mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Eagle PCB Gcode


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Frederico (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich hab ein Problem mit  meinem Laser Cutter.
Ein in Eagle erstellten Gcode funktioniert auf der CNC Fräse , aber 
sobald ich es auf dem Laser Cutter laufen lassen ist alles viel zu groß.

Kennt jemand dieses Problem ?
Grüße aus Portugal

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
viel = 25.4x ? .-)

Olaf

Autor: Frederico G. (frederico_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olaf schrieb:
> viel = 25.4x ? .-)
>
> Olaf

Hallo Olaf ich denke so das 4 fache grösser.

Grüsse

: Bearbeitet durch User
Autor: Sebastian R. (sebastian_r569)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frederico G. schrieb:
> Hallo Olaf, sorry habe es nicht verstanden

Umrechnungsfehler zwischen 1 Unit = 1mm oder 1 Unit = 1 Inch.

Autor: Lutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olaf spielt darauf an, dass eventuell unterschiedliche Einheiten 
(Millimeter<->Zoll ist Faktor 25.4) verwendet werden.


Um wieviel größer ist alles auf dem Laser-Cutter?

Autor: Frederico G. (frederico_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lutz schrieb:
> Olaf spielt darauf an, dass eventuell unterschiedliche Einheiten
> (Millimeter<->Zoll ist Faktor 25.4) verwendet werden.
>
>
> Um wieviel größer ist alles auf dem Laser-Cutter?

Hallo Danke für deine Antwort, ich denke so um dass 4 fache.

Ich habe es auf der CNC fräse mit dem Programm Grblcontrol (candle) 
gemacht und es funktioniert sauber aber mit dem selben Programm auf dem 
Laser-Cutter ist es viel zu groß.

Grüße
Frederico

Autor: Amateur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der englische Gentleman: Jeder Zoll ein Inch!

Das 4-fache ist schwer zu erraten. An allen Ecken und Kanten spielt der 
Faktor 2,54 eine Rolle. Ist es also nicht das 2 1/2-Fache, so entsteht 
der Fehler nicht bei der Einheitenumrechnung.

Hat Dein Programm irgendwo eine Skalierungsoption, in der noch 
irgendwelche Reste, der letzten Arbeit, stehen?

Eine weitere Möglichkeit ist 1/2,54*10. Das ist in etwa das Vierfache. 
Wie das allerdings entsteht, ist wohl, aus der Entfernung, schwer zu 
sagen.

Autor: Frederico G. (frederico_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Amateur schrieb:
> Der englische Gentleman: Jeder Zoll ein Inch!
>
> Das 4-fache ist schwer zu erraten. An allen Ecken und Kanten spielt der
> Faktor 2,54 eine Rolle. Ist es also nicht das 2 1/2-Fache, so entsteht
> der Fehler nicht bei der Einheitenumrechnung.
>
> Hat Dein Programm irgendwo eine Skalierungsoption, in der noch
> irgendwelche Reste, der letzten Arbeit, stehen?
>
> Eine weitere Möglichkeit ist 1/2,54*10. Das ist in etwa das Vierfache.
> Wie das allerdings entsteht, ist wohl, aus der Entfernung, schwer zu
> sagen.

Ich bin noch neu auf diesem Gebiet, bin Funkamateur und möchte für mein 
hobby meine Platinen Selbermachen.
Das für mich unverständliche ist das es auf der CNC fräse funktioniert 
aber am Laser alles viel grösser rauskommt obwohl es der selben PC und 
das gleiche Program und der selber G-Code ist.

Sorry
Das ich lästig bin

: Bearbeitet durch User
Autor: Frederico G. (frederico_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Habe gerade zwei Platinen vollständig hergestellt eine mit de Laser und 
eine mit der CNC.
Und wie es natürlich sein muss ihr habt alle recht es ist das 2.5 fache 
Unterschied zu einander und nicht das 4 fache.

Autor: Sebastian R. (sebastian_r569)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GCode ist einheitenfrei. Man muss dann spezifizieren, ob die angegebenen 
Koordinaten metrisch oder imperial sind.

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frederico G. schrieb:
> Das für mich unverständliche ist das es auf der CNC fräse funktioniert
> aber am Laser alles viel grösser rauskommt obwohl es der selben PC und
> das gleiche Program und der selber G-Code ist.

