mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Fake Produkt? entlarven Schaltkreis Emmi Dent Ultraschall Zahnbürste


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sodele mal was für die Spürnasen...

Es geht um die EMMI Dent Ultraschall Zahnbürste. ja Ultraschall.. 
angeblich!!

Habe eine und man liest gutes aber nun habe ich auch negative beiträge 
gefunden und selber nachgeforscht da ich ja auch nicht auf den Kopf 
gefallen bin ;)

Bilder des Gerätes im offenen Zustand findet man hier:
https://cafe4eck.wordpress.com/2014/06/26/umstrittene-emmi-dent-high-tech-ultraschall-zahnburste-von-einem-kunden-komplett-zerlegt/
einer der Postiven verdächtigen kommentare von einer Person die Wolfgang 
heisst ist auch beteiligter DR. Wolfgang einer seiner Firmen...
sehr verdächtiger Zufall !!!
siehe:
https://widnau.swiss-data-history.com/company_detail.aspx/CH27030136631--Laserdenta-AG--Basel-4000

hier: die nicht Emmi Dent Firma.. also zweiter name mit gleichem Produkt 
und Design!
https://techmira.com/cleanyteeth/warum-mit-ultraschall-reinigen/

schlechte Bewertung von einer Schweizer Produkte Test Firma / Sendung
hier:
https://www.srf.ch/sendungen/kassensturz-espresso/tests/kassensturz-tests/gute-elektro-zahnbuersten-gibt-s-ab-40-franken

Also ich bin schon bisschen geschokt vom innenleben und die Werbung 
verspricht HIGH-TECH ;) Sieher Artikel Bild vom Innenleben der Bürste!

Der Shaltkreis für eine 0815 Billig ansprechnug des Ultraschall Piezzo 
Elements mag ja stimmen, laut Kriktiker abewr fehlt da der abgestimmte 
Schwingkreis und ein Deflector und eine saubere schaltung.

Wie misst man den Ultraschall? gibt ja so dolle Ultraschall mess aps.. 
taugen die was? mein Oszilloskop mini DSO DS211 kann wohl nicht so hgohe 
Frequenzen messen? jedenfalls wollte ich das Signal anschauen was an den 
2 Kontakten rauskommt nach der spule zur bürste hinauf zum Piezzo 
Element.. der Spuckt gar kein schönes Rechteksignal oder so raus.. 
wirwar signal kurve...

Was Denkt ihr darüber?

Aber wartet jezt kommts...

Geschäftsführer CEO ist ??? wer kennt ihn?

Peer Blumenschein ALIAS SoftRAM SoftRam95 Betrüger
https://www.zeit.de/1995/48/Der_grosse_Bluff/seite-2

Dieser hat ja wohl XXX Firmen gegründet und beendet..
 er hat mehrere Firmen die diese Bürsten wohl unter mehreren Namen 
vertreiben! auch verdächtig!!! siehe:

hier ein paar in der schweiz.. in deutschland sind es weitaus mehr...
Siehe: https://business-monitor.ch/de/p/peer-blumenschein-4545178

eine einigermaßen vernünftige Ultraschall schaltung mit NE555 würde ja 
so aussehen:
https://test1.jeak.de/basteln/schaltungen/ultraschall-schaltung/

Zur Technik.. die würde schon funktionieren wie ich denke. Im 
Wirkbereich von 700 kHz und 3 MHz Siehe:
https://www.piceramic.de/de/anwendungen/leistungsschall/ultraschallreinigung/

Nun bin ich auf eure meinungen gespannt,

könnte man den Schwingkreis Messen? oder braucht es dazu ein 
Richtmikrofon in einer schallkabine?

