mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Zählrelais schaltet nach 12 Impulsen??


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Dean D. (dean_d)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen, ich bin eigendlich laie aber ich hab eine frage an euch.
Ich bekomme in regelmäßigen abständen Impulse von einem Sensor und ich 
möchte das ein Zählrelais ( oder änliches?? ) nach 12 Impulsen ein 
Impuls an ein ausgibt und ein Ventil schaltet.
Ist das möglich??

Autor: Korrekte Frage auf Korrekte Antwort (Gast)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Dean D. schrieb:
> Ist das möglich??

Ja.

Autor: Dean D. (dean_d)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Was für ein relais nehm ich da??

Autor: Thomas S. (tom_63)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ein C-mos Logic Down Zähler, oder eben Up mit 3 Dioden. Ein Und-Gatter 
dahinter, und daran ein Transistor, der wiederum ein Relais schaltet.

Autor: Simon A. (raster_a)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Attiny+relais wäre in der Regel die unkomplizierteste Lösung

Autor: Thomas S. (tom_63)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Was erwartet ihr von Laien?? - Dass sie ne Prog-Station für Conntroller 
haben?

Sowas kann man noch mit Logic lösen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Dean D. (dean_d)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das war mir zu kompliziert.
Geht das auch einfacher?? Nur mit zusammenlöten??

Autor: Thomas S. (tom_63)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ja mit C-Mos Gatter. z.B 40192 o.Ä. und And-Gatter.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Was erwartet ihr von Laien?? - Dass sie ne Prog-Station für Conntroller
> haben?

Lebst du noch im letzen Jahrhundert?
Ein Arduino Board, fertig mit Bootloader bekommst du für kleines Geld 
aus Shenzhen und die Installation einer passenden IDE dauer keine 
Minute. In der Zeit ist der Lötkolben kaum warm.
Den stöpselst du per USB an den PC und los geht's. Irgendetwas 
PC-Ähnliches scheint der TO doch zu besitzen.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
>Minute. In der Zeit ist der Lötkolben kaum warm.
>Den stöpselst du per USB an den PC und los geht's. Irgendetwas

Den Lötkolben?

Autor: Dean D. (dean_d)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Thomas S. schrieb:
>> Was erwartet ihr von Laien?? - Dass sie ne Prog-Station für Conntroller
>> haben?
>
> Lebst du noch im letzen Jahrhundert?
> Ein Arduino Board, fertig mit Bootloader bekommst du für kleines Geld
> aus Shenzhen und die Installation einer passenden IDE dauer keine
> Minute. In der Zeit ist der Lötkolben kaum warm.
> Den stöpselst du per USB an den PC und los geht's. Irgendetwas
> PC-Ähnliches scheint der TO doch zu besitzen.

Also ich versteh nur Bahnhof...

Autor: Dean D. (dean_d)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
kann ich nicht ganz simple das kabel von dem Sensor an ein Relais oder 
ähnliches anklemmen und nach 12 Impulse schaltet das Relais das ventil??

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:
> Den Lötkolben?

Wenn Leute ihre Kaffeetassen per USB heiß halten, wird wohl auch ein 
Lötkolben funktionieren.
https://www.google.com/search?q=kaffeetasse+usb+heizen&tbm=isch&source=univ&sa=X
Falls das nicht so richtig funktioniert, probiert man es alternativ mit 
dem USB-Kabel vom Arduino ;-)

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Dean D. schrieb:
> kann ich nicht ganz simple das kabel von dem Sensor an ein Relais oder
> ähnliches anklemmen und nach 12 Impulse schaltet das Relais das ventil??

Bei 10 Pulsen hätte man vielleicht ein Wählrelais aus einer 
Telephonvermittlungsstelle der Deutschen Post verwenden können ...

Autor: leo (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Dean D. schrieb:
> Ich bekomme in regelmäßigen abständen Impulse von einem Sensor und ich
> möchte das ein Zählrelais ( oder änliches?? ) nach 12 Impulsen ein
> Impuls an ein ausgibt und ein Ventil schaltet.

- was für ein Sensor ist das?
- wie lange dauert ein Impuls, bzw. in welchem Zeitraum kommen die
  12 Impulse?
- welche Spannung haben die Impulse?
- wie lang muss der Impuls für das Ventil sein?

Suchst Du eine fertige Lösung, oder könntest Du anhand eines Schaltplans 
etwas nachbauen?


