mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Datenblätter online farbig ausdrucken lassen, wo?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Nicolas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich möchte hin und wieder Datenblätter (PDF-Format) farbig ausdrucken 
und binden und mir zuschicken lassen.
Habe dafür beim Googlen eher teure Anbieter gefunden (farbiger Ausdruck 
1€ pro Seite, bei größeren Seitenzahlen etwas billiger).

Kennt jemand einen Online-Anbieter, bei dem man es deutlich günstiger 
bekommt?

: Verschoben durch Moderator
Autor: Vorhautsurfer (Gast)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf dir einen Drucker.

Autor: nur malso (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
da stellt sich mir die Frage, Wozu?

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Vorhautsurfer schrieb:
> Kauf dir einen Drucker.

Echt mal. Farblaser sind inzwischen günstig und auch für andere Dinge 
brauchbar. Und ob "binden" notwendig ist, oder obs ne Heftklammer tut, 
darüber kann man streiten.

ABER denk doch mal die Bäume.

Autor: test (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heutige Kopierer drucken PDF von USB Sticks,  also ab in den Copyshop. 
Und Ringbindegeräte sind billig.

Autor: Johannes S. (jojos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Copyshop hätte ich jetzt auch vorgeschlagen. Früher gabs die rund um 
Unis, gibts die im digitalen papierlosen Zeitalter noch?

: Bearbeitet durch User
Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> rüher gabs die rund um Unis, gibts die im digitalen papierlosen
> Zeitalter noch?

Solange man Bachelor-, Master-, Diplom- und sonstige Belegarbeiten noch 
auf Papier vorlegen muss sowie hin und wieder Poster etc. gestalten 
muss, werden die wohl nicht arbeitslos.

Zumindest im Umfeld der hiesigen Uni ist die Dichte an solchen 
Einrichtungen mehrfach höher als im Rest der Stadt.

Warum man aber Datenblätter noch ausdrucken will, verstehe ich auch 
nicht. Viele Datenblattseiten, die ich früher mal gedruckt habe, 
verstauben nur in der Kiste. Das PDF ist schneller gefunden als das 
bedruckte Papier.

Autor: Fpga K. (fpgakuechle) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieviel kannste zahlen?

Setzt doch eine Suche-anzeige ins hiesige Marktforum. Vielleicht findet 
sich einer der dir auf dem Ausdruck noch die kritischen Passagen 
markiert.

Autor: Joggel E. (jetztnicht)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hihi... und ich habe die Datenblaetter als pdf auf meinem Smartphone .. 
Das Schema und das Layout eines Projektes beides auch als pdf.

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Joggel E. schrieb:
> Hihi... und ich habe die Datenblaetter als pdf auf meinem Smartphone ..
> Das Schema und das Layout eines Projektes beides auch als pdf.

Das ist ja Wahnsinn. [hier hysterische Hüpfen und Kreischen dazu denken]

Autor: Joe F. (easylife)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe noch nie ein farbiges Datenblatt gesehen.

Autor: Walter T. (nicolas)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Joe F. schrieb:
> Ich habe noch nie ein farbiges Datenblatt gesehen.

Also noch nie einen Baustein von LT verbaut?


Früher(TM) habe ich Datenblätter auch ausgedruckt. Jetzt ist das Tablet 
ein würdiger Ersatz. (EPaper kam nicht in Frage, weil das Blättern zu 
lange dauert.) Andererseits hätte man für den Preis des Tablets viele 
Sachen ausdrucken können...

: Bearbeitet durch User
Autor: Joe F. (easylife)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter T. schrieb:
> Joe F. schrieb:
>> Ich habe noch nie ein farbiges Datenblatt gesehen.
>
> Also noch nie einen Baustein von LT verbaut?

Musste erstmal nachgucken, und Tatsache, da ist im Datenblatt aus 
Corporate Design-Gründen so ein "Rostrosa" zu finden.
Zum Informationsgehalt trägt das aber in keiner Weise bei, beim 
Ausdrucken mit einem SW Drucker würde das Rostrosa halt zu Grau und das 
Datenblatt wäre genauso gut zu lesen.

Autor: Walter T. (nicolas)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Joe F. schrieb:
> Zum Informationsgehalt trägt das aber in keiner Weise bei,

Das stimmt. War nur das erste Beispiel, was mir einfiel. Bei Schaltern, 
Tastern, Gehäusen und Beleuchtungselementen ist das Datenblatt auch oft 
farbig - da sogar mit brauchbarem Informationsgehalt. Bei 
Steckverbindern ist die Bemaßung auch oft bunt.

