mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Philips OneBlade Wasserschutz Funktion


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Oy Calop (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sehr geehrte Elektronik Experten,


könnt ihr mir bitte helfen ich habe über google aber keine konkreten 
antworten fündig geworden. Welche Funktion hat Philips für sein gerät 
eingebaut das auch wenn Wasser hinten drum kommt kein Kurzschluss 
entsteht??

Ich möchte auch gerne für meine Schaltung in eine geschlossene Gehäuse 
solchen Funktion einbauen das es gegen Wasser geschützt ist.


Danke im vorraus


Mit freundlichen Grüßen
Oy

: Verschoben durch Moderator
Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oy Calop schrieb:
> Welche Funktion hat Philips für sein gerät
> eingebaut das auch wenn Wasser hinten drum kommt kein Kurzschluss
> entsteht??

O-Ring, Trafo?!

Autor: Jens M. (schuchkleisser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht auch einfach mit dem Satz "Betreiben sie das Gerät nicht im 
Wasser, wenn das Netzkabel steckt"?
Gern auch mit der Zusatzfunktion, das es gar nicht funktioniert, wenn 
Spannung anliegt.

Autor: Alex G. (dragongamer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wasser ist nicht soo leitfähig. Das Wasser muss bei so einem Stecker um 
6 ecken oder mehr. Grob geschätzt 3cm.

Selbst Salzwasser (Meerwasser) hat einen spezifischen Widerstand von 
500000 mm²/m.
Angenommen die Strecke ist im Schnitt 5mm Breit ergibt dies (500000 * 
30)  50  1000 = 300 Ohm

Bei 12V heisst das, 50mA fließen durch das Wasser. Das könnte 
langfristige Korrosionsprobleme verursachen, aber wird das Netzteil 
nicht überlasten oder zu übermäßiger Wärmeentwicklung im Stecker.
Davon abgesehen ist Leitungswasser um zwei Größenordnungen weniger 
Leitfähig.


EDIT: Achso, soll da Netztspannung dran?
Gut, das wäre schon ziemlich viel, wenn meine Rechnung stimmt. 
Netzbetriebene sind in der Tat meist nicht wassertauglich, denke ich.

Autor: Achim B. (bobdylan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex G. schrieb:
> Achso, soll da Netztspannung dran?

Nein, der Rasierer wird auf die Ladestation gestöpselt. Deshalb die 
beiden Pins unten. Keine Ahnung, welche Spannung da anliegt. 
"Wasserschutz" bedeutet hier wohl nur, dass das Ding 
Spritzwassergeschützt ist. IP schlagmichtot. Was im Klo ja auch sinnvoll 
ist.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.