mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Passendes Kabel für Türsprechanlage


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,

ich möchte bei uns eine Türsprechanlage installieren (3-Draht-Technik). 
Der Hersteller verkauft als passendes Kabel LiYCY (TP) 2 x 2 x 0.75 mm² 
für stolze € 3,- pro Meter. Der passende Transformator liefert 2 A bei 
DC 15 V und würde am Ende der Leitung installiert werden. Maximal sind 8 
Geräte zulässig, ich benutze jedoch nur 3 (je Gerät sind ca. 250 mA 
nötig). Der Türöffner genehmigt sich ca. 300 mA bei DC 12 V.

Ich habe noch etliche Meter gutes CAT7 Netzwerk-Verlegekabel (Cu AWG26) 
herumliegen, befürchte aber, dass der Querschnitt für die Stromstärke 
viel zu gering ist. Die längste Strecke beträgt (einfach) je nachdem wo 
ich die entfernteste Innenstation installiere entweder 10 oder 15 Meter 
und das Kabel soll Aufputz in einem Mini-Kabelkanal (10 x 10 mm) verlegt 
und durch eine ca. 30 cm dicke Mauer durchgezogen werden.

Meine Frage: Welche Kabel wären für dieses Szenario geeignet? Im 
ungünstigsten Fall muss man wohl damit rechnen, dass z.B. bei einem 
Kurzschluss tatsächlich mal 2 A durch die Leitung fließen. In dem Fall 
wären 2 x 2 verdrillte Adern eines dickeren Netzwerkkabels mit Cu AWG22 
für die Stromversorgung vermutlich besser geeignet als das dünne AWG 26. 
Ich bin kein Geizhals, aber das dünne Netzwerkkabel habe ich noch da und 
von einer Netzwerkverkabelung erhoffe ich mir, dass ich damit später auf 
eine Video-IP-Lösung upgraden kann. Notfalls würde ich ein dickeres 
Netzwerkkabel oder das vom Hersteller vorgegebene Kabel kaufen.

Vielen Dank und viele Grüße
Tom

Autor: Chr. M. (snowfly)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Vorschlag:
-nimm das Kabel das du hast
-schalte 2 Pärchen parallel für die Spannung
-bau eine Sicherung ins Netzteil(wenn noch nicht vorhanden)

10m sind kein Thema,
das Türsprechzeugs ist üblicherweise so gebaut dass es auch
unter schlechten Umständen noch funktioniert.

PS:hier gibts noch Angaben von einem Hersteller
https://www.sab-kabel.de/kabel-konfektion-temperaturmesstechnik/technische-daten/kabel-leitungen/amerikanischer-litzenaufbau.html
...wird knapp lt Papier.

: Bearbeitet durch User
Autor: Hubert M. (hm-electric)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da kann man normales Telefonkabel nehmen. Meist wird 0,6mm² oder 0,8mm² 
verlegt.

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hubert M. schrieb:
> Da kann man normales Telefonkabel nehmen.
> Meist wird 0,6mm² oder 0,8mm² verlegt.

Telefonkabel wird nicht nach mm² verkauft, 0,6 bzw 0,8mm sind 
Durchmesser.

Für das übliche 0,6er errechnet sich ein Querschnitt von 0,28mm² 
entsprechend 63 mOhm pro Meter Einzelader.

AWG26 entspricht 0,13mm².

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.