mikrocontroller.net

Forum: www.mikrocontroller.net Gute Antworten bzw Lösung markieren


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

oft findet man in Beiträgen zwar 100 Antworten, aber letztlich gibt es 
doch nur wenige Antworten, die hilfreich sind bzw die LÖsung zu der 
Frage.
Bei stackoverflow ist das ganz gut gelöst, dass man die funktionierende 
und hilfreiche Antwort markieren kann.
Wäre das nicht auch ein kluger Gedanke für hier?

:
Autor: Jürgen von der Müllkippe (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Als Anhaltspunkt kann man sich am rechten Rand an den Bewertungspunkten 
orientieren.

Autor: Doofenshmirtz (Gast)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Wäre das nicht auch ein kluger Gedanke für hier?

Schon, aber WER soll denn die richtige Antwort markieren? Hier sind 
allenfalls zwei, drei Leute mit etwas Ahnung. Leider lässt es bei denen 
auch schon stark nach.
Die Mods sind allesamt in die Jahre gekommen, oder benehmen sich 
zumindest so. Die fallen daher auch raus.
Von den zehntausend Spinnern reden wir besser gar nicht...

Nicht zuletzt fehlt es zuerst mal an Souveränität, bzw. Neutralität. 
Wenn jemand so wie ich immer die Wahrheit sagt, aber dies für andere 
offenbarend und schonungslos stattfindet, dann sind ihm negative Zähler 
gewiss. Da kann ich 1+1=2 sagen, kaum jemand würde mir die wahre Antwort 
zuschreiben.
Zu guter Letzt ist hier ein Berg an Kumpanei und Günstlingswirtschaft am 
Werk. Jahrzehnte völlig unzureichender Moderation hinterlassen eben 
Spuren, die man nicht mal eben lösen kann.

Autor: Aleko (Gast)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Bei stackoverflow ist das ganz gut gelöst, dass man die funktionierende
> und hilfreiche Antwort markieren kann.

Du vergisst, dass bei Stackoverflow ein guter Umgangston herrscht und 
Leute grundsätzlich Interesse daran haben, einander zu helfen.

Autor: Aleko (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Doofenshmirtz schrieb:
> Nicht zuletzt fehlt es zuerst mal an Souveränität, bzw. Neutralität.
> Wenn jemand so wie ich immer die Wahrheit sagt, aber dies für andere
> offenbarend und schonungslos stattfindet, dann sind ihm negative Zähler
> gewiss. Da kann ich 1+1=2 sagen, kaum jemand würde mir die wahre Antwort
> zuschreiben.
> Zu guter Letzt ist hier ein Berg an Kumpanei und Günstlingswirtschaft am
> Werk. Jahrzehnte völlig unzureichender Moderation hinterlassen eben
> Spuren, die man nicht mal eben lösen kann.

Zustimmung!

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Derjenige der die Frage stellt kann sie bei stackoverflow als gelöst 
markieren.
Das ist sehr praktisch und hat mir auch schon oft eigentlich immer 
geholfen, wenn man eine ähnliche Frage hat auch wenn man selbst nicht 
Beitragseröffner war.
Die lesenswert am rechten Rand kann zudem jeder klicken und Filtern 
danach kann man auch nicht. Bei stackoverflow kann ich erst bewerten 
wenn ich eine gewisse Reputation habe und mich benommen habe

Autor: Axel Zucker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Bei stackoverflow kann ich erst bewerten
> wenn ich eine gewisse Reputation habe und mich benommen habe

Also wenn ich in den Augen der Stackoferflow Herrschaften deren Gunst 
würdig bin. Das ist aber genau das Problem hier.

Zitat:
"Zu guter Letzt ist hier ein Berg an Kumpanei und Günstlingswirtschaft 
am
Werk. Jahrzehnte völlig unzureichender Moderation hinterlassen eben
Spuren, die man nicht mal eben lösen kann."

Und letztlich zeichnet ein Ingenieur gerade aus, das er selbst 
entscheiden kann, welche Antwort die Richtige/Passende ist. Deswegen 
studiert er ja mehrere Jahre.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Nein ich als Fragesteller kann beurteilen ob meine Frage von jemanden 
beantwortet wurde die für die Frage hilfreich war.
Es interessiert mich nicht, wenn von früher erzählt wird und das mit dem 
Thema gar nichts zu tun hat und ist Zeitverschwendung die wenigen 
Antworten herauszufischen.