Ich will nicht behaupten, daß Farbdruck ein Muß ist. Aber die 
Generalisierung, daß Datenblätten nur schwarz-weiß wären, ist auch nicht 
in Ordnung.

: Bearbeitet durch User
Autor: Marek N. (bruderm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim LM317 von TI sind paar bunte Kurven: 
http://www.ti.com/lit/ds/slvs044x/slvs044x.pdf
Aber sie sind trotzdem noch mal mit Pfeilen und dem jeweiligen 
Temperaturparameter zugeordnet.

Autor: Curby23523 N. (nils_h494)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz abgesehen davon, dass sein Controller + Datenblatt schon nicht mehr 
aktuell sind, sobald das bestellte gebundene Exemplar bei ihm eintrifft.

Autor: Sebastian L. (sebastian_l72)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicolas schrieb:
> Hallo,
> ich möchte hin und wieder Datenblätter (PDF-Format) farbig ausdrucken
> und binden und mir zuschicken lassen.
> Kennt jemand einen Online-Anbieter, ...
und der soll die Drucke dann per email schicken?

normal gibt es für solche Aufgaben Druckereien, neumodisch auch 
"Copyshop" oder "Printcenter" genannt.
Die grundlegenden Begriffe zu Papierqualitäten und Druckmetoden sollte 
man kennen um das Ergebnis vereinbaren zu können.

Autor: Sebastian R. (sebastian_r569)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Boah, schön so'n STM32 Reference Manual im Hardcover.

Das hätte Stil! Und nen Tag später gibts eine neue Version...

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian R. schrieb:
> Boah, schön so'n STM32 Reference Manual im Hardcover.
>
> Das hätte Stil! Und nen Tag später gibts eine neue Version...

Und dann rechne die 1€ pro Seite die sich der TE momentan abzocken 
lässt. Holla die Waldfee.

Autor: Nick M. (muellernick)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich druck das Zeug tw. auch aus.
Einfach um mir darin Bemerkungen zu machen, oder mehrere Datenblätter 
auf genau der richtigen Seite aufgeschlagen zu haben.
Ist irgendwie handlicher als 5 Monitore.

Ja, OK, die Ausdruckerei hängt wohl damit zusammen, dass ich mit echten 
Büchern[tm] aufgewachsen bin.

Nick

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Ja, OK, die Ausdruckerei hängt wohl damit zusammen, dass ich mit echten
> Büchern[tm] aufgewachsen bin.

Nein, daran dass du alt und stur bist.

Autor: Nick M. (muellernick)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
> Nein, daran dass du alt und stur bist.

Glaub mir, ich druck Datenblätter oft genug nicht aus (> 90%) um das 
richtig beurteilen zu können wie mir die Medien bei der Arbeit 
weiterhelfen und mich unterstützen.

Insbesondere Chinesen-Datenblätter druck ich möglichst nicht aus, weil 
ich sonst zu kotzen anfang wenn ich das Englisch zu oft sehe.

Nick

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Insbesondere Chinesen-Datenblätter druck ich möglichst nicht aus, weil
> ich sonst zu kotzen anfang wenn ich das Englisch zu oft sehe.

Ich ergänze noch: verbittert.

Autor: Nick M. (muellernick)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich ergänze noch: verbittert.

Damit das für deine Filterblase komplett wird:
Weiß und sicherlich auch noch rechtsextrem.

Wann ist dein nächster Termin für die inkludierende Exekution?


Nick

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
>> Ich ergänze noch: verbittert.
>
> Damit das für deine Filterblase komplett wird:
> Weiß und sicherlich auch noch rechtsextrem.

Damit könntest du mich gar nicht falscher einschätzen.

> Wann ist dein nächster Termin für die inkludierende Exekution?

Bei verbitterten Altchen unnötig. Erledigt sich vorher von selbst.

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Ich druck das Zeug tw. auch aus.
> Einfach um mir darin Bemerkungen zu machen, oder mehrere Datenblätter
> auf genau der richtigen Seite aufgeschlagen zu haben.
> Ist irgendwie handlicher als 5 Monitore.

Mach ich genauso. Allerdings halt einzelne Seiten.
Und wenn man die Blätter nicht mehr braucht, ist die Rückseite super um 
schnell mal was zu skizzieren oder ähnl.

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Nick M. schrieb:
>> Ja, OK, die Ausdruckerei hängt wohl damit zusammen, dass ich mit echten
>> Büchern[tm] aufgewachsen bin.
>
> Nein, daran dass du alt und stur bist.