Dean D. schrieb:
> Ist das möglich??

Ja.

Autor: leo (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Dean D. (dean_d)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
das ganze ist für eine Sähmaschine.
Wenn die spurenreißer runter gehen gibt es ein signal. keine ahnung wie 
lange das dauert. nach 12 mal runterlassen soll ein magnetventil 
geschaltet werden.

Autor: Thomas S. (tom_63)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Merkt Ihr nun, wo der Themenstarter steht?

Sähmaschine?! - Klingt, als wären da 12V verfügbar?! - Ideal für C-Mos.

An alle anderen. Nehmt den Arduino und lasst ihn 'goldene Wasserhähne 
bauen.

Er brauch keine 'eierlegende Wollmilchsau'

Autor: Dean D. (dean_d)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Merkt Ihr nun, wo der Themenstarter steht?
>
> Sähmaschine?! - Klingt, als wären da 12V verfügbar?! - Ideal für C-Mos.
>
> An alle anderen. Nehmt den Arduino und lasst ihn 'goldene Wasserhähne
> bauen.
>
> Er brauch keine 'eierlegende Wollmilchsau'

ja 12 Volt sind vorhanden.
Das ganze muss so einfach und Robust sein wie möglich

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dean D. schrieb:
> das ganze ist für eine Sähmaschine.
> Wenn die spurenreißer runter gehen gibt es ein signal. keine ahnung wie
> lange das dauert. nach 12 mal runterlassen soll ein magnetventil
> geschaltet werden.

Damit kann man nichts anfangen. Du beantwortest keine meiner Fragen.
Ich kann noch nicht abschätzen ob du trollst...oder tatsächlich Hilfe 
suchst. Nur dann musst Du Informationen liefern. Ansonsten, viel Erfolg 
bei der Suche nach einer Fertiglösung, auf die es wohl hinausläuft.

Autor: leo (Gast)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Dean D. schrieb:
> das ganze ist für eine Sähmaschine.

Meinten Sie "Mähmaschine"?

leo

Autor: Dean D. (dean_d)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
leo schrieb:
> Dean D. schrieb:
>> das ganze ist für eine Sähmaschine.
>
> Meinten Sie "Mähmaschine"?
>
> leo

nein, sähmaschine

Autor: Thomas W. (goaty)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht eine mini sps a la siemens logo verwenden?

Autor: leo (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Dean D. schrieb:
> nein, sähmaschine

Jaja sorry f. Scherz, es heisst  maschine.
Ich denke du suchst was robusteres, e.v. mechanisch?

leo

Autor: Thomas S. (tom_63)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Warum seit Ihr alle so verbissen?
Er sucht nach einer 12V Schaltung für seinen Zweck. Und robust ist eine 
C-Mos Schaltung allemal. Besser als mit Arduino, ect. Die können sich 
nämlich aufhängen, wenn's denen zu dumm wird. Ne TTL-Schaltung tut 
einfach.

Ein 40192 wird mit dem Wert '12' per parallel-Load gesetzt. Als 
Down-Counter runter gezählt, und bei Null mit Nand, oder 'OR' oder 
ähnlich verknüpft. Hinten ein Relais dran. Das würde man auch beim 
Controller benötigen. Oder meint Ihr der Controller bringt den 
Relais-Kontakt gleich mit.

Schaltung schüttel ich jetzt bestimmt nich einfach so raus, wenn da noch 
Quelereien im Weg sind.

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Warum seit Ihr alle so verbissen?

Wer ist denn verbissen! Ich habe nach Informationen bzw. Parametern 
gefragt, und die kommen nicht.


> Er sucht nach einer 12V Schaltung für seinen Zweck. Und robust ist eine
> C-Mos Schaltung allemal. Besser als mit Arduino, ect. Die können sich
> nämlich aufhängen, wenn's denen zu dumm wird. Ne TTL-Schaltung tut
> einfach.

Trotzdem muss auch die CMOS oder auch TTL-Schaltung gegen Störeinflüsse 
geschützt werden.


> Ein 40192 wird mit dem Wert '12' per parallel-Load gesetzt. Als
> Down-Counter runter gezählt, und bei Null mit Nand, oder 'OR' oder
> ähnlich verknüpft. Hinten ein Relais dran. Das würde man auch beim
> Controller benötigen. Oder meint Ihr der Controller bringt den
> Relais-Kontakt gleich mit.