: Verschoben durch Moderator
Autor: Boardwart Alois Schenkelklopfer (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Melde es beim TÜV oder Verbraucherschutz und Ruhe ist:

https://verbraucherschutz.de/kontakt/beschwerde/

Autor: Andreas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Boardwart Alois Schenkelklopfer schrieb:
> Melde es beim TÜV oder Verbraucherschutz und Ruhe ist:
>
> https://verbraucherschutz.de/kontakt/beschwerde/

Als Schweizer kann ich das melden? werde ich... den EmmiDent ist ne 
Deutsche Firma

Autor: Andreas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
nicht erschrecken von lauter HIGH-Tech :D

Autor: Dr. Sommer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas schrieb:
> Also ich bin schon bisschen geschokt vom innenleben und die Werbung
> verspricht HIGH-TECH ;) Sieher Artikel Bild vom Innenleben der Bürste!

Marketing-Blabla ist nicht verboten... Was "High-Tech" ist, ist nicht 
fix definiert.

Andreas schrieb:
> jedenfalls wollte ich das Signal anschauen was an den
> 2 Kontakten rauskommt nach der spule zur bürste hinauf zum Piezzo
> Element.. der Spuckt gar kein schönes Rechteksignal oder so raus..
> wirwar signal kurve...

Ist doch völlig egal. Oder wird der Dreck nur von einem glasklaren 
Sinus-Signal hervorgelockt?

Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas schrieb:
> und die Werbung verspricht

Ach?

Ich glaube du hast nicht verstanden was Werbung wirklich ist.

Autor: Fridolin vom Torcularis Septentrionalis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas schrieb:
> jedenfalls wollte ich das Signal anschauen was an den
> 2 Kontakten rauskommt nach der spule zur bürste hinauf zum Piezzo
> Element.. der Spuckt gar kein schönes Rechteksignal oder so raus..
> wirwar signal kurve...

Wahrscheinlich haste das scope gegrillt, für nen Piezo brauchts ein paar 
Hundert Volt:
https://www.piezomechanik.com/fileadmin/filestorage/Kataloge/de/Piezomechanik_Katalog_D_2010-05-05_web.pdf

Autor: Msd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas schrieb:
> Sodele mal was für die Spürnasen...

Bitte mal in Kurzform was ist dein Problem?

Wo bleiben die Fakten, dass das nun alles Schmuh sein soll? Elektronik 
sieht für mich jetz auch nicht sonderlich nach Gefrickel für Consumer 
aus. Natürlich habe ich für Industrie-Produkte andere Vorstellungen.

Das ein Signal nicht deinen eigenen Qualitätsansprüchen genügt? Wer sagt 
überhaupt, dass dort ein "Rechtecksignal" anliegen soll. Kannst du 
überhaupt messen!!!???

Vielleicht sollte man dich mal verklagen, damit du deine wirres 
Geschreibsel lässt.

Das hat mit Werbung alles garnix zu tun. Hier wird weder übertrieben 
noch gelogen.


Andreas schrieb:
> eine einigermaßen vernünftige Ultraschall schaltung mit NE555 würde ja
> so aussehen:
> https://test1.jeak.de/basteln/schaltungen/ultraschall-schaltung/

Da sieht man ein Aufbau auf nem Steckbrett. Das ist natürlich viel 
professioneller als das Produkt!

Wenn der CEO natürlich ein Betrüger ist, sollte man das schon gut 
beobachten.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Msd schrieb:

> Vielleicht sollte man dich mal verklagen, damit du deine wirres
> Geschreibsel lässt.

Du Arbeitest wohl dort im Vertrieb?

Warum macht Oral B, Sony usw. keine ultraschall zahnbürsten? ist doch 
die grosse frage... es gibt genau 2 anbieter ein Chinese und EMMI DENT 
AG

Angebliches Weltweites Patent wurde schon von mehreren gesucht und nicht 
gefunden

> Das hat mit Werbung alles garnix zu tun. Hier wird weder übertrieben
> noch gelogen.
>

klar wird gelogen.. wo ist der IC im Bürsten kopf mit der ganzen smd 
schaltung? Warum schneidet das èrodukt als schlechtestes ab? wen es das 
beste sein soll... offenbar ist er kein betrüger.. er verkauft halt was 
was nicht stimmt.. in der schweiz würde deshalb ein 2 jährige 
gewährleistungs garantie eingeführt.. die deutschen produzieren 
heutzutage ja gerne müll.. made in germany heisst wohl nix mehr...

