mikrocontroller.net

Forum: Markt [V] Multipizierer Array Chips


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Werner E. (f_amateur)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verkaufe

- 39 Stück Multiplizierer Array, Typ 2246A
   Originalteile von TRW, Raytheon, Fairchild

Die Chips enthalten
- 4 voneinander unabhängige Multiplizierer 11x10Bit mit
     getrennt herausgeführten Eingängen
- Datenformate fractional, integer 2-complement wählbar / mischbar
- Addierer zur Aufaddition der Ergebnisse der 4 Multiplizierer
- Akkumulator mit 25 Bit Auflösung
- diverse Logik für Steuerung und Taktfreigabe

Sonstiges :
- 60MHz
- + 5V Versorgung
- Gehäuse PGA120

Preis € 10,00 / Stück

Bei Interesse bitte PN
Werner

Autor: Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nettes Teil!
Solch einen IC gabs doch auch als 32x32Bit = 64Bit oder?
Weiste zufällig wie der heißt?

Autor: Werner E. (f_amateur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
32 x 32 Bit weiß ich jetzt nicht, der größte mir bekannte Chip
ist von AD mit 24 x 24 Bit.
Ansonsten 8x8, 10x10, 12x12, 16x16 von diversen Firmen (TRW, Raytheon,
AD, AMD, LSI, Harris ...).

Das sind aber fast alles nur einfache Multiplizierer mit ein wenig
Support on Chip.

Der 2246 mit seinen 4 Multipliziern ist dagegen primär als building
block für digitale Filter gedacht.
Man kann aber natürich noch einiges mehr damit machen (Fader, Mixer 
...).

Werner

Autor: Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn mir meine grauen Zellen jetzt keinen Streich spielen.
Jedenfalls scrollte mir mal ein 74yyxxx übern Bildschirm der das konnte.
War aber nicht mehr beziehbar und die NUmmer hatte ich mit der zeit 
vergessen.

16x16 = 32 würden auch reichen, 3 Stück davon trickreich verschaltet 
ergeben auch 32x32 = 64.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Werner E. schrieb:

> Das sind aber fast alles nur einfache Multiplizierer mit ein wenig
> Support on Chip.

...und ich vermute mal, sie sind gegenüber modernen µCs und µPs
deutlich langsamer.

Autor: Bonzo N. (jetztnicht)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja sicher, das sind Chips fuer das Museum. Stromsauger. Heute wuerd man 
die Funktionalitaet als Block in einem FPGA laufen lassen. Resp sie sind 
als Block in einem DSP drin.

Autor: Eddy C. (chrisi)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Falls Du aber gerade den Marschflugkörper klonen willst, wo die Dinger 
drinstecken, sollten sie doch gerne willkommen sein?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.