Autor: Doofenshmirtz (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Axel Zucker schrieb:
> Und letztlich zeichnet ein Ingenieur gerade aus, das er selbst
> entscheiden kann, welche Antwort die Richtige/Passende ist. Deswegen
> studiert er ja mehrere Jahre.

Von wem redest du? Doch nicht etwa vom TO? Der hat von Elektronik meist 
so viel Ahnung, wie eine Putzfrau in Afrika. Das ist als Fragender 
soweit ja auch noch ok, aber die Antwortenden schimpfen sich Fachleute, 
und wollen so behandelt werden. Leider trifft das auf nur 2% tatsächlich 
zu. Schon gegen die Probleme los...

Autor: Axel Zucker (Gast)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Nein ich als Fragesteller kann beurteilen ob meine Frage von jemanden
> beantwortet wurde die für die Frage hilfreich war.

Ja, das behauptet jeder Fragesteller von sich aber Dank Dunning&Kruger 
ist genau das das Problem.

Diejenigen, die am wenigsten Ahnung vom Thema haben (deshalb fragen sie 
ja auch dumm in eine Menge von dahergelaufenen selbsternannten Experten 
aka Internetforum) sind offensichtlich am wenigsten geeignet zwischen 
richtige und falsche Antwort zu entscheiden. Die plädieren immer für die 
Replik, die sie selbst am wenigsten dämlich dastehen lässt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Dunning-Kruger-Effekt

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:

> Nein ich als Fragesteller kann beurteilen ob meine Frage von jemanden
> beantwortet wurde die für die Frage hilfreich war.

Dann bist Du aber eine Ausnahme, die bereits ein hohes Fachwissen
hat. Die meisten Frager hier können nicht unterscheiden, ob eine
Antwort richtig oder falsch ist. Falsche Antworten gibts z.B. jede
Menge in den z.Z. laufenden Trafothreads.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Gut, ich steige hier aus.
Wollte das nur vorschlagen, weil es auf stackoverflow wunderbar 
funktioniert und ich dort schon oft dadurch schnell sehr hilfreiche 
Lösungen gefunden habe.

Autor: Axel Zucker (Gast)
Datum:

Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Doofenshmirtz schrieb:
> Axel Zucker schrieb:
>> Und letztlich zeichnet ein Ingenieur gerade aus, das er selbst
>> entscheiden kann, welche Antwort die Richtige/Passende ist. Deswegen
>> studiert er ja mehrere Jahre.
>
> Von wem redest du? Doch nicht etwa vom TO? Der hat von Elektronik meist
> so viel Ahnung, wie eine Putzfrau in Afrika.

Ja, genau so. Wer verlangt das ihm die Richtige Antwort wie in der 
Schule markiert wird ist offensichtlich nicht in der Lage selbst die 
Konsequenzen seines Tuns abzuschätzen. Und ohne diese Fähigkeit sollte 
man morgens lieber im bett liegen bleiben.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
@Harald auch wenn ich meine Ahnung hätte und nach einem Widerstand für 
eine Led fragen werde, ich diesen Widerstand dann ausprobieren und das 
funktioniert kann ich beurteilen dass die Antwort für meine Frage gut 
war und der Wert offenbar funktioniert hat. Jemand der eine ähnliche 
Frage hat kann sich die Antwort schnell durchlesen und immer noch für 
sich entscheiden ob er die Antwort für so übernimmt.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine = keine

Beitrag #5934457 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohje da sind ja noch mehrere Fehler drin, sorry. Da war die 
handykorrektur zu schnell..

Beitrag #5934460 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Axel Zucker (Gast)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> auch wenn ich meine Ahnung hätte und nach einem Widerstand für
> eine Led fragen werde, ich diesen Widerstand dann ausprobieren und das
> funktioniert kann ich beurteilen dass die Antwort für meine Frage gut
> war und der Wert offenbar funktioniert hat. Jemand der eine ähnliche
> Frage hat kann sich die Antwort schnell durchlesen und immer noch für
> sich entscheiden ob er die Antwort für so übernimmt.