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Msd schrieb:
> Andreas schrieb:
>> eine einigermaßen vernünftige Ultraschall schaltung mit NE555 würde ja
>> so aussehen:
>> https://test1.jeak.de/basteln/schaltungen/ultraschall-schaltung/
>
> Da sieht man ein Aufbau auf nem Steckbrett. Das ist natürlich viel
> professioneller als das Produkt!

jap und da steht auch wie messen vor dem Piezzo element...

Der NE555 ist ein unglaublich oft verwendeter IC, der abhängig von einem 
Widerstand ein Rechtecksignal erzeugt. Um dessen Frequenz einstellen zu 
können ist hier das Trimpoti R2 verbaut. Dreht man an diesem, ändert 
sich die Frequenz.

Zum Ermitteln der erzeugten Frequenz, hängt man am Besten ein 
Oszilloskop an GND und Pin3 des NE555. Glücklicherweise hat mein 
Mitbewohner ein solches, mein DSO138 habe ich nämlich noch nicht.

offenbar hat mein mini Oszi es überlebt er zeigte schon manchmal 60v 
oder so was an... dachte gibt auch 5 volt schaltungen.. die laufen mit 
0.2w laut hersteller als kein harte schall .. nur ultraschall.. das muss 
man differenzieren.

Autor: Sven D. (sven_la)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas schrieb:
> wo ist der IC im Bürsten kopf mit der ganzen smd
> schaltung?

Auf dem Werbebild ist die IC Schaltung im Bürstenkopf auf der Seite der 
Platine von der kein Foto gemacht wurde. Also zeig mal die andere Seite.

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas schrieb:
> Also ich bin schon bisschen geschokt vom innenleben und die Werbung
> verspricht HIGH-TECH ;)

"Dr. Best, die Zahnbürste die nachgibt...."
"Rufen sie jetzt an, der nächste Anrufer gewinnt, GARANTIERT....", 
"Kostenlos...", "Garantieverlängerung" ... "Aktien der Deutsche Post AG" 
...

Lug und Trug, ist bei uns Gesetzlich geschützt! Also nicht aufregen, 
komm einfach von deiner Insel runter....

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also was jezt? die einen sagen dich soillte man verklagen klar geht 
das.. warum nicht?? die anderen ach bist du so blöd und fälls drauf 
rein.. Ich will Fakten.

Autor: Jason (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas schrieb:
> Also was jezt? die einen sagen dich soillte man verklagen klar geht
> das.. warum nicht?? die anderen ach bist du so blöd und fälls drauf
> rein.. Ich will Fakten.

Du brauchst keine Fakten - du brauchst einen Duden.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
nochmals zum CEO, seiner Ex Firma...

https://de.wikipedia.org/wiki/SoftRAM

Der Hatte Million DM gemacht und musste nur teilweise paar Kunden 
ruckerstattungen zurückzahlen..

Beitrag #5902000 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5902004 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Andreas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Einmal ohne und mit bürstenaufsatz. offenbar generiert der Motor der 
Mitläuft schon alleine ultraschall.. keine messbaren unterschiede 
bemerkt.. natürlich war das keine TüV Prüfung oder so. aber da kommt was 
raus. intressant währe... auch ohne den Vibrator Motor. und ob die 
normalen Zahnbürsten nicht auch zum teilweise ultraschall generieren 
durch den Motor, der wird halt nur schwach über den bürstenkopf 
geleitet. das metallplättchen ist wohl eher nur ein sender der 
weiterleitet. vom Hersteller fehlen ja solche Diagramme oder Beweise... 
Also ich weiss nun nicht ob das nur Illusion ist oder auch wirkt.

Ich dachte es wirkt bei Entzündung,  ob es nur die durch vibrationen wie 
eine massage wirkte?  oder meine Teebaummundspühlung.. hmm. die 
Vibrationen sind extrem.. 2min in einer hand und sie schläft ein.. wie 
bei motorsägen.