Es gibt viele Lösungsansätze, Flipflops, 4017, 4538, 4514 mit Zähler 
davor usw. usw.


> Schaltung schüttel ich jetzt bestimmt nich einfach so raus, wenn da noch
> Quelereien im Weg sind.

Ich bin mir auch nicht sicher ob der TO damit etwas anfangen könnte. Und 
weil er nicht auf Fragen eingeht sind weitere Überlegungen wohl vertane 
Zeit.

: Bearbeitet durch User
Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer schaltet das Ventil wieder aus? Wie lange soll es geöffnet sein?

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
karadur schrieb:
> Wer schaltet das Ventil wieder aus? Wie lange soll es geöffnet
> sein?

Lesen bildet;-)

Jörg R. schrieb:
> - wie lang muss der Impuls für das Ventil sein?


Dean D. schrieb:
> das ganze ist für eine Sähmaschine.
> Wenn die spurenreißer runter gehen gibt es ein signal. keine ahnung wie
> lange das dauert. nach 12 mal runterlassen soll ein magnetventil
> geschaltet werden.

Weshalb muss da etwas nachgerüstet werden? Das Teil muss doch bisher 
auch funktioniert haben.

: Bearbeitet durch User
Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Und robust ist eine C-Mos Schaltung allemal. Besser als mit Arduino,
> ect. Die können sich nämlich aufhängen, wenn's denen zu dumm wird.

Und meinst du, eine C-MOS Schaltung vertut sich nicht, wenn ...
Ein Arduino, oder besser der Prozessor auf dem Board ist C-MOS.

Autor: Thomas S. (tom_63)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, die vertut sich nicht. Wie sollte sie auch? Das ist Logic ohne 
Zeitschleifen, Resetroutinen, oder .... Was soll da falsch laufen?
Und wenn's mit der Spannung passiert, steigt Dein Controller weit früher 
aus. Oder Du machst dann Reset-Schaltungen mit dazu. Und was haben wir 
dann für einen Aufwand? ... Für 12 Impulse? Ich frag mich ... echt.

Autor: Frank G. (frank_g53)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Suche mal nach “Vorwahlzaehler 12v“

Z.b. 
Ebay-Artikel Nr. 352754523142

Mit sowas sollte das funktionieren.

Autor: Theor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Dean

Vielleicht könnte eine elektromechanische Vorrichtung für Dich das 
passende sein.

Sie hätte den Vorteil, dass Du sie beobachten und auf einfache Weise, 
mit Werkzeugen, die vermutlich in einem landwirtschaftlichen Betrieb 
vorhanden sind, verändern kannst. (Bohrmaschine, Metallsäge, Feile).

Was mir vorschwebt ist eine Zahnstange mit 12 Zähnen, die von einem 
Magneten bei jedem Impuls einen Zahn weitergeschoben wird. Ein federnder 
Haken verhindert, dass die Stange zurückfällt. Am Ende, also beim 12. 
mal, betätigt die Stange einen Schalter. Sie könnte auch direkt das 
Ventil betätigen; kommt darauf an, wieviel Kraft dazu nötig ist.

Ob das funktioniert, hängt aber tatsächlich davon ab, vieviel Leistung 
man während des 12V Impulses entnehmen kann und wie schwer die Stange 
ist. Man könnte sie ja aus Aluminium basteln, dann wird sie relativ 
leicht.

So ein Hubmagnet sieht im wesentlichen so aus wie hier: 
Youtube-Video "How to make solenoid | Easy |"
Könnte man aus Draht, einem Eisenstück und einer Feder auch selbst bauen 
wenn man will: gibt es aber auch fertig zu kaufen.

Falls Du ein Schweissgerät hast, könntest Du diese Vorrichtung recht 
einfach an die Sähmaschine schweissen.

Reicht Dir das als Beschreibung? Kannst Du Dir das nach meiner 
Beschreibung vorstellen? Oder willst Du noch eine Skizze dazu?

Viel Erfolg.

Autor: Theor (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
@ Dean

Ein Gedanke kam mir noch:

Wodurch wird eigentlich der 12V Impuls ausgelöst? Vielleicht durch eine 
mechanische Bewegung?
Falls ja, könnte diese Bewegung vielleicht auch die erwähnte Zahnstange 
bewegen und der Hubmagnet engfällt.

