mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Rechnung als Privatperson


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Kolja L. (kolja82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nabend

Ich habe für ein Unternehmen eine Dienstleistung erbracht und der Chef 
sagte,
ich solle ihm eine Rechnung als Privatperson schrieben.

Eigentlich kein Problem, aber wie gebe ich das beim Finanzamt an?

Es war eine einmalige Tätigkeit, Rechnungsbetrag <1000€,
ansonsten bin ich Student und habe einen Minijob.

Gruß Kolja

Autor: Mikro 7. (mikro77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Kolja L. (kolja82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mhh, alles  nicht so eindeutig.

Ich schreibe einfach die Rechnung und schicke sie im Januar dem 
Finanzamt.
Da der 450€ Job nur für sechs Monate war, bleibe ich ja eh deutlich 
unter der Steuerfreigrenze.

Autor: Thorsten M. (pappkamerad)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Am Besten du rufst beim Finanzamt an und fragst nach.

Die wissen das und sind auch dafür da Auskunft zu geben (kostenlos 
nat.).
Ist nicht mehr wie früher, dass sie einen zum Steuerberater schicken.

Außerdem: "Melden macht frei", das heißt du kannst in dem Sinn nichts 
falsch machen (Schwarzarbeit...).


(Und anschließend bitte hier eine kuze Rückmeldung:)

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das früher (tm) als Honorarnote geschrieben, ob es heute
noch so gültig ist?

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten M. schrieb:
> Die wissen das und sind auch dafür da Auskunft zu geben (kostenlos
> nat.).
> Ist nicht mehr wie früher, dass sie einen zum Steuerberater schicken.
>
Das durften die noch nie!

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Kolja L. schrieb:
> Eigentlich kein Problem, aber wie gebe ich das beim Finanzamt an?

Jahresverdienst unter 9000 EUR ? Gar nicht, keine Steuern, keine EKSt.

Autor: Anja Zoe C. (zoe)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rechnung ohne MwSt, da Kleinunternehmerregelung (so sie zutrifft).

Und dann mach es nicht wie Laberkopp es empfiehlt, sondern erstelle eine 
Steuererklärung. Da hast Du dann Einkünfte aus selbständiger Arbeit 
(Freiberufler im Bereich Systemberatung), die sich aus Einnahmen und 
Ausgaben (Fachliteratur, fahrtkosten, Büromaterial etc) ergeben.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.