mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder UKW Tagung 2019


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: UKW (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
am WE ist sie wieder.
Geht wer hin?

Autor: Hal9000 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee, das lohnt nicht mehr.
Teurer eintritt, beschissene parkplatzsituation, beschissenes cartering 
und die angebote lohnen auch nicht mehr.

Autor: Walter T. (nicolas)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
UKW schrieb:
> Geht wer hin?

Ja. Das Vortragsprogramm haut mich nicht um, aber unterm Strich lohnt es 
sich doch, weil man viele Freunde und Bekannte trifft.

Der Eintritt von 8 Euro ist zwar nicht billig, aber nur ein Bruchteil 
von dem, was die Mineralölindustrie oder die Bahn an dieser 
Veranstaltung verdient.

Autor: ZF (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
UKW schrieb:
> Geht wer hin?

Ja. Wird dieses Jahr sicher nicht so voll, weil der Termin mit dem 
Kontest kollidiert. Trotzdem wird es bestimmt wieder einige interessante 
Anregungen und Ideen aus Unterhaltungen und Vorträgen geben. Vielleicht 
auch einen Zufallsfund vom Flohmarkt.

Von eine Schulmensa kann man kein Luxusessen erwarten, aber verhungern 
wird man nicht und sein Butterbrot mitzubringen ist auch nicht verboten.

Autor: Thomas R. (sunnyingtom)
Datum:

Bewertung
-14 lesenswert
nicht lesenswert
UKW schrieb:
> am WE ist sie wieder.

Ich liebe Abkürzungen weil die so eindeutig sind.

WE steht für Weimar und umfasst eine Ortschaft/Landkreis. Weimar liegt 
im Bundesland Thüringen.

Wo genau in Weimar findet die UKW-Tagung statt?

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Lorentz (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas R. schrieb:
> Wo genau in Weimar findet die UKW-Tagung statt?

Dieser Frage liegt offensichtlich eine Verwechslung zwischen Zeit- und 
Raumkoordinate des Minkowski-Raumes zugrunde.

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas R. schrieb:
> UKW schrieb:
>> am WE ist sie wieder.
>
> Ich liebe Abkürzungen weil die so eindeutig sind.

Hier ist es in der Tat eindeutig.

> WE steht für Weimar und umfasst eine Ortschaft/Landkreis. Weimar liegt
> im Bundesland Thüringen.
>
> Wo genau in Weimar findet die UKW-Tagung statt?

Der TO schrieb aber nicht "in WE" sondern "am WE", so dass ein halbwegs 
der deutschen Sprache Mächtiger das auf den Zeitpunkt der Tagung und 
damit das Wochenende bezieht, dessen gängige Abkürzung eben "WE" ist:

https://de.wikipedia.org/wiki/Wochenende

Ich denke, dass das hier 99% der Leser problemlos erfasst haben.

Für den Rest hier nochmal die Daten:

Zeitrahmen: 6.-8. September
Ort: Weinheim

Nähere Infos gibt es hier: https://ukw-tagung.org

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Außerdem ist die "Weinheimer UKW-Tagung" beim Kreis der potenziellen 
Interessenten ein bekannter Begriff, der keiner größeren Erläuterung 
bedarf. Ich war noch nie dort, aber UKW ist auch nicht ganz so mein Ding 
und die Fahrt wäre doch recht weit. Dennoch kenne ich den Begriff …

Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"UUickent" sagen die Franzosen, ein fremdes amerikanisches Wort, genau 
wie "Schwinggömm".

Ja ich gehe nicht sondern fahre wie immer mit dem Rad.

Autor: Ralf L. (ladesystemtech)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal ein Foto aus vergangenen UKW-Tagungen. Ich bin der mit der 
blauen Jeans.

Autor: Klaus Banaus (Gast)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Hal9000 schrieb:
> Nee, das lohnt nicht mehr.
> Teurer eintritt, beschissene parkplatzsituation, beschissenes cartering

Also wenn die armen Schlucker, die nur kommen um sich am Buffet den 
Wanst voll zu schlagen und billigst Equiment abzufassen weg bleiben ... 
dann steigert das den Wert der Veranstaltung für die Funker aus 
Leidenschaft!