Autor: derMosphet (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke du wirst am ehesten mit so einem Gerät glücklich werden: 
https://www.hengstler.de/en/s_c100102/Counters/Preset_counters/

Das ist praktisch alles was die vorigen Poster schreiben in einem Modul 
das nur noch eingestellt werden muss.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Dean D. schrieb:
> Hallo zusammen, ich bin eigendlich laie aber ich hab eine frage an euch.
> Ich bekomme in regelmäßigen abständen Impulse von einem Sensor und ich
> möchte das ein Zählrelais ( oder änliches?? ) nach 12 Impulsen ein
> Impuls an ein ausgibt und ein Ventil schaltet.
> Ist das möglich??

Jörg hat ja schon nachgefragt und ich frage jetzt auch noch:

Welcher Sensor (nur Kontakt?)

Wie sind die regelmäßigen anstehenden Impulse zu verstehen (+12 Volt
oder gegen Masse?)

Nach 12 solchen Impulsen soll ein Ventil geschaltet werden (vermutlich
12 Volt, aber wie lange? - bis zum nächsten Impuls?)

Dazu braucht es auch keinen Arduino oder sonst irgend einen 
Mikrokontroller,
aber man müsste von Dir mal genauere Infos haben...

Müssen es unbedingt 12 Impulse sein oder würden 10 auch gehen?

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht kannst Du auch die Funktion Deiner Sähmaschine
beschreiben und was das mit dem Ventil auf sich hat...

Versuche mal, eine Zeichnung zu liefern, wahrscheinlich geht es bei
einer Sähmaschine nur um Sekunden, wahrscheinlich sind es mechanische
Kontakte und was steuert das Ventil dann wie lange...

Dann kann Dir sicher geholfen werden...

Fotos wären auch hilfreich...

: Bearbeitet durch User
Autor: Pflugschar (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Müssen es unbedingt 12 Impulse sein oder würden 10 auch gehen?

In die Richtung hatte, glaube ich, schon oben jemand gewollt -
aber es scheint fest um 12 Pulse zu gehen.

Übrigens bedeutet "ich sähe" nahezu "ich würde sehen"...

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Pflugschar schrieb:
> Übrigens bedeutet "ich sähe" nahezu "ich würde sehen"...

Is scho recht!

Den Vollkoffer erspare ich mir...

Autor: Pflugschar (Gast)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Pflugschar schrieb:
> Übrigens bedeutet "ich sähe" nahezu "ich würde sehen"...

(Hätte ich Lust, nachzusehen, sähe ich die Fallbezeichnungen.
Mangels Verwendung befinden sich diese nicht im Gedächtnis...)

Autor: Pflugschar (Gast)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Pflugschar schrieb:
>> Übrigens bedeutet "ich sähe" nahezu "ich würde sehen"...
>
> Is scho recht!
>
> Den Vollkoffer erspare ich mir...

Ja mei, das xte mal war es dann doch Grund genug. Sorry,
wenn Dir das gar so nah geht - werd's nie wieder tun.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Pflugschar schrieb:
> werd's nie wieder tun.

Amen!

Autor: nachtmix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klingt nach einer Fahrspursteuerung.
Dazu wird periodisch nach einer festgelegten Entfernung, z.B. mittels 
der Umdrehungen einer Antriebswelle gemessen, die Zufuhr das Saatgutes 
kurz unterbrochen, und auf diese Weise eine Fahrspur frei von 
Pflanzenwuchs gehalten.

Autor: Thomas S. (tom_63)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ja mit dem Kübler Multi-Zähler, oder baugleiche würde es natürlich auch 
gehen. Gibts ja auch als 12V Varianten.

Das ist natürlich wieder 'edel'.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Dean D. schrieb:

> nein, sähmaschine

Heissen die nicht Drillmaschine? So oder so, dann brauchst
Du noch zusätzliche Elektronik, um die Starken Störimpulse
in KFZ-Bordnetzen zu unterdrücken.

Autor: Dr. Who (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Heissen die nicht Drillmaschine? So oder so, dann brauchst
> Du noch zusätzliche Elektronik, um die Starken Störimpulse
> in KFZ-Bordnetzen zu unterdrücken.

Frag doch Tante Google, die sagt "Sämaschine". Saatmaschine,
Drillmaschine passt schon.

