mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik mehrere NodeMCU steuern


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Kolja L. (kolja82)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nabend

Projekt Gartenbeleuchtung

Der Garten ist abgelegen, hat aber Strom.
Leider kein fließendes Wasser...

Jetzt für den wir gerne mehrere Lichter installieren und diese über 
NodeMCU steuern.
Die Aufgaben der Controller sind trivial,  nur ein paar bisschen Blinken 
und Dimmen von LED.

Aber wie ist es am einfachsten auf die ca 10 nodes zugreifen ?

Alte Fritzbox,  oder NodeMCU als AP?
Jede NodeMCU macht ihr eigenes WLAN auf?
Mesh Netzwerk und das steuernde Handy ist Teil davon?

Ein Handy soll das Hauptbedienelement sein.

Was wären eure Vorschläge?

Gruß Kolja

Autor: Arduino Fanboy D. (ufuf)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Alte Fritzbox!

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Kolja L. schrieb:
> oder NodeMCU als AP?

Wenn du einen ESP8266 im SOFT-AP Modus betreibst, können die Clients nur 
mit diesem AP kommunizieren, aber nicht untereinander und auch nicht mit 
anderen Computern.

Nutze lieber einen ganz normalen WLAN Router, die gibt es fertig ab 15€.

Willst du deine Nachbarn mit einer abendlichen Lichtshow belästigen?

: Bearbeitet durch User
Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Willst du deine Nachbarn mit einer abendlichen Lichtshow belästigen?

Der beste Schutz gegen lästige Nachbarn ist ein ausreichend großes 
Grundstück ;-)

Autor: Kolja L. (kolja82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Wenn du einen ESP8266 im SOFT-AP Modus betreibst, können die Clients nur
> mit diesem AP kommunizieren, aber nicht untereinander und auch nicht mit
> anderen Computern.

Ja, aber das Handy kann dich ja auch auf diesem soft-ap ESP einwählen 
und über eine Liste aller anderen Clients auch auf diese zugreifen.

Oder nicht?

Wolfgang schrieb:
> Stefanus F. schrieb:
>> Willst du deine Nachbarn mit einer abendlichen Lichtshow belästigen?
>
> Der beste Schutz gegen lästige Nachbarn ist ein ausreichend großes
> Grundstück ;-)

Noch besser sind große Felder um das Grundstück:-)


Eine schöne Funktion wären noch OTA Updates.

Dann scheidet aber das mesh aus.
Hätte sonst mal painlessmesh probiert.

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Kolja L. schrieb:
> Oder nicht?

Nein, eben nicht. Weil der SOFT-AP kein Router ist. Dein WLAN 
Zugangsgerät (Fritzbox oder so) ist aber AP+Router.

Autor: Kolja L. (kolja82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt hab ich es verstanden, was das bedeutet: Im Soft-AP Modus können 
die WLAN Clients nur mit dem ESP kommunizieren, nicht miteinander. ;-)

Autor: Kolja L. (kolja82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mhh, eine Idee habe ich noch, die ich euch vorstellen möchte:

Alle ESPs sind Clients und suchen ständig nach einer SSID.
Wenn ich dann ein WLAN mit dieser SSID mit meinem Handy erstelle,
verbinden sich die Clients automatisch und ich habe über meinen Browser 
zugriff auf deren Webserver.

Spräche etwas dagegen?

Damit hätten die Lampen sogar Zugriff auf einen NTP Server und könnten 
sich synchronisieren :-)

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das könnte klappen. Wobei das Smartphone sicher nur eine begrenzte 
Anzahl von Clients zulässt.

Allerdings: Wie sollen dann andere Leute die nicht dein Smartphone in 
der Tasche haben, damit umgehen?

Autor: Kolja L. (kolja82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke


Stefanus F. schrieb:
> Das könnte klappen. Wobei das Smartphone sicher nur eine begrenzte
> Anzahl von Clients zulässt.

Auf Anhieb finde ich die Aussage max 8 Clients,
soll aber vom Provider abhängig sein.

Nicht das meine 8 Lampen mit ihren NTP Abfragen das Mobilfunknetz lahm 
legen ;-)

Stefanus F. schrieb:
> Allerdings: Wie sollen dann andere Leute die nicht dein Smartphone in
> der Tasche haben, damit umgehen?

Muss ja nicht meins sein, sondern irgendeins.
Jeder der das richtige WLAN aufmacht kann das Licht steuern.

So ganz komfortabel ist das aber nicht, da man für jede Lampe auf einem 
anderen Server aufrufen muss.
Geht natürlich über Bookmarks, aber ne Startseite wäre schöner.
Das spräche für nen Router.

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kolja L. schrieb:
> Jeder der das richtige WLAN aufmacht kann das Licht steuern.

Also ich kann bei meinem Handy den SSID Namen nicht ändern. Der ist fest 
vorgegeben (glaube ich jedenfalls).

Autor: Kolja L. (kolja82)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah Okay, daher die Frage.
Bei mir geht das so ähnlich wie im angefügten Bild.

Hast du n IPhone?
Kenne ich mich überhaupt nicht mit aus...

Autor: Johannes S. (jojos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen RPi als AP für die NodeMCUs einrichten. Auf dem RPi dann einen 
MQTT Broker (mosquitto) und NodeRed installieren. Mit NodeRed kann man 
ein einfaches GUI bauen das dann von Smartphones bedient werden kann.
Für MQTT gibt es Beispiele die beim Arduino für ESP mitinstalliert 
werden. Über MQTT kann man einfach Befehle zu den NodesMCU schicken oder 
umgekehrt zB Messwerte einsammeln.

Autor: Kolja L. (kolja82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> Einen RPi als AP für die NodeMCUs einrichten.

Ja, aber damit bin ich genau soweit wie mit dem Router.
Und ich muss mich mit MQTT&co beschäftigen.
Wollte ich eh mal machen, aber im Moment fehlt die Zeit (oder die 
Überwindung)

Erstmal bleibe ich daher bei der Idee mit dem Handy als AP.

Autor: Johannes S. (jojos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einen Raspberry habe ich auch noch nicht als AP benutzt, aber die 
Anleitungen hier sind ganz gut:
https://www.elektronik-kompendium.de/sites/raspberry-pi/2002171.htm
mosquitto ist auch sehr schnell installiert und für NodeRed gibt es auch 
ein Installscript was alles automatisch macht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.