Diese Entscheidung nimmt eine TO-Markierung auch nicht ab, im Gegenteil 
im Zweifelsfall führt sie in die falsche Richtung ... weil eben nicht 
jede LED gleich ist und es eben nicht jeder Vorwiderstand tut. Solls 
doch Deppen geben die einen Vorwiderstand zwischen 230V netz und LED 
setzen wollen ... .

Beitrag #5934466 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Maxe (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht zu vergessen: Bei Stackoverflow geht es um Programmierung. Ob ein 
Loesungsvorschlag funktioniert, ist da oft einfach zu ermitteln (durch 
kompilieren). Auch wenn der Frager das nicht vielleicht direkt umsetzen 
kann, kann ein anderer Experte dazwischenkraetschen.
In der Elektrotechnik ist das oft anders. Beispiel EMV, wie soll der 
Frager Designvorschlaege verifizieren? Er kann sie nicht in ein Labor 
bringen, nur damit er den Thread beurteilen kann.

Autor: Jürgen von der Müllkippe (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Stackoverflow werde ich noch nicht einmal akzeptiert. Da fühle ich 
mich hier aber deutlich wohler!

Autor: Buble (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Moderation auf dem Niveau von Stack Overflow kann das. Dort werden 
Troll- und 'low quality'-Beiträge konsequent gelöscht bzw. Threads 
gesperrt.

Hier ist das nicht möglich, da die µCNet-Foren von dieser Art Beiträge 
geradezu leben (siehe vorstehende Beiträge). Wer einen Rat oder einen 
Tipp zu einenm technischen sucht ist hier schlecht aufgehoben. Wer gerne 
trollt - wie ich - fühlt sich hier wohl.

Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"ist hier schlecht aufgehoben"

Welche Guten gäbe es denn?

Autor: Hannes J. (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Bei stackoverflow ist das ganz gut gelöst,

Ich weiß ja nicht, aber wenn man etwas wie Stackoverflow haben möchte 
kann man auf Stackoverflow gehen. Ich verstehe nicht, warum immer alles 
zum gleichen Brei gemacht werden muss.

Bei Stackoverflow sollte man sich bewusst sein, dass nicht die besten, 
sondern die gefälligsten Antworten die meisten Stimmen bekommen. Wenn 
ein Fragesteller eine Antwort akzeptiert heißt das nur ihm wurde der 
Honig so um den Bart geschmiert wie er es am liebsten hat.

Es geht auf Stackoverflow sehr viel um das gegenseitige Streicheln der 
Egos.

Hans schrieb:
> Nein ich als Fragesteller kann beurteilen ob meine Frage von jemanden
> beantwortet wurde die für die Frage hilfreich war.

Nein, du kannst nur beurteilen, ob dir der Honig wie gewünscht um den 
Bart geschmiert wurde

> Es interessiert mich nicht, wenn von früher erzählt wird und das mit dem
> Thema gar nichts zu tun hat und ist Zeitverschwendung die wenigen
> Antworten herauszufischen.

Das hier ist ein Diskussionsforum, keine kostenlose Dauerberatung.

Hans schrieb:
> Gut, ich steige hier aus.

Tschüss, und viel Spaß auf SO.

Doofenshmirtz schrieb:
>  Jahrzehnte völlig unzureichender Moderation hinterlassen eben
> Spuren, die man nicht mal eben lösen kann.

Ich behaupte mittlerweile, dass die Hälfte der Dauertrolle in AS&B 
Zweitnicks von Moderatoren sind. Anders kann ich mir die deren 
Dauerduldung nicht mehr erklären.

Maxe schrieb:
> Nicht zu vergessen: Bei Stackoverflow geht es um Programmierung.

Die haben schon seit einiger Zeit expandiert. 170 Themenbereiche 
https://stackexchange.com/sites Darunter Elektronik 
https://electronics.stackexchange.com/ und

> Ob ein
> Loesungsvorschlag funktioniert, ist da oft einfach zu ermitteln (durch
> kompilieren).

Typischer Anfängerfehler. Nur weil etwas kompiliert heißt es nicht, dass 
es funktioniert.