Beitrag #5902027 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Helmut V. (forgoden)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas schrieb:
> Einmal ohne und mit bürstenaufsatz. offenbar generiert der Motor der
> Mitläuft schon alleine ultraschall.. keine messbaren unterschiede
> bemerkt.. natürlich war das keine TüV Prüfung oder so. aber da kommt was
> raus. intressant währe... auch ohne den Vibrator Motor. und ob die
> normalen Zahnbürsten nicht auch zum teilweise ultraschall generieren
> durch den Motor, der wird halt nur schwach über den bürstenkopf
> geleitet. das metallplättchen ist wohl eher nur ein sender der
> weiterleitet. vom Hersteller fehlen ja solche Diagramme oder Beweise...
> Also ich weiss nun nicht ob das nur Illusion ist oder auch wirkt.
>
> Ich dachte es wirkt bei Entzündung,  ob es nur die durch vibrationen wie
> eine massage wirkte?  oder meine Teebaummundspühlung.. hmm. die
> Vibrationen sind extrem.. 2min in einer hand und sie schläft ein.. wie
> bei motorsägen.

Zwick den Draht ab, damit der Motor nicht mehr läuft. Und miss nochmal 
ob Ultraschall vorhanden ist. Je mehr Forschung betrieben wird, desto 
besser wird das für uns alle sein.

Denkst du wirklich, die TÜV-Leute sind professionell und haben 
professionelle Messgeräte? Die klopfen nur mit dem Hammer an 
Roststellen. Lassen die Räder auf ein Umdrehungsmessgerät laufen und 
schreiben auf dass das Ding nicht verkehrstüchtig ist, weil Plastikglas 
des Rücklichtes einen Riss hat, der zerspringen und andere 
Verkehrsteilnehmer gefährden könnte. Die unprofessionelle Überprüfung 
wird bei Elektrogeräten auch nicht anders sein.

Autor: soul e. (souleye)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Der TÜV prüft nicht ob die Zahnbürste besonders toll bürstet oder ob der 
Ultraschall irgendwelche Eigenschaften hat.

Der TÜV prüft ob das Produkt ausgewählten CE- oder VDE-Normen genügt und 
ob der Produktionsprozess beim Hersteller ISO 9001 entspricht. Das sind 
rein formale Kriterien. Du kannst ein leeres Plastikgehäuse mit einem 
Netzkabel versehen und beim TÜV auf Einhaltung der in der EU geforderten 
Normen prüfen lassen. Ob das Ding neben den gesetzlichen Anforderungen 
noch eine Primärfunktion hat und ob diese zufriedenstellend ist, ist 
hierfür irrelevant.

Autor: Fra N. (korax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven D. schrieb:
> Andreas schrieb:
>> wo ist der IC im Bürsten kopf mit der ganzen smd
>> schaltung?
>
> Auf dem Werbebild ist die IC Schaltung im Bürstenkopf auf der Seite der
> Platine von der kein Foto gemacht wurde. Also zeig mal die andere Seite.

Da gibt es keine Schaltung. Dort ist nur die Piezoscheibe. Geht an diese 
ein Kabel? Sieht so aus: K1/K2. Das reicht doch schon für's Marketing.

Autor: Atmega8 A. (atmega8) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Da sind scheinbar sogar zwei Piezo-Elemente im Bürstenkopf eingebaut.
Warum macht man so etwas?

Ein amerikanischer Soldat hatte mal seine Füße in das Wasserbad 
reingehalten in dem die Waffen in so einem Ultraschallbad gereinigt 
werden ... kurz darauf hat er seine Füße wieder da raus genommen, hat 
sich aufstellen wollen und ist umgeknickt.

Dieses Ultraschall-Zeug lässt das weiche Gewebe in Ruhe, zerstört aber 
feste Strukturen wie Knochen ... oder Zähne.


Die angeblich bessere Reinigung liegt eher in der Euphorie des Anwenders 
bei der Nutzung dieser Zahnbüste. Durch den Gedanken, dann man sich mit 
der Bürste etwas gutes tut, reinigt man seine Zähne einfach länger und 
gründlicher. Das ist nur ein Placebo.

