mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Komische ICs auf eBay


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Stefan H. (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe hier:

https://ebay.to/2S1a4Jz

ICs gefunden, die ziemlich selten aussehen. Was ist das? Ist das was 
seltenes mit hohem Sammlerwert?

Autor: Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
du kannst hier im Forum auch direkt die Ebay Auktionsnummer angeben:

ebay 264385043928

die Foren-Software macht daraus einen eigenständigen Link.

Das erscheint mir (und vermutlich vielen anderen) vertrauenswürdiger, 
als auf einen ebay.to link zu klicken, der einen gegebenenfalls direkt 
in die Hölle schicken kann.

: Bearbeitet durch User
Autor: Sebastian R. (sebastian_r569)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan H. schrieb:
> Was ist das? Ist das was
> seltenes mit hohem Sammlerwert?

Das sind ICs. Der Wert kommt auf das IC an.

Prinzipiell sind das erstmal "nur" ICs im Keramikgehäuse mit vergoldeten 
Leadframes. Funktional könnte das alles mögliche sein.


Das auf dem Steckschaum sind MCMs, also Multi-Chip-Module. In jedem der 
goldenen Kästen steckt ein Die. Dadurch hat man mehrere ICs in einem 
Gehäuse und z.B. CPU und Speicher nahe beieinander, bevor man dazu 
übergegangen ist den Speicher aufs gleiche Die zu schieben.

Wenn man nach den Bauteilbezeichnungen sucht, findet man jedenfalls 
nichts. Könnten Custom-ICs sein.

Wir verarbeiten z.B. auch überwiegend Dies, die in MCMs gebaut werden 
(Keramikplatine mit Wolframleiterbahnen). Zum Testen der Bauteile in der 
Entwicklung haben wir auch so kleine vergoldete IC-Leergehäuse, in die 
wir das Die kleben und bonden können. Vielleicht ist das auch sowas.

Autor: Stefan H. (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Hoffnung war eben, dass es sowas wie hier ist:

https://www.rcsri.org/collection/vax-8350/

Also auc so etwas seltenes.

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
IDT hatte soetwas als statische RAM und DPM im Angebot gehabt. Also 
mehrere kleine Teile zu einem größeren zusammenverdrahtet. Habe ich vor 
25 Jahren selbst eingesetzt - einen nach damaligen Verhältnissen 
riesigen DPM mit 64 Beinen als DIP mit acht? Teilen oben und acht? 
Teilen unten.
Das sah ungemein beeindruckend aus.

Die heutigen Teile sehen ja sowas von gewöhnlich aus - also nein.
Damals hat Elektronik noch Freude bereitet!

Autor: Holm T. (holm)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan H. schrieb:
> Meine Hoffnung war eben, dass es sowas wie hier ist:
>
> https://www.rcsri.org/collection/vax-8350/
>
> Also auc so etwas seltenes.

...und was willst Du mit dem "Seltenen"?

Es geht mir gehörig auf den Wecker das Leute Sowas sammeln müssen weil 
es "selten" ist..und das als "Geiles Teil" eintüten oder in die Vitrine 
legen.
Es reicht aus das Sowas "golden glänzt" und man bezahlt irgendwelche 
exorbitanten Sammlerpreise..wo man doch manchmal ein Ersatzteil benötigt
um eine alte Maschine wieder in Schwung bringen zu können.

Gruß,

Holm

Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan.

Stefan H. schrieb:

> ich habe hier:
>
 ebay 264385043928
Anmerkung des Zitierenden: Link nach obiger Idee verbessert.

>
> ICs gefunden, die ziemlich selten aussehen. Was ist das? Ist das was
> seltenes mit hohem Sammlerwert?

Solche ICs waren/sind tatsächlich relativ selten.

Über den Wert müssen aber die Leute, die so etwas sammeln, selber 
entscheiden.
Der Edelmetallgehalt ist jedenfalls so dünn, dass sich eine Verwertung 
nur im industriellen Massstab lohnen würde.

Ansonsten: Ohne Datenblatt oder etwas einem Datenblatt gleichwertigem 
sind ICs, auch wenn sie funktionieren und genau das machen würden, was 
man wünscht, für eine Entwicklung, auch im Bastlerumfeld, nicht zu 
gebrauchen.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.dl0dg.de

: Bearbeitet durch User
Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd W. schrieb:
>
> Solche ICs waren/sind tatsächlich relativ selten.
>
> Über den Wert müssen aber die Leute, die so etwas sammeln, selber
> entscheiden.

Und der hat nicht immer mit Seltenheit zu tun.  So bekommst Du zB 
erstaunlich viel Geld für ein Autogramm von Elvis Presley, obwohl meine 
sehr viel seltener sind. Und jetzt rate mal, was für ein Autogramm von 
mir gezahlt wird!

Autor: Roland L. (roland2)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Und jetzt rate mal, was für ein Autogramm von
> mir gezahlt wird!

kommt drauf an, unter was du es drunter gesetzt hast.