Beitrag #5961415 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Jungspund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin da noch etwas zu Jung für die Veranstaltung. Bin erst mitte 30. 
XD

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hast aber immerhin das richtige Geschlecht.
Obwohl, zwei Frauen sind ja da😁

Beitrag #5961869 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5961871 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: UKW (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann schon jemand etwas berichten?

Autor: ~Mercedes~  . (lolita)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
UKW meinte:

> Kann schon jemand etwas berichten?

Wieviel Frauen waren nun wirklich da?
Von YL's lernen heißt siegen lernen!


mfg

Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin schon wieder zuhause, nach drei Vorträgen hintereinander und später 
noch einem vierten.
Die ersten beiden zu QO-100, und dann natürlich noch das Pflichtprogramm 
Pieter-Tjerk und Gunthard.

Es gab an einem Stand eine Sendeendstufe für 13cm, leider waren die 
fertig aufgebauten (125€) schon weg, bis ich mich entschließen konnte. 
Aber die Doppeltransistoren gab es noch (25 €).
http://www.hfprints.com/pe1cmo/rc_images/pe1cmo_products.pdf
"Oscar 100: 20 Watt Amplifier" auf Seite 3,
Datenblatt der Transistoren
https://www.ampleon.com/products/rf-energy/2.45-ghz-transistors/BLM2425M7S60P.html
Ich wollte eigentlich wissen, wie die Ausgangsleistung definiert ist, 
aber das konnte er mir nicht genau sagen, seine Messungen hängen 
anscheinend mehr von der maximalen Ausgangsleistung seines Netzteils ab.

Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja, noch zu Achims Vortrag über QO100 seine Linkliste als PDF:
https://gulp.physik.uzh.ch/qo100/links.pdf

für den SDR-Empfang (leider nur für Windows) empfiehlt er "SDR-console":
https://www.sdr-radio.com/
das kann auf die Bake des QO100 als Referenzfrequenz einrasten und so 
auch einem temperaturabhängigen LNB hinterherwandern.

Autor: ZF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph db1uq K. schrieb:
> nach drei Vorträgen hintereinander

In den Dreien war ich auch, das nächste mal müssen wir uns mal 
persönlich kennenlernen. Die Raumwellenunterdrückung bei Loran war 
interessant.

> schon weg
An dem Stand war so ziemlich alles schnell weg, das große Interesse an 
13cm war wohl unerwartet.

Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu dem Preis schon ungewöhnlich. 60 Watt CW laut Datenblatt, damit 
müsste auch DATV über QO-100 gehen. Ampleon scheint irgendwie zu NXP zu 
gehören, jedenfalls Niederlande. In dem Frequenzbereich herrschen sonst 
immer noch militärische Preisvorstellungen.

Autor: UKW (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Berichte.

Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na viel haben wir noch nicht erzählt. Auf dem Foto bin ich auch drauf, 
ganz hinten links in dunkelblau. Aber Abduls zwei Frauen finde ich da 
nicht, er meinte wohl was anderes.
In meinem E-Technik-Semester gab es damals unter etwa 400 Studierenden 
nur fünf Frauen. Ob das sich mittlerweile wesentlich geändert hat? Von 
den MINT-Fächern scheinen Mathe und Informatik noch am meisten 
"kompatibel" zu sein (abgesehen von Bio und Medizin bei den 
Naturwissenschaften), weniger die Ingenieurwissenschaften.
Pieter-Tjerk ist jedenfalls vorne zu sehen. Sein Vortrag über die 
Nutzung von Langwellensendern als Zeitnormal war wieder interessant. 
Leider scheint LORAN-C auszusterben, das hatte noch die besten 
Ergebnisse.