Beitrag #5934513 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Fred F. (feuerstein7)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr braucht hier nicht zu diskutieren, der Vorschlag wurde schon öfter 
gemacht. Gerade in Verbindung mit dem Bewertungssystem.
Keine Änderung

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doofenshmirtz schrieb im Beitrag #5934513:
> Aber die Seite bleibt dadurch natürlich ein
> unangenehmes Abbild der realen Welt.

Ja, genau, die böse reale Welt! Mikrocontroller-net ist kein 
Waldorf-Kindergarten, hier sind erwachsene Leute unterwegs, die 
kompetent genug sind, eine Meinung zu haben und zu äußern.

Ich habe hier einige Male Antworten bekommen, deren Tonfall gereizt bis 
unfreundlich geklungen haben mag, aber sie haben mir geholfen, mir den 
Weg zur Lösung aufgezeigt, nicht selbige vorgekaut.

Also, was willst Du? Hier geht das manchmal grob zu, aber die üblichen 
Verdächtigen sind durchaus Zielorientiert unterwegs!

Was ich mir dringend wünschen würde: Irgendwas zu tun, das Ranking bei 
Google um 5 Seiten nach unten zu drücken, damit die ganzen Dummkiddies 
hier weg bleiben und nicht zum drölfundneuzigsten Mal den Betrieb einer 
LED erklären zu müssen.

Autor: Doofenshmirtz (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> hier sind erwachsene Leute unterwegs, die
> kompetent genug sind, eine Meinung zu haben und zu äußern.

Genau das ist das Problem. Über 18jährige fühlen sich hier kompetent 
genug, ihre Meinung zu äußern. Leider sind diese Leute weder wirklich 
erwachsen, noch entspricht ihre Meinung der Wahrheit.
Wenn dir hier so toll geholfen wurde, dann lag das an den simplen 
Fragen, die du gestellt hast. Von daher war das mit dem sofortigen 
Treffer bei Google wohl schon ganz richtig...

Beitrag #5934716 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5934719 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5934722 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Doofenshmirtz (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb im Beitrag #5934722:
> Einfach in das Suchfeld "MaWin" eingeben und schon hast du alle
> richtigen und vor allem brauchbaren Antworten!

Das war vielleicht mal...inzwischen gibt es min. 3 oder 4 MaWins. Und 
oft genug kann man kaum mehr unterscheiden, wer nun das Original ist. 
Hat abgebaut ohne Ende...
"hinz" war mal richtig gut. Ist aber ebenfalls vorbei. Der scheint zu 
sehr unter dem Volk hier gelitten zu haben.

Beitrag #5934727 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Mikrocontroller-net ist kein
> Waldorf-Kindergarten, hier sind erwachsene Leute unterwegs, die
> kompetent genug sind, eine Meinung zu haben und zu äußern.
>
> Ich habe hier einige Male Antworten bekommen, deren Tonfall gereizt bis
> unfreundlich geklungen haben mag, aber sie haben mir geholfen, mir den
> Weg zur Lösung aufgezeigt, nicht selbige vorgekaut.

Eben!

Es gibt hier genug Leute, die anderen helfen wollen und auch können,
aber die lassen sich nicht auf den Kopf scheißen und denunzieren,
wie es manche (Gäste) oft ausleben möchten...

Autor: Doofenshmirtz (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb im Beitrag #5934727:
> uC.net-Approval licence

Was soll das nun wieder sein? Meinst du, er wurde so lange im 
Windmühlenbekämpfen ausgebildet, bis auch er zur traurigen 
µC-Kodderschnauze wurde?



Beim Thema MaWin sieht man übrigens, wie einfach gestrickt viele Leute 
hier sind. Welchen Level muss man haben, um einen Namen zu kopieren?!

Beitrag #5934735 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Doofenshmirtz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann bin ich ja beruhigt. Dachte schon, ich hätte es versehentlich mit 
dem echten MaWin zu tun...

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na da ist das ganze ja in der üblichen Weise geendet; inklusive 
Beleidigungen. Schade

Autor: Hennes (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

"Einfach in das Suchfeld "MaWin" eingeben und schon hast du alle
richtigen und vor allem brauchbaren Antworten!"

LOL

Wenn es der "echte" MaWin ist:

Vielleicht, oft dann aber auch nur mit einigen Bauchschmerzen, wenn man 
ausschließen auf den rein technischen und fachlichen Anteil seiner 
Antworten schaut.

