mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Angabe der Feldstärke in rssi oder dBm [Einheiten]


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Markus aus dem Funkloch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin gerade etwas irritiert. Ich habe einen GSM-Scanner von 
KDK-Dornscheidt, welcher mir die aktuelle Feldstärke verschiedener 
Mobilfunknetze anzeigen kann.

Als mögliche Einheiten kann man zwischen "rssi", "dBm" und "%" wählen.

Kann mir jemand sagen, was die Einheit rssi jetzt genau ist? Ich weiß 
nur, das 31 rssi 0 dBm sein sollen. Aus den Erklärungen im Netz werde 
ich nicht schlau. Ich verstehe das lediglich so, das rssi sowas wie ein 
allgemeiner Oberbegriff ist. Das wäre dann aber keine Einheit?

Danke :)

Gruß Markus

PS: Bei einer Probemessung (2 Stück nacheinander) waren es grob -66 dBm 
und 26 rssi.

Autor: nachtmix (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Markus aus dem Funkloch schrieb:
> Kann mir jemand sagen, was die Einheit rssi jetzt genau ist?

Überhaupt keine.
RSSI steht für Received Signal Strength Indicator.
Also so etwas wie eine Aussteuerungsanzeige.

Autor: nachtmix (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Markus aus dem Funkloch schrieb:
> Das wäre dann aber keine Einheit?

dB und % sind übrigens auch keine Einheiten, sondern reine Zahlen.

Autor: $$$ (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das kann ich mit dem 'Field Test' von Nokia auch.

RSSI ist eher wie das Magische Auge am guten alten Roehrenradio.

Fuer die Empfangssituation sind neben den Feldstaerkewerten
in dBm eher die beiden Indikatoren fuer die "Signalqualitaet"
interessant. Eine davon zeigt die Qualitaet des eigenen
Signals bei der Basisstation an.
Solche Werte kann nur ein Mobiltelefon liefern, da es
dafuer eine eingebuchte Verbindung braucht.

Autor: Karl M. (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Es wurde aber auch über dBm geschrieben.
das ist eine logarithmisches Leistungsverhältnis, bezogen auf 1 mW = 0 
dBm.

 0 dBm = 10⁰ mW
10 dBm = 10¹ mW
20 dBm = 10² mW
30 dBm = 10³ mW
usw.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nachtmix schrieb:
> dB und % sind übrigens auch keine Einheiten, sondern reine Zahlen.

Stimmt, das war mein Fehler. Das Manual hat mich verwirrt wegen 
"Pegeleinheit" :

> 3.6.3 Pegeleinheit
>
> Der empfangene Pegel kann in drei verschiedenen
> Größen angezeigt werden.
>
> -    rssi     (0 bis 31)
> -    dbm   (-113 bis -60)
> -    % (0 bis 100)

Die Angabe in dBm ist klar, das ist ein Verhältnis und bezieht sich ja 
auf 1 mW. Aber was weiß sagt mir jetzt eine Anzeige von beispielsweise 
20 rssi? Sind das (grob überschlagen) 60%?

Autor: Nipps (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl M. schrieb:
> Es wurde aber auch über dBm geschrieben.
> das ist eine logarithmisches Leistungsverhältnis, bezogen auf 1 mW = 0
> dBm.
>
>  0 dBm = 10⁰ mW
> 10 dBm = 10¹ mW
> 20 dBm = 10² mW
> 30 dBm = 10³ mW
> usw.

Die Gleichungen stimmen nicht. Das Gleichheitszeichen muss durch ein 
"entspricht" ersetzt werden. Oder du musst auf der linken seite 1mW 
multiplizieren.

Autor: C. A. Rotwang (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Markus aus dem Funkloch schrieb:
> Kann mir jemand sagen, was die Einheit rssi jetzt genau ist?

Lern mal was Vernünftiges und mach ne Funk-Lizenz. Da lernt man was ein 
S-Meter ist und wie man das in dbm umrechnet:

http://www.dl2lto.de/sc/TM_smeter.htm

Autor: Sebastian R. (sebastian_r569)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Markus aus dem Funkloch schrieb:
> Kann mir jemand sagen, was die Einheit rssi jetzt genau ist?

Das ist einfach eine 5bit-Darstellung der Signalstärke.
Ich kenne auch Funkmodule, die das mit 7 oder 8bit angeben. Da ist die 
Signalstärke dann mit 0...127 bzw. 0...255 angegeben.

Autor: $$$ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Kann mir jemand sagen, was die Einheit rssi jetzt genau ist?

Das ist keine Einheit, das ist eine Hausnummer.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Die Angabe in dBm ist klar, das ist ein Verhältnis und bezieht sich ja
> auf 1 mW. Aber was weiß sagt mir jetzt eine Anzeige von beispielsweise
> 20 rssi? Sind das (grob überschlagen) 60%?

Das kommt drauf an, wie in deiner Anwendung die RSSI-Werte definiert 
sind.
https://de.wikipedia.org/wiki/Received_Signal_Strength_Indication
(zweiter Absatz, erster Satz)

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Die Angabe in dBm ist klar, das ist ein Verhältnis und bezieht sich ja
> auf 1 mW.

Nein, dBm ist kein Verhältnis.

Sonst würde der Wert für 1000mW genau 1000 sein.

Autor: Markus aus dem Funkloch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann sag ich mal Danke für die Infos :)

Und fasse es mal so zusammen: rssi ist einfach ein Empfangspegel, den 
mein Messgerät anzeigt. Also sind die Werte von unterschiedlichen 
Geräten/Chips nicht vergleichbar.

Somit wäre nur die dBm Angabe geeignet, um den Empfangspegel unabhängig 
vergleichen zu können.

Wolfgang schrieb:
> Nein, dBm ist kein Verhältnis.

Hm, hab ich da was falsch verstanden? Ich dachte dB ist ein 
logarithmisches Verhältnis zweier Leistungen/Spannungen/sonstiges?

Autor: $$$ (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> um den Empfangspegel unabhängig vergleichen zu können.

Der Empfangspegel sagt ueber die Qualitaet einer moeglichen
Verbindung nicht alles aus.

Es gibt hier z.B. in der Innenstadt Zonen, in denen der
Empfangspegel -60 dBm betraegt, ein Verbindungsaufbau aber
scheitert. Das sind Gebiete in denen neben dem direkten
Signal eben viele und starke Reflektionen vorhanden sind.

Umgekehrt hat man in den bayerischen Bergen Pegel von - 90 dBm,
aber die Basisstation "hoert" einen nicht mehr.

Fuer was sollen deine "Messungen" also gut sein?

Autor: Test (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus aus dem Funkloch schrieb:
> Wolfgang schrieb:
>> Nein, dBm ist kein Verhältnis.
>
> Hm, hab ich da was falsch verstanden? Ich dachte dB ist ein
> logarithmisches Verhältnis zweier Leistungen/Spannungen/sonstiges?

Das ist jetzt halt Wortklauberei (oder korrekte Ausdrucksweise). dBm ist 
ein Leistungspegel. Ist halt das Verhältnis des Messwertes zu 1mW.


nachtmix schrieb:
> Markus aus dem Funkloch schrieb:
>> Das wäre dann aber keine Einheit?
>
> dB und % sind übrigens auch keine Einheiten, sondern reine Zahlen.


Zu aller Verwirrung ist ein Bel (und damit auch das Dezibel dB, 1/10 
eines Bels) sehr wohl eine Einheit. Eine sog. Hilfsmaßeinheit.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.