Autor: OM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wohne zwar nur 15km entfernt und war schon öfter da, aber ich sage 
euch, es lohnt sich immer weniger.
Die Auswahl auf dem Flohmarkt wird schlechter,

man wird häufiger beschissen (besonders von den Privaten, die man 
wahrscheinlich nie wieder sieht),

der Anteil privater Flohmarktverkäufer sinkt,

kommerzielle wollen keinen Messerabatt geben (dann kann ich auch im 
Internet kaufen und habe auch noch viele Vorteile dadurch),

die Infos in den Vorträgen bekommt man auch anderswo,

Parkplatz und Infrastruktur bescheiden,...

Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja, der Nachlass von Dieter Vollhardt wurde verkauft, einer der 
Gründer der UKW-Tagung.
https://dl0wh.de/dl3nq-dieter-ist-gestorben/
schon im Juni 2017 gestorben und Vater von Achim.

Seine 23cm-Interdigitalfilter aus den UKW-Berichten 1973 haben als 
Duplexweiche im Packet-Radio-Netz große Verbreitung gefunden, ich habe 
auch zwei oder drei nachgebaut.

Eine TWT YH1190 war im Nachlass, ein ziemlich großes Teil
http://www.df6na.de/twts/yh119x.htm
80 Watt Sättigungsleistung auf 11-12 GHz, aber vermutlich auch im 
Amateurband brauchbar.

Ein Händler hatte Raspberry und Zubehör zu üblichen Preisen. Einen 
"offiziellen" 7" Touchscreen für 69€ habe ich gekauft, es gab noch den 
Raspi4 mit unterschiedlichen Speichergrößen, mit 4G für 59€, ich denke 
das ist auch normal. NoIR-Kamera und ähnliches.

Aber auch historisches, auf einem Tisch lagen zwei bananenförmige 
Handfunkgeräte in Röhrentechnik wie sie schon im 2.Weltkrieg benutzt 
wurden, ich weiß nicht genau welcher Typ. 
http://www.greenradio.de/htm2/banane.htm das PRC-6 könnte es gewesen 
sein.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #5968115 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: janek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jungspund schrieb:
> Ich bin da noch etwas zu Jung für die Veranstaltung. Bin erst
> mitte 30.

Eigentlich kommt man auch nur nach Weinheim, um ein paar Tage mit
Freunden auf dem Zeltplatz abzuhängen. Für die Tagung/Flohmarkt mit den
älteren Menschen reichen ein paar Stunden am Samstag ;)

Autor: Lauscher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
janek schrieb:
> Eigentlich kommt man auch nur nach Weinheim, um ein paar Tage mit
> Freunden auf dem Zeltplatz abzuhängen. Für die Tagung/Flohmarkt mit den
> älteren Menschen reichen ein paar Stunden am Samstag ;)

Hier sind die aktuellen Fotos der UKW-Tagung 2019:

https://dl0wh.de/gallerie/displayimage.php?album=49&pid=5808#top_display_media

Am Lagerfeuer auf dem Gelände von DL0WH sehe ich allerdings kaum
"ältere Menschen" (> 50), sondern zahlreiche alte Leute (> 65). ;-)

Autor: Schlauberger (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
In der CQDL-Zeitschrift sind hinten immer die Anzeigen von den 
verstorbenen OM's abgedruckt. Auch dort sind meistens nur ältere 
Menschen zu finden.

Die Nachwuchsprobleme für den Amatuerfunk sind aber schon lange bekannt. 
Die jungen Leute bekommen über YouTube durch die Klicks mehr Anerkennung 
als über die 0,16 Prozent Amateurfunker in Deutschland.

Schnelle Anerkennung abzuholen (Prokrastinatismus) ist wohl einfacher, 
als mühsames lernen für die Amateurfunkprüfung.

