mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 3V led ohne Vorwiderstand, wie anschließen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
soviel gelesen und nix verstanden. Als Anfänger habe ich erstmal das 
billigste zum probieren genommen, also Laternen vom Chinesen da weis man 
sowie so nicht was + und - ist.
Die Daten: 3v led, dann Widerstand 12V-6Watt47Ohm. Keine Ahnung ob ich 
die brauchen kann. Welche Stromquelle brauche ich. für Vorschläge was 
ich kaufen soll damit die Lämpchen leuchten, bin ich ewig dankbar.

kurt

Autor: Sebastian R. (lange_leitung)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Kurt.
Sind das einzelne LEDs, oder hängen die irgendwie in Reihe oder 
parallel?
Für eine einzelne LED kannst Du einfach eine 3V Knopfzelle oder 2 AA 
1,5V Batterien nehmen.

Gruß
Sebastian

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
anfänger schrieb:
> 3v led, dann Widerstand 12V-6Watt47Ohm. Keine Ahnung ob ich die brauchen
> kann. Welche Stromquelle brauche ich.

Erstmal: es gibt keine 3V LED. Es gibt LEDs die bei ihrem gewünschten 
Nennstrom (von z.B. 20mA) irgendwas zwischen 2.8 und 3.6V an 
Spannungsabfall produzieren.

Eine LED will definierten Strom, die Spannung stellt sich dann je nach 
Exemplar und Umgebungstemperatur auf irgendeinen Wert ein.

20mA bei 47 Ohm sind 1V. Mit einer 3.8V Spannungsquelle hat man mit so 
einer LED maximal 20mA (fein, dann geht sie nicht kaputt) und minimal 
4mA (ziemlich dunkel).

So doll ist also der Widerstand nicht, mit 3 x 47 Ohm an 5V würde man 
(5-2.8)/(3x47)=15mA bis (5-3.6)/(3x47)=10mA erreichen, also nicht mehr 
eine so grosse Schwankungsbreite.

Wenn jedoch zusätzlich noch die Spannung der Spannungsquelle schwankt 
(Batterie, z.B. Alkali von 1.5V bis 0.9V pro Zelle oder LiIon von 4.2V 
bis 3V) dann wäre man mit einer Konstantstromregelung besser bedient
Hat man gar weniger als 3.6V, muss man die Spannung für die LED ggf. 
aufwärts wandeln, PR4401 macht das so ähnlich wie die billige 
Gartenleuchte mit einer Spule vor der LED.

Grundlagen damit die LED nicht kaputt geht:
http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.8

Autor: Günter Lenz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ohmsche Gesetz verstehen lernen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ohmsches_Gesetz


Und dann dies durchlesen.

https://www.mikrocontroller.net/articles/LED

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> 20mA bei 47 Ohm sind 1V

So ungefähr, und etwa 0,02 W. M.a.W. ein 6W-Widerstand ist 300fach 
überdimensioniert. Schadet aber nicht.

Georg

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> So ungefähr, und etwa 0,02 W. M.a.W. ein 6W-Widerstand ist 300fach
> überdimensioniert. Schadet aber nicht.

zumindest überlebt der Widerstand direkt an 12V geklemmt, falls 
Klemmfehler passieren!

anfänger schrieb:
> Die Daten: dann Widerstand 12V-6Watt47Ohm

12^2/47=3W

da der TO aber 12V schreibt dürften 12V-3V(PIxDaumen) ca. 9V zu umformen 
in Wärme nötig sein und das benötigt 9V x 20mA = 180mW nicht 0,02W wie 
hier geschrieben wurde.

Ein 0207 MF mit 0,6W reicht WENN er nicht falsch klemmt und für den R 
ermittle ich 9V/20mA = um 470 Ohm und der brennt auch als 0,6W MF 
(Metallfilm) 0207 an 12V nicht ab.

: Bearbeitet durch User
Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo Sebastian,
Nee, die sind alle einzel, eben Laternchen, 10Stck möchte ich auf einer 
kleinen Anlage montieren. Wie ich die verbinden soll? keine Ahnung. Ich 
kann Bilanzen erstellen, aber LEDs??? Ich hab einen Trafo mit 12V 
(Rocco) kann ich den gebrauchen?

kurt

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen dank für die Infos,
ich habe 20 Laternchen, 10Stck möchte ich auf einer kleinen Modellbahn 
Anlage montieren. Wie ich die verbinden soll? keine Ahnung in Reihe kann 
ich, so habe ich die Häuschen beleuchtet. Ich kann zwar Bilanzen 
erstellen, aber LED Technik ??? Ich hab einen Trafo 12V (Rocco) kann ich 
den gebrauchen?

Kurt

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
anfänger schrieb:
> Ich hab einen Trafo 12V (Rocco) kann ich
> den gebrauchen?

Trafo macht nach meiner Schulzeit AC, LEDs wollen DC

jain du könntest ihn evtl. gebrauchen wenn du weisst wie du AC zu DC 
machst.

Klassisch, Gleichrichtung, Siebung, Stabilisierung und Rv.
Alternativ LED Treiber.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
anfänger schrieb:

> Nee, die sind alle einzel, eben Laternchen,

Ein Bild, besser noch ein Datenblatt wäre hilfreich.

> Ich hab einen Trafo mit 12V (Rocco) kann ich den gebrauchen?

Besser geeignet wäre ein altes Handynetzteil. Passende Widerstände
solltest Du in irgendeinem Elektronikshop kaufen.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
anfänger schrieb:
> Trafo 12V (Rocco

Kann das ein Roco Modelleisenbahntrafo sein ?
Unstabilisierte ungesiebte gleichgerichtete Wechselspannung.
Man kann damit LEDs versorgen, aber es flimmert mit 100Hz. Nunja, tun 
viele moderne LED Lampen auch.

Kümmere dich erstmal drum, welcher Anschluss der LED für plus und 
welcher für minus ist. Z.B. bisherige Verbindung angucken oder 2 deiner 
LEDs VERSCHIEDENRUM (erkennbar an längerem Anschluss oder abgeflachter 
Seite) miteinander verbinden und über 35 der 47 Ohm Widerstände in Reihe 
an den Trafo. Die LED, die leuchtet, war richtigrum.

Passte die Helligkeit ?

Dann je 3 LEDs in Reihe und 7 der 47 Ohm Widerstände in dieselbe Reihe 
an den Trafo,  leide bilden 3 Reihen nur 9 LED, die letzte LED muss 14 
von deinen Widerständen in Reihe davor bekommen.

Beitrag #5969476 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gleichspannungstrafo schrieb im Beitrag #5969476:
> Hat er denn vor Deiner Schulzeit DC gemacht?
>
> SCNR
> ;-)

frage Edison oder Westinghouse das war vor meiner Zeit :)
https://de.wikipedia.org/wiki/Stromkrieg

Waren DC Trafos nicht Umformermaschinen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.