mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Messingnippel in Alu-Gewinde


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: John Big Little (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe im Modellbau (Heli) einen Treibstofftank, dessen Deckel aus Alu 
ist (genaue Legierung unbekannt). In dem Deckel sind Gewinde, in welche 
zwei Schlauchnippel aus Messing (oder Rotguss?) eingeschraubt sind.

Beim Reinigen und auseinandernehmen ist mir aufgefallen, dass das 
Alugewinde (nur im Gewinde) schwarz ist.

Kann es sein, dass dies durch Kontakt mit dem Messing entstanden ist?
Muss ich mir Sorgen wegen Kortosion machen (und die Schlauchnippel gegen 
welche aus Kunststoff austauschen) oder ist das nur kosmetisch?

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke eher, dass es sich um Oxidation durch die Luft handelt, Alu
wird oft schwarz...

Autor: Walter K. (walter_k488)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Ich denke eher, dass es sich um Oxidation durch die Luft handelt,
> Alu
> wird oft schwarz...

Und ich denke eher, dass es was mit der elektrochemischen Spannungsreihe 
zu tun hat!
Messing, also eine Legierung aus Kupfer und Zink dürfte Aluminium nicht 
gut bekommen.

Bei diesem Beispiel wäre hier das Cu zum Al das Böse ;-)

Aber ich schätze, er wird seinen Flieger äh Heli vorher „Erden“ bevor 
der Tank zerfressen ist ;-)

Und falls da wirklich mal was passieren sollte - und das Triebwerk geht 
aus, weil kein Sprit mehr kommt ... dann den Drehflügler einfach mit 
Autorotation vor dem Aufprall abfangen ;-)

Autor: Fresh Franziskus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Einschrauben Keramikpaste draufschmieren. Die erfüllt mehrere 
Funktionen:
a) verschlechtert den elektrischen Kontakt zwischen Nippel und Tank. Je 
schlechter der Kontakt, desto langsamer die elektrochemische Reaktion
b) verhindert das endgültige Festgammeln
c) Hält den für die elektrochemische Reaktion notwendigen Elektrolyten 
fern

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.