Autor: OM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich gehöre mit Ü50 ja auch schon zu den Älteren. Aber auch als ich noch 
20 war und mit dem Amateurfunk angefangen habe, gab es schon zu viele 
alte verbohrte Spinner, die fast alles was nach Digitaltechnik roch 
abgelehnt haben und die versucht haben, die Jungen zu vergraulen und zu 
beschimpfen. Die Entwicklung war damals schon abzusehen und das hat wohl 
nur ganz wenig mit der Verbreitung von Internet und Smartphone zu tun. 
Ich habe mich eben durchgebissen, habe CW gelernt um Anerkennung zu 
finden (auch wenn ich es später nicht mehr genutzt habe weil meine 
Interessen in der Elektronik lagen) und habe größtenteils mein eigenes 
Ding gedreht. Leben und leben lassen, war und ist mein Motto. Mir käme 
nie in den Sinn andere Leute mit Vokabeln wie Leistungsverweigerer, 
Nichtskönner, kein richtiger Funkamateur usw zu beschimpfen, nur weil 
sie andere Schwerpunkte in ihren Interessen haben als ich. Möge jeder im 
umfangreichen Hobby Amateurfunk machen was er will. Es wäre dabei toll 
wenn alle Generationen voneinander lernen würden. Aber das ist leider 
meistens nicht erwünscht. Klar, dass der Altersdurchschnitt immer weiter 
steigt.

Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Könntet ihr bitte wieder zum Thema zurückfinden, statt erneut einen 
Thread mit der gleichen alten Leier zu hijacken?  Hatten wir doch gerade 
erst, die alten Stories hängen noch allen (außer denen, die sie immer 
wieder aufwärmen) zum Halse 'raus.

Autor: Marek N. (bruderm)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe meine Konsequenzen gezogen und bin nach Überschreitung der 
Schwelle zur zweiten Lebenshälfte aus dem Verein der Super-Auserwählten 
ausgetreten.


Ganz ehrlich, ihr habt jemanden zu Besuch und wollt ihm den Amateurfunk 
zeigen, doch auf dem Lokalrelais läuft grad mal wieder Gerülpse, Gefurze 
oder ein Rundspruch, bei dem der Sprecher nach 40 Jahren immer noch 
nicht weiß, wie man "Perseiden"*) oder "transäquatorial" ausspricht und 
irgendwas vom Nobelpreisträger und FT8-Entwickler "Jö" Taylor faselt...
Ich habe auch schon mehrer Leserbriefe an den DARC geschrieben, aber es 
hat sich nichts geändert.

Es soll ja auch Zeitgenossen geben, die sich aus der CQDL die 
Todesanzeigen aussuchen und dann mit dem Transporter bei der Witwe 
vorbeifahren und das Shack für ein Taschengeld ausräumen. Später sieht 
man man dann wie die Sachen völlig überteuert auf dem Flohmarktstand 
landen (Bakelit-Morsetaste der NVA für 90€!) und man wundert sich, dass 
man genau dieses seltsame Messgerät,  wo der eine Knopf fehlte schon mal 
bei seinem verstorbenen Funkfreund gesehen hat.

*) Im Mittelalter gab's ja auch die Per-Seidenstraße ;-)

Autor: NurEinGast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marek N. schrieb:
> Ich habe auch schon mehrer Leserbriefe an den DARC geschrieben, aber es
> hat sich nichts geändert.

Amateurfunk und DARC sind für mich zwei verschiedene Dinge.
Das schöne am AFU ist ja, dass man sich aus einem riesigen Feld das 
Thema raussuchen kann, das einem gefällt. Das geht echt gut ohne DARC.
Am besten zusammen mit Leuten, die Lust dazu haben ...

Ich fand Weinheim so lala interessant. Sinnvoll aber eigentlich nur weil 
ich praktisch um die Ecke wohne. Dafür größere Anfahrtsweg zu fahrten 
hätte sich kaum gelohnt.
Es ist halt keine große Messe oder Tagung. Ein paar Vorträge anhören, 
über den Flohmarkt schlendern ( wo man wirklich viel alten Schrott zu 
teuren Preisen sieht ). Bzgl. Flohmarkt gab es auf der Rheintal 
Electronica echt mehr. Schade.
Schön ist der Campingplatz. Mit Grill, Lagerfeuer, viele WoMo's und 
Zelte mit Antenne davor, Leute treffen, quatschen. Macht Laune - ist 
aber auch keine lange Anfahrt Wert.

p.s. bzgl Nachwuchs. Zur Info.
Am 24.09.2019 um 19:00 findet ein Infoabend zum Lehrgang zur 
Vorbereitung auf die Amateurfunkprüfung statt.
24.09.2019, 19:00 Uhr, August-Kuhn-Str. 33, 68167 Mannheim in den 
Schulungsräumen der DLRG Mannheim.

