mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wie nennt man so ein "Bauteil"?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Roman K. (rk_aus_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

In diesem Video

Youtube-Video "Amazing Resonance Experiment!"

werden Sinus-Spannungen (aus einen Funktionsgenerator) in 
Bewegungsenergie umgewandelt und an das schwarze Blech übertragen (um 
diese schönen "Chladini-Muster" bei Resonanz zu erzeugen).

Ich frage mich, mit was für einem "Bauteil" - namentlich - die 
Schwingungen umgewandelt werden? Es ist mir klar, dass es sich um eine 
Art "Spule mit beweglichem, magnetischen Kern" handeln muss, der hin- 
und her schwingt. Es scheint aber kein Lautsprecher unter der Platte 
angebracht zu sein.

Hat jemand eine Idee was das für ein Teil ist unter dieser Platte 
angebracht ist? Bei Sekunde 0:12 bis 0:21 sieht man das Teil kurz.

Grüsse
Roman

: Bearbeitet durch User
Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roman K. schrieb:
> Ich frage mich, mit was für einem "Bauteil" - namentlich - die
> Schwingungen umgewandelt werden?
Probiers mal mit sowas:
https://www.google.com/search?q=shaker+bass
https://www.google.com/search?q=körperschallwandler

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: Roman K. (rk_aus_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Merci.

Körperschall-Wandler (Bass-Shaker) sind mir ein Begriff. Allerdings 
frage ich mich, ob diese Frequenzen (wie im Video) bis ca. 6000 Hz 
wiedergeben können?

Ich wühle mich mal durch deren Spezifikationen...

: Bearbeitet durch User
Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> bis ca. 6000 Hz wiedergeben
Alles eine Frage der Leistung bzw. bei 6kHz wird der Hub sehr gering.

Aber es spricht auch nichts dagegen, ein äquivalentes System mit weniger 
Trägheit zu bauen. Sowas nennt man dann z.B. Lautsprecher.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
>> bis ca. 6000 Hz wiedergeben
> Alles eine Frage der Leistung bzw. bei 6kHz wird der Hub sehr gering.
>
> Aber es spricht auch nichts dagegen, ein äquivalentes System mit weniger
> Trägheit zu bauen. Sowas nennt man dann z.B. Lautsprecher.

Oder Ultraschallwandler, oder SAW-....

Autor: Lasst mich alt, ich bin durch! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roman K. schrieb:
> werden Sinus-Spannungen (aus einen Funktionsgenerator) in
> Bewegungsenergie umgewandelt und an das schwarze Blech übertragen (um
> diese schönen "Chladini-Muster" bei Resonanz zu erzeugen).

da werden Jugenderrinnerungen wach, von der Ausstellung "Phaenomena" in 
Zuerich, irgendwann in den Achzigern des letzten Jahrtausend (1984)...

Da waren etliche solche aufgestellt, schwarze Bleche mit feinem weissem 
Sand drauf.

Auch Harmonographen verschiedenster Bauart, fixes Papier mit 2/3/4 
Pendeln am Stift oder fixer Stift und pendelnde Platte...

Autor: Lasst mich alt, ich bin durch! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lasst mich alt, ich bin durch! schrieb:
> Da waren etliche solche aufgestellt, schwarze Bleche mit feinem weissem
> Sand drauf.

...als manuelle exciter auch Geigenbogen, wimre.

Autor: Mario M. (thelonging)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rütteltisch wäre noch ein andere Begriff. Beispielsweise müssen alle 
Teile, die ins Weltall geschossen werden, auf Resonanzen überprüft 
werden.

Zum Anschauen dieser Figuren hat Wikipedia noch ein paar Bilder und 
Links:
https://de.wikipedia.org/wiki/Chladnische_Klangfigur

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.