mikrocontroller.net

Forum: Fahrzeugelektronik Suche Brose Mittelmotor


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Fred F. (feuerstein7)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir ein Rad mit einem Motorschaden gekauft, bei dem Motor ist 
noch die Welle mit dem Tretlager und die Elektronik i.O. Der Rest ist 
leider hin. Falls also jemand ein gebrauchten oder eine defekten hat ich 
hätte Interesse.
Grobe Preisvorstellung so zwischen 80....150€.
Viele Grüße
Fred

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fred F. schrieb:
> Preisvorstellung

8-) Diese Motoren haben nach meiner Erinnerung Plastezahnräder. Deshalb 
werden sie wohl früher oder später das selbe Leiden haben? Schon beim 
Hersteller nach Ersatzteilen gefragt?

Autor: Fred F. (feuerstein7)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die haben ein Planetengetriebe mit Plastikrädern, das ist aber nicht der 
Knackpunkt und heutzutage üblich. Die Plastikteile haben ja auch 
gehalten, die Welle vom Motor (Stahl) ist zerbrochen.

Beim Hersteller gibt es nur ganze Motoren, ab und an gibt es gebrauchte 
bei ebay. Dort wurden sogar neulich Prototypen aus dem Werk angeboten, 
mit irgendwelchen Testsoftwareversionen.
Der Preis war unter 100€, im Pedelecforum war neulich ein gebrauchter 
für 150€. Jetzt wo ich einen bräuchte gibt es nur zwei gebrauchte bei 
ebay für sportliche 300€ im Angebot. Daher meine Preisvorschlag, ich 
will nix geschenkt, möchte aber auch nicht zu viel zahlen.

Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heißt wohl Brose weil's so gerne zerBRÖSElt? ;)

Autor: Fred F. (feuerstein7)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Werner Brösel? Dann wäre es wohl eher ein Benziner.

Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Fred F. schrieb:
> die Welle vom Motor (Stahl) ist zerbrochen.

Eine Motorwelle zerbrochen?
Wie kann das passieren? Hat da ein Grobschlosser versucht was mit dem 2 
kg Fäustel auseinanderzubauen?

Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö, wenn das billig gefertigt ist und nicht ganz gerade, dann arbeitet 
das. Dazu noch billiger Stahl und man hat schnell ein Ermüdungsbruch am 
Lager und die Welle schert irgendwann ab.

Autor: MaierMüllerSchulz (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Fred F. schrieb:
> Grobe Preisvorstellung so zwischen 80....150€.

Lustig, denn die Motoren gibt es nicht zu kaufen.
Da kannst du mit einem Goldbarren kommen, es gibt nix.

Neue Motoren bekommen nur Händler und die müssen den alten Motor 
zurückgeben. Alle namhaften Hersteller (Bosch & Co.) machen das so. Also 
kaufe dir ein neues Bike und baue den Motor aus. Oder kaufe ein Bike mit 
defektem Motor und gebe das Bike dann einem Händler zur Reparatur. Nur 
so wird ein Schuh draus.

Motorangebote im Netz stammen nicht selten aus gestohlenen Bikes.
Nebenbei: An Diebesgut kann kein Eigentum erworben werden.

Autor: Walter S. (avatar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seltsamer Vorschlag:

MaierMüllerSchulz schrieb:
> Oder kaufe ein Bike mit
> defektem Motor

das hat er doch schon gemacht:

Fred F. schrieb:
> Ich habe mir ein Rad mit einem Motorschaden gekauft

Autor: MaierMüllerSchulz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter S. schrieb:
> das hat er doch schon gemacht...

Sorry, habe ich nicht richtig geschnallt :-(

Trotzdem: Neues gibt es nur gegen altes, Bosch & Co. wollen nicht, dass 
Motoren oder Ersatzteile daraus gehandelt werden.

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaierMüllerSchulz schrieb:
> Walter S. schrieb:
>> das hat er doch schon gemacht...
>
> Sorry, habe ich nicht richtig geschnallt :-(
>
> Trotzdem: Neues gibt es nur gegen altes, Bosch & Co. wollen nicht, dass
> Motoren oder Ersatzteile daraus gehandelt werden.

