mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Suche Endoskopkamera: Tipps/Erfahrungen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Dietrich L. (dietrichl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
ich will mir einen Endoskopkamera kaufen.

Was ich mir so vorstelle:
- nur Komplettgerät mit Monitor
- Farbe
- Preis um die 100...150€
- allgemeine Anwendung (nichts spezielles)

Folgende Geräte kämen nach erster Suche schon mal in Frage:
- RND 355-00006
- RND 355-00008
- PeakTech 5600
Ich weiß, der Bildschirm ist nicht besonders groß (2,7" bzw. 3,5") mit 
einer Auflösung von nur 320x240, aber man kann über USB-Kabel oder 
SD-Karte die höhere Kameraauflösung von 640x480 nutzen.

Kennt jemand diese Geräte und hat Erfahrung damit? Hat jemend einen 
anderen Tipp, oder ist das Ganze nur Unsinn?

Danke + Gruß
Dietrich

Autor: Peter E. (Firma: S&P) (eosangel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben jetzt die hier im Einsatz weil eh alle ein IPad oder Iphone 
benutzen.

Wirklich günstig. HD Auflösung bei Bildern. (640x480) bei Video. Licht 
dimmbar.

Kannst natürlich unendlich viele Bilder oder Videos speichern.

Kein Kabel das stört und wasserdicht. Wird geladen an USB und hält dann 
so etwa 1,5 Std.

Und bei dem Preis hat dann jeder Monteur eins bekommen.

https://www.amazon.de/BlueFire-Aufger%C3%BCstet-Wasserdichte-Endoskopkamera-Inspektionskamera/dp/B073WSPPNP/ref=pd_lpo_sbs_469_t_1?_encoding=UTF8&refRID=BY7M8H8A3KBT3H1KHXN0&th=1



the Raccoon

Autor: Michael D. (sirs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab auch so ein Ding, billigst aus China importiert. Vielleicht 15€.
Mein Fazit: Eine vernünftige Endoskopkamera (wie der Threaderöffner es 
sich wünscht) ist mit sowas nicht zu vergleichen. Die Auflösung ist oft 
nicht der Brüller und einen vernünftig biegbaren Schwanenhals gibt es 
auch nicht (nur das Kabel). Aber Wasserfest lohnt immer!

Reichelt hat mehrere Geräte zum gewünschten Preis, aber nur 640x480 
Auflösung bei Videos.

Autor: Thomas W. (goaty)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das schwierigste ist vor Allem die Positionierung der Kamera.
Die Guten von Olympus haben ja die Möglichkeit vorne an der Kamera zu 
biegen.
Bei den normalen günstigen muß man irgendwie versuchen die Kamera 
richtig zu drehen und die Krümmung hinzubekommen, was nicht einfach ist.
Bei meiner Waschmaschine hab ich mir echt einen abgebrochen um da in die 
Ecken zu kommen. Das ist wirklich nicht zu unterschätzen.

Schau mal wie ein gutes von Olympus oder ein "Koloskop" funktioniert, 
aber die sind halt sch... teuer.

Für die feinen kurzen Öffnungen hab ich noch eines von fiberoptic.ch, 
das ist ein rein optischer Faserleiter mit 1mm Durchmesser.

: Bearbeitet durch User
Autor: Elektrofurz (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So etwas?

Autor: Rosetta (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Proktologin hat eine Kamera für mehrere tausend Euro.  Die Macht 
allerdings auch tolle Bilder im Enddarm.

Autor: Erwin D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rosetta schrieb:
> Die Macht

...möge die Macht mit ihr sein :-)

Autor: Thomas W. (goaty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hätt ich das mit dem Koloskop doch bloß gelassen.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dietrich L. schrieb:
> Suche Endoskopkamera: Tipps/Erfahrungen

Also meine Erfahrunv mit einer als 1080p beworbenen Endoskopkamera 
wasserdicht mit 4 LEDs zur Beleuchtung für 29.95 ist:

Die Bildqualität ist dermaßen mieserabel, wohl real keine 320x200 und 
das in 5 Falschfarben, das man nichts erkennen kann, ob das braune im 
Autohohlraum nun Rost oder Wachs ist, ob in der Zwischendecke Staub oder 
Schimmel, die Kamera ist nutzlos.

Das hat sie gemein mit billigen Raumüberwachungskameras deren 
Bewegungsmelder erst aufzeichnet wenn die Bewegung schon vorbei ist und 
auf deren aufgezeichneten Bildern man nicht erkennen kann wer in 1m 
Abstand vorbei geht, bei gutem Licht, bei Lampenlicht nichtmal ob Mensch 
oder Tier war,

ebenso unbrauchbar wie Dashcams auf denen man weder das Augokennzeichen 
eines direkt vorausfahrenden noch die Gesichter im Entgegenkommenden 
erkennen kann weil die optische Qualität dieser billigen Dinger so 
absolut minderwertig ist.

So ähnlich wie "x 250" USB Mikroskope deren Auflösung nicht mal reicht 
um SMD Lasergravurschriften entziffern zu können.

Glaube keiner Werbung, nigends wird wohl so dreist gelogen wie bei CMOS 
Kamerachips (ausser bei Audioverstärkerleistungsangaben) kaufe nur 
Dinger die in der praktischen Erprobung überzeugten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.