mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home USB-Belegung handelsübliche Powerbank


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: BeakerBunsenbrenner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich möchte eine handelsübliche Powerbank für Handys als Akku für anderen 
Zweck mit DC-Jack nutzen. Für den Zweck habe ich an ein Step-Up-Modul 
besagten DC-Stecker gelötet und zur Powerbank-Seite ein USB-Kabel mit 
Stecker (1 u. 2.0 kompatibel) angebracht, dort + und - entsprechend 
verwendet, d+ und d- nicht verlötet. Ich benötige für meinen Zweck 
mindestens 9 V, was ich am Step-Up-Modul bereits mittels 220V auf USB 
Netzteil für Handy eingestellt habe, was auch funktioniert. Nur mit der 
Powerbank funktioniert es nicht. Frage:

Muss man für eine Powerbank in irgendeiner Form noch vorgaukeln, ein 
USB-Gerät zu sein? Wenn ja, kann man das einfach lösen?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Grüße

BB

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man muss einen Mindeststrom ziehen.

Autor: Jack V. (jackv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man darf allerdings auch nicht zuviel Strom ziehen. Step-up samt 
Verbraucher mögen zuviel sein, sobald an 9V mehr als ~250mA benötigt 
werden.

Autor: BeakerBunsenbrenner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ich das auch mit einem Fahrrad-Glühlämpchen testen? Am Multimeter 
ist keine Spannung messbar.

Autor: BeakerBunsenbrenner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Powerbank liefert 800 mA bei 5 V

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BeakerBunsenbrenner schrieb:
> Kann ich das auch mit einem Fahrrad-Glühlämpchen testen?

Ist etwas ungünstig, da das ein Kaltleiter ist, d.h. im kalten Zustand 
ist es nah an einem Kurzschluss dran.

Autor: BeakerBunsenbrenner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss mich nebenbei mal für die schnellen Anworten beDANKEn!

Ich lade die Powerbank erst nochmal richtig auf, damit ich das als 
Fehlerquelle ausschließen kann (ging davon aus, es müsste noch genügen 
Ladung vorhanden sein, aber wer weiß ... )

Autor: Jack V. (jackv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BeakerBunsenbrenner schrieb:
> Die Powerbank liefert 800 mA bei 5 V

Dann würde ich auf ~300mA an 9V schätzen, die man nutzen kann. Wenn der 
Wirkungsgrad des Step-Up-Moduls bekannt ist, kann man’s ja auch genau 
ausrechnen.

Autor: BeakerBunsenbrenner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK. Schaue ich gleich mal

Autor: BeakerBunsenbrenner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WG ist angeblich 93 % ;)

Es klappt aber jetzt ohne weitere Anpassung. Danke nochmal!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.