicht Ladungsunterschiede von Akkupacks mit 
mehr als einer Zelle aus. In einer Einzelzelle wäre sowas sehr irre.
Es gibt aber 18650er Zellen mit eingebauter Schutzschaltung gegen 
Tiefentladung. Bessere dann noch gegen Kurzschluss und Überspannung.

Old-Papa

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Doch was ist nun anders, wenn er einen industriell hergestellten Akku
>kauft?
Bevor ein industriell gefertigter Akku überhaupt verkauft werden darf, 
muss der unzählige Sicherheits-Bestimmungen und -Tests erfüllen, so eine 
Zulassungszertifizierung erreicht schnall mal 6 stellige EUR-Beträge

>Genau, die kann im Fehlerfall genauso hochgehen wie ein Toaster, wie ein
>Wasserkocher, wie ein Rasenmäher, Vibrator, Akkuschrauber....
Nein, diese Geräte haben einee erheblich niedrigeren Brennwert und haben 
auch nicht die Energie, um sich selbst zu entzünden. Gucke Dir meinen 
Link zum Video an oder google nach 'Li-Ion Akkus + Feuer'

Autor: Timo N. (tnn85)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Old P. schrieb:
> Hä?
> Ich kann bei vielen Webshops ganz normal Akkuzellen kaufen. Zwar "über"
> das Internet, doch das sind ganz normale Händler, die (wie Conrad z. B.)
> häufig auch Ladenfilialen haben.
> Pollin z. B. verkloppt hauptsächlich online, hat aber auch einen Laden
> und eben andere Händler auch.
>
> Old-Papa

Ok. Das die schon bei Conrad angekommen sind, ist mir neu. Wobei ich da 
auch seit Jahren nicht mehr reinschaue.
Pollin hat vielleicht einen Abverkauf vor Ort (Selbstabholung), das 
kenne ich von Webshops bei mir in der Umgebung auch. Allerdings kann man 
da ja nicht wirklich von Filialen sprechen. Bei unseren Webshops in der 
Nähe muss man sogar vor Ort noch Online bestellen, bevor ich dann dort 
die Ware ausgehändigt bekomme. Bei Pollin werden aber gerade auch viele 
Restmengen verkauft (Sitzverstellungsmotoren etc.) Pollins Geschäft 
basiert darauf.
Vielleicht geht ja auch Conrad dazu über?

Naja. Trotzdem hast du Recht, Conrad verkauft die ja. Vor ein, zwei 
Jahren sah es noch anders aus und mir wurde gesagt, dass die Akkuzellen 
eben nicht von den Herstellern für den Endkundenmarkt einzeln verkauft 
werden.
Akkupacks ist etwas anderes.

Autor: test (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Old P. schrieb:
> Und was passiert mit einer ganz normalen Einzelzelle in der E-Zigarette,
> im Handy, im Tablet...?

Handys und Tablets haben keine Einzelzellen. Die haben feat verbaute 
Akkus oder proprietäre Akkupacks.


Das Problem mit der E-Zigarette ist... Du hast einen passenden 
Hochleistungsakku den die E-Zigarette mit 15A belastet... Kein Problem. 
Aber was ist wenn der Akku altert? Dann schafft der irgendwann keine 15A 
mehr. Oder was ist wenn der unbedarfte Kunde dort einen Akku einlegt der 
mit max. 5A belastet werden darf?

Für die Nutzung blanker LiIon Zellen benötigt man Fachkenntnisse. 
Deswegen sind die als Consumerprodukte ungeeignet.

Allerdings sind die einfach zu gut. E-Zigaretten oder top Taschenlampen 
sind ohne LiIon nicht denkbar. Und niemand will hier proprietäre 
Akkupacks. Also werden die genutzt.

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timo N. schrieb:
> Pollin hat vielleicht einen Abverkauf vor Ort (Selbstabholung), das
> kenne ich von Webshops bei mir in der Umgebung auch. Allerdings kann man
> da ja nicht wirklich von Filialen sprechen. Bei unseren Webshops in der
> Nähe muss man sogar vor Ort noch Online bestellen, bevor ich dann dort
> die Ware ausgehändigt bekomme. Bei Pollin werden aber gerade auch viele
> Restmengen verkauft (Sitzverstellungsmotoren etc.) Pollins Geschäft
> basiert darauf.

