mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Yamaha RX-v767 lässt sich nicht mehr einschalten


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Yamaha RX-V767 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Mein Yamaha RX-V767 lässt sich wie schon im Titel beschrieben nicht mehr 
einschalten.
Er gibt keinen Muchs von sich. Die auf dem AC-DC-Converter verbaute 
Feinsicherung habe ich überprüft, ist intakt.


Weiß jemand zufällig speziel beim V767 woran es liegen könnte.

Vielen Dank im Voraus.

: Verschoben durch Moderator
Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das hier sollte zumindest das passende Service Manual sein:
https://elektrotanya.com/yamaha_rx-v767_htr-7063_rx-a800_receiver.pdf/download.html

Autor: Yamaha RX-V767 (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
hallo
Ich habe hier in Netzteil keine 5,5 Volt messbar sonst 3,96v?

Autor: Yamaha RX-V767 (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Yamaha RX-V767 schrieb:
> hallo
> Ich habe hier in Netzteil keine 5,5 Volt messbar sodern 3,96v?

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Yamaha RX-V767 schrieb:
> Ich habe hier in Netzteil keine 5,5 Volt messbar sonst 3,96v?

Aha. Dann solltest du mal nachschauen, warum das so ist.

Autor: Yamaha RX-V767 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Matthias S
ich sehe alle Teile sind OK kein fehler oder Fleck

Autor: 74xx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Fotos?

Glaskugel: Kondensatoren im Netzteil

VG
74xx

Autor: Elkoquäler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
>> Ich habe hier in Netzteil keine 5,5 Volt messbar

Han nur kurz reingeschaut, die 5,5 V werden wohl im Digitalteil genutzt 
- vlt. dort in einem ICs verbraten?

Seltsam auch die Vermerke "no replacement parts" bei den größeren Chips. 
Na dann ist das heutzutage so...

viel Glück!

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Elkoquäler schrieb:
> Seltsam auch die Vermerke "no replacement parts" bei den größeren Chips.

Bei der Ablaufsteuerung und anderen Custom Chips ist das normal. Die 
Dinger werden nicht auf Lager gelegt, weil
1) sie so gut wie nie kaputt gehen
2) kein vernünftiger Techniker so etwas austauscht, da das Gerät sowieso 
ein Totalschaden wäre.
Solange der TE aber nicht ein wenig kooperiert und mal Fotos des 
Netzteils liefert, hats wenig Sinn, hier weiterzumachen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Yamaha RX-V767 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen, vielen Dank
wie kann ich ein Bild von Netzteil hochladen?

Autor: Yamaha RX-V767 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann man diese Set bestellen??
Ebay-Artikel Nr. 172338224992


hier ist zwei mal Folienkondensator 0,022µF 630V
Ebay-Artikel Nr. 202603606566

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Yamaha RX-V767 schrieb:
> kann man diese Set bestellen??
> Ebay-Artikel Nr. 172338224992
>
> hier ist zwei mal Folienkondensator 0,022µF 630V
> Ebay-Artikel Nr. 202603606566

Das ist doch völlig ohne Zusammenhang zum RX-V767.

Lass den Receiver von jemand raparieren, der das auch kann. Oder 
entsorge ihn, ggf via Ebay.

Autor: Yamaha RX-V767 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe die gleiche Folienkondensator in Netzteil

hier ist zwei mal Folienkondensator 0,022µF 630V
oder ist das Geld wegschmeißen :-)

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Yamaha RX-V767 schrieb:
> ich habe die gleiche Folienkondensator in Netzteil

Kürzlich war bei einem RPX-0815 Receiver ein Widerstand kaputt, tausche 
also bei deinem Receiver alle Widerstände!

Und wenn das Auto nicht mehr läuft tauscht man das Ersatzrad aus...

Autor: _Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm,


eigentlich ist ein Totalausfall ein schöner Fehler, hier kann man sich 
schön an der Reihe entlang durchmessen...

RX-V767 geht gar nicht

==> Schaltpläne lesen

==> Der Yammi hat ein Sekundärnetzteil, das die Bedienheit versorgt, 
welches auf den Tastendruck lauert, das der Bediener den Verstärker 
verwenden will und wenn dies der Fall ist wird das Primärnetzteil 
aktiviert.

==> Prüfe Spannung vom Sekundärnetzteil

==> Wenn ja liegt es im Bedienteil, hier den Weg der Spannung weiter 
verfolgen, ob noch ein Bauteil zwischen dem Eingang der Versorgung liegt 
was hier Mucken machen könnte, oder ob hier was ist was die Arbeit von 
der Bedieneineit stören kann. (Taster defekt)

==> Wenn nein, liegt es evtl. im Sekundärnetzteil

==> Stecker abziehen

==> Spannung jetzt wieder da, verfolge den Weg der Spannung weiter im 
Verstärker

==> Spannung nicht da

==> Messen im Sekundärnetzteil

...