Scheinbar wird der Akku der Ultraschall-Zahnbürste auch richtig voll 
geladen und nicht nur bis 4,0V , daher sinkt die Kapazität des Akkus 
permanent.

Richtig Ahnung von der Materie hat der Entwickler dieser Zahnbürste 
nicht, er wusste scheinbar nur dass manche Menschen für so ein einfaches 
Stück Plastik viel Geld bezahlen ... das war die ganze Geschäftsidee.

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Atmega8 A. schrieb im Beitrag #5903987:
> Dieses Ultraschall-Zeug lässt das weiche Gewebe in Ruhe, zerstört aber
> feste Strukturen wie Knochen ... oder Zähne.

Das ist trotzdem sehr gefährlich für Leute, die auf dem Zahnfleisch 
gehen…

Autor: Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
"Die Ultraschall-Zahnbürsten des Emmi-Club arbeiten bewegungslos, ohne 
Abrieb und mit max. 96 Millionen Luftschwingungen pro Minute." [1]

So, jetzt wisst ihr es, mit 1,6 MHz "Luftschwingungen" [1] Außerdem 
wurde die Technik permanent weiterentwickelt. Von „digitaler 
SMD-Technik“ (2014) zu „Volldigitaler SMD Technik“ (2016). [2]


[1] 
http://ultraschall-team.ch/wp-content/uploads/2017/05/Broschure_Emmi-Dent.pdf

[2] https://www.emmi-ultrasonic.de/ueber-emmi-ultrasonic/historie

: Bearbeitet durch User
Autor: Jens M. (schuchkleisser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man so schwere Mechanik denn überhaupt mit solchen Frequenzen 
bewegen?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1.6MHz aus solchen Plättchen? Naja, normal schwingen die im kHz Bereich, 
siehe Biepser an der Uhr.
Für 1.6MHz und brauchbaren Schalldruck braucht man eigentlich PZT, das 
wiederum will man nicht im Mund haben. Und wo der voll digitale Ansteuer 
Chip für den Piezo herkommen soll, ist auch bissl unklar. Nun ja. Meine 
Oma sagte schon immer: "Jeden Tag steht ein dummer Mensch auf, man muss 
ihn nur finden" ;)

Autor: Atmega8 A. (atmega8) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joe G. schrieb:
> Von „digitaler SMD-Technik“ (2014) zu „Volldigitaler SMD Technik“ (2016).

Da hat man quasi einen Vibrator im Mund und putzt sich damit "normal" 
die Zähne.

Diese in Plastik eingeschweißten Piezo-Summer machen gar nichts und der 
Vibrationsmotor ist nur dazu da um ein haptisches Gefühl einer richtigen 
Funktion für den Endanwender zu vermitteln.

Diese komplette Technik dieser Zahnbürste hat verblüffende Ähnlichkeit 
mit den Apple-Fake-Handys (Plastikgehäuse, LED, Schalter, Akku und ein 
Folienbild damit der Eindruck entsteht dass das Telefon versucht zu 
starten) aus China.


Ich hatte vor einer Weile nach Übertragungstechniken gesucht und irgend 
wann bot mir Youtube "netter Weise" ein Video an, in dem ein Schweizer 
dem Publikum von irgend welchen Spezialwellen erzählt hat. Die konnten 
angeblich alle Materie durchdrinngen, auch unseren Planeten und es wäre 
die ideale Technik um damit kommunizieren zu können. Er braucht dafür 
nur noch Geld, dann kann die Entwicklung eines Produkts los gehen.

Ab zwei aktiven Geräten würde es dann eigentlich zu Störungen kommen und 
er hat auch nicht gesagt wie das funktionieren soll. Eigentlich hatte er 
rein gar nichts handfestes.
Das zielt wohl auf Menschen ab die ohne Beweise an etwas glauben.

