mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Gibts hier auch Dampfmaschinenmodellbauer?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: baldur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,
jaja, ich weiss, es ist eigentlich ein Mikrocontrollerforum, aber es 
gibt ja hier auch den Bereich "Mechanik".
Ich möchte, nur zum Spass, eine Dampfmaschine selber bauen. Ich habe 
schonmal eine einfache mit 2 Zylindern gemacht, dies hat gut 
funktioniert. Mein Aufbau war mit 2 separaten Zylindern und jeder davon 
hatte einen eigenen Schieberkasten. Nun habe ich beim Suchen nach neuen 
Ideen das hier gefunden:

http://www.plans-for-everything.com/downloads/steam_engines/SE%20RotaryTwin.pdf

diese Art "Nockenwelle" oben, das "Rotary Valve", finde ich sehr cool. 
Ich frage mich, ob man dieses auf 3 oder 4 Zylinder erweitern könnte. 
Habt ihr Ideen? Auch eine Richtungsumkehr scheint mir so eher schwierig, 
oder wärs doch möglich?
ich bin sicher nicht der einzige hier im Forum, der sich mit solchen 
Dingen befasst.

(Um den Bezug zur Elektronik noch herzustellen: die Maschine möchte ich 
später in ein Modellboot einbauen. Die Steuerung erfolgt dann mit 
Servos, welche über entsprechende Umlenkungen die Ventile ansteuern für 
Dampfzufuhr etc.)

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke ein passenderer Ort wäre das Model Engineers' Forum, dort gibt 
es ein Unterforum für stationäre Dampfmaschinen:
https://www.model-engineer.co.uk/forums/threads.asp?t=132

Autor: Ach Du grüne Neune (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Hans F. (spartrafo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
baldur schrieb:
> diese Art "Nockenwelle" oben, das "Rotary Valve", fi

Drehschieber!!!

Autor: Ach Du grüne Neune (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diesen Druckluftmotor haben die Maschinenschlosser-Azubis mal als Übung 
gebaut. Das Motivierende daran ist, dass jeder seinen Motor mit nach 
Hause nehmen durfte. Also eine Win-Win Situation.
Die Ein- und Auslasssteuerung der Druckluft erfolgt über die 
Pendelbewegung des Zylinders. Dadurch entfällt auch die Pleuelstange und 
der Kolben kann direkt die Kurbelwelle antreiben.

Wenn Interesse besteht, kann ich auch noch die Baupläne hochladen.

Autor: Maxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dampfmaschinen sind ne interessante Sache! (Hab aber noch keine gebaut).

Die Ventilwelle wird man nicht einfach auf mehr Kolben erweitern können, 
sonst würde man das ja bei Kolbensteuerungen auch machen, also 
Steuerkolben aneinanderreihen. Die Ventilwelle oszilliert ja genauso wie 
ein Steuerkolben und macht keine 360°-Drehung, wo man verschiedene 
Winnkel "abgreifen" könnte.

Man könnte mehrere Nocken auf der Hauptwelle anordnen, dann braucht man 
aber wieder jeweils eine Steuerung, wird also eher kompliziert, bzw. 
einfach eine Verdopplung aller Teile. Ich denke eine Richtungsumkehr 
sollte möglich sein, die sitzt dann am mittleren (Übersetzungs-)Hebel.

Die Dampfmaschine scheint auf den ersten Blick einfach, aber die Kolben 
wirken jeweils nur in eine Richtung. Also im Grunde eine 
Einzylindermaschine mit zwei halben Kolben.

Autor: Marek N. (bruderm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Bernd Funk hat doch paar Echtdampf-Modellloks.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.