mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software eigenmächtige Übernahme der Cursorhoheit verhindern


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, manchmal kommt es vor, dass ich einen Browser starte und mit der 
Maus den Cursor in die Eingabemaske setze. Dann läd plötzlich 
irgendetwas Anderes und der Cursor setzt sich automatisch woanders hin. 
Das passiert z.B. manchmal beim Eintippem vom Passwort. Dann sind 60 
Prozent des Passwortes bei dem e-Mail-Programm geschrieben, dann hüpft 
der Cursor automatisch durch ein anderes Programm an eine andere Stelle.

Wie kann man das verhindern?

Beitrag #5965103 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: SecExpert (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Mike schrieb:
> Wie kann man das verhindern?

Der Computervirus ist veraltet. Einfach auf den einschlägigen Webseiten 
ein Update runterladen.

Autor: Touchpad (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benutzt Du ein Notebook? Kann es sein, dass Du mit der Hand auf das 
Touchpad kommst und daher den Fokus verstellst? (Passiert mir 
ständig...)

Autor: c-hater (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike schrieb:

> Hi, manchmal kommt es vor, dass ich einen Browser starte und mit der
> Maus den Cursor in die Eingabemaske setze. Dann läd plötzlich
> irgendetwas Anderes und der Cursor setzt sich automatisch woanders hin.

Was genau lädt denn da?

Autor: micha (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem nennt sich "Focus stealing" und lässt sich zB in Windows 
imho nicht verhindern.

Autor: Sven B. (scummos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
micha schrieb:
> Das Problem nennt sich "Focus stealing" und lässt sich zB in
> Windows
> imho nicht verhindern.

Wobei Windows eh schon absurde Focus Stealing Prevention-Maßnahmen im 
Window Manager aktiv hat, verglichen so mit dem durschnittlichen X11-WM.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man koennte einfach Javascript ausschalten. Wenn der Seitendesigner
nicht so daemlich waere, und seine Webseite nicht ohne funktioniert.

Autor: Nano (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entweder ist ein Touchpad im Weg oder es handelt sich um Schadsoftware 
oder der TS will trollen, was ich jetzt aber nicht unterstellen möchte, 
normal ist das Verhalten nicht.

Guck dir am besten mal mit dem Process Explorer an, was da so läuft und 
lass die Prozesse mit dem Process Explorer dann auch gleich auf Virus 
Total überprüfen.

Autor: Bernd K. (prof7bit)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nano schrieb:
> Entweder ist ein Touchpad im Weg oder es handelt sich um Schadsoftware
> oder der TS will trollen,

Paperlapapp. Er hat sich einfach falsch ausgedrückt weil er den Namen 
des Phänomens nicht kannte. Woher soll ein normaler Nutzer auch wissen 
wie das heißt?

Es handelt sich um Focus Stealing. Google das! Passiert gelegentlich, 
meist harmlos aber nervig, kann aber auch zum Sicherheitsproblem werden.

Autor: micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Extrem nervig wenn der Rechner hochfährt und verschiedene Programme 
nacheinander starten und ein Passwort abfragen...

Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Extrem nervig, wenn Programme nicht nur einmal in den Vordergrund 
springen, sondern mehrmals. Ich habe aber auch unter Linux noch keine 
Lösung gefunden. Es gibt wohl eine Option, aber die hat nicht viel 
gebracht.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dussel schrieb:
> Extrem nervig, wenn Programme nicht nur einmal in den Vordergrund
> springen, sondern mehrmals.

Immer noch besser als ein modales Fenster im Hintergrund ...

Autor: Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gab mal unter älternen Windows Versionen (vor? bis? WXP) irgendeinen 
Registry-Hack, der "Prevent Applications from stealing focus" hieß oder 
das zumindest machte.

Die "stehlen wollende" Anwendung hat dasnn brav in der Fußzeile 
rumgeblinkt, und man wusste, diese Anwendung erwartet irgendeine 
Eingabe.