Ein Grund mehr so etwas nicht mal neu zu kaufen, geschweige denn 
gebraucht.
Schlechte Ersatzteilversorgung gab es schon früher, seit Geiz geil ist 
hat es aber Methode. Deshalb rate ich meinen Kunden proprietäre 
HW-Komponenten durch marktübliche Umrüstsätze zu substituieren. Das ist 
zwar umständlicher aber rentabel für den Kunden und läßt bei den 
Monopolisten die Preise purzeln, wenn Großkunden Ersatzlösungen 
bekommen. Ein schöner Markt als Einzelunternehmer.
Namaste

Autor: Toni Tester (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Geil - "das beste Forum wo gibt" dreht wieder auf.

oszi40 schrieb:
> Diese Motoren haben nach meiner Erinnerung Plastezahnräder.

Wie der TO schon schrieb, heutzutage Standard und nicht notwendigerweise 
ein Ausfallgrund (so auch hier nicht). Plastik ist nicht gleich Plastik, 
so wie Stahl nicht gleich Stahl ist.
In welcher Form hilft das dem TO bei der Ersatzteilbeschaffung?

Ben B. schrieb:
> Heißt wohl Brose weil's so gerne zerBRÖSElt? ;)

Nein, sondern weil der Unternehmensgründer so hieß: 
https://de.wikipedia.org/wiki/Max_Brose
In welcher Form hilft das dem TO bei der Ersatzteilbeschaffung?

Udo S. schrieb:
> Eine Motorwelle zerbrochen? Wie kann das passieren?

Woher soll der TO das wissen, der das Gerät fertig mit Motorschaden 
gekauft hat? Chancen, dass der Verkäufer die Wahrheit erzählt, variieren 
mit der angewandten Blödheit, die zum Motorwellenschaden führte.
In welcher Form hilft das dem TO bei der Ersatzteilbeschaffung?

Ben B. schrieb:
> Nö, wenn das billig gefertigt ist und nicht ganz gerade, dann arbeitet
> das. Dazu noch billiger Stahl und man hat schnell ein Ermüdungsbruch am
> Lager und die Welle schert irgendwann ab.

Und woher nimmst Du die Gewissheit, dass dies beim Motor des TO der Fall 
war? Hast Du selbst eine Analyse durchgeführt und kannst die Ergebnisse 
hier vorstellen?
In welcher Form hilft das dem TO bei der Ersatzteilbeschaffung?

MaierMüllerSchulz schrieb:
> Lustig, denn die Motoren gibt es nicht zu kaufen.
> Da kannst du mit einem Goldbarren kommen, es gibt nix.

Tja - dummerweise berichtet der TO genau das Gegenteil, nämlich dass es 
gelegentlich eben doch (auch neuwertige) Motoren zu kaufen gibt. Ob 
diese auch wirklich neu sind und aus vertrauenswürdiger Quelle stammen, 
steht auf einem anderen Blatt. Darauf weist Du dann ja auch hin - 
nurmehr ist die Aussage "die Motoren gibt es nicht zu kaufen" in dieser 
Pauschalität falsch.

Winfried J. schrieb:
> Ein Grund mehr so etwas nicht mal neu zu kaufen, geschweige denn
> gebraucht.

Geil.
Es gibt ein Produkt am Markt, Du willst das unbedingt haben, aber Du 
kaufst es bewusst nicht, weil daran etwas kaputt gehen könnte?
Denkt Ihr eigentlich hin und wieder noch mal über Eure Äußerungen nach?
In welcher Form hilft das dem TO bei der Ersatzteilbeschaffung?

@TO: Leider kann ich Dir auch nicht weiter helfen - evtl. versuchst Du 
es in einem Forum mit ausgewiesener Sachkompetenz?

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toni Tester schrieb:
> Es gibt ein Produkt am Markt, Du willst das unbedingt haben, aber Du
> kaufst es bewusst nicht, weil daran etwas kaputt gehen könnte?

Ja, man kann sich dazu vorab informieren über Hersteller und 
Ersatzteilsituation.

Meine Antwort richtete sich in erster Linie an den zitierten "MMS"
erst in2. Linie an die Allgemeinheit, deren Teil der TO für mich ist.

Wer billig kauft kauft 2 mal gerade wenn das Produkt selbst nicht billig 
ist.

Kernaussage: Geiz ist nicht geil! Vor Kauf Hirn in Betrieb setzen!
Will ich unbedingt haben ist kein Grund nicht erst nachzudenken.

Namaste

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toni Tester schrieb:
> @TO: Leider kann ich Dir auch nicht weiter helfen - evtl. versuchst Du
> es in einem Forum mit ausgewiesener Sachkompetenz?

inwiefern hilft das dem TO?

