mikrocontroller.net

Forum: Platinen Erbitte um kleine Unterstützung zur Vollendung eines Platinen-Projektes!


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Sven O. (Firma: keine) (fusinoco)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag zusammen hier im Forum!

Ich habe hier ein kleines Projekt angefangen. Ich habe hier eine Platine 
nachgezeichnet von einem Funkschlüssel (Auto). Dieses möchte ich 
aufgrund von umrüsten auf Klappschlüssel auf einen anderen 
Platinenumriss bringen.

Jetzt habe ich schon mal die Platine in Target 3001 nachgezeichnet. 
(Ohne Schaltpan).

Hat auch bis jetzt gut funktioniert und bin auch der Meinung, dass würde 
funktionieren, da Bauteile und Layout ich jetzt für nicht all zu 
kompliziert finde.

Habe aber noch 2 Probleme: Ich kenne nicht bzw. weiß nicht, was das für 
ein großer schwarzer IC ist. Mit den Bezeichnungen auf dem Bauteil finde 
ich ncihts im Internet.
Es steht drauf:
421680 B10320 und wahrscheinlich die Speichergröße 2478B.

Kann mir bzw. will mir hier jemand Hilfestellungen geben? Da ich keinen 
richtige Schaltplan habe und es auch mangels weiteren Kenntnissen nicht 
ganz ableiten kann, sind einige Verbindungen im Schaltplan noch ohne 
Funktion. Aber ohne Schaltplan lassen sich die Bauteile ja nicht anders 
platzieren. Es sei denn, da gibt es noch einen anderen Weg.

Ich danke schon mal jeden, der hier Helfen kann und das hier alles 
gelesen hat :)

Schöne Grüße

Sven.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven O. schrieb:
> Ich kenne nicht bzw. weiß nicht, was das für
> ein großer schwarzer IC ist

Grosser schwarzer ? Ich sehe nur einen grauen. Der noch auf der Platine 
befindlche Baustein wird ein MMIC sein. Also wohl schon runtergelötet: 
Ist doch egal, den lötest du wieder auf deine neue Platine.

Wenn du ihn beim auslöten kaputt gemacht hast (so wie die Platine 
aussieht wäre das kein Wunder): Das war's, neuen Schlüssel kaufen und 
anlernen, das Teil gibt es nicht einzeln im freien Handel.

Interessant sind auch die Bauteilwerte der anderen Teile, bei 
Keramikkondensatoren steht das normalerweise nicht drauf. Ich hoffe, du 
hast beim Auslöten jedes Teil katalogisiert.

Der Umbau eine Hf(Hochfrequenz)Platine auf ein anderes Layout ist 
sowieso kritisch: Es ist zu erwarten, daß es dann nicht funktioniert. 
Die EMV Störgrössen ändern sich sowieso, die Antennenleistung auch.

Autor: Sven O. (Firma: keine) (fusinoco)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schon mal für die Antwort!

ja, ist schon runtergelötet und nicht auf den Fotos.. (Ist aber 
16-beinig)

Das mit dem runterlöten sieht schon abenteuerlich aus. Geb ich zu. Habe 
aber einen 2. Schlüssel schon gekauft, weil ich ja dennoch nicht darauf 
verzichten möchte.

Hm... also nur wegen der Funkleistung oder ähnlichem wohl eher nicht 
umzusetzen, und wenn doch dann nur mit "einbußen" der Reichweite oder..

Autor: Thomas W. (goaty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ja echt schräg was hier für Themen gemacht werden.

- Die Pads von der alten Platine braucht eh keiner mehr :-)
- Der Chip könnte programmiert sein oder nicht im Handel erhältlich.

Obwohl, sowas hab ich auch als Teenager gemacht, das schöne alte 
Magnetofon von Opa zerlegt und dann ... nicht mehr zusammen gebracht.

Autor: Sven O. (Firma: keine) (fusinoco)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie gesagt, die Platine wird danach nicht mehr gebraucht. Das nicht ganz 
professionelle runterlöten war nur zum nachzeichnen notwendig.

Autor: Thomas W. (goaty)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Du müßtest doch nur einfach ein "Black-Box" IC im (Eagle/Kicad) 
einzeichnen, die Funktion spielt doch keine Rolle, dann kannst du im 
Layout-Programm doch platzieren wie du willst (bis auf die Antenne etc.)
Also einfach ein SO16-W Gehäuse/Footprint und Schaltplansymbol mit 16 
pins ohne Bezeichnung. Oder hab ich was falsch verstanden ?

