mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Falsche Spannung - Brauche Hilfe


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: _unter_spannung_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe zwei Wasserpumpen für eine Bewässerungsanlage gekauft. (siehe 
https://www.funduinoshop.com/epages/78096195.mobile/de_DE/?ObjectID=67908044). 
Diese Wasserpumpen brauchen aber eine Betriebsspannung von 6V-12V. Die 
Steuerung gibt aber 5V aus. Außerdem hab ich mir noch eine 9V Batterie 
besorgt. Dachte, es geht vielleicht mit einem Transistor, geht aber 
nicht (Spannung addiert sich ja - dann hab ich insg. 14V.

Bitte um Hilfe
unter_spannung

Autor: Sebastian R. (sebastian_r569)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Pumpen werden sehr wahrscheinlich auch mit 5V laufen.

Was ist es denn für eine Steuerung? Kann sie genug Strom zum Betrieb von 
Pumpen liefern?

Autor: _unter_spannung_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian R. schrieb:
> Die Pumpen werden sehr wahrscheinlich auch mit 5V laufen.

Nein, hab ich schon ausprobiert. Funktioniert leider nicht.

Sebastian R. schrieb:
> Was ist es denn für eine Steuerung?

Die Steuerung ist ein Funduino (Arduino) UNO R3.

Autor: wendelsberg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
_unter_spannung_ schrieb:
>> Die Pumpen werden sehr wahrscheinlich auch mit 5V laufen.
>
> Nein, hab ich schon ausprobiert. Funktioniert leider nicht.
>
> Sebastian R. schrieb:
>> Was ist es denn für eine Steuerung?
>
> Die Steuerung ist ein Funduino (Arduino) UNO R3.

Natuerlich nicht, die Pumpen brauchen laut (spaerlicher) Beschreibung
"Stromstärke: 0,5-0,7A"

Aber wenn man nur am Handy nachsieht, fehlen auch die spaerlichen 
Angaben.

wendelsberg

Autor: Jannik S. (jannnuk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch einen Transistor, den du mit dem Arduino ansteuerst und mit 
dessen Hilfe du die Batterie benutzt, um die Pumpen mit Spannung zu 
versorgen.
Auf Dauer wäre eine Spannungsversorgung, die keine Batterie ist, denke 
ich besser, aber so müsste es fürs Erste klappen.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
_unter_spannung_ schrieb:

> Ich habe zwei Wasserpumpen für eine Bewässerungsanlage gekauft.
> Diese Wasserpumpen brauchen aber eine Betriebsspannung von 6V-12V. Die
> Steuerung gibt aber 5V aus.

Solche Verbraucher mit verhältnismäßig viel Leistung sollte man
sowieso nicht mit 5V betreiben. Besorge Dir ein zusätzliches
Netzteil mit 12V. Die gibts doch heutzutage förn Appel und nen
Ei. Die kannst Du dann problemlos mit einem zusätzlichen Tran-
sistor mit Deiner 5V Steuerung einschalten.

> Außerdem hab ich mir noch eine 9V Batterie besorgt.

Die können erst recht nicht den hohen Strom liefern.

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mir scheint, dass du deine Pumpen direkt an die Ausgänge des 
Mikrocontrollers anschließen willst. Das geht nicht.

Du brauchst wie gesagt ein 12V Netzteil (an Besten ein separates, das 
nicht zugleich den Mikrocontroller mit versorgt) und zwischen Motoren 
und Relais muss noch etwas zur Verstärkung. Zum Beispiel so eins: 
https://www.amazon.de/Kanal-Relais-Module-Arduino-TTL-Logik/dp/B00HWPDASA

Autor: _unter_spannung_ (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
>> Außerdem hab ich mir noch eine 9V Batterie besorgt.
>
> Die können erst recht nicht den hohen Strom liefern.

Können sie.

Autor: _unter_spannung_ (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jannik S. schrieb:
> Nimm doch einen Transistor, den du mit dem Arduino ansteuerst und mit
> dessen Hilfe du die Batterie benutzt, um die Pumpen mit Spannung zu
> versorgen.

Geht nicht. - Dann hab ich insg. 14V

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jannik S. schrieb:
> Nimm doch einen Transistor...

_unter_spannung_ schrieb:
> Geht nicht. - Dann hab ich insg. 14V

Irrtum. So geht das: 
http://www.g7smy.co.uk/gallery/var/albums/blog/irf540n_motor_switch1.png?m=1424691110

Als MOSFET würde ich einen IRLU024N empfehlen, falls er bedrahtet sein 
soll. Ansonsten den SMD Typ IRLML6344.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
_unter_spannung_ schrieb:

> Jannik S. schrieb:
>> Nimm doch einen Transistor, den du mit dem Arduino ansteuerst und mit
>> dessen Hilfe du die Batterie benutzt, um die Pumpen mit Spannung zu
>> versorgen.
>
> Geht nicht.

Warum nicht? Vielleicht solltest Du Dir vor Ort einen Fachkundigen
besorgen, da Deine Kenntnisse für ein solches Projekt nicht ausreichen.

Autor: zufaulzumanmelden (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Können sie.

Wie lange wohl, mit ihren roundabout 200mAh, wenn eine Pumpe 500-700mA 
benötigt?

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
zufaulzumanmelden schrieb:

>> Können sie.
>
> Wie lange wohl, mit ihren roundabout 200mAh, wenn eine Pumpe 500-700mA
> benötigt?

...und beim Anlauf bis zu 7A zieht.