Aber der soziale Umgang die Freundlichkeit und einfach eine gewisse 
Erziehung:
Gehört zu den "Spezialisten" hier die für das oft -Ironie an- 
vorbildliche... - Ironie aus- miteinander sorgen. Er ist sogar so "gut" 
das einige gerne unter seiner Flagge segeln (und sich dann entsprechend 
"benehmen") - ja das spricht von der "Qualität" seines Verhaltens...

MaWin (der echte und die gefälschten und einige wenige gut bekannte 
weitere Namen hier) sind leider kein gutes Beispiel, sondern eher eine 
Karikatur des unsozialen, überheblichen, und arroganten Nerd mit den 
niemand was zu tun haben möchte (egal ob Hobbyist oder Profi)und sind 
ein eher abstoßendes Beispiel für Neulinge oder "zufälligen" Nutzern des 
Forums.

Kein neues Phänomen - schon zu Newsgroupzeiten gab es solche Typen 
(Grunotte oder so ähnlich in einer E-Technik Newsgroup und einen sehr 
unangenehmen Typ in einen Fototechniknewsgroup dessen Namen ich aber 
verdrängt habe) die technisch, fachlich sehr Fit waren, aber deren 
sozialer Umfang unter aller Sau war.

MaWin (der echte und die gefälschten): Mehr schaden als Pluspunkte für 
das Forum hier...

Hennes

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der echte MaWin kann fachlich einiges und manche seiner nichttechnischen 
Kommentare sind doch amüsant. Man sollte es nicht so eng sehen. Ist nun 
mal so, daß viele Nerds sozial etwas problematisch sind.
Warum er sich nicht einloggt, verstehe wer wolle. Anonym posten macht es 
jedenfalls nur schlimmer und zwar für alle.

Bei eingeloggten bekannten Persönlichkeiten weiß man bald wie man sie 
einzuschätzen hat!

Ich persönlich habe eher das Problem, daß man in der Fülle der Posts 
bzw. Themen nicht die wirklich interessanten auf Anhieb finden kann. Die 
Plattform wird von Mehrfachposts immer gleicher bzw. im Prinzip gleicher 
Fragen zugemüllt. z.B. LEDs mit Spannungsquelle ohne Vorwiderstand. 
Miau, schon wieder, grrrr.
Daher habe ich oft wochenlang keine Lust auf µC.net vorbeizuschauen. 
Wohl wissend, daß ich bestimmt einige interessante Posts verpasse. Das 
Leben besteht ja auch noch aus anderen Baustellen...

Man kann nach bekannten persönlich bevorzugten Namen suchen. So verfolge 
ich fast alle Posts von Helmut S. zu LTspice.

Aber wie man das Problem generell löst, weiß ich auch nicht. Änderungen 
der Plattform erwarte ich da auch nicht. Dafür waren ähnliche 
Vorschlagsthreads schon zu oft erfolglos.

Die Arbeit der Moderatoren finde ich allgemein als gut.

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Abdul K. schrieb:

> Der echte MaWin kann fachlich einiges und manche seiner nichttechnischen
> Kommentare sind doch amüsant. Man sollte es nicht so eng sehen.

Asoziales Verhalten sollte prinzipiell nicht geduldet werden. Ich weiß 
nicht in welchem Umfeld du arbeitest oder dich bewegst, einen MaWin 
würde ich in meiner Umgebung nicht dulden.

Autor: Doofenshmirtz (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd schrieb:
> einen MaWin
> würde ich in meiner Umgebung nicht dulden.

Na dann dürfte Falk ja nicht mal deinen Kontinent überfliegen...;-)

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doofenshmirtz schrieb:

> Bernd schrieb:
>> einen MaWin
>> würde ich in meiner Umgebung nicht dulden.
>
> Na dann dürfte Falk ja nicht mal deinen Kontinent überfliegen...;-)

Kenne ich nicht. Wer ist das?

Autor: Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann stackoverflow und dieses Forum schlecht miteinander 
vergleichen.

Auf stackoverflow gehts um Programmierung. Lösungen können sofort 
nachvollzogen werden. Außerdem geht es dort ausschließlich um 
Problemlösungen.

