mikrocontroller.net

Forum: Fahrzeugelektronik BMS 3S / 4S f. 18650 -> E-Rollstuhl


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Reiner S. (sabbelbacke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

nachdem ich jetzt eine Stunde lang die diversen Chinesen durchwühlt habe 
und nicht fündig werde (oder zu doof zum suchen bin), hoffe ich auf Eure 
Hilfe:

Um einen bisher mit Blei Akkus betriebenen E-Rollstuhl ("Shoprider") mit 
zusammengesammelten, getesteten 18650er Zellen zu betreiben, suche ich 
ein BMS für 3S oder 4S mit folgenden Features:

- Abschaltung nach unten bei ca. 3 Volt pro Zelle (die meisten gehen 
weiter runter -> mögen die Zellen nicht so)
- Aktives Balancing (das ist nur "nice to have")
- Endspannung pro Zelle max. 4,2 Volt (die meisten gehen höher)
- Lastausgang zwischen 50A und 100A

Gerade die obere und untere Spannung scheint bei den ganzen Billigheimer 
ein Knackpunkt zu sein... Die im Fahrzeugbereich (City-EL, etc..) 
angebitenen BMS sind mit einigen hundert Euro deutlich zu teuer, können 
dann aber mehr (und sind teilweise einstellbar, Bluetooth--- brauch ich 
nich).

Hat jemand eine gute Quelle für ein bezahlbares, stabiles, BMS ?

Danke Euch :)

: Bearbeitet durch User
Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reiner S. schrieb:
> Aktives Balancing (das ist nur "nice to have")

Nicht bei 'zusammengesammelten' Zellen. Da diese sehr unterschiedlich 
sein können, ist aktives Balancing ein 'Must Have'.
Die übrigen Wünsche sind meist nicht in einer Beugruppe vereint. Die 
Unterspannungsabschaltung z.B. sollte im Motorcontroller sein, denn wer 
möchte schon 50A schalten müssen.

Autor: Reiner S. (sabbelbacke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Dir.

Müsste denn aber - sofern da eine Einzelzellenüberwachnung drin ist (was 
ja sein sollte, sonst ist es kein BMS) nicht das BMS abschalten, wenn 
eine Zelle "am Ende" ist? Klar - hätte man ein aktives Balancing drin, 
würden die anderen Zellen die schwache noch leicht stützen - aber 
funktionieren sollte es doch auch ohne aktives B., oder hab ich einen 
Denkfehler?
Die Zellen würde ich so gut es geht vorselektieren und die parallelen 
Gruppen auf möglichst gleiche Innenwiderstände und Kapazität 
selektieren.

Autor: Armin X. (werweiswas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur mal so
Die Abschaltung nach "oben" sollte nur der Notnagel sein, falls das 
Ladegerät versagt oder der Opa mit dem Rollstuhl den Brenner runterfährt 
und der Akku wegen zu viiel Rekuperatuion überladen zu werden droht.
Wenn dann noch, wie schon angesprochen, die Unterspannungsabschaltung im 
Motorcontroller passiert ist doch mit einem einfachen BMS alles in 
Ordnung.
Am Besten wird dann sein eine 3S-Konfiguration aufzubauen. Da wird die 
Wahrscheinlichkeit, dass die Motorsteuerung wegen Unterspannung 
abschaltet am Größten sein.

Autor: Reiner S. (sabbelbacke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau diesen Notnagel braucht man ja aber... Die allermeisten Billig-BMS 
setzen die Maximalspannung beim Laden auf bedenklich hohe Werte.

Ein "einfaches BMS" würde mir ja auch reichen - nur finde ich keines, 
dass vernünftige Spannungsgrenzen einhält und gleichzeitig bezahlbar 
ist. Es muss kein 15 Euro Teil aus China sein, bis 100,-- darfs schon 
kosten.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selber bauen mit TI Chips, oder so ein Demo Board: 
http://www.ti.com/tool/TIDA-00883?jktype=design
Kann per SMBUS programmiert werden, das lässt sich z.B. wenn es billig 
sein soll mit dem CP2112 erledigen.

Autor: Tom H. (toemchen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe für meinen ebike-Akku über AliExpress eines von dieser Firma 
besorgt:

https://www.lithiumbatterypcb.com/product-instructionev-battery-pcb-boardev-battery-pcb-board/ev-battery-pcb-board/smart-bms-of-power-battery/

Dachte bei Deiner Anwendung zuerst, daß 3S oder 4S das Problem sei, weil 
die Mehrzahl der dort angebotenen BMS erst oberhalb 7S anfängt. Aber es 
gibt durchaus auch 3S/4S mit 80A.

Das Bluetooth-Interface funktioniert nicht in allen Details (oder ich 
bin zu blöd, das rauszukitzeln), aber grundsätzlich schon sicher.
Man kann auf jeden Fall die Abschaltschwelle beim Entladen einstellen.
Beim Aufladen sollte, wie schon von anderen gesagt, das Ladegerät 
gegebenenfalls mit seiner Gesamtspannung dafür sorgen, daß nicht 
knallvoll geladen wird.
Das Balancing setzt auf jeden Fall schon bei tieferen Spannungen ein, da 
es die Spannungen vergleicht und anzugleichen versucht, statt wie die 
ganz einfachen BMS nur für jede Einzelzelle ab einer gewissen (evtl 
recht hohen) Schwelle den Ladestrom an der Zelle vorbeileitet.
Aktives Balancing (Ladungstransport von einer Zelle zur anderen, und das 
am besten noch mit vernünftigem Stromm und nicht nur ein paar zig mA) 
haben sie aber NICHT.

Autor: Reiner S. (sabbelbacke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Tom, das sieht ganz gut aus, da werde ich mich mal durchwühlen :)

Ich glaube "Richtiges" akitves Balancing kann ich mir in der Preisklasse 
abschminken - sofern die einzelnen blöcke in Serie nicht zu sehr 
voneinander abweichen, kann ich damit warhscheinlich aber leben :) Gut 
vorselektieren :)

@Christian,

danke, sehr interessant. Ich wollte aber eher nichts selber entiwckeln 
und das Entwicklerboard alleine ist schon teurer als eine fertige 
Lösung.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.