mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Vertständnis Motoren


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Jan K. (tester33)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr geehrtes Mikro Controller Team ,

habe gerade ein kleines Problem bei einer Verständnisfrage:

Warum kann man beim Erstarren z.B von Aluminiumlegierungen für PKW 
Motoren die Korngrösse durch die Abkühlgeschwindigkeit beinflusst werden 
?

Habe keine Idee hierzu

: Verschoben durch Moderator
Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich hattest Du deswegen auch keine Idee, welches Forum noch 
ungeeigneter für diese Frage wäre.

Was ich mir vorstellen könnte: Wenn man Kristalle züchten möchte, 
bekommt man die größten/schönsten, wenn der Kristallisationsprozess 
möglichst langsam abläuft, also möglichst langsames Abkühlen oder 
möglichst langsamer Entzug des Lösungsmittels. Beim Erstarren von 
geschmolzenen Stoffen laufen evtl. ähnliche Prozesse ab.

Autor: NichtWichtig (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Das hängt davon ab welcher Mikrokontroller im Alu die Kontrolle der 
Elektronik inne hat.

Die alten 8 Bitter können kleiner werden als die aktuellen mit 32 oder 
gar 64 Bit.

Ganz schlimm wird es wenn man noch eine GPU mit 128 bit breiten 
Registern in die Alu-Schmelze implementiert.

Zudem sollte man nur SMD Bauteile verwenden, wegen den fehlenden 
Drähten.

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jan K. (tester33)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
ok . Aber was hat es mit dieser Korngrösse auf sich :).

Autor: F. F. (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

: Bearbeitet durch User
Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan K. schrieb:
> ok . Aber was hat es mit dieser Korngrösse auf sich :).

"Der Benutzer 'Jan K. (tester33)' hat dir eine Nachricht geschickt.



Bitte beachte: Antwort ist nur ueber 
https://www.mikrocontroller.net/user/show/tester33 moeglich, nicht per 
E-Mail!



====================================

Da sind ja so viele Seiten zu lesen :)

===================================="

MALA (Ubs. falsch Reihenfolge)

Autor: Jan K. (tester33)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meine es handelt sich nur um eine Verständnisfrage .
Foldi in den Folien steht allerdings nicht wie es dann mit der 
Korngrösse dann im Zusammenhang steht?

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan K. schrieb:
> Warum kann man beim Erstarren z.B von Aluminiumlegierungen für PKW
> Motoren die Korngrösse durch die Abkühlgeschwindigkeit beinflusst werden
> ?

Nie im Kindesalter Kristallzucht gemacht, z.B. Salzkristalle aus langsam 
verdampfender Lösung, oder Kupfersulfat ?

Dann wüsstest du, warum langsam wichtig ist für grosse Kristalle.

Irgendwie spreche ich den Kindern heute langsam die Lebensfähigkeit ab.

Autor: Jan K. (tester33)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
wird durch langsames abkühlen die Korngrösse grösser oder wie ?

Autor: F. F. (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan K. schrieb:
> Foldi in den Folien steht allerdings nicht wie es dann mit der
> Korngrösse dann im Zusammenhang steht?

Dann hast du das nicht richtig gelesen oder nicht verstanden.
Da stand eine ganze Menge davon.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Irgendwie spreche ich den Kindern heute langsam die Lebensfähigkeit ab.

Wobei ich eine Kristallzucht jetzt nicht überlebenswichtig finde. Aber 
ich erkenne deine Intention.

Autor: Marek N. (bruderm)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach-Korn: 2 cl
Doppel-Korn: 4 cl

Autor: Simon B. (zmon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Nie im Kindesalter Kristallzucht gemacht, z.B. Salzkristalle aus langsam
> verdampfender Lösung, oder Kupfersulfat ?

Obwohl die Frage nicht an mich gerichtet ist: Leider war ich während der 
Chemiestunde(n) in denen dieses Experiment durchgeführt wurde krank. 
Viel mehr als "Wir haben einen Faden in eine Flüssigkeit gehängt und 
eine Woche später war's fertig" konnte ich damals vor 25 Jahren aus 
meinen Mitschülern nicht rausbekommen, trotzdem sind sie mit schönen 
Kristallen nach Hause gegangen. Schade, wäre gern dabei gewesen. Bin ich 
halt Elektroniker geworden, und Chemie ist für mich Esoterik 
geblieben... ;)

Hat jemand von euch einen Link dafür?

LG und schönen Sonntag!

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon B. schrieb:
> Hat jemand von euch einen Link dafür?

Ja Google. Jaja, im Eifer des Gefechtes... ;)

Autor: Simon B. (zmon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jop - Danke. Eifer des Gefechts... Bin durch den Thread an diese 
Situation aus meiner Kindheit erinnert worden und war nach einem schönen 
Tag in den Bergen wohl mit dem Themenwechsel überfordert... Google gibt 
einiges dazu her.

chemieunterricht.de

Z.B.

Schöne Grüße!

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan K. schrieb:

> ok . Aber was hat es mit dieser Korngrösse auf sich :).

Ich denke Du hast zuwenig Grundkenntnisse in Metallurgie. Die
sollte jeder haben, der einen Metallberuf ausübt. Typischerweise
lernt man sowas während einer Lehre. Mit ein paar Fragen im
Internet zu lernen, wird schwierig.

Autor: Jan K. (tester33)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Das war eine alte Verständnisfrage zu der ich keine Ahnung hatte .
Hatte daher auf eine Erklärung gehofft .
Aber na ja .

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.