Dieses Forum versteht sich eher als Diskussionsplattform. Hat Vorteile 
(auf vermeintliche Lösungen wird eingegangen) und Nachteile 
(Diskussionen können sich verzetteln).

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd schrieb:
> Asoziales Verhalten sollte prinzipiell nicht geduldet werden. Ich weiß
> nicht in welchem Umfeld du arbeitest oder dich bewegst, einen MaWin
> würde ich in meiner Umgebung nicht dulden.

Immer noch besser als so mancher strohdummer Ignorant mit Bildzeitung 
und Fußball im Kopf und 3er BMW und vor allem viel "Ehre".

Autor: A. S. (achs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein weiterer Unterschied: Englisch. Als Lingua Franka ist die Hälfte gar 
nicht in der Lage, irgendwelchen abgehobenen Diskussion zu folgen. 
Entweder hapert es am Englisch oder am gemeinsamem Background.

Autor: Zaun Winker (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Frank M. schrieb:
> Auf stackoverflow gehts um Programmierung. Lösungen können sofort
> nachvollzogen werden. Außerdem geht es dort ausschließlich um
> Problemlösungen.
>
> Dieses Forum versteht sich eher als Diskussionsplattform.

Nein auch bei mikrocontroller.net geht es um Problemlösungen und bei SO 
wird auch diskutiert. Der Unterschied liegt in der Art der 
Lösungsvermittlung. Das 'markieren der Lösung' folgt der Intention 
"Denk nicht drüber, äffe das stupide nach". Das folgt aus Sicht des 
hiesigen Kulturkreis eher der Methode des "dumpfen Auswendiglernens" was 
in creativen Jobs wie in der Entwicklung/Konsstruktion nur partiel 
hilfreich ist.
Das Gegenteilige Konzept wie es auf mikrocontroller.net als Diskussion 
erlebt wird baut darauf, daß der Frager sich die Antwort selbst 
erarbeiten kann wenn er mit Hinweisen, Winks und Gegenfragen gelenkt 
wird. Eben der Erfahrene der den Frager auf den Weg der Antwortsuche 
begleitet.
Das ist IMHO der bessere Weg, weil er den Frager nicht bevormundet.

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
> Immer noch besser als so mancher strohdummer Ignorant mit Bildzeitung
> und Fußball im Kopf und 3er BMW und vor allem viel "Ehre".

Scheinargument. Totschlagargument. kwt

> Ein weiterer Unterschied: Englisch. Als Lingua Franka ist die Hälfte gar
> nicht in der Lage, irgendwelchen abgehobenen Diskussion zu folgen.
> Entweder hapert es am Englisch oder am gemeinsamem Background.

Scheinargument. Totschlagargument. kwt

P. S. Lingua franca.

Beitrag #5936161 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Doofenshmirtz schrieb:
> MaWin schrieb im Beitrag #5934722:
>> Einfach in das Suchfeld "MaWin" eingeben und schon hast du alle
>> richtigen und vor allem brauchbaren Antworten!
>
> Das war vielleicht mal...inzwischen gibt es min. 3 oder 4 MaWins.

Tja, dummerweise.

> Und oft genug kann man kaum mehr unterscheiden, wer nun das Original ist.

Eigentlich schon, an der Qualität des Inhalts.

> Hat abgebaut ohne Ende...

Der echte nicht, aber die Fake-MaWins ziehen den Namen natürlich in den 
Dreck. Auch du konntest von den Psychopathen schon erfolgreiche 
manipuliert werden.

Glücklicherweise werden Beiträge von Fake-MaWin manchmal gelöscht.

> "hinz" war mal richtig gut. Ist aber ebenfalls vorbei. Der scheint zu
> sehr unter dem Volk hier gelitten zu haben.

Auch da befürchte ich Plagiate.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
"Eigentlich schon, an der Qualität des Inhalts."

Mit Sicherheit nicht

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> "Eigentlich schon, an der Qualität des Inhalts."
>
> Mit Sicherheit nicht

DU kannst die Qualität eines Beitrags nicht erkennen, mag schon sein...

Autor: Wolfgang S. (wolfgang_s588)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich sollte auch der TO das Recht haben, blödsinnige Beiträge 
einfach zu löschen.

Dies führt schnell zur Bereinigung eines Thread und spart den 
Moderatoren viel Arbeit.

