mikrocontroller.net

Forum: Platinen Erfahrung JLCPCB PCB Assembly


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Mathias M. (matjes)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab jetzt mal ein paar Platinchen von JLCPCB bestücken lassen und 
wollte das hier mal zeigen. Die machen nur SMD auf nur einer Seite und 
nur mit den Komponenten, die die gerade da haben. Ich hatte mit dem 
STM32F103C8T6 geplant. Als ich ordern wollte, gab es den aber gerade 
nicht zur Auswahl, obwohl noch zig tausend bei LCSC lagernd waren. Ich 
hatte mich dann schon nach ner Alternative umgeguckt, zwei Tage später 
konnte ich den dann doch wieder ordern.

Die Präzision ist für mich so ok. Das Board hab ich so gefräst bekommen, 
wie ich das wollte. An zwei Stellen haben die Löcher zur Positionierung 
hinzugefügt (das kleine im Bild oben). Auf der Rückseite ist noch eine 
Seriennummer aufgedruckt worden.

Überprüfen tut da natürlich niemand mehr was. Ich hatte über nem SMD Pad 
Text geschrieben. Das wurde dann einfach so gelötet wie es war.

Preis ist natürlich super gewesen. Tatsächlich sogar billiger, als wenn 
ich Stencil und die Bauteile dann bei LCSC extra bestellt hätte. Wer 
drei Wochen warten kann, bekommt für ~40€ dann 5 Boards, fertig bestückt 
(~3€ Bauteile pro Board).

Doof fand ich den Bestellprozess. Einige Bauteile waren gegenüber meiner 
Library rotiert. Da musste ich dann manuell das positions-File 
editieren, im Bestellprozess zwei Schritte zurückgehen und dann das BOM 
nochmal einzeln alles bestätigen. Die Menge muss man auch als 
allererstes angeben und kann das dann nachträglich nicht mehr ändern.

Wenn Fragen sind, beantworte ich die natürlich gerne.

Autor: Anon Y. (avion23)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Mathias,

vielen Dank für deinen Bericht!

Ich spiele auch gerade mit dem Gedanken dort zu bestelle. Ich vermisse 
aber zur Zeit Konnektoren: Terminal Blocks, Header Pins oder 
USB-Buchsen. Hattest du da etwas gefunden?

Mathias M. schrieb:
> Die Menge muss man auch als
> allererstes angeben und kann das dann nachträglich nicht mehr ändern.

Dazu hatte ich irgendwo gelesen, dass man es frei lassen soll. Dann wird 
anhand der genutzten pads gerechnet.

Autor: Mathias M. (matjes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Through hole machen die ja nicht. Ich hab ein paar Buchsen nachträglich 
selber drauf gelötet. Aber auch SMD haben die da scheinbar nichts dabei. 
Schade, war für mich jetzt aber nicht wichtig. Aber das schränkt die 
Möglichkeiten natürlich schon sehr ein.

Mit "Menge" meinte ich, die Anzahl der PCBs. Wenn man am Anfang 5 PCBs 
angibt und dann gucken will, was 10 kosten würden, muss man im Prinzip 
von vorne anfangen und alles nochmal eingeben. Das ist besonders lästig, 
wenn im BOM nicht direkt die passende LCSC Bestellnummer steht. Man kann 
dann komfortabel direkt nach den passenden Bauteilen suchen, muss das 
dann aber natürlich zweimal machen. Also gleich die Nummer ins BOM 
kopieren oder am besten direkt im Schaltplan dem Bauteil zuordnen.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

danke für den Bericht. Was mich noch interessieren würde, haben sie ein 
korrekt Zolldeklaration drauf? Bevor ich zum Zoll maschieren muss, löte 
ich lieber selber. ;-)

Viele Grüße
Alex

Autor: Anon Y. (avion23)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Für andere: https://jlcpcb.com/video/jlcsmt_parts_library.xls ist die 
Part Library. Da kann auf die basic parts selektieren.

Zum Zoll: Der Zoll schreibt einen an. Dann schickt man eh Rechnung + 
Zahlungsnachweis dorthin. Wenn es unter 25€ (bzw. 26,30€) sind, dann 
schicken sie es auch direkt weiter.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

> Zum Zoll: Der Zoll schreibt einen an. Dann schickt man eh Rechnung +
> Zahlungsnachweis dorthin. Wenn es unter 25€ (bzw. 26,30€) sind, dann
> schicken sie es auch direkt weiter.