Hast Du eigentlich schon eine Möglichkeit eruiert, wie Du das Mädel bei 
Aldi an der Kasse dazu bekommst, Dir den Kassenbon aufs Handy zu 
schicken?

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Nick M. schrieb:
>>> Ja, OK, die Ausdruckerei hängt wohl damit zusammen, dass ich mit echten
>>> Büchern[tm] aufgewachsen bin.
>>
>> Nein, daran dass du alt und stur bist.
>
> Hast Du eigentlich schon eine Möglichkeit eruiert, wie Du das Mädel bei
> Aldi an der Kasse dazu bekommst, Dir den Kassenbon aufs Handy zu
> schicken?

Wäre ja technisch wohl kein Problem. Und JA, man fragt sich bei dem 
ganzen Klima-Verbote-Hype, warum die Kassenzettel noch nicht an der 
Reihe waren. Da werden unendlich viele Meter jeden Tag gedruckt und 
vielen nehmen die nicht mal mit (ich z.B.) oder gucken 1 Minute drauf 
und entsorgen ihn dann.
Mir wäre eine elektronische Lösung auch recht. Oder Zettel nur auf 
Anfrage fürs Erste. An vielen Tanken fragen die ja.

Aber ganz ehrlich, das Thema Kassenzettel ist auch so ein Altchen-Thema. 
Kommt bei mir sowieso nur im Supermarkt und Tankstelle vor. Alles andere 
läuft online.
Für mich gar nicht relevant. Ich brauchs nicht. Juckt mich null.

: Bearbeitet durch User
Autor: Nick M. (muellernick)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Mir wäre eine elektronische Lösung auch recht.

Hab keine Lust immer einen Drucker mit rumzuschleppen wenn ich Einkaufen 
gehe.

Nick

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
>> Mir wäre eine elektronische Lösung auch recht.
>
> Hab keine Lust immer einen Drucker mit rumzuschleppen wenn ich Einkaufen
> gehe.

Du solltest halt das Geld haben um immer eine Tippse mit Schreibmaschine 
anzustellen, welche dann den elektronischen Kassenzettel von ihrem Handy 
abtippt und dir überreicht. Aber dafür reicht dann wohl die Rente nicht.

Autor: Nick M. (muellernick)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ... Schreibmaschine ...
> Aber dafür reicht dann wohl die Rente nicht.

Nö, Schreibmaschine ist irgendwie altmodisch. Sollte schon was mit 
Relais sein.

Nick

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:

> Mir wäre eine elektronische Lösung auch recht. Oder Zettel nur auf
> Anfrage fürs Erste. An vielen Tanken fragen die ja.
>
Das ist in ordentlichen Supermärkten nicht anders ...

> Aber ganz ehrlich, das Thema Kassenzettel ist auch so ein Altchen-Thema.

Das solltest Du näher ausführen.

> Kommt bei mir sowieso nur im Supermarkt und Tankstelle vor. Alles andere
> läuft online.

Ach, echt jetzt? Wieso geht bei Dir Tanke nicht online? Kein 
Kundenkonto?

> Für mich gar nicht relevant. Ich brauchs nicht. Juckt mich null.

"Wär mir auch recht" lässt sich also übersetzen mit "Ist mir scheißegal, 
wie eigentlich alles, außer meinem seit Jahren konservierten pubertären 
Zynismus". Na gut, letzterer hat neuerdings geringfügig nachgelassen, 
wie mir scheint.

Autor: Matthias L. (limbachnet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Kein
> Kundenkonto?

Bei Aldi nicht, aber bei Onkel Conrad hab' ich historisch bedingt ein 
Kundenkonto. Und siehe da - die schicken mir innerhalb weniger Minuten 
den Kassenzettel vom Ladeneinkauf per Mail.

Tja - aber an der Kasse wurde er vorher trotzdem ausgedruckt...

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Kein
>> Kundenkonto?
>
> Bei Aldi nicht, aber bei Onkel Conrad hab' ich historisch bedingt ein
> Kundenkonto. Und siehe da - die schicken mir innerhalb weniger Minuten
> den Kassenzettel vom Ladeneinkauf per Mail.
>
> Tja - aber an der Kasse wurde er vorher trotzdem ausgedruckt...

Dann sind die etwas rückständig. An "meiner" Tanke war das schon 1980 
deutlich lockerer: Tanken, handschriftlichen Eintrag im Kundenkonto 
abzeichnen, Nächsten Monat (oder war es am Quartalsende?) kam die 
Rechnung per Post.
Später fiel dann der handschriftliche Beleg weg.