Autor: Wolfgang S. (wolfgang_s588)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> DU kannst die Qualität eines Beitrags nicht erkennen, mag schon sein...

Es geht doch nicht darum Qualität zu verhindern, vielmehr geht es darum 
reinen Mist zu reduzieren und diesen kann auch ein Nichtelektroniker 
erkennen.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Eigentlich sollte auch der TO das Recht haben, blödsinnige Beiträge
einfach zu löschen.
Dies führt schnell zur Bereinigung eines Thread und spart den
Moderatoren viel Arbeit."

Das ist ne gute Idee

Wenn jemand Lust hat über Unsinn zu diskutieren kann er/sie ja einen 
eigenen Beitrag dann eröffnen, den man selbst dann ignorieren kann

Beitrag #5937062 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Bernd K. (prof7bit)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> oft findet man in Beiträgen zwar 100 Antworten, aber letztlich gibt es
> doch nur wenige Antworten, die hilfreich sind bzw die LÖsung zu der
> Frage.

Wer soll die markieren? Oftmals sieht der Fragesteller die einzig 
richtige Lösung nicht oder ignoriert sie obwohl sie schon in Antwort #1 
genannt wird. Er orientiert sich womöglich lieber an Antworten von 
Leuten die den selben Denkfehler machen wie er. Oft wird auch die einzig 
richtige Antwort mit Minuspunkten von anderen überhäuft, das kann man 
also auch nicht als Anhaltspunkt nehmen.

Beitrag #5937072 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang S. schrieb:

> Eigentlich sollte auch der TO das Recht haben, blödsinnige Beiträge
> einfach zu löschen.

Nun, oftmals hat sich ein Fragender in eine falsche Lösung seines
Problems verrannt. Wenn man Ihn dann darauf hinweist, und er diese
Beiträge löscht, hat man einen Thread, in dem Nichtwissende einem
Nichtwissendem antworten.

Autor: Wolfgang S. (wolfgang_s588)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Nun, oftmals hat sich ein Fragender in eine falsche Lösung seines
> Problems verrannt. Wenn man Ihn dann darauf hinweist, und er diese
> Beiträge löscht, hat man einen Thread, in dem Nichtwissende einem
> Nichtwissendem antworten.

Diesen Beitrag würde ich löschen, da die Meinung auf einem konstruierten 
Sonderfall basiert, verallgemeinert wird, den Rang einer Regel bekommen 
soll welches dann zu einer nicht zielführenden Entscheidung führt.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
"Diesen Beitrag würde ich löschen, da die Meinung auf einem 
konstruierten
Sonderfall basiert, verallgemeinert wird, den Rang einer Regel bekommen
soll welches dann zu einer nicht zielführenden Entscheidung führt."

Sehr gut und sachlich begründet

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang S. schrieb:

>> Nun, oftmals hat sich ein Fragender in eine falsche Lösung seines
>> Problems verrannt. Wenn man Ihn dann darauf hinweist, und er diese
>> Beiträge löscht, hat man einen Thread, in dem Nichtwissende einem
>> Nichtwissendem antworten.
>
> Diesen Beitrag würde ich löschen, da die Meinung auf einem konstruierten
> Sonderfall basiert, verallgemeinert wird, den Rang einer Regel bekommen
> soll welches dann zu einer nicht zielführenden Entscheidung führt.

Nun in dem parallelem Thread über Punktschweisstrafos gibts etwa
genausoviele Antworten von Leuten, die wissen, wie ein Trafo funk-
tioniert, wie auch von Leuten, die keine Ahnung von Trafos haben.
Lüscht man jetzt alle Beiträge der "Wissenden" weg, wirds ein Thread
der Ahnungslosen. Damit ist dem TE sicher nicht geholfen.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deshalb markieren, dann kann der TE immer noch filtern oder eine andere 
Person, die sich nicht zB deine Wegbewegung vom Text durchlesen will.
Wer will kann dann immer noch den ganzen Stuss lesen, wenn er den Filter 
deaktiviert bei sich

Autor: Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang S. schrieb:
> Eigentlich sollte auch der TO das Recht haben, blödsinnige Beiträge
> einfach zu löschen.

Das Dumme dabei ist: Oftmals schwebt dem TO bereits eine Lösung vor, die 
er auf Biegen und Brechen präferiert - auch wenn es nicht die beste 
Lösung ist.