Namaste

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:

> Deshalb rate ich meinen Kunden proprietäre
> HW-Komponenten durch marktübliche Umrüstsätze zu substituieren.

Ich denke, das ist bei Mittelmotoren schwierig, weil die ja genau
zum Rahmen passen müssen.

Autor: MaierMüllerSchulz (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Ein Grund mehr so etwas nicht mal neu zu kaufen, geschweige denn
> gebraucht.

100% richtig !

Nur was macht man, wenn die Frau sagt, ich will aber so ein Teil, andere 
haben so was auch? Dann erwidert man, andere haben sich längst dem 
System unterworfen. Wird aber nicht viel helfen, wenn du weiterhin ohne 
viel Theater an die Monika möchtest.

Bikes mit E-Motor haben was, das wissen auch die Hersteller. Die machen 
die Regeln und der Kunde hat selbige zu akzeptieren. Und es ist ein 
Kennzeichen der Neuzeit, dass alles ohne Wenn und Aber akzeptiert wird.

Klar man man selber was bauen, beim Mittelmotor gibt es Lösungen für das 
Tretlager. Das passt überall und nirgends richtig. Einzig ein Nabenmotor 
vernünftig eingespeicht wäre eine gute Lösung. Hilft aber nichts, wenn 
man wie der TO offensichtlich einen Mittelmotor will.

Toni Tester schrieb:
> nämlich dass es
> gelegentlich eben doch (auch neuwertige) Motoren zu kaufen gibt.

Wenn du dich bei jedem Ersatzteil erst nach einem kompletten Motor auf 
die Lauer legen willst, viel Freude. Die Wahrscheinlichkeit, dass das 
benötigte Teil hier ebenfalls defekt ist, ist groß. Viel Spaß auch mit 
der neuen Motorensammlung.

Winfried J. schrieb:
> Ja, man kann sich dazu vorab informieren über Hersteller und
> Ersatzteilsituation.

Genau der Punkt: Keine Ersatzteile - kein Kauf !
Dumm ist, wenn man's weiß - und trotzdem macht.

Autor: Boerge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Ich denke, das ist bei Mittelmotoren schwierig, weil die ja genau
> zum Rahmen passen müssen.

Das ist nicht richtig - gibt Motoren(zB. BBS) die ins Tretlager 
passen...
...ist eher die Frage vom limit - Rahmen ohne Tretlager ist ein Nogo!

Autor: Fred F. (feuerstein7)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleines Update, ich habe einen Spendermotor bekommen. Das Rad läuft 
jetzt auch schon wieder. Es war auch gleich die etwas neuere Generation 
alt Drive C, neu Drive T. Mir scheint der Draht für die Motorwicklung 
ist etwas dicker.

Nur mal zu Info.
Mir ist bewusst, dass es keine Ersatzteile für die Motoren gibt
Trotzdem, oder gerade deswegen habe ich das Rad defekt gekauft. Es ist 
das dritte Rad mit Mittelmotor und Motorschaden das ich gekauft habe. 
Zwei davon waren mit Bosch Classic Motor, dieses hier mit Brose Motor. 
Eins von den Bosch Rädern fährt mein Sohn, mit dem anderen habe ich ca 
15000km zurückgelegt.
Mir war jetzt einfach mal nach einem neuen Spielzeug und etwas Bastelei. 
Preislich liege ich bei dem Rad bei 350€, dafür bekomme ich kein neues, 
kein gutes gebrauchtes und auch bei einem Eigenbau wird es eng.
Für die Interessierten noch ein paar Bildchen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.mikrocontroller.net/attachment/428886/Motorwicklung.jpg

sieht allerdings aus als hätte Ben Recht, 
Beitrag "Re: Suche Brose Mittelmotor"
Beitrag "Re: Suche Brose Mittelmotor"
hätte passen auch können, ich tendiere zu: 
Beitrag "Re: Suche Brose Mittelmotor"

Das Bild passt zu "unterdimensionierte Sollbruchstelle" und/oder
Montagsprodukt.

Als Bastelobjekt  O.K. würde ich es auch machen. Aber die Schwachstelle 
bei zukünftiger Nutzung kalkulieren. Mein "Berlin" Roller mit Rt125/150 
Motor hat Halbjährlich 2 Kupplungskörbchen adaptiert aus MZ,150 
verbraucht. Das gleiche Fehlerbild bei anderer Technologie. Maximales 
Drehmoment an der welle passte nicht zum Materialquerschnitt.

Namaste

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.