mikrocontroller.net

Forum: Platinen Bietet China keine billigen Pick&Place Service an ?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Rob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Billig Platinen herstellen lassen ist eh klar. Aber wieso bieten die 
keinen billigen Pick&Place Service an ? Wenigstens Standard-SMD-Teile 
wie kleine Widerstände, Kondensatoren, Drossel und Dioden soll es doch 
möglich sein, so dass die Pick&Place-Maschine an der 
Standardkonfiguration bleibt.

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Machen sie doch (Elecrow, itead etc.), aber erst ab > 50 Platinen per 
Pick and Place, ansonsten per Hand (zumindest stand das da früher mal 
so, jetzt sehe ich diesen Hinweis gar nicht mehr).
Seeedstdio hat gerade ne Aktion bei der sie 5 Platinen kostenlos 
bestücken. https://www.seeedstudio.com/free-assembly-for-5-pcbs.html

: Bearbeitet durch User
Autor: Nikolaus S. (Firma: Golden Delicious Computers) (hns)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rob schrieb:
> Billig Platinen herstellen lassen ist eh klar. Aber wieso bieten
> die
> keinen billigen Pick&Place Service an ? Wenigstens Standard-SMD-Teile
> wie kleine Widerstände, Kondensatoren, Drossel und Dioden soll es doch
> möglich sein, so dass die Pick&Place-Maschine an der
> Standardkonfiguration bleibt.

Es gibt vermutlich zu wenige Kunden, denen dieses ausreicht.

Die allermeisten Platinen haben auch ein paar nicht-Standard-SMD-Teile 
(meist ein paar Chips) drauf. Angenommen, ein Kunde bestellt Platinen 
vorbestückt, dann muß er den Rest irgendwie nachbestücken.

Das geht nur für eine Handvoll Teile und PCBs von Hand zu machen.

Maschinell nachbestücken ist der gleiche Aufwand wie gleich alles in 
einem Rutsch zu bestücken. Eher sogar mehr oder unmöglich, da man keinen 
Pastendrucker mit Schablone verwenden kann. Und die Chips auf Stellen 
gelötet werden müßten, wo schon aufgeschmolzene und wieder erstarrte 
Paste ist.

Das heißt die Idee einer Teil-vorbestückten Platine passt nicht in die 
üblichen Produktionsabläufe. Und eine vorbestückte Platine wo nichts 
nachbestückt werden müßte ist viel zu selten. Daher fehlt wohl einfach 
die Nachfrage in ausreichender Menge. Also gibt es kein Angebot (die 
Chinesen machen auch nur das was andere haben wollen - nur meist 
billiger).

Es gibt aber eine PCB-Technik die sich allmählich ein bisschen 
verbreitet. Suche mal bei Google nach "embedded components in pcb". Das 
macht man für Industrieprodukte mit speziellen Eigenschaften:
* hohe Zuverlässigkeit
* Miniaturisierung
* schwierigeres Reverse-Engineering und Abkupfern
* Kombination mit Chips (bare die) direkt in der Leiterplatte ermöglicht 
winzige Module (z.B. Bluetooth)

Und nochwas: was genau sind "Standard-SMD-Teile wie kleine Widerstände, 
Kondensatoren, Drossel und Dioden"?

Wenn man als Anbieter 3 verschiedene Baugrößen (0402, 0603, 0805), die 
E96-Reihe und noch R+L+C+D vorrätig halten muß, dann kommen da einige 
hundert Varianten zusammen. Damit kann man keine Pick&Place-Maschine in 
einer Standardkonfiguration lassen und mal 3 so und 5 anders bestücken.

: Bearbeitet durch User
Autor: Chris M. (chris_appment)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seeed-Studio macht das meines Wissens nach.

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe E6 in 1% oder 5% je nach Preislage und Verfügbarkeit sowie 
Wert.
0 Ohm, 10 Ohm, 33 Ohm für untere Widerstandswerte
6 für 100 Ohm sowie 1000 Ohm Decade
10k, 100k, 1M, für obere Widerstandswerte.

Macht 18 Werte/Reels/Feeder, generell 20 Werte , weil z.B. bei 0604 ist
1.2 K für Analog populär und ein weiterer für Leds, genauen Wert weiss 
ich  nicht auswendig. Weiters 4x 1206 Widerstände. Sind also 60 Feeder, 
mit standard L/D/Taster/Quarz/C sind es 120 Feeder, der Rest ist 
Projektspezifisch.
Im Einzelnen 60 Widerstände, 6 Transistoren, 3 Mosfet, 8 Dioden, 3 Vreg,
20 Kondensatoren, 10 Leds, 2 Taster, 4 Quarz, 2 Induktoren, 6 EMF ...
Macht derzeit 124 von den 120 Feederplätzen der ersten Maschine,
die zweite ist Projektspezifisch sowie die 4 Feeder die in der ersten 
Machine nicht Platz haben.

Der Rest wird Projektspezifisch geordert.

Autor: Rob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das klingt schon mal gut, danke !

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.