mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Wettersensoren.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Peter N. (alv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich habe kein passendes Forum dafür gefunden, deshalb hier.
Falls es ein passenderes Forum gibt, bitte verschieben.

Ich spiele mit dem Gedanken, eine Wetterstation zu basteln und überlege 
erstmal, wie man die Sensoren dafür konstruieren könnte.

Regensensor:
Da möchte ich eine permanente Messung. Mir sind bisher 2 Möglichkeiten 
eingefallen:
1. eine Art Durchflußmesser, der das ständig abfließende Regenwasser 
mißt.
2. eine Lichtschranke, die die durchfallenden Regentropfen registriert.

Taugen diese Methoden etwas? Welche Methoden gibt es sonst noch?

Temperatursensor:
Temperatur im Schatten, also den Sensor vor Sonne schützen. Wie am 
Besten, daß sich durch das aufheizende Sonnenschutzgehäuse keine 
Temperaturverfälschungen ergeben?
Temperatur in der Sonne: Den Sensor in ein mattschwarzes Metallrohr 
montieren?

Gefühlte Temperatur: Kann man die sensorisch erfassen, oder muß man die 
rechnerisch aus Schattentemperatur, Sonnentemperatur, 
Windgeschwindigkeit, ... ableiten?

Wind/-Richtung: Ist mechanisch zu aufwändig, da versuche ich günstig 
einen fertigen Sensor aufzutreiben.

Für Luftfeuchtigkeit/Luftdruck/Luftqualität gibt es auch fertige 
Sensoren.

Feinstaub: Wie wird der gemessen?

Dann habe ich von Gewitter-/Blitzwarnern gelesen. Wie funktioniert 
sowas?

Habe ich noch Sensoren vergessen?


bd. Alv

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Peter N. schrieb:
> Da möchte ich eine permanente Messung. Mir sind bisher 2 Möglichkeiten
> eingefallen:
> 1. eine Art Durchflußmesser, der das ständig abfließende Regenwasser
> mißt.

Bei einem Durchflußmesser musst du integrieren, um den Niederschlag für 
größere Zeiträume (Stunde, Tag) zu bestimmen. Jeder Offset deines 
Sensors wird als Fehler aufintegriert.

> 2. eine Lichtschranke, die die durchfallenden Regentropfen registriert.

Da musst du dich sehr genau mit Tropfengrößen, Strahlprofil und 
Wirkungsquerschnitt beschäftigen. Der Durchflug durch den Strahl liefert 
kein digitales Signal, das sinnvoll zu zählen ist.

> Taugen diese Methoden etwas? Welche Methoden gibt es sonst noch?

Eine weit verbreitete Methode ist die Kippwaage.
https://www.wetter-by.de/Internet/global/themen-BY.nsf/b81d6f06b181d7e7c1256e920051ac19/02410bdff8633811c12580600037dd6d?OpenDocument

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter N. schrieb:
> Gefühlte Temperatur: Kann man die sensorisch erfassen, oder muß man die
> rechnerisch aus Schattentemperatur, Sonnentemperatur,
> Windgeschwindigkeit, ... ableiten?

Luftfeuchte nicht zu vergessen ...

Rechnen wirst du wohl müssen, es sei denn, du stellst eine passend 
präparierte Puppe hin, die z.B. schwitzen kann.

Autor: Sebastian L. (sebastian_l72)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wetterstationen gibt es wie Sand am Mehr in sehr varierenden Qualitäten 
und Preisen. Vielleicht kannst du auch eine alte Wetterstation beim 
örlichem Automatik/GLT-Elektrikker abstauben. Der baut die bestimmt 
nicht von irgendeinem uraltem Honeywell-Bus auf was modernes um.

Der Eigenbau kann schon umständlich werden.
Der DWD erklärt was er benutzt:
https://www.dwd.de/SharedDocs/broschueren/DE/presse/professio_wetterbeobachtung.pdf.pdf?__blob=publicationFile&v=2

Schau mal bei Vaisala oder Onset nach, wie die das machen.
Campbell Scientific kann auch zur Inspiration dienen.
https://www.campbellsci.de/
https://www.onsetcomp.com
https://www.vaisala.com/de

z.B. Vaisala WXT530

Wenn du nicht unbedingt lokales Mikroklima überwachen willst, kannst du 
dir die Wetterdaten auch vom DWD aus dem "Neuland" ziehen. Kostet 
gratis.
Niederschlagsmenge ist etwas was lokal sehr unterschiedlich ist. Als 
Landwirt braucht man tägliche Niederschlagsmengen auf dem Acker und 
nicht am Standort der Messstation - 10 km entfernt.
https://cdc.dwd.de/portal/

Peter N. schrieb:
> 1. eine Art Durchflußmesser, der das ständig abfließende Regenwasser
> mißt.
Kippbecher ist ein anerkanntes Prinzip. vgl. Vailsala RG13
Im Winter wird der Becher beheizt.

> 2. eine Lichtschranke, die die durchfallenden Regentropfen registriert.
und wie gross sind die Tropfen?

> Temperatursensor:
> Temperatur im Schatten, also den Sensor vor Sonne schützen. Wie am
> Besten, daß sich durch das aufheizende Sonnenschutzgehäuse keine
> Temperaturverfälschungen ergeben?
Du ventilierst einen Sensor, der im Schatten steht.

> Temperatur in der Sonne: Den Sensor in ein mattschwarzes Metallrohr
> montieren?
Die TU Kaiserslautern hat einen DIY Sensorpack entwickelt:
https://www.instructables.com/id/How-to-Build-an-Indoor-Comfort-Monitoring-Sensor-S/
Die nehmen einen Tischtennisball.


> Gefühlte Temperatur: Kann man die sensorisch erfassen,...
nein. Das wird errechnet. Da gibt es verschiedene Modelle.
Der Begriff  "operative Tempertur" ist allgemein anerkannt und dazu gibt 
es Regeln.
https://www.haustechnikdialog.de/SHKwissen/2267/Operative-Temperatur
verweist auf die Normen.

> Luftqualität
Definiere "Luftqualität".

> Feinstaub: Wie wird der gemessen?
Wie gut willst du messen?
Wenn es einigermassen genau sein soll, brauchst du eine Dosierpumpe.
https://luftdaten.info/ nutzt den SDS011. Das ist eher ein Schätzeisen 
für Hysterikker - aber billig.

> Dann habe ich von Gewitter-/Blitzwarnern gelesen. Wie funktioniert
> sowas?
Franklin-Sensor
Die billigen (as3935) messen 500 kHz und geben Signal wenn da eine 
starke Schwelle auftritt.

> Habe ich noch Sensoren vergessen?
Strahlungsintensitet.

Dazu dann einen Almanak für den Standort in Software.

: Bearbeitet durch User
Autor: Boris O. (bohnsorg) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.