Im Supermarkt bekomme ich nur auf Anforderung einen Beleg, der immerhin 
dann ganz nützlich ist, wenn ich ein Haus weiter noch einkaufen möchte.

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Nächsten Monat (oder war es am Quartalsende?) kam die
> Rechnung per Post.

Na toll. Und dann hinhocken und Überweisung tätigen. Da hätte ich ja 
Bock drauf. Was ist daran besser als EC Karte vorhalten und Pin Eingeben 
und die Sache vergessen?

Und wenn DU von Kundenkonto bei der Tanke redest, denke ich sofort an 
Rentner mit Otto Katalog. Weiß auch nicht warum.

: Bearbeitet durch User
Autor: Michael K. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Hab keine Lust immer einen Drucker mit rumzuschleppen wenn ich Einkaufen
> gehe.

Du willst von Unterwegs einen Druckauftrag online rausjagen, das drucken 
und binden lassen und per Drohne an Deinen aktuellen Standort schicken 
lassen, oder doch eher zu Dir nach Hause, wo normale Menschen ihren 
Drucker stehen haben?

Ein DB nach x Tagen, statt nach 1Min?
Und der Sinn ist ..... ?

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Nächsten Monat (oder war es am Quartalsende?) kam die
>> Rechnung per Post.
>
> Na toll. Und dann hinhocken und Überweisung tätigen. Da hätte ich ja
> Bock drauf. Was ist daran besser als EC Karte vorhalten und Pin Eingeben
> und die Sache vergessen?
>
Im Verkehr zwischen als vertrauenswürdig angesehenen Geschäftspartnern 
war auch damals schon  (ab 1963, genau genommen) das 
Lastschriftverfahren üblich. Die heutige Rückbuchungsmöglichkeit kam 
wimre erinnere erst später.
EC-Karten oder gar PIN-Codes brauchte damals kein vertrauenswürdiger 
Kunde.

> Und wenn DU von Kundenkonto bei der Tanke redest, denke ich sofort an
> Rentner mit Otto Katalog. Weiß auch nicht warum.

Ich weiß es natürlich auch nicht, aber mir fallen verschiedene mögliche 
Gründe ein.

Einer davon könnte darin bestehen, dass Du möglicherweise zu den Leuten 
gehörst, die ehrbare Kaufleute schon immer nur gegen Vorkasse beliefert 
haben; da ist schon Kredit im Wert einer Tankfüllung beachtlich.

Oder Du hast nie mit Unternehmen zu tun gehabt, die einen größeren 
Fuhrpark unterhalten, aber den Fahrern keine Karte mitgeben mögen, zumal 
man die verlieren kann.

Oder Du findest es einfach unglaublich toll, Deine PIN irgendwo 
einzutippen. ..

Aber wie Du auf Otto kommst, verstehe ich nicht. Wer damals ein Konto 
bei der Tanke hatte, der konnte typischer Weise im seriösen Fachhandel 
einkaufen. Bisher hatte ich es immerhin für möglich gehalten, dass Du 
zumindest um dessen Existenz weißt.

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy keine Ahnung was du grade für einen Film fährst, in denen 
Kundenkonten bei einer Tankstelle und Lastschrift von 1963 vorkommt. 
Aber ich mache mir langsam aber sicher ernsthaft sorgen. Dir scheinen da 
so ein paar Dinge zu entgleiten.

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, Deine Sorgen könnten berechtigt sein, wenn Du sie darauf richten 
würdest, Deinen Kenntnisstand hinsichtlich wirtschaftlicher Usancen und 
rechtlicher Möglichkeiten zu überprüfen. Andererseits ist dieser 
Themenkomplex nur für Zeitgenossen von Interesse, die in der einen oder 
anderen Form am Kreditwesen teilhaben - EC-Kartenzahlung zähle ich nicht 
hierzu, die ähnelt zu sehr der Barzahlung.

Autor: Walter T. (nicolas)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich mich richtig entsinne, gibt es an der Tankstelle keinen 
Ausdruckservice für Datenblätter. Damit sind diese Einlassungen hier 
völlig fehl am Platz.

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Walter T. schrieb:
> Wenn ich mich richtig entsinne,

Darauf kommt es weniger an als auf die Scheuklappen.

> gibt es an der Tankstelle keinen
> Ausdruckservice für Datenblätter. Damit sind diese Einlassungen hier
> völlig fehl am Platz.

Ruhig, Brauner!

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.