mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Mit zwei Mono Bluetooth Aktivboxen Stereo Beschallung möglich?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: ry4 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Angenommen man hätte zwei identische Mono Aktivboxen, die beide über BT 
verfügen. Zum Beispiel sowas hier: 
https://www.thomann.de/de/fun_generation_pl_108_a.htm

Ist es möglich über einen oder mehrere BT Transmitter/Splitter/etc. ein 
Stereosignal aufzusplitten und dann eine Box mit dem linken und die 
andere mit dem rechten Kanal zu versorgen?

Ich vermute mal, dass wegen zu großen und evtl. nicht konstanten 
Laufzeitunterschieden zwischen beiden Kanälen das Ergebnis nicht 
besonders sein wird.
Hifi Ansprüche habe ich nicht, aber der "Stereoeffekt" sollte 
einigermaßen vorhanden sein, damit z.B. bei einem Film (Beamer+Leinwand) 
die Stimmen aus der richtigen Richtung kommen.

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ry4 schrieb:
> Ist es möglich über einen oder mehrere BT Transmitter/Splitter/etc. ein
> Stereosignal aufzusplitten und dann eine Box mit dem linken und die
> andere mit dem rechten Kanal zu versorgen?

Prinzipiell ja, es gibt Geräte mit Audio-Eingang, die sich mit einer 
BT-Audio-Senke verbinden.

Verwendest Du zwei davon und speist das eine mit R und das andere mit L, 
hast Du Dein Ziel erreicht ...

Wie sehr sich die beiden BT-Strecken in Sachen Laufzeit unterscheiden, 
wirst Du durch Ausprobieren herausfinden müssen.


Es gibt WLAN-Audioübertragungstechniken mit Laufzeitkompensation, aber 
die setzen einen Rechner mit entsprechender Software und entsprechende 
Empfänger voraus; Apples "AirPlay" ist ein Beispiel dafür.

Autor: Jens M. (schuchkleisser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theoretisch ja.
Es gibt sogar welche, die das von sich aus können, von JBL z.B.

So einen Splitter müsste man basteln, einfach zwei Audiosender und ein 
gefrickeltes Y-Kabel an der Klinke, done.
Latenz wird dabei m.E. nicht großartig unterschiedlich sein.

Autor: Sebastian L. (sebastian_l72)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Laufzeitunterschiede sind unbedingt zu kompensieren oder 
eliminieren. Das hat nix mit Hifi zu tun. Divergenzen bei 
Stosskonsonanten sind ein Horror wenn man Srachverständlichkeit will.
https://www.dpamicrophones.de/fakten-zur-sprachverstaendlichkeit

Da hilft nur wLan oder das alte Sonos-Protokoll.

Eine Bild-Ton Divergenz kann einem zum Wahnsinn treiben.
Da helfen nur koordinierte Buffer. Die vermiesen aber das “live” 
Erlebnis, der Nachbar ruft “Toooooor” wenn dein Schiri den 11er noch 
nicht gepfiffen hat.

Autor: Random .. (thorstendb) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf dir die von Sony, die unterstützen das irgendwie mit 2 Stück.
https://www.amazon.de/Sony-Lautsprecher-Lichtleiste-Stroboskoplicht-Wasserabweisend/dp/B01N3B3SC2

: Bearbeitet durch User
Autor: ry4 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für alle Rückmeldungen.
Ein "...hab ich schon probiert, funktioniert nicht" kam ja bisher nicht.
Falls das setup so zustande kommt werde ich es einfach mal ausprobieren.
Jugend forscht...

Gruß

Autor: Frank L. (hermastersvoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also direkt das was du vorhast hab ich nicht probiert aber einen sehr 
ähnlichen Aufbau. Ein Freund hätte gern ein Multiroomsytem gehabt, ohne 
die teure Hardware dafür zu kaufen. Also kam er auch auf die Idee es per 
Bluetooth zu versuchen. Schnell 3 billige Bluetooth-Audio-Adapter und 
ebenso billige Bluetooth-Boxen aus China bestellt. Die 3 Sender wurden 
mit einem Splitkabel mit dem Eingangssignal gespeist und die Boxen mit 
je einem der Sender gepaart. Das Ergebnis war sehr nervig und auch noch 
bei jedem Neustart anders. Im besten Fall gabs nur eine sehr geringe 
Verzögerung zwischen den 3 Kanälen, das hätte man eventuell noch 
tolerieren können. Manchmal gab es allerdings Versätze die wie ein Echo 
klangen und das ist dann nicht mehr schön. Er hat dann doch ein 
richtiges Multiroomsystem gekauft.

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm Kabel und keinen Funk, dann hast du auch nicht solche Probleme.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.