mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Akkutausch Nexus Tablet


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Vancouver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe noch ein altes (2012) Nexus-7 Tablet von Asus, das ich zum 
abendlichen Dummsurfen auf dem Balkon verwende. Der Akku ist jetzt aber 
allmählich hinüber und hält kaum zwei Tage durch.

Bei Ama***n gibt es Reparatursets zum Austausch des Akkus, kosten etwa 
50€. (vllt gibts die auch billiger irgendwo, hab noch nicht geschaut) 
Hat jemand Erfahrung damit? Braucht man zum Öffnen wirklich das 
Spezialwerkzeug (das man separat kaufen muss), oder tuts auch ein Satz 
gutes Feinmechaniker-Werkzeug?

Autor: A. Kumulator (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Nexus 7 reichen die Fingernägel um die Rückwand abzubekommen.
Aber da du dich von 2012 bis jetzt, also schon sieben Jahre lang auf dem 
Balkon "dummgesurft" hast wird es wahrscheinlich schwierig.

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man sich die Preise für Android Tablets anschaut kann man sich seit 
2012 auch mal was neues gönnen.

Autor: A. Kumulator (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Wenn man sich die Preise für Android Tablets anschaut kann man sich seit
> 2012 auch mal was neues gönnen.

Da stimme ich vollkommen zu.
Mein Nexus 7 lief damals nach dem Update auf Lollipop nicht mehr 
brauchbar.
Da habe ich mich mit dem Gedanken es zu ersetzen befasst.
die Lösung war dann ein Downgrade auf Android 4.4
Seitdem läuft es wieder problemlos und nach wie vor mit dem Originalakku

Autor: Vancouver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Nexus erfüllt voll seinen Zweck. Ich habe eine ältere 
Lineage-Version drauf, und der kleine Formfaktor ist ideal. Firefox ist 
nicht der schnellste, aber das bin ich auch nicht. Alles, was ich damit 
machen will, geht bestens: Mail, Telegram, OSMAndroid, MantanoReader, 
auch Youtube wenns nicht gerade HD ist. Nur dass es jeden zweiten Tag 
ans Ladegerät muss.

Ein neues kaufen, nur weil es alt ist, sehe ich nicht ein. Und für 50€ 
gibts kein neues Tablet.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vancouver schrieb:
> auch Youtube wenns nicht gerade HD ist.

Aber Farbe schon oder?

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> Vancouver schrieb:
>> auch Youtube wenns nicht gerade HD ist.
>
> Aber Farbe schon oder?

Klar, solange es RGB 8 Bit ist. CGA, VGA und Hercules gehen meistens 
gut.

Autor: A. Kumulator (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vancouver schrieb:
> Und für 50€
> gibts kein neues Tablet.

Doch, und zwar von Trekstor das wintron 7 Surftab mit Win10 für sogar 
unter 50€.

Zum Ausprobieren habe ich mir das als IP-Cam Monitor zugelegt.
Dafür und vermutlich für vieles anderes reicht es völlig.

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für 50 EUR gibts Android Tablets

Autor: Jim M. (turboj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vancouver schrieb:
> Braucht man zum Öffnen wirklich das
> Spezialwerkzeug (das man separat kaufen muss), oder tuts auch ein Satz
> gutes Feinmechaniker-Werkzeug?

Fingernagel + was dünnes aus Plaste reicht. Man braucht was zum zwischen 
klemmen, damit der geöffnete Teil der Rückseite nicht zurück ins Gehäuse 
schnappt. BTDT. Keine Metallwerkzeuge verwenden!

Neben dem Akku empfehle ich einen Ersatz USB Port, der geht beim Nexus 
2012 gerne mal kaputt. Bei mir ist schon der 2. Port "breit" - Metall 
verbogen durch User Error. Glücklicherweise kann man das Tablet via Pogo 
Pins laden.

Autor: Vancouver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jim

Das wollte ich wissen, danke!

Der lächerliche MicroUSB ist bei mir auch schon ziemlich augeleiert, 
lädt aber noch. Der muss aber dann ausgelötet werden, oder? Könnte man 
gleich mit machen, wenn das Dingen schon mal mit offenem Bauch da liegt.

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vancouver schrieb:
> @Jim
>
> Das wollte ich wissen, danke!
>
> Der lächerliche MicroUSB ist bei mir auch schon ziemlich augeleiert,
> lädt aber noch. Der muss aber dann ausgelötet werden, oder? Könnte man
> gleich mit machen, wenn das Dingen schon mal mit offenem Bauch da liegt.

Ne das lohnt alles nicht mehr.

Autor: Vancouver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Wenn man sich die Preise für Android Tablets anschaut kann man sich seit
> 2012 auch mal was neues gönnen.

Cyblord -. schrieb:
> Klar, solange es RGB 8 Bit ist. CGA, VGA und Hercules gehen meistens
> gut.

Cyblord -. schrieb:
> Für 50 EUR gibts Android Tablets

Cyblord -. schrieb:
> Ne das lohnt alles nicht mehr.


Arbeitest Du beim Saturn als Tabletverkäufer, oder was? Ich hab doch 
schon oben klargemacht, dass ich das Nexus behalten will.

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vancouver schrieb:

> Arbeitest Du beim Saturn als Tabletverkäufer

Saturn? Ich würde ein Tablet niemals offline kaufen. Wo lebst du?

