Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP XMOS und Cirrus Logic CS42448


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Vibrotechniker (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich will 8 Subwoofer oder mehr gleichzeitig ansteuern. Für 
Gehörlose. Ich habe den Audio-Interface von Behringer umc1820 aufgemacht 
und fotografiert. Da drinnen sind XMOS-Chip und Cirrus Logic CS42448. 
Das sind die entscheidenen Bauteile für die 8 Audio-Ausgänge. Dieses 
Interface kann 8 Subwoofer gleichzeitig steuern, wenn ich in 
DAW-Programm 8 Audiospuren angelegt habe. Das Interface ist aber eher 
für Monitoring gedacht, also die ganzen Potentiometer an der 
Front-Einstellungen sind nur für Audio-Eingänge die ich gar nicht 
brauche.

Ich habe mir überlegt, sowas nachzubauen nur ohne Audio-in. das ganze 
soll viel kleiner sein, also "wearable"

Cirrus Logic CS42448-CQZ 
https://www.infinite-electronic.sk/datasheet/69-CS42448-CQZ.pdf wandelt 
digital in analog um. Dieser XMOS scheint ein 8-Thread Mikroprozessor zu 
sein. Zum löten aber ein ziemlich beschissenes Teil.

Ich habe dann das hier gefunden, welches auch CS42448 verwendet:
https://oshpark.com/shared_projects/2Yj6rFaW

Das Problem ist aber, der Autor schreibt hier:
https://hackaday.io/project/2984-teensy-audio-library/log/57537-tdm-support-for-many-channel-audio-io

>> Nope, sorry, the USB audio support on Teensy 3.x is limited to stereo.  >> 
Bidirectional (simultaneous) stereo is possible.  But 8 channel in both >> 
directions is far beyond the bandwidth of 12 Mbit/sec USB."

Behringer kann aber 8-Kanäle Mono gleichzeitig.

Woran liegts? Ist der XMOS besser als STM32 auf Teensy ?

Gibt es andere Möglichkeiten 16 Kanäle Audio-Out gleichzeitig zu 
steuern?

von ... (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
8 (kanaele) * 16 (bit) * 44100 (ksps)

5644800 bit/s

Oder hab ich mich verrechnet?

von Carl D. (jcw2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... schrieb:
> 8 (kanaele) * 16 (bit) * 44100 (ksps)
>
> 5644800 bit/s
>
> Oder hab ich mich verrechnet?

+ USB-Overhead

Aber der XMOS hat USB mit 480MBit/s, reicht also dicke.
Auch wenn man sich mp3s auf 192kSamples schönrechnet.

von ... (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach meinen bescheidenen Kenntnissen, ist USB Audio auf USB-FS 
beschraenkt.

von Carl D. (jcw2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... schrieb:
> Nach meinen bescheidenen Kenntnissen, ist USB Audio auf USB-FS
> beschraenkt.

Laut Wikipedia kann man knapp 50% der 480MBit mit Isochronen Daten 
(Audio) erreichen.
Z.B. Beringer 1820: (18+20)  4  192k => knapp 30MBit oder 16% HS

von Vibrotechniker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verstehen tu ich zwar nicht, aber STM32 scheint keine Lösung zu sein. 
Gibt es Alternativen zur XMOS ?

von Carl D. (jcw2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vibrotechniker schrieb:
> Verstehen tu ich zwar nicht, aber STM32 scheint keine Lösung zu sein.
> Gibt es Alternativen zur XMOS ?

Der XMOS hat eben nicht nur USB-HS, sondern auch mehrere schnelle Kerne, 
die per Software die diversen I2S-Schnittstellen bedienen können. 
Manches wie bei Parallax Propeller, nur von mehr als einem Entwickler 
(Propeller) entworfen. Laut DB ist trotz BGA 2Lagen PCB möglich (alle 
Pins am Rand).

von Helwein V. (forgoden)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinst Du jetzt BGA bei XMOS ?

Und Parallax Propeller ist eine Alternative?
https://de.wikipedia.org/wiki/Parallax_Propeller

>>  mit acht unabhängig arbeitenden 32-Bit-RISC-CPU-Kernen.

klingt für mich interessant, vor allem weil es eine drahtverlötete 
Version gibt

von Niklas G. (erlkoenig) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vibrotechniker schrieb:
> Verstehen tu ich zwar nicht, aber STM32 scheint keine Lösung zu sein.

Warum das? Wenn ich das richtig sehe haben z.B. die STM32F7 2 
SAI-Blöcke, welche jeweils 45 MBit/s ausgeben können - bei 192 kHz @ 
16bit ergibt das in Summe 28 Kanäle. USB-HS haben sie auch.

von Vibrotechniker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niklas G. schrieb:
> Vibrotechniker schrieb:
>> Verstehen tu ich zwar nicht, aber STM32 scheint keine Lösung zu sein.
>
> Warum das? Wenn ich das richtig sehe haben z.B. die STM32F7 2
> SAI-Blöcke, welche jeweils 45 MBit/s ausgeben können - bei 192 kHz @
> 16bit ergibt das in Summe 28 Kanäle. USB-HS haben sie auch.

Achso, dann liegt es an der Bibliothek Audio.h ?

von Niklas G. (erlkoenig) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vibrotechniker schrieb:
> Achso, dann liegt es an der Bibliothek Audio.h ?

Die von Arduino? Das Ganze wird eh ein paar Größenordnungen zu komplex 
für Arduino!

von Audiomann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Carl D. schrieb:
> Laut Wikipedia kann man knapp 50% der 480MBit mit Isochronen Daten
> (Audio) erreichen.

Das wären 240Mbit Das würde für 40 Audiokanäle mit 192kHz reichen.

Praktisch packen die Interfaces irgenwas zwischen 16 (MOTU) und 30 (RME)

von Vibrotechniker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niklas G. schrieb:
> Vibrotechniker schrieb:
>> Achso, dann liegt es an der Bibliothek Audio.h ?
>
> Die von Arduino? Das Ganze wird eh ein paar Größenordnungen zu komplex
> für Arduino!

Sieht so aus als wurde es für Arduino Due konzipiert und ist nicht mal 
stabil: https://www.arduino.cc/en/Reference/Audio

Wundert mich dass es auf teensy läuft

von Vibrotechniker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halt Moment, das ist eine andere Audio.h-Library. Und zwar für Teensy

https://www.pjrc.com/teensy/td_libs_Audio.html

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.