Ich denke mal, ihr könnt aufhören euch zu bemühen. Der TO
ist längst bedient. Entweder hat sich einer mit ihm in Verbindung
gesetzt und löst sein Problem oder er hat die Schnauze von euren
Antworten voll, weil er nicht die Bohne verstanden hat.

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Weshalb muss da etwas nachgerüstet werden? Das Teil muss doch bisher
> auch funktioniert haben.

Diese Frage stellte sich mir auch.

Es soll offensichtlich eher mechanisch gelöst werden?
Wenn sich da etwas an der Saatmaschine dreht,
hängste ein Zeigeruhrwerk ran. So'n alter Rasselwecker.
Das wird dann z.B. an der Welle für den Minutenzeiger angeflanscht.

Und immer wenn der kleine Zeiger einmal rum ist
= nach 12 Umdrehungen der Minutenwelle

wird geschaltet.

Da glaube ich mal dass der kleine Zeiger
an irgendwelchen Tastern vorbei wischen kann,
die dann dadurch betätigt werden.

Relais dazu, wenn etwas dickeres angetrieben werden soll
als der Taster kann, feddich.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Der TE meldet sich nicht mehr, was ja üblich ist, oder er hat
sich erschreckt von manchen Antworten...

Es wäre aber vorteilhaft für den TE, etwas Klarheit über sein
Problem zu vermitteln...

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:

> Es wäre aber vorteilhaft für den TE, etwas Klarheit über sein
> Problem zu vermitteln...

An seiner Stelle würde ich ein kleines Getriebe 12:1 bauen
und dann einen wasserdichten Endschalter/mikroschalter nehmen.
Das ist robuster wie jede Elektronik.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> An seiner Stelle würde ich ein kleines Getriebe 12:1 bauen
> und dann einen wasserdichten Endschalter/mikroschalter nehmen.
> Das ist robuster wie jede Elektronik.

Das würde aber bedeuten, dass der erste Impuls eine Selbsthaltung hat,
damit der Getriebemotor dann durchläuft...

Autor: Route 6. (route_66)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Das ist robuster wie jede Elektronik.

... als jede Elektronik.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Der TE hat aufgegeben, folglich ist jede weitere Mitteilung auch
sinnlos...

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Der TE hat aufgegeben, folglich ist jede weitere Mitteilung auch
> sinnlos...

Der TO ist ein Troll, die Vermutung hatte ich leider bereits 2 Stunden 
nach Threaderöffnung...

Jörg R. schrieb:
> Damit kann man nichts anfangen. Du beantwortest keine meiner Fragen.
> Ich kann noch nicht abschätzen ob du trollst...oder tatsächlich Hilfe
> suchst. Nur dann musst Du Informationen liefern. Ansonsten, viel Erfolg
> bei der Suche nach einer Fertiglösung, auf die es wohl hinausläuft.


Neuer User, merkwürdig formuliertes Problem, keine Informationen (auch 
nicht auf Nachfrage), schneller Ausstieg aus dem Thread. Schade um die 
Zeit;-(

Autor: Volker S. (sjv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Neuer User, merkwürdig formuliertes Problem, keine Informationen (auch
> nicht auf Nachfrage), schneller Ausstieg aus dem Thread. Schade um die
> Zeit;-(

Vermutlich kannte er die elektrischen Details der Maschine auch nicht.
Ihr hättet nach Hersteller und Typ fragen sollen. Das ist doch schon ein 
komplexes Gerät:

https://www.traktorpool.de/gebraucht/a-Sae-Pflanztechnik/20/b-Drillmaschinen-Bestellkombinationen/52/

@Dean D
Wie geschrieben müssen wir Hersteller und Type wissen und es sollte ein 
Handbuch für die Maschine vorhanden sein.

Mit dem Kübler-Relais wurde auch schon eine sinnvolle Lösung genannt:
Ebay-Artikel Nr. 352754523142

MfG

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, es ist schade um die verlorene Zeit und es hätte sicher eine
Lösung gegeben, aber wenn es der TE nicht mehr der Mühe wert findet,
sich noch mal zu melden, dann ist alles für die Katz...

Leider kommen solche Threads immer wieder vor!

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Volker S. schrieb:
> Ihr hättet nach Hersteller und Typ fragen sollen.

Entschuldigung, aber nein. Der TO soll wichtige Informationen liefern 
ohne dass danach gefragt werden muss.

Beitrag #5972263 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5972386 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.