Autor: Marek N. (bruderm)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Eben, ich sag ja nichts gegen den Amateurfunk. Ganz im Gegenteil, 
wünsche mir ja mehr Aktivität auf den Bändern und in der technischen 
Breite.

Es stört mich halt, wenn sich jemand "Dachverband" nennt, obwohl er 
schon lange nicht mehr nicht mal die Hälfte der deutschen Funkamateure 
unter sich vereinigen kann. Lange Zeit hatte der DARC noch das Monopol 
der QSL-Vermittlung und konnte so noch eine kritische Masse binden. Dank 
eQSL und LOTW kann man heute innerhalb von Sekunden QSL-Karten 
elektronisch austauschen.

Wenn man damals ein Diplom beantragen wollte, musste man den 
Diplomantrag und die QSLs zwei erfahrenen OMs auf dem OV-Abend zur 
Prüfung vorlegen, einer Audienz beim Papst gleich. Und dann musste man 
auch noch 5 bis 10 DM beilegen in Cash oder IRC. Gott, was hab ich 
damals für ein Geld drinne versenkt und das als Schüler, nur weil ich 
"dazugehören" wollte, weil, ich war ja kein richtiger Funkamateur weil 
ich nur die C-Lizenz hatte und nicht Morsen konnte und /lernfaul/*) war.

*) Dieser Begriff wurde damals öfters in der CQ-DL aufgeführt, als es um 
die bevorstehende Abschaffung der CW-Prüfung ging.

Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Marek: wen interessiert das? Was hat das mit Weinheim zu tun?

Könnt ihr denn nicht mal endlich diese Geschichten, die allen zum Halse 
raus hängen, für euch behalten oder von mir aus auf 80 m erzählen? Da 
ist wenigstens die Reichweite nicht ganz so groß, und vor allem müssen 
nicht diejenigen das lesen, die das absolut nicht interessiert.

Autor: So nah (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich wohne nur eine Stunde von Weinheim entfernt und wäre ohne einen 
Zweittermin in Zwingenberg definitiv nicht mehr nach Weinheim gefahren. 
Klar wird es weniger, aber im Vergleich zu früher (90er), als das 
Schulgelände noch voll von Flohmarktständen war und die Besucher 
teilweise mit Kopflampen unterwegs waren, ist das nur noch erbärmlich. 
Vielleicht sollten sich die Veranstalter an die Indianerweisheit "Wenn 
Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab" halten und es 
einfach bleiben lassen. Schon alleine aus Klimaschuzugründen... Und die 
8€ sind das Allerletzte - oder sind das CO2 Abgaben für den umsonst 
verfahrenen Sprit der Besucher?

Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
So nah schrieb:
> als das Schulgelände noch voll von Flohmarktständen war

Naja, (technische) Flohmärkte sind seit dem Zeitalter des regen Handels 
im Internet wohl einfach generell nicht mehr so interessant. Vor 20 
Jahren war es schlicht die einzige Möglichkeit, bei solchen 
Gelegenheiten das eine oder andere „nette Stück“ zu ergattern, heute 
kannst du das an den verschiedensten Stellen jederzeit anbieten oder 
kaufen. Wer erinnert sich schon noch, dass es mal "Such & Find" etc. als 
Wochenzeitungen gab? Und die waren wirklich nicht dünn …

Autor: Marek N. (bruderm)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Nichts. Ich hasse einfach nur den DARC!

Als ich vor 20 Jahren mit frischer Lizenz zum OV-Abend gekommen bin, 
meinten mir alte Knacker oberlehrerhaft mit erhobenen Zeigefinger 
beibringen zu müssen, was man alles nicht machen darf, statt mir zu 
zeigen, was man alles machen kann.

