mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung W7 Freigaben verschwinden


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: PoR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen Rechner mit W7/64 als "Server", bei dem die Laufwerke C: 
und D: freigegeben sind. Der Rechner läuft seit Jahren stabil, seit 
wenigen Tagen verlieren aber 3 andere Rechner ("Clients") aus diesem 
Netzwerk (und nur diese) die Freigaben, die anderen 3 "Clients" haben 
weiter Zugriff. Der "Server" muss dann neu gestartet werden, damit alle 
Rechner wieder auf diese Freigaben zugreifen können, andere Massnahmen 
wie "net use p: \\192.168.0.10\c" oder Neustart der "Clients" oder 
Löschen der Freigaben am "Server" und Neueinrichtung helfen nicht. Es 
sind immer beide Freigaben gleichzeitig betroffen. Nach dem Reboot läuft 
das dann zwischen wenigen Stunden und 1-2 Tagen wieder, danach erneut 
das gleiche Problem.

Was kann ich tun, damit ich den "Server" nicht immer wieder neu starten 
muss.

Autor: Oliver S. (oliverso)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hängt den noch alles im Netzwerk?

Denn diese Windoes -Freigaben erfordern einen Master im Netzwerk, den 
die Rechner untereinader aushandeln. Dabei haben Rechner mit 
"Server-Betriebssystemen" eine höhere Priorität als die mit normalem 
Windows. Ein Linux (mit Samba o.ä. für die Windowsfreigaben) ist ein 
Server, was dazu führen kann, daß der Master irgend ein Netzwerkgerät 
wird, auf dem mehr oder weniger zufällig ein Linux mit Samba läuft. 
Netzwerkfestplatte, Satellitenreceiver, Router, was auch immer. Wenn man 
das entsprechende Gerät dann ausgschaltet, gibts im Windows-Netz erst 
mal Funkstille.

Oliver

Autor: Ulli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ein Update gekommen? Im Frühjahr irgendwann gab es schon mal 
Netzwerkprobleme nach einem Win7 Update. Hat bei mir damals auch 
zugeschlagen.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Windows-7-Updates-KB4480970-und-KB4480960-verursachen-Netzwerkprobleme-4270472.html

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achte darauf, daß die Zeit bei allen Rechern synchron läuft. Die von 
Windows verwendete Authentifizierung reagiert unwirsch, wenn die 
Systemzeit zu sehr voneinander abweicht.

Autor: PoR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erst mal Dank für alle Antworten.

Es laufen u.a. auch 2 Linux-Rechner, diese aber 24/7 ohne 
Unterbrechungen (habe mir gerade die Logs angesehen), die greifen aber 
nicht auf den W7-"Server" zu. Das Problem tritt nur bei 3 
Windows-Clients auf (W7/64 und W7/32). Das fragliche W7-Update ist nicht 
installiert.

Alle ! Rechner werden per NTP auf de.pool.ntp.org synchronisiert. Es gab 
aber früher gelegentlich bei einigen Windows-Rechner Zeitabweichungen, 
aktuell aber keine auffälligen. Ich werde diesen Punkt aber mal genauer 
checken, der nächste Fehler ist ja spätestens morgen. Das würde aber 
nicht erklären, warum der Fehler nur bei 3 Rechnern auftritt und warum 
ein reboot des Servers das Problem behebt.

Autor: Oliver S. (oliverso)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da diese Funktion seit Windows 3.0 (oder wann auch immer Windows 
netzwerkfähig wurde) ein stetiger Quell der Freude ist, wurde im Netz 
dazu inzwischen wohl wirklich alles mal gesagt, und dazu auch noch von 
jedem. Nur besser wurde es dadurch nie.

Insofern kannst du ja mal auf den betroffenen Rechnern nachprüfen, was 
denen fehlt, wenn es mal wieder klemmt. Die tools dazu gibt es.

Oliver

: Bearbeitet durch User
Autor: Jim M. (turboj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Win7 Pro kann nur maximal 10 Verbindungen gleichzeitig.

Wenn da C: und D: als Freigeben eingerichtet sind, müssten IMHO auch 2 
Verbindungen pro Client her - das sind dann bei 6 PCs zuviele.

Ich würde daher die Daten auf einen Linux PC mit Samba verschieben - der 
hat das Problem nicht.

Autor: PoR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jim M. schrieb:
> Wenn da C: und D: als Freigeben eingerichtet sind, müssten IMHO auch 2
> Verbindungen pro Client her - das sind dann bei 6 PCs zuviele.

Windows rechnet offensichtlich nicht nach Freigaben, sondern nach 
angeschlossenen Rechnern. Die genannte Konstellation existiert 
unverändert seit 2013 ohne Probleme, die genanntetn Phänomene treten 
erst seit einigen Tagen auf.

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Die von
> Windows verwendete Authentifizierung reagiert unwirsch, wenn die
> Systemzeit zu sehr voneinander abweicht.

Das ist die Beschönigung des Jahres. Die zugehörige Fehlermeldung besagt 
dass User oder Passwort falsch ist, um einen gezielt in die Irre zu 
führen. Wenn man nicht weiss dass möglicherweise eine verstellte Uhr 
schuld ist kann man lange suchen.

Ausserdem ist das ein echter Catch22-Trick: der Client könnte sich die 
korrekte Zeit beim Server holen, aber mit einer nicht korrekten Zeit 
kann er auf den Server nicht zugreifen...

Typisch Microsoft.

Georg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.