Der Typ hat nicht mal von Physik Ahnung, aber ist der ultimative 
Entwickler, Entdecker, Forscher und Wissenschaftler. Niemand anderes ist 
auf seine tolle Idee gekommen. XD

Er konnte aber schön erzählen.


Gibt es eigentlich immer noch diese Perpetoum-Mobile Videos oder 
schaltet Youtube dort inzwischen einen Hinweis dass das alles 
Verarschung bzw. Lug und Trug ist?

Es tut mit immer leid wenn naive Leute echt daran glauben.
Ich hatte mal sehr gutes Lötzinn bei einem privaten über eBay gekauft 
und er hat dann von der Energie-Verschwörung erzählt und dass es freie 
Energie gäbe. Damit hat er aber nicht Photovoltaik oder Windkraft 
gemeint.

Dieser pseudowissenschaftliche Mist da auf Youtube ist fast genau so 
schlimm wie Fernsehen.

Autor: Weingut P. (weinbauer)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Er ist schlimmer als Fernsehen, weil YT das Suchverhalten analysiert und 
dann entsprechende Videos zu 'Vertiefung' anbietet, wodurch sich der 
Unsinn verfestigt.

Autor: Martin S. (martin_s86)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas schrieb:
> Msd schrieb:
>
>> Vielleicht sollte man dich mal verklagen, damit du deine wirres
>> Geschreibsel lässt.
>
> Du Arbeitest wohl dort im Vertrieb?
>
> Warum macht Oral B, Sony usw. keine ultraschall zahnbürsten? ist doch
> die grosse frage... es gibt genau 2 anbieter ein Chinese und EMMI DENT
> AG


Warum lügst du hier bis zum Himmel und unterstellst den Leuten auch 
noch, dass sie voreingenommen sind.

Es gibt unzählige Ultraschallzahnbürsten. Ich selbst habe eine und das 
auch noch von einer dir genannten Marke. Das Gerät steh in so ziemlich 
jedem Elektromarkt.

Ich glaube wirklich, dass man dich mal abmahnen sollte.

Autor: Atmega8 A. (atmega8) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Martin S. schrieb:
> Es gibt unzählige Ultraschallzahnbürsten.

Ja, mit 31000 Schwingungen pro Minute. Da wird aber kein Ultraschall 
ausgesendet ... ab über 300 Schwingungen pro Minute heißen sie nur 
Ultraschall-Zahnbürsten.

Selbst wenn dort solch ein entsprechend leistungsstarkes Piezzo-Element 
(wie bei den Verneblern) verbaut sein sollte, bei einem im Bürstenkopf 
eingegossenen Piezo-Element bringt das eh nichts, da die Energie durch 
das Plastik/Gummi absorbiert wird.

Diese Ultraschall-Vernebler gibt es bei eBay für 2-4€.
Ebay-Artikel Nr. 232537531486

Autor: Michael K. (Firma: Knoelke Elektronik) (knoelke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entlarven ...

Dann man zu.
Das ist Werbung und so sinnvoll wie 'Klinisch gegestet' auf 
Zahnpastatuben.
Mit welchem Ergebniss denn?
Wenn 80% der Testpersonen daraufhin Zahnlos sind, ist es immer noch 
'klinisch getestet'

Solange eine gesundheitsschädliche Süßspeise, die sich von Packungsgröße 
und Aufmachung an Kinder wendet 'so wertvoll wie ein kleines Steak' 
genannt werden darf, hast Du bei deiner Entlarvung aber eine Menge zu 
tun.

Autor: Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt zwei Möglichkeiten, die auch kombiniert werden können:

1) Hersteller / Vertreiber verklagen, wegen Vorspiegelung falscher 
Tatsachen, Nichteinhaltung von zugesicherten Eigenschaften etc.

2) Das Produkt nicht kaufen.

Fertig.

Mir persönlich langt 2), alles andere ist mir zu anstrengend.

Autor: Martin S. (martin_s86)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Atmega8 A. schrieb im Beitrag #5910435:
> Ja, mit 31000 Schwingungen pro Minute. Da wird aber kein Ultraschall
> ausgesendet ... ab über 300 Schwingungen pro Minute heißen sie nur
> Ultraschall-Zahnbürsten.