Bei neueren Windows Versionen wurde das von Microsoft aus 
unverständlichen Gründen unterbunden, der Hack greift nicht mehr.

Autor: Maxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wuerde auch aufs Touchpad tippen. Manche sind ueberempfindlich, bzw. 
haben einen Schuss weg und feuern Klicks. Einfach mal deaktivieren und 
schauen obs dadurch besser ist.

Programme, die sich in den Vordergrund draengen sind echt nervig. Oft 
passiert mir das beim Starten von Programmen. Mailprogramm, Browser etc. 
sind beim Oeffnen so langsam, dass ich da parallel arbeite. Und schwups 
krallt sich der Browser den Focus nachdem ers endlich geschafft hat zu 
oeffnen...

Autor: Joggel E. (jetztnicht)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, mittlerweile gibt es Noscript, Ghostery, und dergleichen, die 
sperren solches Zeug raus.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maxe schrieb:
> Ich wuerde auch aufs Touchpad tippen. Manche sind ueberempfindlich, bzw.
> haben einen Schuss weg und feuern Klicks.

Ich habe gar kein Touchpad an meinem PC dran.

Bernd K. schrieb:
> Paperlapapp. Er hat sich einfach falsch ausgedrückt weil er den Namen
> des Phänomens nicht kannte. Woher soll ein normaler Nutzer auch wissen
> wie das heißt?

Vielen Dank, jetzt weis ich, wie man das nennt. Ich bin da wohl nicht 
der einzige bin, der mit diesem Phaenomen zu kämpfen hat.

Ich danke Euch allen für Eure Hilfen und die Vielzahl der Antworten.

Autor: Nano (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Es handelt sich um Focus Stealing. Google das! Passiert gelegentlich,
> meist harmlos aber nervig, kann aber auch zum Sicherheitsproblem werden.

Also so wie er das im Eingangsposting schreibt, klingt das eher nach 
einer laufenden Browsersitzung, die also schon läuft und dann, wenn er 
im Passwortfeld was eingeben will, dann wird plötzlich irgendeine andere 
Anwendung ausgeführt.

Das würde ich jetzt nicht mit der Startreihenfolge von Programmen nach 
dem Login ins System oder das manuelle starten von mehreren Programmen 
vergleichen, sondern klingt für mich eher wie ein Keylogger, der 
schlecht programmiert ist und sich den Fokus holt, ihn aber nicht mehr 
abgeben kann bzw. das nicht transparent an den Browser weiterreicht.


Das gewöhnliche Focus Stealing kenne ich auch, aber das passt eben nicht 
zur Eingangsbeschreibung.
Ich hatte das Problem bspw. immer beim starten vom TV Browser, für den 
erst einmal noch eine JVM starten muss. Das dauerte damals bei meinem 
Rechner mit Festplatte so lange, dass man in der Zwischenzeit mit dem 
Browser weitersurfen konnte, aber irgendwann war der TV Browser dann 
dann und schnappte sich den Fokus.


@TS

Vielleicht gibt es ein Programm, das dir den Prozess anzeigt, welcher 
gerade den Mausfokus hat und dessen Anzeige durchgehend im Vordergrund 
läuft.
Oder Alternativ, ein Programm, das einfach eine Liste führt, welche 
Programme den Fokus haben. Dann könntest du da einfach nachschauen.

Autor: Nano (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nano schrieb:
> Ich hatte das Problem bspw. immer beim starten vom TV Browser, für den
> erst einmal noch eine JVM starten muss. Das dauerte damals bei meinem
> Rechner mit Festplatte so lange, dass man in der Zwischenzeit mit dem
> Browser weitersurfen konnte, aber irgendwann war der TV Browser dann
> dann und schnappte sich den Fokus.

