mikrocontroller.net

Forum: Fahrzeugelektronik Injektor auspinnen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

zwecks Fehlersuche würde ich gerne Injektor für Injektor am Steuergerät 
auspinnen. Es handelt sich um einen Diesel, die Injektoren um Pumpe Düse 
Elemente. Die Elemente laufen mit > 50V...

Kann man damit die ECU zerstören wenn keine Last am entsprechenden 
Ausgang ist? Ich weiß das die ECU "Short Circuit" und "Open Load" als 
Fehlercode ausgeben kann.

Ich denke Die ECU kann das aushalten. Oder wie seht ihr das?

Gruß Mario

Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn "auspinnen"?
meinst du damit abstecken, also den Stecker von dem jeweiligen Injektor 
abziehen?
Ohne jetzt irgendwelche näheren Kenntnisse über KFZ Elektronik zu haben, 
würde ich sagen ja das muss das Steuergerät abkönnen. Es darf ja nicht 
sein, das nur wegen einem schlechten/defekten el. Kontakt zur 
Düseneinheit das Steuergerät verreckt.
Aber ob das Steuergerät dann eine Störung meldet und ganz abschaltet 
weiss ich nicht.
Ich würde sowas aber beim laufenden Motor machen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja genau, also ich hab die Pinbelegung und kann die entsprechenden Pins 
trennen während der Motor läuft bzw. abklemmen. Bin auch der Meinung das 
muß das Ding abhaben können.....

Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> Ich würde sowas aber beim laufenden Motor machen.

Mist, das sollte heissen ich würde es eher NICHT bei laufendem Motor 
machen.

Autor: Pong (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario schrieb:
> zwecks Fehlersuche würde ich gerne Injektor für Injektor am Steuergerät

Was für ein Problem hast du denn? Ein Bauchgefühl?

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok ;-) Noch nix passiert...

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt etwas Vorgeschichte dazu aber kurz und bündig: Ich hab ein Klopfen 
wenn der Motor warm ist im Leelauf. Ich sehe anhand von der Wellenform 
von einem aufgenommenen Audio alle einzelnen Zündungen - eine ist 
lauter. Vielleicht läuft die Pilotinjektion falsch (Bauchgefühl). Ich 
möchte erstmal eingrenzen welcher Zylinder betroffen ist. Versuch aber 
erstmal akustisch einzugrenzen.

Motor läuft gut aber ich möchte der Sache nachgehen...

Autor: Matthias B. (turboholics)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenns n Pumpe-Düse TDI ist, Kabelbaum im Zylinderkopf tauschen. Ist ein 
Standardfehler.

Über die Messwerte kann man auch Mt nem ordentlichen Programm anzeigen 
lassen, dann sieht man normalerweise schon, welcher Injektor spinnt.

VG

Autor: Raph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario schrieb:
> Vielleicht läuft die Pilotinjektion falsch (Bauchgefühl). Ich
> möchte erstmal eingrenzen welcher Zylinder betroffen ist. Versuch aber
> erstmal akustisch einzugrenzen.

Dein Injektor leckt! Abziehen des Steuersignals ist beim laufenden Motor 
tödlich, da die Düse nicht mehr aufmacht und somit keinen Druck mehr 
abbauen kann.

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ist ein Pumpe Düse, der kleine Kabelbaum ist schon getauscht. Mit 
Messwert anzeigen ist die Zylinder Balance bzw. Korrekturwert der Ecu 
gemeint, oder? Der Wert ist innerhalb der Parameter.

Wegen dem Druck im Injektor und dem öffnen ohne Ansteuerung. Passiert 
das nicht auch bei dsr Motorbremse? Da werden die Injektoren auch nicht 
geöffnet?

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, mit dem nicht öffnen des Injektors meinte ich...

Autor: Matthias B. (turboholics)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im deutschen VCDS sind die Messwerte mit "Schaltzeitkorrektur" 
bezeichnet. Normal sieht man dann, wenn einer ne höhere Abweichung hat
Mit VCDScope kann man die Abweichung dann auch schön über das gesamte 
Drehzahlband beobachten.

Injektor kurzzeitig abklemmen geht, solltest dann aber keine 1000 km 
fahren.

VG

: Bearbeitet durch User
Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne ich würde das nur im Leerlauf machen wenn der Motor warm ist. Auto 
ist ein englisches Fabrikat aber ich habe etwas ähnliches wie das VCDS. 
Die Zylinderbalance sieht super aus.

