mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Segger J-Scope - Abandoned?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Bernd K. (prof7bit)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hier liest doch mindestens ein Segger Mitarbeiter mit.

Mir ist aufgefallen daß es von J-Scope nur eine einzige Version von 2016 
gibt und noch ne Handvoll Beta-Releases die 2018 abrupt endeten. Auch 
hab ich letztes Jahr gelesen es sei ein Linux-Build geplant, aber auch 
davon hört man leider nichts mehr. Der plötzliche Abbruch aller neuen 
Betaversionen seit über einem Jahr stimmt bedenklich, vor allem wo doch 
Segger sonst für alle anderen Sachen normalerweise alle paar Wochen neue 
Updates raushaut wie am Fließband.

Wurde das Projekt zu Grabe getragen? Ging die Funktionalität womöglich 
in einer andren Software auf von der ich nichts weiß? Weiß jemand was?

Autor: Til S. (Firma: SEGGER) (til_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Hier liest doch mindestens ein Segger Mitarbeiter mit.

Das halte ich für ein Gerücht ;-).

Ich müsste jetzt die J-Link Kollegen Fragen aber wahrscheinlich haben 
sie einfach zu viele andere Sachen zu tun, die höhere Priorität haben.

Fehlt dir denn ein bestimmtes Feature (außer MacOS/Linux Support) oder 
funktioniert etwas nicht? Ich kann zwar nichts versprechen aber man 
könnte es zumindest auf die entsprechende ToDo Liste setzen.

Viele Grüße,
Til

Autor: Bernd K. (prof7bit)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Til S. schrieb:
> Fehlt dir denn ein bestimmtes Feature (außer MacOS/Linux Support) oder
> funktioniert etwas nicht?

Es funktioniert im Prinzip alles, nur:

* Ganz wichtig: sobald man das Binary geändert hat und Variablen an 
anderen Stellen zu liegen kommen muss man das Projekt neu öffnen. Es 
wäre nett wenn er das automatisch erkennt und neu einliest wenn man auf 
"start" klickt, das würde den Workflow und den Spaß an der Sache 
extremst verbessern! Bitte, bitte, bitte implementiert das!

* Zweitwichtigster Punkt: Unter ein paar Umständen poppen nervige modale 
Dialoge auf, nur um einen geänderten Zustand mitzuteilen der mich gar 
nicht interessiert (an ein oder zwei Stellen nur, eber extremst nervig, 
ich versuch morgen nochmal alle nachzustellen), da könnte imho einfach 
auf andere Weise was eingeblendet werden was von selbst wieder weggeht. 
Ich würde alle modalen Messageboxen entfernen, das ist sowas von 1980.

* Ein existierendes Projekt kann man nicht mehr nachträglich ändern 
(falscher Controller gewählt, andere Samplerate), man muss immer ein 
neues erzeugen und alles nochmal einstellen. Oder die .jscope Datei von 
Hand editieren.

* Der Installer erzeugt keine Verknüpfung mit .jscope Dateien, das wäre 
schon extrem nützlich, das muss man sonst von Hand zurechtfrickeln und 
zeigt dann nach jedem Update weiterhin auf die veraltete .exe oder ins 
Nirgendwo.

* Eine Linux-Version. Mac ist wahrscheinlich weniger relevant aber Linux 
trifft man doch schon häufiger an in der Embedded-Szene. Letztes Jahr 
hatte  ich ein großes Projekt mit Toradex-Modulen und ein paar 
abgesetzten ARM-Controllern, allein aufgrund der umfangreichen 
Linux-Software für das Toradex (mit Openembedded/Yocto/Bitbake) hab ich 
dann meinen ganzen Arbeitsplatz auf Linux umgestellt (das war der 
sprichwörtliche Tropfen der das Fass überlaufen lies) weils anders 
überhaupt nicht mehr praktikabel bzw. nahezu unmöglich gewesen wäre und 
jetzt lebe ich eigentlich glücklich im Programmierer-Paradies bis auf 
das J-Scope wenn ich es mal brauche (alle Schaltjahre nur, aber wenn 
doch dann wirds eng), da muss ich jedesmal die Windows-VM anwerfen und 
den J-Link dauernd virtuell zwischen Host und VM hin und her stöpseln 
(das hundertmalige Umstöpseln ist das eigentlich nervige dabei, weniger 
die VM, die ist in 5 Sekunden gestartet). Also auch hier die ganz große 
Bitte das irgendwann mal wahr werden zu lassen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Til S. (Firma: SEGGER) (til_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für dein Feedback! Klingt für mich alles nach sehr 
vernünftigen Vorschlägen.
Vor allem der erste Punkt wäre mir persönlich auch wichtig. Jedes Mal 
das Projekt neu öffnen ist doch nervig. Bei Ozone funktioniert das ja 
auch automatisch.
Wie gesagt, ich kann nicht versprechen wann was davon umgesetzt wird 
aber ich halte dich hier auf dem Laufenden sobald ich etwas Neues von 
den J-Link Kollegen erfahren habe.

Viele Grüße,
Til

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.