Das hat mich sehr traurig gemacht. Ich leide noch heute darunter.

Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Marek N. schrieb:
> Ich hasse einfach nur den DARC!

Das mag sein, und das ist dein gutes Recht.

Es ist aber nicht dein gutes Recht, deswegen x-beliebige Threads zum 
Thema „Amateurfunk“ damit zuzuspammen.

Autor: Wilhelm S. (wilhelmdk4tj)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen, hallo Jörg,

ich danke dir, dass du deiner Aufgabe als Moderator nachkommst,
finde ich prima.
"moderari" = mässigen. (grosses Latinum, sri :-)

@ Marek:
Dein Hass auf den DARC ist mir unverständlich. Niemand hat dich
gezwungen, Mitglied zu werden. Deine - mir unverständlichen - Aversionen
gegen die 'alten Säcke'..,warum? Sie trugen, tragen es weiter. Ihr
Vorbild - was ich nicht immer unbedingt positiv meine - hat andere zum
Mitmachen angeregt. Du hast ihre Nähe gesucht, um vielleicht zu
partizipieren. Deine Erwartungen sind nicht erfüllt worden, deswegen
muss es für andere doch kein Mist sein. Wenn du deinen Weg ohne den
DARC (wie viele andere) gefunden hast und vor allen Dingen zufrieden
bist, lehne dich zurück; kann dir doch egal sein. Wer sich über
80-Meter Runden aufregt, soll nicht zuhören. .... aber sie beleg(b)en
die Bänder.
Auch du wirst mal zu den 'alten Säcken' gehören, dann hat dich der 
'Digitalismus' ...x-mal überholt. Da willst du dann als 'alter Sack'
noch mitkämpfen?

'Nix für ungut' wie man im Rheinland sagt. Leben und leben lassen.

73
Wilhelm

PS:

Ansonsten stimme ich zu:
viele Male dagewesen
Es war schon mal toller...
'Tempora mutantur, nos et mutamur in illis'
'What shalls' würde der Grieche sagen

Autor: Lauscher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich danke dir, dass du deiner Aufgabe als Moderator nachkommst,
> finde ich prima.
> "moderari" = mässigen. (grosses Latinum, sri :-)

Der Begriff "Moderator" leitet sich vom lateinischen Verb
"moderare" ab. Von seiner Funktion her in einem Internet-
Forum übersetzt man dies sinnvollerweise mit "kontrollieren".

Autor: ach (Gast)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Könnt ihr denn nicht mal endlich diese Geschichten, die allen zum Halse
> raus hängen, für euch behalten oder von mir aus auf 80 m erzählen? Da
> ist wenigstens die Reichweite nicht ganz so groß, und vor allem müssen
> nicht diejenigen das lesen, die das absolut nicht interessiert.

Wen es nicht interessiert, muss das hier doch nicht lesen. Genauso wenig 
muss man die Rentnerrunden auf 80m hören, die den alten Zeiten 
nachtrauern und Beleidigungen austragen.

Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
ach schrieb:
> Wen es nicht interessiert, muss das hier doch nicht lesen.

Diese Geschichten in irrelevanten Threads auszuleben ist einfach unfair 
gegenüber denjenigen, die das Thema das Threads tatsächlich 
interessiert: es steht ja nicht in der Titelübersicht gleich drin: 
„Achtung, aktueller Beitrag ist off-topic und kann ignoriert werden.“ 
Man freut sich also über einen neuen Beitrag, klickt – und bekommt nur 
die gleichen alten Geschichten wieder serviert, die schon x-mal erzählt 
worden sind.

Ganz davon abgesehen, haben irgendwelche Vereinsmeiereien und 
-animoisitäten mit „HF, Funk und Felder“ sowieso nichts zu tun, und 
damit eigentlich auch nichts mit mikrocontroller.net insgesamt 
(wenngleich ich Mareks fachliche Beiträge durchaus schätze!). Vielleicht 
gibt es ja Amateurfunkforen, die sich derartigen Diskussionen gebenüber 
offen zeigen, dann sollte man das dort diskutieren.