Fahr' mal hin: Pollin liegt im Gewerbegebiet mit einem großen Parkplatz. 
Direkt gegenüber kannst Du (teuer Aral) tanken, Dein Auto reparieren 
lassen und nebenan am Edeka-Markt eine Kleinigkeit essen.

Am Eingang von P* stehen einige Plunderkörbe, im Markt selbst gibt es 
mehr Fernseher und Schukostecker als Bastelmaterial. Du darfst an der 
Bestelltheke Deine Wünsche aufgeben, die werden dann innerhalb der 
nächsten Viertelstunde aus dem Lager kommissioniert und an der Kasse 
bereitgestellt. Eine vorgefertigte Liste ist hilfreich, das Personal war 
nett und freundlich.

Einmal im Jahr machen die wohl einen Rummel mit Sonderverkauf, aber 
dafür ist der zu weit von mir weg.

Ich habe mir den Laden etwas anders vorgestellt!

Gucke ich mir den Katalog an, den ich noch bekomme, hat Pollin sein 
reguläres Sortiment, Chinaware zu drei- bis zehnfachen Preisen, deutlich 
ausgebaut und wirklich interessante Restposten werden immer weniger bzw. 
sind bereits nach sehr kurzer Zeit ausverkauft.

Ich habe da mal zwei 18650 mitgenommen, einen LG und einen Panasonic. Im 
Gegensatz zu den Chinaversendern halten die ihre Daten tatsächlich ein.

Hier ist gerade ein 12V-BleiGel "QuatPower" verstorben, seine Hausmarke 
- werde ich sicher nicht wieder kaufen, ebenso wie KungLong von 
exAngelika.

Autor: Old P. (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timo N. schrieb:

> Pollin hat vielleicht einen Abverkauf vor Ort (Selbstabholung), das
> kenne ich von Webshops bei mir in der Umgebung auch.

Also ich habe letztes Jahr ein paar Dutzend beim Pollin gekauft und 
natürlich auch geliefert bekommen. Ich fahre doch nicht hunderte 
Kilometer dafür.

> Naja. Trotzdem hast du Recht, Conrad verkauft die ja. Vor ein, zwei
> Jahren sah es noch anders aus und mir wurde gesagt, dass die Akkuzellen
> eben nicht von den Herstellern für den Endkundenmarkt einzeln verkauft
> werden.

Tja, wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit...

> Akkupacks ist etwas anderes.

 Was ist da anders?

test schrieb:

> Handys und Tablets haben keine Einzelzellen. Die haben feat verbaute
> Akkus oder proprietäre Akkupacks.

Mein Handy (Samsung), mein MP3-Player usw. haben selbstverständlich 
Einzelzellen.

> Das Problem mit der E-Zigarette ist... Du hast einen passenden
> Hochleistungsakku den die E-Zigarette mit 15A belastet... Kein Problem.
> Aber was ist wenn der Akku altert? Dann schafft der irgendwann keine 15A
> mehr. Oder was ist wenn der unbedarfte Kunde dort einen Akku einlegt der
> mit max. 5A belastet werden darf?

Dann raucht er nicht...

> Für die Nutzung blanker LiIon Zellen benötigt man Fachkenntnisse.
> Deswegen sind die als Consumerprodukte ungeeignet.

Zum Schreiben von Texten in Foren aber auch... ;-)

> Allerdings sind die einfach zu gut. E-Zigaretten oder top Taschenlampen
> sind ohne LiIon nicht denkbar. Und niemand will hier proprietäre
> Akkupacks. Also werden die genutzt.

Und vorher verkauft, geht ja nicht anders.

Old-Papa

: Bearbeitet durch User
Autor: Timo N. (tnn85)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Old P. schrieb:
> Tja, wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit...
Meinst du mich oder Conrad?

