mikrocontroller.net

Forum: Fahrzeugelektronik Identifikation eines Bauteils


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Christoph L. (rolf_rentier)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liebe Gemeinde. Ich bin neu hier und habe - wie ihr sehen werdet - von 
Elektronik leider wenig Ahnung. Daher bitte Nachsicht - auch wenn ich 
den Beitrag ggf. an der falschen Stelle platziert haben sollte.


Es geht um folgendes: Ich hatte an dem Sockel eines Steckkontakts auf 
der Platine des CIM-Moduls eines Opel Zafira (regelt Wegfahrsperre, 
Licht, Blinker, Hupe etc.) einen Wackelkontakt. Daher wollte ich den 
Sockel entlöten und anstelle des Steckkontakts Kabel einlöten. Beim 
Entlöten mit der Heißluftpistole ist mir eine Panne unterlaufen: zwei 
von fünf offenbar identischen weiß-grauen Bauteilen, die sich neben dem 
Sockel befanden haben sich gelöst und eins ist abgeflogen (siehe Foto 
DSC_1256.JPG). Ich konnte das abgeflogene Teil auch nach langer Suche 
nicht wiederfinden. Leider weiß ich nicht einmal, um was für ein Bauteil 
es sich handelt. Es ist nicht beschriftet.


1. Kann mir jemand sagen, um was für Bauteile es sich bei den - z.T. 
schiefen Bauteilen - links auf dem Bild DSC_1256.JPG handelt? Zur 
besseren größenmäßigen Einordnung habe ich das Bild DSC_1255_LI.jpg 
hinzugefügt. Dort befinden sich in dem weißen Kreis augenscheinlich 
identische Bauteile.

2. Wo könnte ich Ersatz bekommen?

3. Kommt es beim Einbau auf die Richtung an?

Für mich wäre es wichtig, die Platine zu reparieren, weil die 
Wegfahrsperre des Autos davon abhängt.

Bitte um nochmals um Nachsicht mit meiner Unkenntnis.


VG
Christoph

: Bearbeitet durch User
Autor: aberhallo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. 100nF Kerko
2. Conrad / Reichelt /Pollin
3. Nein

Autor: Sebastian S. (amateur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls nicht irgendwer genau dieselbe Platine hat und diese Bauteile 
ausmisst kann Dir Niemand (oder höchstens ein Hellseher) sagen welchen 
Wert das Teil hat.
Hier gilt nämlich: Auch was gleich aussieht, ist nicht (unbedingt) 
gleich.
Wenn ich raten sollte, ist es ein Kondensator und hat (geraten) den 
gleichen Wert wie sein Nachbar.

Autor: Christoph L. (rolf_rentier)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Hilfe!

Dann wäre es vermutlich das Beste, wenn ich einen der noch vorhandenen 
Kondensatoren aus der Platine entferne und auf Kapazität messe.


VG

Christoph

Autor: Petra (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaut stark nach Kondensator aus. Einmal im ausgelötetetn Zustand mit 
einem Kapazitätsmessgerät nachmessen.Spannungsfestigkeit ergibt sich 
meist aus der Bauform, wenn die Kapazität bekannt ist. Beachte dass Du 
AEC-Q100 (oder höher) Bauteile verwendest. Die sind speziell für die 
Anforderungen im KFZ gemacht. Siehe Beispiel: 
https://www.mouser.at/Passive-Components/Capacitors/_/N-5g7r?P=1z0yn9bZ1z0z7ymZ1z0wqusZ1yx4avv

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph L. schrieb:
> 1. Kann mir jemand sagen, um was für Bauteile es sich bei den - z.T.
> schiefen Bauteilen - links auf dem Bild DSC_1256.JPG handelt

Vielschicht-Keramikkondensatoren aus X7R Keramikmaterial.

Christoph L. schrieb:
> Kommt es beim Einbau auf die Richtung an

Nein, aber auf den Wert.

Also eines der noch vorhandenen auslöten und mit einem 
Kapazitätsmessgerät ausmessen, 10-100nF sind nicht unwahrscheinlich.

Z.B. MS8910

Autor: Christoph L. (rolf_rentier)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super. Das hilft mir weiter. Vielen Dank an alle!

Christoph

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.