Kannst ja mal rein hören, einmal kalt:

Youtube-Video "TD5 Idle Rev Cold/Leerlauf Sound kalt"

Einmal warm:

Youtube-Video "TD5 Idle Rev warm/Leerlauf Sound warm"

Autor: Mario (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mal - da es einfach ist bei meinem Wagen - den Strom der 
Injektoren gemessen.

Das sieht irgendwie anders aus als wie auf vielen Seiten beschrieben:

https://www.kfztech.de/kfztechnik/motor/diesel/pumpeduese.htm

Für mich ist die Beschreiben der KFZ-Tech Seite falsch. Oder steht ich 
da gerade völlig auf dem Schlauch? Der Strom im Anzug müsste doch der 
größte sein - nicht wie auf der KFZ Tech Seite beschrieben das der 
ansteigt.

Oder anders gesagt: Mein Bild hätte ich jetzt eher erwartet. Wer kann 
meinen Denkfehler aufräumen?

Autor: spannend (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario schrieb:
> Mein Bild hätte ich jetzt eher erwartet

Bist du sicher, dass du den Strom und nicht die Spannung gemessen hast?

Autor: Huebi H. (huebi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei warmen Motor hoert es sich fuer mich nach einer kaputten, nicht mehr 
sauber zerstaeubenden Einspritzduese an.
Ich wuerde an der Oelsperre im Injektorkabelbaum (falls sie denn 
vorhanden ist, ansonsten direkt mal nachruesten, denn das irgendwann in 
den Kabelbaum eindringende Oel toetet sonst zuverlaessig das 
Steuergeraet) mal die einzelnen Injektoren abklemmen und horchen wann 
das harte Klopfen weg ist.

Aber wenn schon eine Duese nicht mehr sauber zerstaeubt, gehoeren 
eigentlich alle Injektoren raus und die Duesen erneuert. Kostet Geld 
aber der alte Eimer hat sowieso keinen Wertverlust mehr und dann lohnt 
es sich schon wieder.

Autor: Codix (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Pumpe Düse war und ist der größte Mist. Das hat damals VW entwickelt 
weil sie keine Lizenzgebühren an Fiat  (CDI )zahlen wollten.
Diese Technik ist einfach Müll.
Mein Tipp:  Verkauf das Fahrzeug.

Autor: Huebi H. (huebi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Codix schrieb:
> Pumpe Düse war und ist der größte Mist.
Merkwuerdig nur, dass es seit den 30er Jahren immer noch sehr verbreitet 
ist und wunderbar funktioniert.

> Das hat damals VW entwickelt
Falsch. Die VW PD-Motoren hat MAN in Salgitter entwickelt.

> Diese Technik ist einfach Müll.
Die totgesparte Umsetzung von VW ist Myll. Bei Caterpillar und Cummins 
funktionieren PD-Motoren einfach hervorragend.

> Mein Tipp:  Verkauf das Fahrzeug.
Toller Tip. So'n Defender ist eine gute Wertanlage wenn diese Opferanode 
gut korrosionsgeschuetzt ist. Leider gibt es im Englischen keine 
Uebersetzung fuer das deutsche Wort Korrosionsschutz. ;)

Autor: Mario (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten.

Also eine Ölsperre habe ich schon, die hab ich etwas aufgehübscht um 
messen zu können. Ich bin mir recht sicher mit dem Strom. Ich habe einen 
Widerstand mit 0.11Ohm in Reihe zu einem Injektor geschaltet und 
Parallel den Spannungsabfall am Widerstand gemessen. Die Spannung habe 
ich auch schonmal gemessen, siehe Anhang. Der Stromverlauf sieht halt 
nicht nach einer Spule aus.

Den ganzen Aufwand treibe ich da die Injektoren überholt von Land Rover 
sind. Ich habe auch schon einen Injektor in verdacht, der hatte 2 
Aufkleber mit Injektorcodes. Getrennt habe ich die Injektoren auch mal:

Youtube-Video "TD5 disconnecting injectors step by step to detect faulty injector"

Im Audio erkannt man das ganze recht nett. Wenn ich jetzt noch wüsste wo 
welcher Zylinder ist wäre ich fein raus. Dann würde ich den Injektor 
tauschen und schauen ob der Fehler mitwandert. Vom Youtube Video her 
würde ich sagen der 1. Injektor ist der Kandidat - hätte es aber nochmal 
gerne validert mit einer anderen Methode. Meine Idee ist jetzt eine LED 
mit an den Ausgang zu hängen und ein Video zu machen. Wenn ich weiß an 
der 1. Injektor angesteuert wird kann ich es im Audio vom Video 
erkennen. Mein Oszi ist irgendwie nicht Echtzeit fähig....

Opferanode ist nicht nett :-P

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.