mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Alte Bosch Waschmaschine WFL 2470 heizt nicht mehr


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Freundin hat sich gestern gewundert, dass die Waschmaschine nicht 
fertig wurde. Die lief wohl 4 Stunden ohne das das Programm zum Ende 
kam. Also Manuel abgebrochen. Dabei zeigte sich, dass die Wäsche 
komplett kalt war. Ein erneuter Versuch bei 90° hat den Verdacht 
bestätigt. Maschine heizt nicht auf. Wo sollte ich mit der Fehlersuche 
beginnen? Kann mir jemand sagen wo sich z.B. das Heizungsrelais bei 
dieser Maschine befindet damit ich das mal checke?

Autor: Lavamat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deckel und Rückwand abschrauben, dann solltest du den Großteil der 
Elektronik sehen.
Wenn du die Maschine seitlich legen mußt, am besten mit der Tür auf 
einen alten Autoreifen.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco schrieb:
> die Waschmaschine  WFL 2470

Messen hilft. Fang mal mit der Heizung an. Sonst Teamhack.
https://forum.teamhack.de/thread/36070-waschmaschine-bosch-maxx-wfl-2470/

Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco schrieb:
> Wo sollte ich mit der Fehlersuche beginnen?

Beim Suchen des Typenschildes.

Teamhack ist immer ein guter Link für weisse Ware. Dort ist auch oft 
eine Anleitung wie man die Maschine zerlegt.

Bei älteren Siemens/Bosch Geräten ist oft ein Relais zur 
Heizungsansteuerung verbaut, das wird irgendwann durch abgenutzte 
Kontakte hochohmiger und lötet sich selbst aus.

Neues Relais und gut ist.
Genausogut kann aber der Heizstab defekt sein.

Nachtrag: Gerade gesehen in der Überschrift steht ja der Typ. Bin wohl 
noch nicht ganz wach.

: Bearbeitet durch User
Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> Gerade gesehen in der Überschrift steht ja der Typ.

Leider nicht vollständig, der Teil nach dem Schrägstrich fehlt.


> Bei älteren Siemens/Bosch Geräten ist oft ein Relais zur
> Heizungsansteuerung verbaut, das wird irgendwann durch abgenutzte
> Kontakte hochohmiger und lötet sich selbst aus.
>
> Neues Relais und gut ist.
> Genausogut kann aber der Heizstab defekt sein.

ACK. Und die Steuerung befindet sich hinter den Bedienelementen, Deckel 
der Maschine runter, dann müsste man ran kommen.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Marco schrieb:
>> die Waschmaschine  WFL 2470
>
> Messen hilft. Fang mal mit der Heizung an. Sonst Teamhack.
> https://forum.teamhack.de/thread/36070-waschmaschine-bosch-maxx-wfl-2470/


Ausführliche Anleitung:


https://forum.teamhack.de/filebase/download/45/

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Heizt die Maschine auch bei anderen Programmen (z.B. 60°) nicht?
dann dürfte das ein Programmfehler sein.

für den Test des Heizstabes selbst kann man daran eine Netzleitung
mit Flachsteckhülsen anklemmen, AUCH die Erdung verbinden

Über ein MM den Strom messen. Fliesst Strom?
Dann ist das Relais defekt.

BTW,
Für ein paar Sekunden kann man den Heizstab auch ohne Wasser
im Bottich anschalten. Wasser drin zu haben
kann aber natürlich trotzdem nicht schaden...

(OT)
Wenn eine Maschine den FI schmeisst, erkennt man
bei angeschlossener Erdung dann eben auch gleich,
ob der FI vom Heizstab getriggert wird.

Der Stecker der Maschine selbst ist dabei natürlich NICHT in der 
Steckdose
(/OT)

: Bearbeitet durch User
Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> für den Test des Heizstabes selbst kann man daran eine Netzleitung
> mit Flachsteckhülsen anklemmen, AUCH die Erdung verbinden
>
> Über ein MM den Strom messen.

Bevor man solche wüsten Tests macht könnte man einfach den 
Durchgangstester oder den Ohmmessbereich des Multimeters benutzen.
Wäre einfacher und vor allem ungefährlicher.

Aber der erste Weg sollte das Relais sein. Die Kontakte kurz nachlöten, 
wenn es dann funktioniert neues Relais besorgen, denn es ist nur eine 
Frage der Zeit bis sich das alte wieder auslötet.
Das ist bei den Maschinen für 1000-2000 Waschgänge ausgelegt, dann ist 
es hin.

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> Bevor man solche wüsten Tests macht könnte man einfach den
> Durchgangstester oder den Ohmmessbereich des Multimeters benutzen.
> Wäre einfacher und vor allem ungefährlicher.

hehe ja... ungefährlicher ist es wohl...

und das MM sagt Dir:

"Hochohmig kein Schluss zum Gehäuse"

und kaum ist da Netzspannung drauf, hauts den FI raus.
komisch, nech?

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> und kaum ist da Netzspannung drauf, hauts den FI raus.

Ist aber nicht passiert.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> Das ist bei den Maschinen für 1000-2000 Waschgänge ausgelegt, dann ist
> es hin.

Hier hat sogar mal jemand das Relais seziert:

https://www.berlin-repariert.de/bosch-siemens-fehlermeldungen-und-der-relais-der-heizung/

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> ● J-A V. schrieb:
>> und kaum ist da Netzspannung drauf, hauts den FI raus.
>
> Ist aber nicht passiert.


ja, bei  DIESER Maschine jetzt nicht, ich weiss.

mein Vorschlag erschlägt halt gleich zwei oft vorkommende Fehler.

Autor: Wasch-Maschinist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco schrieb:
> Also Manuel abgebrochen.

Körperverletzung ist keine Lösung!

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Näher untersuchen kann ich das Teil erst heute Abend. Daher ja die 
ursprüngliche Frage ob jemand weiß wo bei dem Model das betreffende 
Relais sitzt, bevor ich unnötigen Aufwand betreibe und das Ding komplett 
zerlege.

Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco schrieb:
> Näher untersuchen kann ich das Teil erst heute Abend. Daher ja die
> ursprüngliche Frage ob jemand weiß wo bei dem Model das betreffende
> Relais sitzt, bevor ich unnötigen Aufwand betreibe und das Ding komplett
> zerlege.

Hinz hat den Link zu der Anleitung für diesen Waschmaschinentyp doch 
extra für dich rausgesucht.
Gehe auf die Teamhack Seite und du findest ziemlich alles, meist schön 
ausführlich und mit Bildern.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.