Autor: Sebastian S. (amateur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rund ums Funken spielen sehr oft die Längen der Leiterbahnen (Geometrie) 
eine große Rolle. Nicht zuletzt ist auch die Antenne eine in der Länge 
genau definierte Leiterbahn.
Wird da was geändert, ist es aus mit dem Funken schlagen.
Da musst Du genau (nicht ungefähr) wissen warum was so und nicht anders 
gemacht wurde.
Also vergiss mal das IC, was sich wohl umlöten lässt und mach Dir über 
die wirklich wichtigen Punkte Gedanken.

: Bearbeitet durch User
Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven O. schrieb:
> Jetzt habe ich schon mal die Platine in Target 3001 nachgezeichnet.
> (Ohne Schaltpan).

Und was hindert dich daran diese Datei hier hoch zu laden?

Autor: Sven O. (Firma: keine) (fusinoco)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian S. schrieb:
> Rund ums Funken spielen sehr oft die Längen der Leiterbahnen (Geometrie)
> eine große Rolle. Nicht zuletzt ist auch die Antenne eine in der Länge
> genau definierte Leiterbahn.
> Wird da was geändert, ist es aus mit dem Funken schlagen.
> Da musst Du genau (nicht ungefähr) wissen warum was so und nicht anders
> gemacht wurde.
> Also vergiss mal das IC, was sich wohl umlöten lässt und mach Dir über
> die wirklich wichtigen Punkte Gedanken.


Das die Antennenlänge eine wichtige Rolle spielt, ist mir durchaus 
bewusst. Ist beim Einstellen einer CB Antenne nicht anders.

Im Anhang nur mal die Datei zur Veranschaulichung, wer möchte...

Autor: Thomas W. (goaty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, das mit der Frequenz ist schon nicht ohne.
Leiterbahnlänge, Breite, 90° Winkel, und das Platinenmaterial könnten 
unbekannt sein...
Aber sieht nicht nach Rogers aus...

: Bearbeitet durch User
Autor: Max D. (max_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht aus wie ein Opel (Astra G, Zafira A u.Ä.) Schlüssel.
Wenn das stimmt, dann sollte der einfach im 433 ISM Band zuhause sein.
Man sieht noch die Dose vom SAW resonator.
In deinem neuen Projekt nimmst du einfach einen syn115 IC.
Der erzeugt intern die 433 MHz und ist damit ziemlich unabhängig von der 
Antenne. Eine schlechte Antenne kostet da nur Reichweite.

Autor: Sven O. (Firma: keine) (fusinoco)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max D. schrieb:
> Sieht aus wie ein Opel (Astra G, Zafira A u.Ä.) Schlüssel.

Das stimmt :)

> Wenn das stimmt, dann sollte der einfach im 433 ISM Band zuhause sein.
> Man sieht noch die Dose vom SAW resonator.

Stimmt auch, ist ein 433 Filter

> In deinem neuen Projekt nimmst du einfach einen syn115 IC.
> Der erzeugt intern die 433 MHz und ist damit ziemlich unabhängig von der
> Antenne. Eine schlechte Antenne kostet da nur Reichweite.

Leider sind meine Kenntnisse in der Hinsicht gegen 0. Deswegen auch das 
nachzeichnen und neu Platzieren.. (so der ursprüngliche Plan)

Autor: Max D. (max_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dafür gibt es doch extra Umbausätze mit einem (optisch nahezu 
identischen) Klappschlüsselgehäuse in das die alte Platine passt.
z.b. hier (nicht mein angebot, erstbestes ding von ebay): 
Ebay-Artikel Nr. 322900276150

Autor: Forist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven O. schrieb:
> Unterseite.bmp
> 956 KB
>
> Oberseite.bmp
> 967 KB,

Hast du dir schon mal überlegt, welche Bedeutung wohl dem beim Upload 
angezeigten Hinweis bzgl. der Bildformate zukommt?
Textverständnis scheint nicht zu deinen Stärken zu gehören.

Für dem von dir hochgeladenen Pixelbrei ist BMP nun wirklich vergebene 
Liebesmühe.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Sven O. schrieb:
> Jetzt habe ich schon mal die Platine in Target 3001 nachgezeichnet.
> (Ohne Schaltpan).
>
> Und was hindert dich daran diese Datei hier hoch zu laden?

Und wieder einer der nicht weis das ich nichts kann und sein Geschwätz 
besser ist wie meins und mir zu anhängen!

Autor: Forist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Und wieder einer der nicht weis das ich nichts kann und sein Geschwätz
> besser ist wie meins und mir zu anhängen!

Das brauchst du nicht extra zu schreiben. Jedem, der dein Gestümper 
liest, ist das ohnehin klar.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.