mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Zweiter Monitor extrem dunkel


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Erich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich wollte grad einen zweiten Monitor an meinen Laptop anschließen.
Zunächst dachte ich der zweite Monitor wäre kaputt weil alles schwarz 
war.
Bei genauerem Hinsehen fiel mir auf, dass der Monitor nur extrem dunkel 
ist.
Man kann nur grobe Umrisse erkennen.

Dieses Problem taucht nur bei diesem Monitor auf.

Hat jemand eine Idee woran das liegen kann?

Danke.

: Verschoben durch Moderator
Autor: Elias K. (elik)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Hintergrundbeleuchtung defekt?

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach den Crosscheck: Diesen Monitor an einen anderen Rechner und einen 
anderen Monitor an diesen Rechner.

Autor: Erich (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Elias K. schrieb:
> Hintergrundbeleuchtung defekt?

Ich hoffe daran liegt es nicht weil dieses Auszutauschen ziemlich teuer 
wäre.

Matthias S. schrieb:
> Mach den Crosscheck: Diesen Monitor an einen anderen Rechner und einen
> anderen Monitor an diesen Rechner

Hab ich gemacht.
Der Monitor geht an keinem Rechner aber andere Monitore funktionieren am 
Laptop.


Ich hab viel darüber gelesen, dass es am Netzteil liegen könnte und an 
den Kondensatoren.
Ich pack mal ein Bild vom Netzteil dazu.
Die Kondensatoren sehen alle gut aus und sind nicht gewölbt am Ende.
Wie ich einen Fehler an den Spulen feststellen kann, weiß ich leider 
nicht.

Außerdem ist mir eine Verfärbung im Bereich der Dioden aufgefallen, 
allerdings konnte ich messen, dass diese in Ordnung sind.

Autor: svensson (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da der Monitor noch ein Bild anzeigt, dürfte das Netzteil nicht defekt 
sein. Eher - wie gesagt - die Hintergrundbeleuchtung oder deren 
Ansteuerung.

Wenn das kein Spezialmonitor ist, könnte man einfach einen anderen 
nehmen...

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erich schrieb:
> Ich hoffe daran liegt es nicht weil dieses Auszutauschen ziemlich teuer
> wäre.

definiere ziemlich teuer.
Es gibt Ersatzkits für LED statt CFL, hat ein Kollege schon erfolgreich 
gemacht.

Erich schrieb:
> Bei genauerem Hinsehen fiel mir auf, dass der Monitor nur extrem dunkel
> ist.
Erich schrieb:
> Hab ich gemacht.
> Der Monitor geht an keinem Rechner

????

Eine von diesen Aussagen(Dingen) passt nicht zu der Anderen.....

Autor: Erich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Erich schrieb:
>> Bei genauerem Hinsehen fiel mir auf, dass der Monitor nur extrem dunkel
>> ist.
> Erich schrieb:
>> Hab ich gemacht.
>> Der Monitor geht an keinem Rechner
>
> ????
>
> Eine von diesen Aussagen(Dingen) passt nicht zu der Anderen....


Damit meine ich, dass der Monitor an anderen Rechnern ebenfalls dunkel 
ist.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dann schlussfolgern wir daraus dass er wohl kaputt ist

Autor: M.M.M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

svensson schrieb:
> Da der Monitor noch ein Bild anzeigt, dürfte das Netzteil nicht defekt
> sein. Eher - wie gesagt - die Hintergrundbeleuchtung oder deren
> Ansteuerung.

Witzbold, die Ansteuerung für die Hintergrundbeleuchtung ist doch mit 
auf der Netzteilplatine.

Joachim B. schrieb:
> Es gibt Ersatzkits für LED statt CFL, hat ein Kollege schon erfolgreich
> gemacht.

Das ist meist Murks. Um die CCFL gegen Ledleisten zu tauschen, muß man 
meist das komplette Panel zerlegen, welches sich dann kaum staubfrei 
wieder zusammmenbauen läßt. Dazu kommt noch, daß man nicht sicher sein 
kann, daß die Lichtfarbe die gleiche wie vorher ist.
Sinn ergibt das allenfalls, wenn sich die Röhren(einheiten) seitlich 
ohne Zerlegen des Panels rausziehen lassen.

Autor: Erich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M.M.M schrieb:
> Sinn ergibt das allenfalls, wenn sich die Röhren(einheiten) seitlich
> ohne Zerlegen des Panels rausziehen lassen.

Ich hab versucht an die Röhren ranzukommen allerdings müsste ich alles 
zerlegen.

M.M.M schrieb:
> die Ansteuerung für die Hintergrundbeleuchtung ist doch mit
> auf der Netzteilplatine.

Dieser Meinung bin ich auch.
Wie ich feststellen kann ob ein Fehler auf der Netzteilplatine ist mir 
leider nicht ganz klar.
Ich hab meistens nur was von gewölbten Kondensatoren in anderen Foren 
gefunden.
Bei mir sind die Kondensatoren aber alle gut.
Habe sie sicherheitshalber auch alle getauscht.

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M.M.M schrieb:
> Um die CCFL gegen Ledleisten zu tauschen, muß man
> meist das komplette Panel zerlegen, welches sich dann kaum staubfrei
> wieder zusammmenbauen läßt.

Das ist lange nicht so schlimm wie es sich anhört, hab das schon einige 
Male gemacht. Allerdings bei Monitoren, für die es nicht so einfach 
Ersatz gab und sich die Arbeit auch gerechnet hat.

M.M.M schrieb:
> Dazu kommt noch, daß man nicht sicher sein
> kann, daß die Lichtfarbe die gleiche wie vorher ist.