Achso. Also darum gehts. Formelle Spitzfindigkeiten.

Abgesehen davon, dass wohl eine "Aussendung von Ultraschall" garnicht 
Thema der Diskussion ist, ist mir völlig schnuppe ob das technisch 
Ultraschall im korrekten Frequenzbereich ist oder nicht. Es ist ein 
technischer Unterschied zu den mechanischen Drehkopfzahnbürsten.

Wenn ich Zahnbürsten zerlege und Beschiss unterstelle nur weil die 
Anzahl an Schwingungen nicht eingehalten wurde, muss ich ganz schön 
einen Sitzen haben.

300 Umdrehungen/Schwingungen pro Minuten macht wohl keine elektrische 
Zahnbürste.

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Martin S. schrieb:
>
> 300 Umdrehungen/Schwingungen pro Minuten macht wohl keine elektrische
> Zahnbürste.

Da dürften die meisten Rasierer schneller laufen. Es ist schon mutig, 5 
Hz überhaupt als Schall zu bezeichnen, "Gezeiten" träfe es wohl besser 
;-)

Autor: Atmega8 A. (atmega8) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Martin S. schrieb:
> Wenn ich Zahnbürsten zerlege und Beschiss unterstelle nur weil die
> Anzahl an Schwingungen nicht eingehalten wurde, muss ich ganz schön
> einen Sitzen haben.

Werden Sie mal nicht beleidigend!

Die Technik die in der Emmi-Zahnbürste steckt ist Billigmüll, der 
nicht dazu geeignet ist irgend eine Art der Reinigung zu ermöglichen. 
Selbst vom Mechanischen Aufbau (der Summer im Bürstenkopf) funktioniert 
das in keinster Weise!

Im Idealfall lässt sich diese Zahnbürste als normale Zahnbürste nutzten, 
nur dass sie sehr teuer und schwer ist im Gegensatz zu einer normalen 
Zahnbürste.

Diese Firma verkauft Plunder für viel Geld, mehr nicht.
Das ist ganz dreister Betrug am Kunden.

Mit dem verbauten Piepser dort kann man nicht mal sinnvoll irgend einen 
Ton liefern, weil er dazu falsch verbaut wurde.

Autor: Michael K. (Firma: Knoelke Elektronik) (knoelke)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Atmega8 A. schrieb im Beitrag #5911409:
> Diese Firma verkauft Plunder für viel Geld, mehr nicht.

Wenn das verboten wäre, würde der gesammte Kapitalismus nicht 
funktionieren.

Welche zugesicherte Eigenschaft hält der Hersteller nicht ein?
Mal ein 72H Deo tatsächlich 72Std ohne 'Zwischenreinigung' wirken 
lassen.
Ein ungeduschter Iltis riecht nach 72Std besser.

Versprochen wird da eine Wirkung für 72Std.
Nicht das die Wirkung auch noch für menschliche Sinne wahrnehmbar ist.

Welche zugesicherte Reinigungswirkung entfällt denn auf den US Anteil 
laut Hersteller?

Atmega8 A. schrieb im Beitrag #5911409:
> Werden Sie mal nicht beleidigend!
HAHA!!!
Sicher das Du hier richtig bist?
Wir sind per Du und Hart aber Herzlich.
ER sagte das ER einen Sitzen haben müsste um sich über so einen 
unwichtigen Scheiss aufzuspulen.

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Michael K. schrieb:
> HAHA!!!
> Sicher das Du hier richtig bist?
> Wir sind per Du und Hart aber Herzlich.
> ER sagte das ER einen Sitzen haben müsste um sich über so einen
> unwichtigen Scheiss aufzuspulen.

Mancher mag die Aufregung suchen, um was-auch-immer zum Stehen zu 
bringen.

Autor: Achim B. (bobdylan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> um was-auch-immer zum Stehen zu bringen.

Du meinst den Sonnenschirm, gelle?

