mikrocontroller.net

Forum: Offtopic CE-Kennzeichnung notwendig?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Eric P. (eyk107)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe drei verschiedene Geräte (Netzteil 230V-12V, Gateway+Netzteil 
230V-5V und Sensor 12V) die ich als Lösung einem Kunden anbieten möchte. 
Jedes der Geräte hat für sich  CE und diese werden nur zur 
Spannungsversorgung per Stecker miteinander verbunden. Ist es trotzdem 
notwendig eine CE-Zertifizierung durchzuführen?

: Verschoben durch Moderator
Autor: Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach meinem Wissensstand nicht, wenn du CE-zertifizierte Komponenten 
gemäß ihrem bestimmungsgemäßen Gebrauch zusammensteckst, sollte das 
nicht nötig sein.

Autor: Mac G. (macgyver0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat das Konglomerat aus Geräten denn ein eigenes Gehäuse und wird unter 
eigenem Namen/Marke vertrieben oder gibts Du dem Kunden einfach die 
Einzelteile, auch in Dokumenten einzeln mit den original Marken 
aufgeführt?
Nutzt Du andere Netzteile/Kabel als vom jew. Hersteller spezifiziert?


Vergiss auch nicht die sonstigen Regeln die es so gibt für Importeure 
(EAR/ElektroG, BattG und sowas).

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn wir deine potentiellen Kunden sind, dann bist du hier richtig. Dann 
gehört aber auch ein Angebot dazu! Wenn du nur eine Frage beantwortet 
haben willst, dann gehört diese Frage nicht hierher!

Autor: Eric P. (eyk107)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal vielen Dank für die Rückmeldungen.
Sollte ich im falschen Forumsteil sein, bitte ich das zu entschuldigen. 
Ich hatte nur hier reingeschrieben, weil schon ein anderer Beitrag zum 
Thema CE hier drin war.

Mac G. schrieb:
> Hat das Konglomerat aus Geräten denn ein eigenes Gehäuse und wird
> unter
> eigenem Namen/Marke vertrieben oder gibts Du dem Kunden einfach die
> Einzelteile, auch in Dokumenten einzeln mit den original Marken
> aufgeführt?

Nein, ein eigenes Gehäuse ist nicht vorgesehen. Ich verkabele die 
einzelnen Geräte einfach nur zur Spannungsversorgung.

> Nutzt Du andere Netzteile/Kabel als vom jew. Hersteller spezifiziert?

Nein, die Spezifikationen sind identisch.

> Vergiss auch nicht die sonstigen Regeln die es so gibt für Importeure
> (EAR/ElektroG, BattG und sowas).
Ja, habe ich alles bereits vom Hersteller angefordert, aber danke für 
die Info.

: Bearbeitet durch User
Autor: Bonzo N. (jetztnicht)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Geraet aus CE Teilen zusammengesteckt ist natuerlich nicht 
automatisch CE tauglich. Weder muessen sich automatisch die EMV Normen 
erfuellen, noch die Produktesicherheit.
Es geschieht hinreichend oft dass das nicht der Fall ist.

Das Einfachste ist die Teile als separate Geraete zu liefern, der Kunde 
steckt zusammen. Er koennte auch andere Netzteile verwenden. Und ist 
selbst zustaendig dass es passt.

Ich liefere immer ohne Netzteil. Dann kann der Kunde selbst das 
Guenstigste raussuchen, auch wenn die Specs dann schlechter werden.

: Bearbeitet durch User
Autor: Norbert T. (atos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was versteht du eigentlich mit CE-Zertifizierung? Sind das medizinische 
Geräte, die durch eine Benannte Stelle geprüft werden müssten? Ein CE 
Zeichen knall man einfach drauf, sofern man sich sicher ist die 
relevanten Normen zu erfüllen.

Autor: Eric P. (eyk107)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Norbert T. schrieb:
> Was versteht du eigentlich mit CE-Zertifizierung? Sind das
> medizinische
> Geräte, die durch eine Benannte Stelle geprüft werden müssten? Ein CE
> Zeichen knall man einfach drauf, sofern man sich sicher ist die
> relevanten Normen zu erfüllen.

Nein, sind normale Industrie-Sensoren die ihre Werte an ein Gateway 
senden und dies die dann weiter über LAN überträgt. Ich frage nur 
deshalb nach, weil ich die ganze Zeit folgendes Szenario im Hinterkopf 
habe: Ich habe ein Modul (bspw. ESP8266) und das hat CE. Packe ich dies 
auf eine eigene Leiterplatte, ist eine erneute EMV-Prüfung notwendig.
Aus meiner Sicht hätte es ja sein können, dass ein Zusammenschluss 
mehrerer Geräte ein neues CE-Dokument erfordert.
Danke an alle.

Mfg eyk

Autor: Norbert T. (atos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey,
Ich habe mich sicherlich auch nicht präzise ausgedrückt - DU bist 
derjenige, der DIR das CE verleiht. Eine EMV-Prüfung oder überhaupt 
irgendeine  Prüfung ist nicht wirklich zwingend, es ist jedoch 
erforderlich die jeweiligen Normen zu erfüllen. Wenn du dir also sicher 
bist dass dein Produkt den gesetzlichen Bestimmungen entspricht, packst 
du halt ein CE drauf - das ist sowas wie eine Unterschrift und eine 
Erklärung, dass alles in Ordnung ist. Das prüft normalerweise keiner 
nach.
Nur bei bestimmten Produkten ist eine CE Zertifizierung durch eine 
Benannte Stelle erforderlich.
Der Hersteller oder Inverkehrbringer (auch der Chinaman) hat ein CE 
draufhauen damit man ihn gegebenenfalls verklagen kann - "du hast ja 
gesagt alles is ok" - is es nicht, die Erklärung wäre ein Teil der 
Anspruchsgrundlage. Kein CE, keine Aussage über EMV etc.

Autor: Bonzo N. (jetztnicht)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
CE bedeutet der Inverkehrbringer uebernimmt die Haftung. Fuer EMV, fuer 
Produktehaftung. Und neine eine Kaskadierung funktioniert nicht. Weder 
bei der Prduktehaftung, noch beim EMV.

zB du kannst eine Baugruppe mit einem unterdimensionierten Netzteil 
betreiben. Beide alleine sind ok. Zusammen ist das Netzteil immer an der 
Grenze. Du hast Ausfaelle. Das Teil ist vielleicht sicherheitsrelevant - 
Pech gehabt. zB ein Feuermelder, der aussteigt wegen 
unterdimensioniertem Netzteil... ist ganz, ganz schlecht. Du gibst die 
Aussage von zB -20..+60Grad Einsatztemperatur ab. Und bei 25 Grad ist 
schon Schluss ...

Alles klar?

Autor: Alex G. (dragongamer)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bonzo N. schrieb:
> Ich liefere immer ohne Netzteil. Dann kann der Kunde selbst das
> Guenstigste raussuchen, auch wenn die Specs dann schlechter werden.
Das klingt nach einer schlechten Taktik, denn wenn die Specs nicht den 
Erwartungen entsprechen, wird er die Schuld bei deinem Produkt vermuten 
und nicht beim Netzteil...

Autor: Bonzo N. (jetztnicht)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein. Die Specs sind mit einem Linearnetzteil, und mit einem Billig 
Schaltnetzteil kommt was kommt. Das ist den Leuten schon bewusst.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.