Auf jeden Fall sollten aber Kenntnisse in Elektrotechnik vorhanden sein, 
da im Verstärker die Netzspannung in diesen Bereich frei zugänglich ist, 
und der Reparierende sollte in der Lage sein diese zu lokalisieren und 
sich davon fernzuhalten.


mfg
Gast

Autor: Yamaha RX-V767 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe5.53v und in Taster gibt 3,30V

Autor: Yamaha RX-V767 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo  Matthias S.
welche Bilder brauchst du noch??

Autor: c-hater (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Yamaha RX-V767 schrieb:

> Ich habe5.53v und in Taster gibt 3,30V

Wo gemessen, wie gemessen? Du musst zum Messen statt der realen 
Schaltung eine Ersatzlast an's Netzteil hängen. Alternativ: du musst 
nicht nur die Spannung messen, sondern auch den Strom.

Nur so kann es gelingen, erstmal den Fehler grob zu lokalisieren, ob er 
im Netzteil ist oder im Rest der Schaltung.

Ich persönlich würde allerdings erstmal rein auf Verdacht die beiden rot 
markierten Elkos tauschen. Warum? 1) Das sind die beiden Bauteile mit 
der höchsten Ausfallwahrscheinlichkeit auf dieser Platine. 2) Der 
Austausch kostet fast nichts.

Autor: Yamaha RX-V767 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo danke dir
Ich habe gelesen, dass wahrscheinlich ein Kondensator vom Typ 223k630 
der Grund ist. Ich wollte bestellen und aus Neugier prüfen, ob es 
funktioniert

ich habe mit Multimeter auch kapazität geprüft, ob kapazität verloren 
hat, immernoch 22nF hat das ist ein serienfehler bei Yamaha Hifi
das ist in mehrere Seiten geschrieben

Autor: Dieter W. (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yamaha hat mit dieser Einschaltmimik bei vielen Geräten offenbar 
ziemlich in den Dreck gegriffen.

Bei einem RX-E810 im örtlichen RepairCafe hatte der 22nF (C8) gerade 
noch 5nF.
Nach Austausch war Einschalten wieder möglich, Gerät ging aber nach ca. 
3 Sekunden immer wieder aus.

Ursache war ein abgelöstes Verstärkungsplättchen an einem der Flachkabel 
und dadurch ein Kurzschluss der +12V Versorgung. Offenbar Nachwehen von 
einem früheren Reparaturversuch.

Autor: Yamaha RX-V767 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yamaha RX-V450 - Netzteilplatine
https://old-fidelity.de/thread-12669.html

Autor: Yamaha RX-V767 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Photoelektrischer Windzerstäuber (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Yamaha RX-V767 schrieb:
>> ich habe die gleiche Folienkondensator in Netzteil
>
> Kürzlich war bei einem RPX-0815 Receiver ein Widerstand kaputt, tausche
> also bei deinem Receiver alle Widerstände!
>
> Und wenn das Auto nicht mehr läuft tauscht man das Ersatzrad aus...

Er kann's nicht lassen...
:((

Autor: Yamaha RX-V767 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Photoelektrischer Windzerstäuber schrieb:
> Yamaha RX-V767

Hallo ich habe die beiden Kondis prüft, keine kapazität verloren
z.B. C3708 Kondi mit 50v 10µF
9,16µF ESR=0.14kohm Vloss7%

Autor: Engelbert S. (engelbert)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Yamaha RX-V767 schrieb:
> ESR=0.14kohm

also 140 Ohm sind deutlich zu viel - der ESR müsste in der Größenordnung 
von 2 Ohm liegen

Gruß,
Engelbert

Autor: tester (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
in diesem Fall muss man tauschen oder???

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
tester schrieb:
> in diesem Fall muss man tauschen oder???

Besonders sparsame Zeitgenossen würden frischen Elektrolyt einfüllen. 
;-)

Autor: Never change a running System (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tester schrieb:
> in diesem Fall muss man tauschen oder???

Nein. Es besteht die Chance, den kranken Elko zu heilen, in dem man 
dessen Elektrolyten vorsichtig durch Kamillentee ersetzt.##

HtH

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yamaha RX-V767 schrieb:
> Yamaha RX-V450 - Netzteilplatine
> https://old-fidelity.de/thread-12669.html

So einen V450 habe ich hier auch noch rumstehen.
Der 22n war defekt, lief aber noch nicht.
Alle R und C sowie Halbleiter geprüft.
Den IC getauscht. Relais getestet.

Nur die Optokoppler bleiben noch.

Also die auch vorausschauend tauschen.

Wenn das nicht hilft, geht das Teil in den Schrott.
Der Besitzer will es nicht zurück.

Autor: _Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm,

warum in den Schrott?

Stell das Teil bei E-Bay ein, mit entsprechender Beschreibung oder 
verschenke es...

Wäre echt schade um ein Gerät, das sich relativ leicht reparieren lässt, 
vor allen, weil man bei den Yamaha Geräten fast immer die Service 
Manuals im Netz findet.

Ich decke meinen Bedarf an Verstärkern eigentlich immer bei E-Bay, der 
letzte Verstärker ein RX-V2500 hat auch ein defektes Hilfnetzteil, 
welches nun repariert wird und gut ist es. Gelegentlich will einer der 
Yammis auch mal einen neuen Goldcap, wenn er die Settings vergisst.


mfg
Gast

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.