Autor: Sven A. (quotschmacher)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas schrieb:
> nicht erschrecken von lauter HIGH-Tech :D

hast du denn die rechte an den bildern, die du hier veröffentlichst?

Autor: Atmega8 A. (atmega8) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn jetzt jemand unsicher ist was dieses Produkt betrifft und sich 
informieren möchte, dann sucht er und findet diesen Thread mit den 
Argumenten dafür und dagegen ... wobei ich nicht verstehe weshalb gerade 
ihr dieses Produkt verteidigt.

Klar gibt es massig Scharlatane die versuchen Müll für viel Geld an dem 
Mann zu bringen, aber weshalb sollte man zu deren Produkten nicht 
einfach mal klip und klar die Meinung sagen.

Es sei denn ihr geilt euch irgend wie daran auf dass vielleicht irgend 
eine Person wieder so einen Müll bestellt.


Oh ... gar nicht bemerkt, da sind ja vier hintereinander geschaltetet 
NiCd Zellen drin, kein LiIon-Akku. Eine richtige Ladeelektronik ist 
nicht vorhanden, dann noch der Vibrationsmotor um eine Fake-Funktion 
vorzutäuschen und der 5 Cent Piezzo-Summer.

Das Ding wird höchstens 2€ inklusive Zusammenbau gekostet haben. XD

Autor: Michael K. (Firma: Knoelke Elektronik) (knoelke)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Atmega8 A. schrieb im Beitrag #5911530:
> da sind ja vier hintereinander geschaltetet
> NiCd Zellen drin, kein LiIon-Akku.

Und?
Meinst Du meine Oral B für >100€ kostet mehr als 3,50 in der Herstellung 
und hat nicht NiMH verbaut?
Warum ne Ladeschaltung wenn die kontaktlose Ladung so schwach ist das 
der NiMH das ewig aushält?

Du suchst das Haar in der Suppe und findets natürlich auch welche.
Als mir eine US Zahnbürste angedient wurde habe ich 10sek überlegt und 
es kam mit unwahrscheinlich vor das die mikrobewegung die Borsten so 
effektiv einsetzen kann wie bei einer normalen E Zahnbürste.

Das man in dem filigranen Kopf ein US Geber mit so viel Leistung 
einsetzen kann, das der reinigt halte ich für kompletten Unsinn.
Selbst wenn, wäre das Gesundheitsschädlich, oder duscht Du auch mit 
einem Hochdruckreiniger?

Du hast es zugelassen das du beschubst wurdest.
Das die Zahnbürste nicht aus einem Goldbarren gefräst ist, sondert aus 
Teilen für 2€ besteht muss Dir doch vorher klar gewesen sein.

Jetz komm wieder runter, werf das Ding weg und vergiss es.

Autor: Atmega8 A. (atmega8) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Michael K. schrieb:
> Du hast es zugelassen das du beschubst wurdest.

Nein, habe keine solche Zahnbürste gekauft.

Bei mir gab es nur den Fall eines USB2.0-Hubs, der eigentlich gar keinen 
Chip, keinen Kondensator, Widerstand, LED oder sonstiges Bauteil 
besessen hat.
D+ des Eingang ging auf den Ausgang von D+(1) D+(2) D+(3) und D+(4) des 
4-Fach Hubs.
Bei D- war es auch so, alle waren miteinander verbunden. Das Gehäuse war 
sogar durchsichtig, so dass man das auch gut sehen konnte.

Über 2000 Menschen hatten solch einen Fake-Hub gekauft, dann zum Testen 
wahrscheinlich ein USB-Gerät an einem beliebigen Port angeschlossen, es 
hat funktioniert => positive Bewertung beim eBay-Händler.

Wenn man zwei Geräte an dem Hub angeschlossen hat, dann hat das eine 
Gerät funktioniert und das andere eben nicht.


Ohne eine gute Kommunikation werden eben auch viele Menschen von den 
Händlern betrogen.

Die Deutschen/Schweizer (Europäer generell?) haben es wohl nicht so mit 
der Kommunikation und einer effektiven Prävention vor Schaden?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.