Dieser zitierte Abschnitt bezieht sich auf das normale Focus Stealing.
Insofern habe ich mich etwas falsch ausgedrückt, ein Problem ist dieses 
nicht, sondern eher nur nervend. Ich erwähnte nur um zu beschreiben was 
ich darunter verstehe. Aber das was der TS schreibt, klingt anders.
Das wollte ich nur noch einmal genauer darstellen.

Autor: Georg A. (georga)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sven B. schrieb:
> Wobei Windows eh schon absurde Focus Stealing Prevention-Maßnahmen im
> Window Manager aktiv hat, verglichen so mit dem durschnittlichen X11-WM.

Der durchschnittliche X11-WM hat das nur, weil sich inzwischen jeder an 
das blöde Klick-to-Focus von Windows anpassen musste *) **) "Native" 
Windowmanager ala (tv)twm hatten striktes Focus-follows-Mouse.

Aber mit Windows 10 habe ich das Gefühl, dass die 
Focus-Stealing-Prevention teilweise total durchdreht und die Bedienung 
nur noch aufhält. Da gurkt dann eine blockierende Dialogbox unerkannt 
unter dem Hauptfenster. Besonders gern ist der UAC-Dialog irgendwo ganz 
unten im Fensterstack begraben, der aber hat wenigstens ein Icon in der 
Taskleiste.

*) Was ich eh für eine komische Übersetzung der "Desktop"-Analogie 
halte. In Echt kann man auch bequem zwischen beliebig vielen Papieren 
nebeinander hin- und herwechseln, ohne jedesmal eins anrühren zu müssen 
(solange sie auf den Schreibtisch passen...). Man kann sogar auf 
überlappenden Blättern schreiben und muss nicht immer das zu 
beschreibende als Oberstes haben ;)

**) Ja, ich weiss, dass man FFM auch bei Windows per Registry einstellen 
kann. Mache ich auch auf den Systemen, wo ich wirklich produktiv 
arbeiten muss. Leider geht das nicht mit allen Anwendungen sauber.

Autor: Sven B. (scummos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, ich denke es ist nicht wegzudiskutieren dass Focus Stealing kein 
rein künstliches Problem ist. Es ist u.U. einfach unklar, was das 
korrekte Verhalten ist, wenn z.B. im Explorer eine Datei angeklickt 
wird, die als neuer Tab im bestehenden Texteditor- oder 
Bildbetrachter-Fenster geöffnet wird. Kommt das dann z.B. in den 
Vordergrund oder nicht? Dasselbe gilt für neu gestartete Anwendungen, 
wann kommen die in den Vordergrund, wenn sie erst nach 5 Sekunden 
aufgehen, wann nicht? Man braucht hier eine Heuristik, und die ist nicht 
notwendigerweise immer korrekt.

Ich denke auch nicht dass das Trennen von Fokus und Vordergrund (was ich 
im Übrigen auch ganz nett finde) das Problem löst, oder überhaupt damit 
zu tun hat -- es macht die Regeln eher noch komplexer, wenn man beides 
einzeln behandeln muss.

Focus Under Mouse verlangt m.E. vom Benutzer relativ viel Kontrolle über 
seine Eingabegeräte, für den Durchschnittsanwender ist das nichts, der 
bewegt zu oft versehentlich mal seine Maus beim Tippen oder Kaffee 
trinken. So gerne ich damit arbeite, insb. bei Tiling WMs, ich denke 
Microsoft hat richtig entschieden das standardmäßig expliziter zu 
machen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Georg A. (georga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven B. schrieb:
> So gerne ich damit arbeite, insb. bei Tiling WMs, ich denke
> Microsoft hat richtig entschieden das standardmäßig expliziter zu
> machen.

Bei Apple und Atari wars ja vorher auch schon. Keine Ahnung, wie es bei 
der Xerox-Vorlage war ;) Da ist es aber noch erklärbar, weil das ja 
keine richtigen Multitasking-Systeme waren und damit die Anwendung im 
Vordergrund die einzige ist, die wirklich durchläuft und dann ja auch 
die globale Menüleiste setzt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.