Schön wäre es, wenn es (noch) so wäre. Bei Rückfragen/offensichtlich 
falschen Angaben durch den Zoll muss das dem Zöllner vorgeführt werden 
und das kann man entweder persönlich machen oder die Post beauftragen. 
Und letzteres lassen die sich mit fast 30€ bezahlen, auch wenn der 
Warenwert unter der Freigrenze liegt.
Sofern der Versendet aber schlüssig deklariert und der Zöllner mit der 
Deklaration glücklich ist, bringt die Post es einem ohne zusätzliche 
Gebühren nach Hause, ggf. muss man dann USt. und Zoll direkt an der 
Haustür zahlen.

Viele Grüße
Alex

Autor: Gerd E. (robberknight)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex schrieb:
> danke für den Bericht. Was mich noch interessieren würde, haben sie ein
> korrekt Zolldeklaration drauf?

Bei nackten Platinen von JLCPCB und Bauteilen von LCSC war bei mir immer 
eine korrekte Rechnung dabei, auf der alle Positionen inkl. Versand 
korrekt aufgeführt waren.

Die ist auf Englisch und auch sauber strukturiert. Also besser als das, 
was teilweise US-Firmen etc. manchmal abliefern.

Da sind also alle Positionen drauf die der Zoll braucht und plausibel 
erscheinen sollte sie auch.

Autor: Mathias M. (matjes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yo, die legen eine korrekte Rechnung bei mit korrekten Preisen, 
Warentarifnummer und bei Bedarf deiner Eori Nummer. Die ist aber von 
außen nicht richtig lesbar und die hat auch kein Zöllner aus der 
verklebten Hülle gefischt. Es ist kein CN22 drauf, sichtbar ist nur 
"Printed Circuit Board samples". Es war kein "Zollamtlich befreit" 
drauf, DHL wollte nichts und hat mir beim letzten mal (nur PCBs) auch 
keine Rechnung geschickt obwohl ich über 25€ war.

Mir ist nicht ganz klar, wie und warum das hier durch den Zoll gekommen 
ist. Ich müsste auch ne Stunde fahren, daher bin ich da ganz froh.

Autor: Thomas R. (r3tr0)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Auch von mir ein kleines Feedback zu der PCB Assembly von JLCPCB.

Habe mir auch einmal 5 Platinen geordert, für eine kleinere Schaltung 
die ich benötigt hatte. Wollte einfach mal sehen, was man für den Preis 
alles bekommt, und war eigentlich sehr zufrieden, mit der großen 
Komponentenauswahl, der Qualität der Rohplatinen und auch ebenfalls die 
Bestückung der Bauteile kann man das ruhig einmal machen.


Ich werde das hier zwar nicht so oft nutzen, da ich eigentlich alles von 
Hand auflöte und somit schon um einiges günstiger bin, aber wenn es 
einmal ein bisschen feiner und filigraner sein sollte, kann man hier wie 
gesagt das Ganze einmal ausprobieren!

Bin sehr zufrieden.

Autor: Mathias M. (matjes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich war hier gerade am überlegen, wie du das noch viel billiger machen 
willst. Aber du brauchst dann wahrscheinlich weniger als 5 Platinen. 
Meine Bestellung kostet mit günstigstem Versand und Blei 33$. Davon sind 
alleine 15$ Bauteile, 3$ Extended Parts kosten, und 6$ Versand. 5 PCBs 
kosten 8$ inkl. Versand und dann 3$ Bauteile pro Bestückung, die man ja 
aber auch irgendwo herbekommen muss.

Ganz ehrlich, für 40$ (bleifrei) muss ich mir echt überlegen mich weiter 
mit SMD Löten zu beschäftigen. Ich bin aber auch Voll-Noob auf dem 
Gebiet und hab ohnehin kein Lager mit SMD Bauteilen und müsste eh immer 
Bauteile mit bestellen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Haben die da von sich aus 0403 Kerkos auf die 0805 Pads gelötet oder 
haste das so spezifiziert?

Autor: Alex (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe die Assembly auch mal ausprobiert und auch gleich einen QFN 
drauf gehabt. Elektrisch habe ich es noch nicht durchgecheckt, aber 
optisch sieht es irdentlich aus.

Viele Grüße
Alex

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.