mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik NTC Kennlinie


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Ray M. (ray_m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich hab hier einen 20k NTC und die Kennlinie schaut
so aus https://www.sensorshop24.de/tpl/download/NTC20kOhm-Kennlinie.pdf

Da stellt sich mir doch die Frage "Wo sind die Werte unter 0,27kOhm"
und lässt sich damit eventuell bis 180° messen ?

: Verschoben durch Moderator
Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Da stellt sich mir doch die Frage "Wo sind die Werte unter 0,27kOhm"
>und lässt sich damit eventuell bis 180° messen ?

NTCs haben einen nach oben beschränkten Bereich. 150°C dürfte das 
Maximale sein. Andere NTCs werden mit 100..125°C angegeben.

MfG Spess

Autor: Thermometer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anscheinend ist der Anwendungsbereich bis 150° spezifiziert. Darüber 
sind keine Widerstandswerte nötig. Darüber brauchst du einen anderen 
Sensor.

Autor: Ray M. (ray_m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, sowas ha ich mir gedacht ... Danke

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ray M. schrieb:
> Hi,
>
> ich hab hier einen 20k NTC und die Kennlinie schaut
> so aus https://www.sensorshop24.de/tpl/download/NTC20kOhm-Kennlinie.pdf
>
> Da stellt sich mir doch die Frage "Wo sind die Werte unter 0,27kOhm"

Die könnte man mit einer Widerstandsformel extrapolieren.

> und lässt sich damit eventuell bis 180° messen ?

Wenn der NTC nicht für 180° spezifiert ist, dann besteht die Gefahr, 
dass die Bauform (Gehäuse, Schutzlack, Kontaktierung der Drähte, 
Isolierung) gar nicht für 180° geeignet ist.

Autor: Ray M. (ray_m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut S. schrieb:
> Ray M. schrieb:
>> Hi,
>>
>> ich hab hier einen 20k NTC und die Kennlinie schaut
>> so aus https://www.sensorshop24.de/tpl/download/NTC20kOhm-Kennlinie.pdf
>>
>> Da stellt sich mir doch die Frage "Wo sind die Werte unter 0,27kOhm"
>
> Die könnte man mit einer Widerstandsformel extrapolieren.

Wie ?

>> und lässt sich damit eventuell bis 180° messen ?
>
> Wenn der NTC nicht für 180° spezifiert ist, dann besteht die Gefahr,
> dass die Bauform (Gehäuse, Schutzlack, Kontaktierung der Drähte,
> Isolierung) gar nicht für 180° geeignet ist.

Die Spec der Bauform sagt bis 180°-200°,
aber im Datenblatt stehen die Werte nur bis 150°

Autor: Ray M. (ray_m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht auch nicht um besonders hohe Genauigkeit, ich interpoliere
aktuell eh linear zwischen den Werten aus der Tabelle ...
Es bleibt also immer eine Schätzkeule, aber von 150°/0,27 auf 200°/0
ist wohl doch etwas weit daneben würde ich schätzen.
Deshalb die Frage  nach den typischen Werten.

Autor: Megatroll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einen anderen Sensor wenn du dort regelmaessig messen willst und 
auch etwas erwartest. Es kann auch sein, dass die Genauigeit schnell 
abnimmt, heisst nicht ueber die spezifizierte Lebensdauer erhalten 
bleibt.
Spezifikationen enden ueblicherweise dort wo der Hersteller nicht mehr 
statistisch garnatieren kann.

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die oft verwendete Formel:

R(T) = Rn*e^(B*(1/T -1/Tn))

Die Formel passt genauer, wenn man bei der Bestimmung von B die zwei 
Temperaturen näher an den Wunschtemperaturbereich legt.

Wenn man 100°C und 150°C zur Bestimmung vob B nimmt,

>> Rn=1120;Tn=100;
>> Rt=270;Tt=150;
>> Tk=273.15;

>> B=log(Rt/Rn)/(1/(Tt+Tk)-1/(Tn+Tk))

B =  4.4927e+003

>> Rt=Rn*exp(B*(1/(Tt+Tk)-1/(Tn+Tk)))

R150 = 270.0000
R160 = 211.3051
R170 = 167.2094
R180 = 133.6896
R190 = 107.9270



Wenn man 25°C und 150°C zur Bestimmung vob B nimmt,
dann erhält man
B = 4.3451e+003
R150 = 270.0000
R160 = 213.0139
R170 = 169.8630
R180 = 136.8134
R190 = 111.2285

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ray M. schrieb:

> lässt sich damit eventuell bis 180° messen ?

Obwohl sie dafür nicht spezifiziert sind, eignen sich gewöhnliche
Dioden im Glasgehäuse durchaus als Sensor zur Temperaturmessung
bis 200°. Man sollte allerdings die Durchlassspannung zweimal
mit unterschiedlichen Strömen messen, um den Bahnwiderstand raus-
rechnen zu können. Für höhere Temperaturen als im Datenblatt
zugelassen, würde ich das aber nur für private Zwecke und nicht
für komerzielle Schaltungen tun.

Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

: Bearbeitet durch User
Autor: Ray M. (ray_m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Ray M. (ray_m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut S. schrieb:
> Die oft verwendete Formel:
>
> R(T) = Rn*e^(B*(1/T -1/Tn))
>
> Die Formel passt genauer, wenn man bei der Bestimmung von B die zwei
> Temperaturen näher an den Wunschtemperaturbereich legt.

Perfekt, ich werde das mal testen ... Danke für deine Mühe zur Erklärun 
der  Herleitung

Autor: Ray M. (ray_m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier hab ich eine sehr schones *.ods zur berechnun aller Sachen
rund um NTC's gefunden.

http://www.afug-info.de/Download/tab/NTC/

Zusammen mit der Erklärung von "Helmut S." toll benutz und
nachvollziehbar.

Autor: Neo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ray M. schrieb:
> Hier hab ich eine sehr schones *.ods zur berechnun aller Sachen
> rund um NTC's gefunden.
>
> http://www.afug-info.de/Download/tab/NTC/
>
> Zusammen mit der Erklärung von "Helmut S." toll benutz und
> nachvollziehbar.


Danke für den Tipp. Hat mir sehr geholfen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.