Autor: Ron L. (flessa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holm T. schrieb:
> ...und was willst Du mit dem "Seltenen"?

Wir haben damals im HLW FFO aus nichtfunktionsfähigen 
Keramik-IC-Gehäusen und zerkleinerten Waferscheiben Schmuck für den 
Flohmarkt gebaut...
Wer brauch da schon ein Datenblatt für :-D

Autor: Holm T. (holm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ron L. schrieb:
> Holm T. schrieb:
>> ...und was willst Du mit dem "Seltenen"?
>
> Wir haben damals im HLW FFO aus nichtfunktionsfähigen
> Keramik-IC-Gehäusen und zerkleinerten Waferscheiben Schmuck für den
> Flohmarkt gebaut...
> Wer brauch da schon ein Datenblatt für :-D

IMHO gabs mal Zeiten zu denen die C't eine alte bzw. defekte CPU in 
Ihrer 2. Verwendung als Brosche publizierte..als Ohrring doch ein 
Bisschen schwer ..aber Mädels schleppen ja auch riesige Ringe 
"Affenschaukeln" in den Ohren durch die Kante..
Klar..sogenannter "Modeschmuck" ist meist völliger Blödsinn, da tuts 
auch ne defekte CPU...

Gruß,

Holm

: Bearbeitet durch User
Autor: Stefan H. (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holm T. schrieb:
> Klar..sogenannter "Modeschmuck" ist meist völliger Blödsinn, da tuts
> auch ne defekte CPU...

Das nennt man "Upcycling" ;)

Autor: Achim B. (bobdylan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holm T. schrieb:
> "Affenschaukeln"

Nenene, Affenschaukeln sind durchhängende Leitungen von z.B. der 
Lampen-Anschlussdose bis zur Lampe.

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan H. schrieb:
> die ziemlich selten aussehen. Was ist das? Ist das was
> seltenes mit hohem Sammlerwert?

Selten: Ja. Aus HP Messinstrumenten.

Sammlerwert ? Nein, gesammelt wird nur was berühmt war.

Goldgehalt: vorhanden aber geringer als die 20 EUR.

Nutzbar ? Eines Tages wird irgendjemand auf der Welt diese Chips 
verzweifelt suchen. Aber dazu reicht es, wenn irgendjemand anders sie 
hat, und der sollte ein Funktionsgarantie geben können, das kannst du 
nicht.

Daher wertlos.

Besonders die weissen, das sind wohl bloss Widerstandsarrays.

Autor: soul e. (souleye)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holm T. schrieb:

> Klar..sogenannter "Modeschmuck" ist meist völliger Blödsinn, da tuts
> auch ne defekte CPU...

Bei uns an der Uni rannte seinerzeit eine Frau mit 68000er CPU als 
Haarspange herum. Damals waren ST und Amiga noch ernsthafte Alternativen 
zum DOS-PC.

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
soul e. schrieb:
>
> Bei uns an der Uni rannte seinerzeit eine Frau mit 68000er CPU als
> Haarspange herum. Damals waren ST und Amiga noch ernsthafte Alternativen
> zum DOS-PC.

In den 70ern reichte zum Auffallen in der Mensa schon ein 207er 
Widerstand, geschickt in den Pullover gebastelt.

Autor: Roland L. (roland2)
Datum:

Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> soul e. schrieb:
>>
>> Bei uns an der Uni rannte seinerzeit eine Frau mit 68000er CPU als
>> Haarspange herum. Damals waren ST und Amiga noch ernsthafte Alternativen
>> zum DOS-PC.
>
> In den 70ern reichte zum Auffallen in der Mensa schon ein 207er
> Widerstand, geschickt in den Pullover gebastelt.

in den 70ern reichte es zum Auffallen schon, eine Frau zu sein. 
Zumindest in E-Technik.

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Roland L. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>>
>> In den 70ern reichte zum Auffallen in der Mensa schon ein 207er
>> Widerstand, geschickt in den Pullover gebastelt.
>
> in den 70ern reichte es zum Auffallen schon, eine Frau zu sein.
> Zumindest in E-Technik.

Das war etwa in Physik sicherlich nicht anders, zumindest im Hörsaal. In 
der Mensa hockten dann alle durcheinander.  Die in Rede stehende junge 
Dame zB studierte Medizin. Weiter exploriert habe ich sie nicht.

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich korrigiere mich mal:
> einen nach damaligen Verhältnissen riesigen DPM mit 64 Beinen als DIP mit
> acht? Teilen oben und acht? Teilen unten.

Nach dem Blick in alte Stromläufe habe ich es wiedergefunden. Es handelt 
sich in meinem Fall um einen DPM 64k x 8 (IDT7M1003). Oben und unten 
waren jeweils fünf LCC bestückt. Das Teil gab es auch als 128k x 8 
(IDT7M1001).
Mein Stromlauf trägt das Datum 23.4.1993.

Kinder, wie die Zeit vergeht...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.