Ist es wirklich unverständlich dass man beiden Systemen unabhängig 
voneinander die reale Einheit verraten muss?

Autor: Frederico G. (frederico_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Frederico G. schrieb:
>> Das für mich unverständliche ist das es auf der CNC fräse funktioniert
>> aber am Laser alles viel grösser rauskommt obwohl es der selben PC und
>> das gleiche Program und der selber G-Code ist.
>
> Ist es wirklich unverständlich dass man beiden Systemen unabhängig
> voneinander die reale Einheit verraten muss?

Für mich als Anfänger eigentlich schon da ja beide Systeme die gleiche 
steuerung und die selbe Software und auch die gleiche Firmware haben.

Vielen Dank.
Jetzt muss ich nur noch finden vo ich es einstellen muss.

Autor: Amateur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor allem bei Einheitenbehafteten Aktionen, muss man den Kombattanten 
IMMER sagen um was es geht.
Hat man davon zwei, so muss man beiden die Einheiten beibringen.
Software Nr. 1 interpretiert die 1 nun mal als 1 mm.
Software Nr. 2 interpretiert die 1 nun mal als 1 inch.
Beide haben aber eine Skalierungsoption, die diese Problematik 
berücksichtigen kann - aber nicht muss.
Es gibt aber keinen Grund dafür, dass beide von der gleichen Annahme 
ausgehen.

Übrigens: Frag mal einen Schlosser und einen Schreiner was denn 100 ist. 
Ersterer wird sagen: „Natürlich 100 Millimeter“ letzterer wird sagen 
„ganz klar 100 Zentimeter“. Frage an Radio Eriwan: „Wer hat denn nun 
recht“?

Eigentlich ganz einfach, wenn man es doppelt nimmt.

Autor: Frederico G. (frederico_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Amateur schrieb:
> Vor allem bei Einheitenbehafteten Aktionen, muss man den Kombattanten

>
> Eigentlich ganz einfach, wenn man es doppelt nimmt.


Ja schon verstanden, aber es ist die selbe Software auf dem PC, nur eine 
andere Com schnitstelle und die  gleiche firmware in beiden Arduinos.

: Bearbeitet durch User
Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frederico G. schrieb:
> Ja schon verstanden, aber es ist die selbe Software auf dem PC, nur eine
> andere Com schnitstelle und die  gleiche firmware in beiden Arduinos.

Dann hast du dir die unterschiedliche Skalierung wohl nur eingebildet. 
Denn wenn alles identisch ist, kann es sich ja gar nicht unterscheiden.

Aber ernsthaft: Deine komischer Arduino Steuerung muss niemals nicht 
parametriert werden? Läuft sofort out of the box mit allem? Egal ob CNC 
oder Laser. Egal welche Motoren, welche Ströme, welcher Verfahrweg? 
Irgendwie versteh ich da wohl was nicht.

: Bearbeitet durch User
Autor: Frederico G. (frederico_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das ist doch mein Problem.
1. beide Arduinos gleiche Firmware GRBL1.1f
2. Für beide systeme benutze ich die gleich software
3. CNC an Com5 Laser Com4
4. An der CNC kommt es in der richtigen Grösse raus
5 an dem Laser um das 2,5 fache grösser.


Vielen Dank für die Mühe, ich baue mal die Steuerung von dem einen in 
den anderen um zu sehen ob es dan verkehrt rum rauskommt.

Bloß nicht ärgern es langt Ja wenn ich mich ärgern müß weil es nicht 
funktioniert.

73

Autor: Arno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch G-Befehle für die Umschaltung von Zoll auf Millimeter - 
typisch G20/G21 oder G70/G71/G700/G710. Und nicht jede Steuerung wird 
beim Neustart den Standardwert verwenden, wenn du also irgendwann mal 
G20 angewählt hast auf der einen und irgendwann mal G21 auf der anderen, 
kann das den Unterschied erklären.

Ein guter Postprozessor - vermutlich dein "Grblcontrol (candle)", das 
ich nicht kenne - sollte daher am Programmanfang eine Reihe von 
"Standards" setzen. Unsere CNC wird mit G40 G17 G710 G94 G90 G60 G601 
FNORM initialisiert (frag mich nicht, was das alles bedeutet... ich hab 
es mal nachgesehen und wieder vergessen)

MfG, Arno

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.