mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Laptop Kurzschluss


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Leeeon (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Leute!

ich hab eine kleines Problem mein Laptop geht nicht mehr an!
Folgendes ist der Fall, ich war ein Online-Game  am Spielen und des 
öfteren funktionierte mein USB Port nicht sodass die Maus ab und an mal 
einfach keine Verbindung mehr hat.
So klug wie ich war und so dumm bzw. hirnlos sich das ganze anhört bin 
ich auf die glorreiche Idee gekommen den USB Port mit einer BÜROKLAMMER 
zu säubern...
es End vom Lied ist, dass ein Kurzschluss entstand und der Laptop sich 
verabschiedet hat und nun nicht mehr hochfährt. Ich denke mal er ist 
hinüber und ich kann mir ein neuen holen.
Meine Frage ist trotzdem ob da noch was zu retten ist. Ob das Mainboard 
vielleicht noch funktioniert.
GRUSS Leon!

Autor: Nano (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich befürchte nein.
USB ist meist direkt an den Mainboard Chipsatz angebunden und wenn der 
kaputt ist, dann hilft nur ein Austausch von diesem.
Das geht ohne Heißluftlöten aber nicht und dürfte bei BGA mehr als 
schwer sein, aber da fragst du besser die Elektroniker hier.

Die Platine austauschen, wenn man einen Ersatz dafür bekommt bringt auch 
nichts, da CPU und manchmal auch RAM in der Regel auf dem Ding 
draufgelötet ist.

Was du aber machen kannst ist die SSD auszubauen und in einem neuen NB 
oder Desktoprechner anschließen.

Autor: Nano (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Noch was:
Wenn du Glück hast, dann waren zwischen Chipsatz und USB irgendwelche 
anderen ICs und vielleicht sind nur die kaputt gegangen.
Die haben in der Regel weniger Pins und kann man besser austauschen.

Dazu müsstest du das NB aber mal aufschrauben und nachsehen, was da 
abgeraucht ist. Am besten gute hochauflösende Bilder machen und hier 
reinstellen.

Autor: Jim M. (turboj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sollen wir auf die Frage antworten können ohne hellseherische 
Fähigkeiten?

OP nennt noch nichtmal das Modell, davon würde zum Bleistift abhängen ob 
es sich lohnt das an einen Reparaturservice abzugeben.

Autor: Leeeon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schon mal für die schnelle Antwort und für deine Hilfe!
Geb ihn dann wohl besser in Reparatur oder kauf mir gleich einen neuen. 
Hab das ganze was du beschreibst aber noch nie gemacht und lasse das 
besser mal.

Autor: Thomas Z. (Firma: Unaffiliated) (usbman)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Naja das wichtigste wäre eigentlich das Laptopmodel zu nennen. Ich kenne 
Clevo Laptops die zuverlässig nicht mehr starten wenn man am USB 
rummurkst.
Ursache ist dort ein defekter Überwachungschip

Thomas

Autor: A. M. (elmo64)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leeeon schrieb:
> nicht mehr hochfährt

Kommst du noch ins Bios?
Verhalten nach dem Einschalten?

Nano schrieb:
> Wenn du Glück hast, dann waren zwischen Chipsatz und USB irgendwelche
> anderen ICs und vielleicht sind nur die kaputt gegangen

Manche davon befinden sich mit etwas Glück sogar auf einer kleinen extra 
Platine, denn oft sind nur die Anschlüsse auf einer Seite eines Gerätes 
direkt auf dem MB.

Es lohnt sich eine GEWISSENHAFTE Untersuchung sämtlicher Bauteile und 
der sichtbaren Leiterbahnen auf Schäden und "verkohlte" Stellen.

Mit etwas Glück findest du irgendwo im Netz ein "Service Manual".

Leeeon schrieb:
> Online-Game
> ob da noch was zu retten ist

Falls das ein Gaminggerät ist, könnte eine gesteckte GPU vorhanden sein.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leeeon schrieb:
> kleines Problem meinem Laptop

Wenn es klein ist, dann schaff ihn weg und hoffe, daß es klein bleibt. 
Ansonsten wäre typgleicher Organspender mit defektem Display noch eine 
Idee.

Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ich vermute wäre ein Kurzschluss zwischen 5Vusb und Masse bzw. der 
Schirmung. Wenn der USB-Port nicht mit einer Polyfuse oder ähnlichem 
dagegen geschützt war, könnten beträchtliche Schäden am Mainboard 
entstanden sein (verkokelte Leiterzüge oder Durchkontaktierungen) oder 
der 5V-Wandler hat kräftig eine in die Fresse bekommen. Der ist nicht 
mehr so stark dimensioniert wie vor 5..10 Jahren, weil kaum noch ICs da 
drin 5V benötigen.

Autor: Leeeon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist einer aus der Medion Reihe aber schaue nochmal genau nach wo der 
Typen Name steht.

Autor: Peter D. (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leeeon schrieb:
> So klug wie ich war und so dumm bzw. hirnlos sich das ganze anhört bin
> ich auf die glorreiche Idee gekommen den USB Port mit einer BÜROKLAMMER
> zu säubern...

Säubern hilft in der Regel auch nicht.
Entweder sind die Lötstellen rotte, d.h. die SMD-Pins schweben in der 
Luft oder die Kontaktfedern sind gebrochen oder ermattet.

Autor: Thomas S. (tom_63)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr habt alle einen Schreibstil der zum k....n ist. 'Fresse','rotte', 
oder sonstwie...

Nebst den USB-Anschlüssen hat die HDD / SSD einen 5V Anschluss. Hier 
sind im Eingang, meist 14V oder 19V, Chipsicherungen. Normalerweise hat 
jede USB-Buchse eine 2 Amp Sicherung.

Wenn der Themenstarter sich das zutraut, dann wäre ne Möglichkeit. Erst 
mal messen, welche Sicherung defekt ist.

Autor: GEKU (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde de  Laptop vom Netz nehmen, Akku einnehmen, eine 1/4 Stunde 
abwarten, Akku wieder einbauen und nochmals starten.

Vielleicht ist es zu einem Latchupeffekt gekommen?

Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ihr habt alle einen Schreibstil der zum k....n ist.
> 'Fresse','rotte', oder sonstwie...
Naja "zum k....n" ist jetzt auch nicht viel besser. Aber ansonsten hast 
Du schon recht, man soll nicht so oft "Scheiße" sagen. Davon geht die 
ganze Sprache in' Arsch.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.