mikrocontroller.net

Forum: Fahrzeugelektronik Led Dimmer funktioniert nicht an 12 Volt


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich bin ein absoluter Laie, hoffe auf eure Hilfe
Situation:
Im Wohnwagen habe ich ein klassischen LED streifen verbaut. Das ganze 
mit Fernbedienung zum dimmen.
Da das Netzteil 12 Volt liefert wollte ich den Streifen direkt ans Bord 
netz klemmen.
Wenn ich das tue, kann ich aber nur noch an und aus schalten, keine 
dimm-Funktion
Zurück an 220 Volt mit Netzteil und alles klappt.

Was mache ich falsch?

Vielen Dank für hilfreiche Antworten!

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

liefert dein Netzteil Gleich- oder Wechselspannung? (DC bzw. AC)

Autor: Sebastian R. (sebastian_r569)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian schrieb:
> liefert dein Netzteil Gleich- oder Wechselspannung? (DC bzw. AC)

Ich kenne keinen LED-Streifen dessen Steuerung AC sehen will bzw. bei 
dem heutzutage noch ein Eisenschwein bei ist. Zu teuer.

Das Bordnetz ist nicht die sauberste Spannung und es kann sehr viele 
Störungen und Spannungsspitzen geben. Eventuell kommt dadurch die 
Steuerung durcheinander.

Autor: Jörg B. (jrg_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich kann das nicht mit Sicherheit sagen, aber ich denke sowohl das 
bordnetz als auch das Netzteil haben dc

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian R. schrieb:
> Das Bordnetz ist nicht die sauberste Spannung und es kann sehr viele
> Störungen und Spannungsspitzen geben. Eventuell kommt dadurch die
> Steuerung durcheinander.

Der µC wird da mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nur 
mittels einer Zenerdiode erzeugt. Ich würde mal sagen "Glück gehabt", 
nur ein Startversuch des Motors und das Teil wäre hinüber. Da müsste man 
noch einen Netzfilter verbauen (KEINEN für 230V~!) zB. 
https://www.offgridtec.com/kemo-ueberspannungsschutz-12v-dc.html?gclid=EAIaIQobChMI7dzn0JPf4wIVyueyCh0gGwlyEAQYBCABEgIghPD_BwE
Die Ausgänge sind auch völlig ungeschützt, also niemals die LEDs unter 
Spannung ab o. an klemmen!

Autor: Jörg B. (jrg_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok,
Das hört sich alles nach
Lass das sein!
an.
Danke für Eure Antworten, ich werde es dann über 220V anschließen

Schade, aber auch kein großes Problem

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt LED Leuchtstreifen mit Dimm- und Farbmischfunktion per 
Fernbedienung, die nicht nur an ihrem 12V Netzteil laufen, sondern auch 
an einem 12V Akku.

In einem Auto aber liegen Störungen auf der 10-15V Batteriespannung, 
gegen die so ein Leuchtstreifen keinen Schutz hat.

Man müsste also zumindest einen Schutz nachrüsten, wenn man den 
Leuchtstreifen auch bei eongeschaltetem Motor betreiben will.

Im Wohnmobil wohl unnötig, wenn der Leuchtstreifen während der Fahrt per 
echtem Schalter vom Bordnetz getrennt ist.

Autor: Michael O. (michael_o)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze im Wohnwagen einen RGB und diverse Weiß Streifen, habe mir 
die Dimmer aber mit einfach 8 Pin PIC Controllern selbst gebaut. 
Bedienbar mit universal Fernbedienungen die einfach nur RC5 können 
müssen läuft das mit 78L05 oder ähnlichen Reglern mit weniger 
Eigenverbrauch seit 7 Jahren im Dauerbetrieb ohne Probleme. Alle 
Stauräume und sogar die Besteckschublade sind zusätzlich mit 
Microschaltern und LED Platinen von große "C" beleuchtet. Alle anderen 
Leuchtmittel sind durch Paulmann 1W und Nachfolger ersetzt. Bis auf zwei 
defekte Paulmann G4 LED mit Teilausfall bzw. Blinklicht konnte alles das 
verseuchte Netz ab. Der Wohnwagen hat 2*60Ah Gelbatterien, 270Watt 
Solarpannel und einen MPPT Regler sowie einen 600VA Sinuswandler.


mfG
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.