>> Akkupacks ist etwas anderes.
>
>  Was ist da anders?

Akkupacks für Laptops etc haben eben eine Schutzbeschaltung. 
Einzelzellen ohne diese kannst du kurzgeschlossen dann als kleine, 3€ 
teure Bömbchen schwer an der Ladentheke an jeden dahergelaufenen 
12-jährigen mit Flausen im Kopf verkaufen.

Autor: Old P. (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timo N. schrieb:
>
> Meinst du mich oder Conrad?

C..

> Akkupacks für Laptops etc haben eben eine Schutzbeschaltung.

Es ging um Zellen!

> Einzelzellen ohne diese kannst du kurzgeschlossen dann als kleine, 3€
> teure Bömbchen schwer an der Ladentheke an jeden dahergelaufenen
> 12-jährigen mit Flausen im Kopf verkaufen.

Doch.
5 Lieter Benzin haben mehr Wirkung und die werden auch verkauft (und 
mehr)

Old-Papa

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaierMüllerSchulz schrieb:
> Stimmt auch wieder, die Zellen hängen weder bei Aldi, Lidl, Obi,
> Blödmarkt an der Wand. Andererseits sind selbige Zellen in jedem
> Notebook oder in jedem Tretmobil verbaut und das ist eben
> Consumerbereich.

Ach, die kann man doch bei abgelegten E-Rollern abernten.
Oder davon einzelne Zellen verwerten.
Schlaraffenland:-)

Manfred schrieb:
> Hier ist gerade ein 12V-BleiGel "QuatPower" verstorben, seine Hausmarke
> - werde ich sicher nicht wieder kaufen, ebenso wie KungLong von
> exAngelika.
Wie alt war der?
Ich glaube, die haben nur eine Lebensdauer von 3 Jahren.

Autor: Michael_Ohl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie alt Bleigel Akkus werden können hängt vor der Misshandlung ab die 
ihnen angetan wird. Richtig im Temperatur Fenster geladen können die 20 
Jahre alt werden und noch 90% Kapazität besitzen. Überladen ode häufige 
Zyklen kann die Dinger auch in wenigen Monaten killen.

mfG
Michael

Autor: Thomas R. (sunnyingtom)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nur zum Testen habe ich den obigen Wunderakku (12000mAh!!!) bei ebay 
gekauft.
Die tatsächliche Kapazität: 0.00mAh!

: Bearbeitet durch User
Autor: Bernd K. (prof7bit)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas R. schrieb:
> Nur zum Testen habe ich den obigen Wunderakku (12000mAh!!!) bei
> ebay gekauft.

Ich kann Dir meine Bankverbindung geben falls Du regelmäßig Geld zu 
entsorgen hast, auch Kleinbeträge! Ich habe ausreichend Kapazität bei 
zertifizierten Geldinstituten um es fachgerecht zwischenzulagern und ich 
verfüge über die Mittel und die fachliche Qualifikation um auch größere 
Mengen Geld CO2-neutral zu verbrennen. PM falls Interesse!

--
PS: Die Mehrwertsteuer die bei der Verbrennung anfällt muß ich leider in 
Rechnung stellen denn nur so kann ich kostendeckend arbeiten. Denke also 
bitte daran diese bereits bei der Überweisung des Betrages zusätzlich 
beizulegen. Du bekommst eine Quittung dafür.

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas R. (sunnyingtom)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist richtig, daß ich viel Geld zum Testen von LiIon-Akkus ausgegeben 
habe.
Die Ergebnisse sind äusserst interessant, insbesonders die optimale 
Behandlung der Akkus und deren Lieferanten.
Dazu gehören sowohl Markenakkus wie auch Schrotthändler (siehe oben).
Diese Tests sind wirtschaftlich sinnvoll, da ich meine Ergebnisse 
verkauft habe.

Hätte ich meinen Aufwand an Bernd K. gespendet, dann würde der doch 
alles nur versaufen um dann seinen Mist los zu werden.
Bernd K. muß noch den Unterschied zwischen einer Quittung und einer 
Rechnung lernen

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.