Autor: Dietrich L. (dietrichl)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
zufaulzumanmelden schrieb:
>> Können sie.
>
> Wie lange wohl, mit ihren roundabout 200mAh, wenn eine Pumpe 500-700mA
> benötigt?

Vielleicht gibt es ja noch andere 9V-Batterien!?
@_unter_spannung_: was für eine hast du denn?

Autor: Teddy (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst ein Transformator um deine 5V zu 6-12V zu transformieren.

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Teddy schrieb:
> Du brauchst ein Transformator um deine 5V zu 6-12V zu
> transformieren.

Nein, falscher Ansatz. Erstens eignen sich Transformatoren nur für 
Wechselstrom, zweitens würde man damit die 5V Versorgung des überlasten.

: Bearbeitet durch User
Autor: Gärtner (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Teddy schrieb:
>> Du brauchst ein Transformator um deine 5V zu 6-12V zu
>> transformieren.
>
> Nein, falscher Ansatz. Erstens eignen sich Transformatoren nur für
> Wechselstrom, zweitens würde man damit die 5V Versorgung des überlasten.

Hat unterspannung irgendwo erwähnt welche 5V Versorgung er hat? 
Vielleicht ist sie ja stark genug für einen Sperrwandler.

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gärtner schrieb:
> Hat unterspannung irgendwo erwähnt welche 5V Versorgung er hat?

Er verwendet ein Arduino UNO Board. Der Spannungswandler darauf hat nur 
wenige 100 mA für externe Lasten übrig.

Sicher, mit einem extra 5V Netzteil würde es gehen, aber dann wäre ein 
extra 12V Netzteil viel sinnvoller.

Autor: Dergute W. (derguteweka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

_unter_spannung_ schrieb:
> Jannik S. schrieb:
>> Nimm doch einen Transistor, den du mit dem Arduino ansteuerst und mit
>> dessen Hilfe du die Batterie benutzt, um die Pumpen mit Spannung zu
>> versorgen.
>
> Geht nicht. - Dann hab ich insg. 14V

Tja, wenn's nicht geht, gehts nicht. Kammanixmachn.

SCNR,
WK

Autor: Gärtner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Gärtner schrieb:
>> Hat unterspannung irgendwo erwähnt welche 5V Versorgung er hat?
>
> Er verwendet ein Arduino UNO Board. Der Spannungswandler darauf hat nur
> wenige 100 mA für externe Lasten übrig.
>
> Sicher, mit einem extra 5V Netzteil würde es gehen, aber dann wäre ein
> extra 12V Netzteil viel sinnvoller.

Dass das mit dem Spannungsregler vom Arduino nicht geht ist klar, aber 
wenn der Arduino von einer starken 5V Spannungsquelle versorgt wird, 
könnte man da einen Sperrwandler dranhängen und sich ein zweites 
Netzteil sparen.

Autor: Teddy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Teddy schrieb:
>> Du brauchst ein Transformator um deine 5V zu 6-12V zu
>> transformieren.
>
> Nein, falscher Ansatz. Erstens eignen sich Transformatoren nur für
> Wechselstrom, zweitens würde man damit die 5V Versorgung des überlasten.

Dann eben ein Wechselrichter zwischen schalten.

Autor: wendelsberg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gärtner schrieb:
> aber
> wenn der Arduino von einer starken 5V Spannungsquelle versorgt wird,
> könnte man da einen Sperrwandler dranhängen und sich ein zweites
> Netzteil sparen.

Der Ausgang des armen Chips liefert dann immer noch nicht den noetigen 
Strom.

wendelsberg

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
_unter_spannung_ schrieb:
> iese Wasserpumpen brauchen aber eine Betriebsspannung von 6V-12V. Die
> Steuerung gibt aber 5V aus.

Na ja, die Pumpen brauchen vermutlich sowieso mehr Strom, als der 5V 
Ausgang liefern kann.

Eine zusätzliche Stromversorgung braucht du also wohl sowieso, ein 12V= 
Netzteil (als Schaltnetzteil mit mit dem Anlaufstrom der Pumpe, also 
Eisentrafonetzteil mit der Nennstromaufnahme der Pumpe, die blöderweise 
aus der mieserablen Beschreibung deines Anbieters nicht hervorgeht) wohl 
besser als eine 9V Blockbatterie.

Und dann kann ein Transistor ein geeignetes Schaltelement sein, er 
müsste auch den Anlaufstrom des Pumpenmotors aushalten und eine 
Freilaufdiode zur Vermeidung von Überspannung beim Abschalten spendiert 
bekommen.

Teddy schrieb:
> Du brauchst ein Transformator um deine 5V zu 6-12V zu transformieren.
Teddy schrieb:
> Dann eben ein Wechselrichter zwischen schalten.

Kann mal jemand diesen dummen Troll mit seinen irreführenden Antworten
sperren der hier absichtlich Anfänger belügt ?

Autor: Rainer V. (a_zip)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Pumpe, also einen Motor mit dieser Leistung direkt von einem 
Controller einschalten zu lassen, funktioniert nicht. Desgleichen 
funktioniert die Versorgung des Motors mit einer 9V-Batterie bestenfalls 
einige Minuten.
Also für den Motor als Versorgung ein Steckernetzteil 12V/1A und zum 
Schalten des Motors einen Transistor oder einen Mosfet, der vom 
Controller gesteuert wird. Im Netz werden sich tausende Beispiele für 
eine Schaltung finden lassen...
Viel Spass und Gruß, Rainer

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.