Das ist das größere Problem. Bei den o.g. Monitoren z.B. war je eine 
kaltweisse und eine leicht lila gefärbte Röhre oben und unten verbaut. 
Hinterher war ein aufwändiger Farbabgleich nötig.

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erich schrieb:
> Wie ich feststellen kann ob ein Fehler auf der Netzteilplatine ist mir
> leider nicht ganz klar.

Man kann ein paar Röhren aus der Ersatzteilkiste nehmen und am Netzteil 
anschließen. Leider sind die in den wenigsten Ersatzteilkisten zu 
finden.

> Ich hab meistens nur was von gewölbten Kondensatoren in anderen Foren
> gefunden.

Bei Displays mit CCFL ist das ein üblicher Fehler. Eine der Röhren ist 
defekt oder liegt im Stromverbrauch außerhalb der Spezifikation und 
schon schaltet das Treiber-IC ab. Oft ist die Ansteuerung in Ordnung und 
die Röhren sind schuld.

Autor: Erich (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Horst schrieb:
> Bei Displays mit CCFL ist das ein üblicher Fehler.

Was bedeutet CCFL?

Horst schrieb:
> Oft ist die Ansteuerung in Ordnung und
> die Röhren sind schuld.

Da ich nicht genau eingrenzen kann ob es Ansteuerung oder Röhre ist, 
müsste ich erstmal beides als Ersatz haben um es auszutesten.

Da stellt sich die Frage ob sich der Aufwand noch lohnt bei dem Monitor.

https://www.amazon.de/Samsung-LS22CBKMBV-B2240W-Monitor/dp/B003GOFJ58

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erich schrieb:
> Was bedeutet CCFL?

Cold Cathode Fluorescent Lamp
also eine Leuchtstoffröhre ohne beheizte Elektrode wie man sie in 
normalen Lampen hat.

btw: Die wurden eine Zeit lang fälschlich als 'Kaltlichtkathoden' 
verkauft.

Autor: M.M.M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Erich schrieb:
> Horst schrieb:
>> Oft ist die Ansteuerung in Ordnung und
>> die Röhren sind schuld.
>
> Da ich nicht genau eingrenzen kann ob es Ansteuerung oder Röhre ist,
> müsste ich erstmal beides als Ersatz haben um es auszutesten.

Röhrendefekt zeigt sich oft dadurch, daß die Hochspannungschaltung 
anläuft, noch funktionierende Röhren kurz aufleuchten und die Schaltung 
sich nach Detektion eines Fehlers wieder abschaltet.

Man könnte auch nachmessen, was am auf der Rückseite der Platine 
befindlichen IC passiert. Sofern man das kann, und sofern man das 
entsprechende Datenblatt hat. Aber Achtung, am Netzteil liegen sowohl 
Netzspannung als auch Hochspannung an.

> Da stellt sich die Frage ob sich der Aufwand noch lohnt bei dem Monitor.

Wie sehen denn die Spannungen zum Mainboard hin aus. Das Foto ist leider 
so klein, daß man da keine Beschriftung erkennen kann. Sind da Werte 
angegeben? Und wenn ja, werden die eingehalten.

Vom Mainboard sollte eine Schaltspannung kommen, die dem IC für die 
Röhren anzeigt, daß selbige eingeschaltet werden sollen? Ist die da.

Wie sieht es mit der Spannungsversorgung am IC aus. Da könnte auf dem 
Weg zum IC hin eine Sicherung sein.

Ganz davon abgesehen: Die Elektrolytkondensatoren waren bei Monitoren 
aus dieser Zeit bei diesem Hersteller von so toller Qualität, daß man 
die unbesehen tauschen kann. Ich würde da mal mit C904, C905 (wenn ich 
das richtig lese) anfangen.

MfG

Autor: Keiner N. (nichtgast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erich schrieb:
> Da stellt sich die Frage ob sich der Aufwand noch lohnt bei dem Monitor.
>
> https://www.amazon.de/Samsung-LS22CBKMBV-B2240W-Monitor/dp/B003GOFJ58

Das musst du entscheiden. Der kostet bei Ebay ca. 45€ (so auf einen ganz 
schnellen Blick)

: Bearbeitet durch User
Autor: DAVID B. (bastler-david)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe in den letzten Jahren bisher bestimmt so 8 Monitore auf LED 
leisten umgebaut(22 -24 zoll)

Preis ist überschaubar (3-5€) man muss allerdings SEHR auspassen beim 
zerlegen des Panels das man es nicht verkantet oder staub rein kommt 
welches man sehen würde oder die Folien vertauscht oder gar 
Fingerabdrücke hinterlässt.

Zu dem sei angemerkt das man die netzteil Platine natürlich mit um bauen 
muss also die Ansteuerung der CCFL muss auf jeden Fall stillgelegt 
werden.
ansonsten ist es in einer guten stunde locker zumachen.

Sollte es schon ein LED TFT sein haste eigentlich verspielt Ersatz 
leisten dafür gibts in der regel nicht und da es jeder Hersteller 
anderes macht ist auch nix mit ich nehme mal irgendwelche LEDs.

Manche Monitore werden zb nur von Rechts beleuchtet andere wieder normal 
von oben und unten wieder andere nur von oben .... und so weiter.

PS JA die farben verändern sich schon bissel aber meist kann man es am 
Monitor wieder ausgleichen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas S. (tom_63)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf der kleinen NT-Platine, die die Hochspg erzeugt, ist meist eine 
kleine Chip-Sicherung. Um die 4 Amp. die könnte defekt sein.

Autor: Ansgar K. (malefiz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur Mal so gefragt hast du die Menü Einstellung des Monitors gecheckt?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.