>, oder was? Ich hab doch
> schon oben klargemacht, dass ich das Nexus behalten will.

Ist die falsche Entscheidung.

: Bearbeitet durch User
Autor: Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jim M. schrieb:
> Neben dem Akku empfehle ich einen Ersatz USB Port, der geht beim Nexus
> 2012 gerne mal kaputt. Bei mir ist schon der 2. Port "breit" - Metall
> verbogen durch User Error.

Wie immer und schon öfters empfohlen: Magnetische USB Stecker nehmen, 
dann biegt da auch nix aus und durch.

Autor: Thomas E. (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Ist die falsche Entscheidung.

Aber immer noch seine.

Autor: A. Kumulator (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Ist die falsche Entscheidung.

Sicher nicht.

Meins läuft ohne Akku- und USB-Probleme und erfüllt seinen Zweck.

Autor: Vancouver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Wo lebst du?

Hoffentlich weit genug weg.

Cyblord -. schrieb:
> Ist die falsche Entscheidung.

Ah, du willst einfach nur nerven. Ok, hat geklappt. Jetzt geh wieder 
spielen. No further comments.

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. Kumulator schrieb:

> Meins läuft ohne Akku- und USB-Probleme und erfüllt seinen Zweck.

Dein Fall ist ja dann auch etwas anders gelagert als der vom TE. Der 
muss nämlich massiv an einem Uralt Tablet rumbasteln.

Autor: M.M.M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Vancouver schrieb:
> Hat jemand Erfahrung damit? Braucht man zum Öffnen wirklich das
> Spezialwerkzeug (das man separat kaufen muss), oder tuts auch ein Satz
> gutes Feinmechaniker-Werkzeug?

Warum nutzt Du nicht mal ne Suchmaschine? Bei ifixt gibt's doch 
bebilderte Anleitungen.
An Kunststoffgehäuse mit Werkzeug aus Metall zu gehen, ist ne ganz 
schlechte Idee. Der Klügere gibt im Zweifelsfall nach und ganz bestimmt 
ist das der Kunststoff. Ich nehme gerne ein Plektrum und fahre dann 
damit leicht in Seitenrichtung hebelnd die Fuge zwischen Rück- und 
Vorderseite entlang. Das geht aber auch z.B. mit einem Chip für 
Einkaufswagen, dessen Kante schmaler gefeilt wurde oder zur Not mit 
einem stumpfen Besteckmesser.

Vancouver schrieb:
> Der lächerliche MicroUSB ist bei mir auch schon ziemlich augeleiert,
> lädt aber noch. Der muss aber dann ausgelötet werden, oder? Könnte man
> gleich mit machen, wenn das Dingen schon mal mit offenem Bauch da liegt.

Wenn man kann, kann man eine neue Buchse einlöten. Ansonsten besorgt man 
sich die entsprechende Platine zum Tausch.

Vancouver schrieb:
> Ah, du willst einfach nur nerven. Ok, hat geklappt. Jetzt geh wieder
> spielen. No further comments.

Warum ignorierst Du so Leute nicht einfach, statt sie zu füttern?

MfG

Autor: Msd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vancouver schrieb:
> Bei Ama***n

Ganz schön Paranoia hast du.

Autor: Vancouver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M.M.M schrieb:
> Warum nutzt Du nicht mal ne Suchmaschine? Bei ifixt gibt's doch
> bebilderte Anleitungen.

Du wirst es nicht glauben, aber auf die Idee bin ich schon gekommen. 
Meine Frage war aber, ob das jemand schon mal gemacht hat und mir sagen 
kann, ob das problemlos geht oder ob man besser die Finger davon lassen 
sollte, oder worauf man achten sollte. Wie z.B. dein Tip mit dem 
Plastikwerkzeug. Im ifixt-Video sieht das alles sehr einfach aus.

Also, dann probiere ich mal, das Teil mit einem Plastikwerkzeug zu 
öffnen.

Autor: M.M.M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Vancouver schrieb:
> M.M.M schrieb:
>> Warum nutzt Du nicht mal ne Suchmaschine? Bei ifixt gibt's doch
>> bebilderte Anleitungen.
>
> Du wirst es nicht glauben, aber auf die Idee bin ich schon gekommen.
> Meine Frage war aber, ob das jemand schon mal gemacht hat und mir sagen
> kann, ob das problemlos geht oder ob man besser die Finger davon lassen
> sollte, oder worauf man achten sollte. Wie z.B. dein Tip mit dem
> Plastikwerkzeug. Im ifixt-Video sieht das alles sehr einfach aus.

Ja, geht einfach: Tablet, Rückseite nach oben und Klinkenbuchse von Dir 
weg zeigend in die linke Hand nehmen. Mit der rechten Hand das Werkzeug 
waagerecht an der Ecke nähe Klinkenbuchse zwischen Deckel und Rahmen 
reindrücken. Nicht mit Gewalt, im Zweifel mehrmals versuchen. Wenn das 
Werkzeug in der Fuge steckt, diese leicht kippen (entgegen dem 
Uhrzeigersinn). Dabei sollte schon die erste Rastung aufspringen. Das 
Werkzeug in gekippter Stellung zum Körper ziehen. Nach 2/3 des Weges, 
also noch vor dem Lautstärkeregler, sollte der komplette Deckel 
aufspringen.
Linkshänder machen das halt entsprechend spiegelverkehrt.

MfG

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.