mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Verzögerungszeit in Skopes


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Jonas F. (jonas18)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal eine Frage.Weshalb ist eine Verzögerungsleitung in 
höherwertigen Skopes eingebaut?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Damit man den Signalverlauf auch VOR dem Trigerzeitpunkt sehen kann, 
zumindest bei den steinzeitalten analogen Scopes.

Bei modernen Digitalscopdes die immer samplen ggf. technologisch 
unrelevant.

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jonas F. schrieb:
> Weshalb ist eine Verzögerungsleitung in
> höherwertigen Skopes eingebaut?

Wenn man z.B. auf die steigende Flanke triggert, würde man ohne die 
Verzögerungsleitung die steigende Flanke nicht sehen.

Georg

Autor: Msd (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jonas F. schrieb:
> Weshalb ist eine Verzögerungsleitung in
> höherwertigen Skopes eingebaut?

Skope. Aha. Die Jugend lässt sich mal wieder neue Begriffe einfallen.

Autor: Phil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ msd: wer inside ist sagt tatsächlich Scope oder Tek.

Auch ohne Verz.Ltg kann mit dem Trigger auch "vortriggern", um die 
Anstiegsflanke zu sehen. Habe hier auch so ein "Steinzeit" Gerät,
Philips PM 3217 2*50 MHz mit Delaytime. Bisher nie Probleme (mit dem 
Skope)

just my 2 cents

Grüße: Phil

Autor: GHz-Nerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heutzutage besteht die Verzögerungsleitung aus einem digitalen 
Speicherpuffer bzw Ringbuffer o.ä.

Autor: Christian S. (roehrenvorheizer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Damit man den Signalverlauf auch VOR dem Trigerzeitpunkt sehen
> kann, zumindest bei den steinzeitalten analogen Scopes.
>


Bei den analogen Oszillografen der Steinzeit mußte der vorn angebrachte 
Specht nach dem Triggern erst links ein kleines Stückchen Holz klein 
hacken, bevor er dann den eben gemessenen Spannungsverlauf auf den 
Bildschirm meißelte. Dann kam erst die nächste Steinplatte vorne rein, 
wieder Triggern, Stückchen Holz, ...

Ging noch ohne Bluetooth und ohne Strom. Eben massiv gebaut.

MfG

Autor: Dieter R. (drei)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Phil schrieb:

> Auch ohne Verz.Ltg kann mit dem Trigger auch "vortriggern", um die
> Anstiegsflanke zu sehen. Habe hier auch so ein "Steinzeit" Gerät,
> Philips PM 3217 2*50 MHz mit Delaytime. Bisher nie Probleme (mit dem
> Skope)

Der hatte Delay Lines und Delayed Time Base. Besonderer Luxus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.