Autor: swl (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
ach schrieb:
> Wen es nicht interessiert, muss das hier doch nicht lesen. Genauso wenig
> muss man die Rentnerrunden auf 80m hören, die den alten Zeiten
> nachtrauern und Beleidigungen austragen.

Das wäre nur dann ein Argument, wenn Marek für seine Klagen einen 
eigenen Thread mit zutreffendem Titel aufgemacht hätte. Sie aber hier 
unter "ukw Tagung 2019" zum wiederholten Mal breit zu treten ist einfach 
aufdringlich und unfair den am Thema Interessierten gegenüber.

Autor: H.W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Weinheimer UKW-Tagung wird nicht vom DARC veranstaltet oder 
gesponsert.

Meines Wissens ist das eine seit 64 Jahren auf eherenamtlicher Basis 
veranstaltete Fachtagung, die von einem eigens dafür gegründeten Verein 
durchgeführt wird.

Autor: Lauscher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Weinheimer UKW-Tagung wird nicht vom DARC veranstaltet oder
> gesponsert.

"Auch heute noch wird die Tagung vom Funkamateurclub Weinheim, FACW
und dem OV-Weinheim des DARC auf ehrenamtlicher Basis ausgerichtet."

https://ukw-tagung.org/historisches/

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Wow, ich hoffe ich werde mal alt genug um auf solche Veranstaltungen zu 
gehen.

Autor: npn (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Wow, ich hoffe ich werde mal alt genug um auf solche
> Veranstaltungen zu
> gehen.

Das brauchst du nicht.
Du bist doch schon mit dem gesamten Wissen dieser Welt geboren ;-)

Autor: H.W. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Lauscher schrieb:
> "Auch heute noch wird die Tagung vom Funkamateurclub Weinheim, FACW
> und dem OV-Weinheim des DARC auf ehrenamtlicher Basis ausgerichtet."

Ein Ortsverband, der mithilft bedeutet nicht den DARC als Veranstalter. 
Hab mal nachgeschaut. Der rechtlich haftender Ausrichter der UKW-Tagung 
idt der Funkamatuer Club Weinheim e.V.

Ich kann mich nämlich gut an Zeiten erinnern, als der DARC die 
UKW-Tagung als unliebsame Bildungs-Konkurrenz zu ihrem Bodenseetreffen 
oder anderen eigenen Veranstaltung gesehen hat. Der DARC ist auch heute 
nicht in die Ausrichtung involviert. Die promoten nur ihr eigenes Ding 
in Friedrichshafen und Kassel.

Autor: simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Wow, ich hoffe ich werde mal alt genug um auf solche
> Veranstaltungen zu gehen.

Du wirst auch mal 70. Das geht schneller als man denkt.

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
swl schrieb:
> ach schrieb:
>> Wen es nicht interessiert, muss das hier doch nicht lesen. Genauso wenig
>> muss man die Rentnerrunden auf 80m hören, die den alten Zeiten
>> nachtrauern und Beleidigungen austragen.
>
> Das wäre nur dann ein Argument, wenn Marek für seine Klagen einen
> eigenen Thread mit zutreffendem Titel aufgemacht hätte. Sie aber hier
> unter "ukw Tagung 2019" zum wiederholten Mal breit zu treten ist einfach
> aufdringlich und unfair den am Thema Interessierten gegenüber.

Das 80m-Band ist auch nicht mit entsprechender Überschrift versehen. 
Also passt die Analogie.

Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf schrieb:
> Das 80m-Band ist auch nicht mit entsprechender Überschrift versehen.

Hier gibt es jedoch eine Überschrift, und da ist die Erwartungshaltung 
an die Forennutzer, zumindest einigermaßen im Rahmen des durch die 
jeweilige Überschrift gesetzten Themenkreises zu bleiben in der 
Diskussion. Dies zu ignorieren, ist schlicht unhöflich gegenüber den 
anderen Forenteilnehmern.

Beitrag #5971946 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.