Das ist das Problem der meisten Eröffnungspostings: Der TO beschreibt 
nicht, welches Problem er lösen will, sondern zäumt das Pferd von hinten 
auf und präsentiert eine nicht funktionierende Lösung für ein oft 
unbekanntes Problem. Dann soll man ihm helfen, seine Lösung derart 
geradezubiegen, dass sie dann doch läuft.

Könnte der TO nun selbst Beiträge in seinem Thread löschen, weil diese 
ihm nicht gefallen oder er diese nicht versteht, bleiben nur die Krücken 
an Antworten übrig, die seiner Meinung nach zu seinem Problem passen. 
Die eigentlich guten Lösungsvorschläge laufen dabei Gefahr, den Bach 
runterzugehen.

Folge: Der Thread verliert dadurch an Qualität und wird am Ende für 
andere Leser, die ähnliche Probleme/Aufgaben haben, nutzlos.

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: Maxe (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Außerdem ist der TE oft selbst der Troll. Man denke nur an die ganzen 
Mattis/Yussuf-Geschichten. Die können und kommen zwar sowieso gleich 
weg, aber in vielen anderen Threads entwickeln sich angeregte und 
fruchtbare Diskussionen ganz gegen den Willen des TE.

Desweiteren: Das hier ist eine Art Infrastruktueinrichtung. In gewisser 
Weise habe ich ein Recht darauf, dass meine Posts nicht willkürlich 
gelöscht werden, solange sie der Netikette und Hausordnung entsprechen. 
D.h. solange sie im Sinne des Forums sind. Da kann man natürlich nicht 
irgendeinem Dahergelaufenen Löschrechte einräumen.
Dass das manche überhaupt in Erwägung ziehen finde ich schon echt 
schokierend.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank M. schrieb:

> Das Dumme dabei ist: Oftmals schwebt dem TO bereits eine Lösung vor, die
> er auf Biegen und Brechen präferiert - auch wenn es nicht die beste
> Lösung ist.

Ja, typisch ist da z.B. oft die Ansicht: "LEDs müssen
unbedingt an Spannungsquellen angeschlossen werden"

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Maxe schrieb:
> Desweiteren: Das hier ist eine Art Infrastruktueinrichtung. In gewisser
> Weise habe ich ein Recht darauf, dass meine Posts nicht willkürlich
> gelöscht werden, solange sie der Netikette und Hausordnung entsprechen.
> D.h. solange sie im Sinne des Forums sind.

Von mir wurden schon rein fachliche Beiträge gelöscht.
Weil sie außerhalb des Wissens und der Vorstellungskraft eines Mod 
waren.

Autor: ich bins (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Doofenshmirtz schrieb:
> "hinz" war mal richtig gut. Ist aber ebenfalls vorbei. Der scheint zu
> sehr unter dem Volk hier gelitten zu haben.

Hinz ist der MVP dieses Forums! Keiner hat mehr Problemlösungskompetenz 
pro getipptem Buchstaben als er!
Bedauerlicherweise macht er sich rar...

Interessant ist, dass wie mir scheint, kein einziger 
Verbesserungsvorschlag für das Forum je angenommen oder umgesetzt wurde.

"Es sin(k)t für Sie heute, das Niveau."

Beitrag #5937875 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Mark B. (markbrandis)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Frank M. schrieb:
> Das ist das Problem der meisten Eröffnungspostings: Der TO beschreibt
> nicht, welches Problem er lösen will, sondern zäumt das Pferd von hinten
> auf und präsentiert eine nicht funktionierende Lösung für ein oft
> unbekanntes Problem. Dann soll man ihm helfen, seine Lösung derart
> geradezubiegen, dass sie dann doch läuft.

Der Analyse stimme ich zu hundert Prozent zu. Nur: Warum zieht man keine 
Konsequenzen daraus? Wenn ein Themenersteller das zu lösende Problem 
nicht vernünftig beschreibt, und auch nach Aufforderung durch einen 
Moderator nicht nachbessert, hindert Euch doch niemand daran solche 
unnötigen Threads zu entsorgen.

Dieser Beitrag kann nur von angemeldeten Benutzern beantwortet werden. Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.